Die Gier als Gebet

 

 

oder:

 

Die Hunger-Games-Gesellschaft 


 

 

Tom Campbell and Jürgen Ziewe: A Physicist and an Artist Speak about Consciousness

 

Die beiden plaudern so vor sich hin, in welch andere Formen von (außerkörperlichem) Sein man über Meditation erfahren kann. Tom Campbell hat es ja unter Laborbedingungen in Versuchen deutlich gemacht, dass es keine Hirngespinste sind, sondern diese anderen "Orte", welche man über das Bewußtsein erreichen kann, ebenso "real" wie dasjenige sind, wo wir uns überwiegend drin befinden.

 

 

Wenn man den beiden so zuhört, wird auch klar, warum Lahiri Mahasaya, als er dann mit seiner täglichen Arbeit bei der indisch/englischen Bahn durch war, und "nach Hause" kam, sich sogleich in sein Zimmer setzte, und zu meditieren begann. Mehr hat er eigentlich nicht gemacht. Und als er in Pension war, hat er einfach nurnoch meditiert.

 

 

 

 

 

So, aber passt auf.
Von außen betrachtet sieht das dann so aus: "was hatte der für ein total eintöniges Leben".
Von innen, etwa aus Lahiris Perspektive, könnte es so klingen: "oh je, was habt ihr alle bloss für ein eintöniges Leben".

Denn, er hatte es geschafft, dass sein Bewußtsein nicht mehr notwendig mit dem Körper verknüpft, und darin gehalten war, und konnte demnach, frei von den Limitationen diese so irdischen "Welt" (Totenreich) noch in ganz andere Formen von Sein eintauchen.
Wenn ihr das könntet, Folks - ihr würdet auch nichts anderes machen, als Lahiri, und nach der Arbeit euch hinsetzen, in die Meditation gehen, und diesen schweren irdischen Cirkus hinter euch lassen.

 

 

Wenn du Gott nicht im Sommer deines Lebens einlädst, wird Er auch im Winter nicht dein Gast sein

Lahiri Mahasaya

 

 

Dass das keine Hirngespinste sind, oder anders herum, dass die Möglichkeit besteht, dass es wahr ist, ist fundamental durch die gesamten Experimente rund um das Quantenfeld (Doppelschlitzexperiment, delayed Quantum Choice Eraser) ermöglicht worden. Denn dadurch ist ja klar geworden, dass "Materie" durch einen "geistigen", messenden Prozess erst sich ergibt.
Was aber auf Deutsch heißt, kommt man aus dem Zirkel des Messens heraus, fällt auch "Materie", und damit "Dinglichkeit" weg, und genau das scheint es zu sein, was so einige, also Yogis, und auch Campbell und Ziewe beherrschen.

 

 

Max Planck: "...denn die Materie bestünde ohne den Geist überhaupt nicht."

"Und so sage ich nach meinen Erforschungen des Atoms dieses: Es gibt keine Materie an sich. Alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft, welche die Atomteilchen in Schwingung bringt und sie zum winzigsten Sonnensystem des Alls zusammenhält. Da es im ganzen Weltall aber weder eine intelligente Kraft noch eine ewige Kraft gibt, (...) so müssen wir hinter dieser Kraft einen bewußten intelligenten Geist annehmen. Dieser Geist ist der Urgrund aller Materie. Nicht die sichtbare, aber vergängliche Materie ist das Reale, Wahre, Wirkliche - denn die Materie bestünde ohne den Geist überhaupt nicht - , sondern der unsichtbare, unsterbliche Geist ist das Wahre!" Max Planck

 

 

 

 

 

 

Und im Mainstream werden diese physikalischen Fakten natürlich lächerlich gemacht.
Ignoriert werden können sie nicht mehr.
Und was folgt danach.
Richtig, danach werden diese Erkenntnisse bekämpft.

Doch was sind das denn überhaupt für Erkenntnisse ?
Nun, es ist folgendes, nämlich, dass Materie nicht das Primat des Seins ist, sondern eine bloße Folge. Das ist also das Gegenteil von Materialismus (Satanismus). Ergo, wie bekämpft man diese neue, sich nur zögerlich durchsetzende Erkenntnis ? Indem man den absoluten Materialismus neu entfacht.

 

 

Der importierte Materialismus

 

oder

 

 Die Umvolkung

 


Das ist ein wesentlicher Grund, warum man die ganzen Menschen nach Europa holt, man importiert das massenhafte "haben Wollen", die Gier nach Materie. Und da zählt nicht, was erreicht wird, ob man es erreicht, nein, es zählt die Gier, der Hunger nach Materie. Vom Kind zum Mädchen zur Frau zum Auto zu geilen Turnschuhenm, die Gier danach ist das, was gewollt ist - bloss wieder weit weg davon, dass der Geist das Primat besitzt, es muß die Materie angebetet werden (das goldene Kalb ?) - daher wird nach Europa der absolute Materialismus (Satanismus) importiert. Die absolute, stumpfe Gier nach Materie (Maya, Satan).

