Die Agenda in 2 Minuten
Der schnelle Weg zum besseren Verständnis

.....................................................................................................................................................................

14.04.2019 n. Chr.  Die Agenda in 2 Minuten

Wo's vorerst enden soll ?

Vorerst enden soll es wie eine gechipte Herde im Gatter (in einer strauch- tier- und baumlosen Stadt/Großstadt, sprich: Gehege), als lebende Organspender (beginnt ja bereits !), mit definierter Lebenszeit durch und bei Ablauf des Nutzfaktors. Also letztlich nichts anderes, als was wir mit Rindern, Kühen, Hühnern und anderen Tieren machen. Die "Welt" ist dann in Zonen eingeteilt, individuelle motorisierte Fortbewegungsmittel gibt es nur noch für die Aufseher des Gatters, und von Zone zu Zone fahren Hochgeschwindigkeitszüge, die nirgendwo zwischendurch mal anhalten.
Das ist alles bereits schon volle Kanne in der Mache, und ist überall zu sehen.

Wie Benjamin Kaiser meinte:

"Es ist eine ganz, ganz lange Entwicklung, und wir sind lange noch nicht am Ende ..."

 

Als es damals losging mit "Abgasskandal", da war mir klar, dass sie jetzt den Faden der Auto-Abschaffungs-Agenda aufgreifen, es also beginnt. Und merkt, wie die Menschen jetzt an das Konzept "Zone" gewöhnt werden, und ihnen somit nach und nach suggeriert wird, dass es normal ist, wenn man ohne eine Bewilligung nicht hierhin oder dorthin gelangen kann. Im Grunde das Konzept "Staat", nur in kleinerer Form. "Staat" ist ja auch nicht mehr, als eine Umschreibung für "Gehege". Nur es eben für die Zukunft noch viel kleinmaschiger werden soll. Also auf Deutsch, und ganz ganz einfach ausgedrückt und in einen Satz gepresst: der Mensch soll vollumfänglich als Nutzvieh gehalten werden.

 

Gechipt im Gehege

 

Das die Menschen gezielt aus den ländlichen Räumen geholt und getrieben werden, läuft ja schon sehr lange, nahezu überall in Europa, und überall in den USA, Stichwort: Geisterdörfer, "Sex in the City", Bauer sucht Frau, "Landflucht", Abschaffung von Bahn- und Buslinien, Post, Banken, Geschäften, medizinischer Versorgung etc. , die Agenda ist schon lange am Wirken.
 

Wie es in Australien, Neuseeland und Kanada aussieht, weiß ich nicht, schätze aber, dass die Agenda dort ebenfalls am Wirken ist, wenn auch nicht so überdeutlich. Aber exact das ist auch der Grund, warum sie keinen Weltkrieg "inszenieren" werden. Denkt immer dran: "it's just one big crime Gang" (Max Igan), sie gehören alle zusammen. Die kriegführende Partei ist immer das Konzept "Regierung", und der Krieg wird immer gegen die dahinter stehende Bevölkerung geführt.
Also ein Krieg, Bürgerkrieg mit Zerstörung weiter Bereiche der Infrastruktur, Strom-, Geld- und Wasserversorgung etc. passt dort überhaupt nicht in's Konzept, weil ein solches Szenario sofort wieder den ländlichen Raum favorisieren und den Menschen wieder in's Bewuußtsein gebracht werden würde, wo und was tatsächliche und echte Werte sind (lu). Im Gegensatz zu den künstlichen "´Werten" (zi).
Und was ich mittlerweile wirklich annehme: sie wollen jetzt jedenfalls erstmal alle Baume, alle Sträuche, alle Wälder vernichten. Jedenfalls, soweit sie es den Menschen schmackhaft machen, oder es mit einer scheinbar logischen Erklärung versehen können (Windpark, Borkenkäfer, Äste könnten herabfallen, also versicherungstechnisch, etc).

 

 

"Das Leben in der Stadt hat eigentlich nur Nachteile.

Doch wir müssen nicht dahin wirken, die Nachteile zu beseitigen.