Und da nicht das Erreichte, sondern die Gier zählt, wird auch jetzt ein Zustand wie in der dritten Welt für Europa herbeigeführt, denn in der Armut, dem täglichen materiellen Überleben, steckt die intensivste Form von Gier - und nicht anderes wollen sie jetzt herbeiführen.
Es heißt ja aucjh nicht umsomst re gier.
Das Erreichte kann sogar die Gier (Hunger nach Materie, Maya, Satan) verringern, daher eine Gesellschaft, die viel erreicht hat, und dadurch zu dem Schluß kommen könnte, dass man den ganzen Quatsch eigentlich garnicht braucht, im Sinne der Machthaber (des Machthabers ?) ganz ganz schlecht ist. Die Gier muß immer entfacht bleiben, und es scheint umso besser zu funktionieren, je mehr man um das tägliche Leben sich wieder mühen muß. Daher die gewollte Zerstörung all der Strukturen, welche das Leben leicht machen können.

 

 

 

 

 

 

 


Es ist und bleibt folgendes: Anbetung der Materie.
Führt das Erreichte dazu, dass man vom Glauben an, und Gier nach Materie abfällt, dann muß das Erreichte zerstört werden, damit die Gier wieder (neu) entfacht wird.
Neu gier
Re gier
Und der gleichzeitige massenhafte Import von absolutem Materialismus kann da natürlich nicht schaden. Versteht also, worum es geht, was geschieht, warum es geschieht. Ein "Hawking": Materie ist alles, ein "Newton": Materie ist alles, ein "Darwin": Materie ist alles, ein "Lesch": Materie ist alles - und so weiter. Warum haben sie die Clowns ins Feld geführt ?
Maya, Materie, Satan, die Illusion - sie will geglaubt werden, darum geht es, sie will gewollt werden, die Gier nach ihr, ihm, ist









 

 

 

bereits das Gebet

 

 

 

 

 

 

Und Millionen wurden nach Europa geholt, die dieses Gebet inbrünstig beten, jeden Tag, ohne Unterlass.
Die Gier ist das Gebet.
Die Gier ist eine tiefe Religion, Anbetung von Materie (Maya).
Detroit haben sie ja so gut hinbelommen, die Hunger Games Society, daher sie dort auch die erste Kirche Satans errichtet haben.
 

Denn darum geht es - die Gier ist das Gebet, die Anbetung der Materie (Maya)

 

 


 

 

 

Sind die ganzen Zusammenhänge nun eigentlich komplizierter, oder einfacher, als man dachte ?

 

 

 

 

 

01.12.2018 n. Chr.

 

 

Wenn die Menschen nicht mehr vor den Schaufenstern starren,
sondern nur noch vor den Schaufenstern schlendern,
 dann ist die Zeit gekommen ...

 

 

 

 

 

Die Gier als Gebet.

Von der Agenda des Primates der Materie

Das ist doch der Grundtenor, der immer wieder durchkommt, das ganze System beruht auf Ablenkung, sprich: Zeitklau. Momo und die Herren von der Zeitsparkasse. Wir haben das jetzt erkannt, doch wovon werden wir abgelenkt, wofür sollen wir keine Zeit haben ?
Falun Gong, die riesige Meditationsbewegegung in China - wird von der chinesischen Regierung ganz übel verfolgt, und unterdrückt. Also, nochmal, zum Verständnis - die horten nicht Waffen, sondern meditieren.

 

 

 

 

Und das ist es, wovon letztlich das System den Menschen abhalten will, weglenken, ablenken will - von seiner Mitte (medi). Wir sollen außer uns sein, und in die Schaufenster starren, und nicht in uns, wo wir nur noch vor den Schaufenstern schlendern. Wenn die Genügsamkeit einkehrt, ist präzise die Zeit für einen - wie auch immer gearteten - Krieg gekommen.

Das System, die Materie (Welt), will angebetet werden. Und wenn man, wie die großen Physiker und Jogis, etc. es sagen, so sieht, dass alles "nur" Energie und Schwingung ist, dann geht es um diese Energie, diese Schwingung, welche in der Gier nach Materie, in diesem speziellen Gebet also, enthalten ist. Irgendwie so muß es sein, denn alles, einfach alles deutet darauf hin. Daher die Hawking-Hoax, der Darwin-Unsinn, die Perpetuierung des schon lange überholten Newtonschen Materialismus, die Anfeindung von allem und jedem, was nur darauf hindeuten könnte, dass Materie nicht an sich ist, sondern nur eine Art Illusion, worin sich echte Physiker, echte Philosophen (Kant, Schopenhauer, auch Leibnitz), Yogis, Jesus, Schamanen, alte weise Lehrer (Plato, Sokrates) sich ja schon bereits alle einig sind.

Wenn ich also eine Agenda zuvörderst nennen will, welche die grundlegendste von allen ist, dann ist das die Agenda vom Primat der Materie. Sozialismus, Kommunismus, Marxismus, Bolschewismus, Satanismus und andere -ismen, sie sind alle nur mehr oder minder versteckte Formen der eingangs genannten Agenda, des Primates der Materie. Verschiedene Agenden der versteckten bis offensichtlichen Gier nach Materie. Daher auch Europa in die dritte Welt (rück?) verwandelt werden soll.
 