Sondern wir müssen dahin wirken, dass sie die Nachteile als Vorteile empfinden"
 

Einer der Brüder von Aldous Huxley, hab nur vergessen, wer genau :-)

 

 

Denkt auch dran, was ich über die Biomassenkraftwerke geschrieben habe, welche zuverlässig und nachhaltig tausende Jahre fruchtbaren Boden in nur 20 Jahren in eine Wüste verwandeln, künstlich (zi) gefördert ! Um die Biomassenkraftwerke herum entstehen also zuverlässig Wüstenregionen und Mangel, und all das mit voller Absicht.
Was sagt euch das ?
Das sagt euch, dass die absolute Zerstörung aller Natur, Fruchtbarkeit (lu) und so weiter, ganz oben auf der Liste steht. Angestrebt wird die absolute Künstlichkeit (zi).

"Es sei, es herrsche Künstlichkeit."
Kein Baum, kein Strauch, nichtmal mehr echtes (lu) Licht soll scheinen.

 

 

 

 

 

 

 

"Extrapolation" nennt man das. Ich mußte das durch die Programmierung der Motec-Steuergeräte auch erst "schmerzlich" lernen, einfach, weil ich keine Endwerte gesetzt hatte, und somit der Rechner aus der vorgegebenen Kurve den weiteren Verlauf in die nicht vorgegebenen Werte einfach aus den bestehenden "extrapoliert" hatte, was zu einigen Mißfunktionen führte, auf deren Grund ich erst kommen mußte. Also auf Deutsch, man nimmt vergangene und bestehende Entwicklungen, bildet daraus eine Linie, und extrapoliert diese Entwicklung in die Zukunft. Das ist kein Hexenwerk, und keine Verschwörung, dass ist ein einfach nur "wenn es so weiter geht, wie bisher", folgt also mehr oder minder in einer Analogie dem a priorischen, metalogischen Gesetz der Massenträgheit, also, wenn der Meteorit nicht gebremst wird durch irgendwas, dann ist er übermorgen da und da.

Und wenn man das einfach mal macht, also Vergangenes und Gegenwärtiges verbindet, und extrapoliert, dann endet das in der absoluten Zerstörung aller Natur, alles Lebendigen, allen Lebens.
Das heißt für mich aber auch, da es so zielgerichtet ist: exakt das muß die Agenda sein. Es geht nicht anders. Das ist das Ergebnis einer ganz nüchternen Extrapolation. Nehmt die Anzahl der existierenden Biomassenkraftwerke, des Maisanbaus (Fläche), der durchschnittlichen Dauer der 100%en Zerstörung des Mutterbodens (20 Jahre) , und ihr könnt ganz einfach mit einem Taschenrechner ausrechnen, wann ganz Deutschland und Europa eine einzige unfruchtbare (zi) Wüste sein wird. Und Wüste produziert keinen Sauerstoff.

Das könnt ihr auch in der Schule in der zweiten Klasse rechnen, respektive früher hätte man das in der zweiten Klasse bereits rechnen lassen können. Zerstörter Boden ist zerstörter Boden, Punkt. Danach muß man wieder auf fruchtbaren (lu) Boden ausweichen, bis auch der wieder zerstört und unfruchtbar (zi) ist.

Wenn man also nur ganz nüchtern extrapoliert, ist die vollkommene Zerstörung aller Natur das Endziel. Und damit das keiner so recht mitbekommt, wie eigentlich alles sich in Wüste (zi) verwandelt, sollen sie halt alle erstmal aus dem ländlichen Raum heraus, und in's Gehege gepfercht werden. "Human Settlement Zones" wird es ganz offiziel in der UN-Agenda 21 genannt.

 

 

 

In Bulgarien macht man im Fernsehen übrigens gerade Werbung mit vergünstigten Krediten für Heizungen mit Holzhackschnitzeln, oder Pellets.

 

Wüste produziert nunmal keinen Sauerstoff.

 

 

Das war die Agenda in 2 Minuten.
Gegen jegliches Leben.
So einfach ist es.