 






 

 

Das Schlendern soll aufhören

 

 

 

 

 

Das ist der Punkt.
Nur in der Hunger Games Society ist die tägliche Gier nach Materie gesichert. Die Gier nach Materie ist ein Gebet, eine Energie, eine besondere Schwingung, denkt da dran. Das ist es, worum es sich alles dreht.
So hat man versucht, die Gier durch immer weitere Anreize in's Unermeßliche zu steigern, auszudehnen in's Unendliche, doch, weil der Mensch dann soweit außerhalb seiner Mitte ist, erschöpft er irgendwann auch - das Spiel geht nicht auf ewig, und sein Gebet nach Materie, seine Gier, diese Schwingung - erlischt. Und wenn das zuhauf geschieht, dann mmuß die Gier auf's neue entfacht werden. Das Schlendern muß aufhören, ein Krieg - wie auch immer geartet, muß her.
Also ich würde meine Hand nicht dafür in's Feuer legen, dass es diese Kraft, Macht, Energie ... die man Satan nennt, nicht gibt. Stellt euch das als Energieform vor, die gefüttert werden möchte - durch ein Gebet der Gier nach ihr etwa.
Resonanz ?
Ja, so in etwa.

 

Das war jetzt kurz und knapp.
In einen seiner Videos hatte ja der Matt von QoC es schön zusammengefasst, schaut's euch an, sind nur 5 Minuten.

 

 

 

The Only Thing That's Really Important

 

 

 

 

 

Und wenn ich sage "das Schlendern soll aufhören", so gibt es auch unzählige andere Möglichkeiten, es auszudrücken. Gut passen würde auch "Ende der Gemütlichkeit", heißt, es soll noch weitaus weggelenkter, hektischer werden, stressiger, sorgenvoller, ängstlicher (Hunger Games) naja, und so weiter, denn das Alles sind nur scheinbar verschiedene Gebete, welche letztlich doch dieselbe Schwingung und denselben Adressaten haben: Materie, und was eben dahinter stecken mag.

 

Ja, das war jetzt wirklich kurz und knapp, aber ich finde, es benötigt einfach nicht mehr Worte, es auszuschmücken  :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

Übrigens, das "re" von Regierung ist übrigens dasselbe "re", was in Religion steckt. Sie kommen immer zusammen. Hier das Rathaus, Schloß, daneben die "Kirche" - sie kommen immer im Verbund.

Re gierung
Re ligion
Die gezielte Lenkung in Hinsicht auf das Äußerliche
Die gezielte Lenkung in Hinsicht auf das Innerliche

Im Grunde ist es nicht mehr, als ein Frontalangriff auf den Menschen. Äußerlich absolut in die Enge getrieben (stets zu wenig, oder sogar stetig abnehmende Materie, beständig geschürte Gier), innerlich komplett in die Enge getrieben durch Dogmen, Wiederholung und dem "Einfrieren" der Phantasie, also der innerlich vorhandenen Möglichkeit, sich vorstellen zu können, dass alles nochmals ganz anders ist, als einem die Sinne, und die Hohepriester vorgaukeln.
Doch bleiben wir erstmal im Außen, der Materie, der Gier als Gebet, als "energetischer Eintrag in's "Feld"". Es gab da mal einen hervorragenden Beitrag von Walter Veith, der hier ist es glaube ich nicht, ich glaube der hier ist es, inm welchem er auf eine Bulle aus dem Vatican von ~ 1900 eingeht, in welcher klar dargelegt ist, wie die Zukunft aussehen soll, nämlich in der totalen Verarmung aller Menschen soll es münden. Wir erinnern uns an den Spruch aus Davos, World Economic Forum: "2030, mir gehört nichts, ich habe keine Privatsphäre, und nie ging es mir besser" --> Link
Wenn ihr das Gestrige gelesen habt, also die Gier als Gebet, und das nicht die erfüllte, sondern die unerfüllte Gier nach Materie angestrebt wird, so ist Armut die beste Voraussetzung dafür. Die höchste Form, als permanentes Massengebet sozusagen, ist der Krieg. Denn er ist das ultimative 24-Stunden Gebet um die eigene Materie (Körper), deswegen man es sehr gut verstehen kann als ein okkultes (satanisches) Ritual, ein Massengebet gerichtet an ?
Malt es mit eurer Phantasie aus.
Und jedenfalls kommt die Hunger-Games-Gesellschaft diesem Kriegszustand schon relativ Nahe. Und

 

 

 

 

 

 

genau das

 

 

 

 

 

ist es, was angestrebt wird.
Ich hoffe, einfach mal das energetische Konzept halbwegs nachvollziebar dargestellt zu haben. Denn klaro, ein normal (verrückter) Mensch kann das ja garnicht verstehen, "wie, alle sollen arm sein, alle sollen täglich neu um das Überleben kämpfen, was kann denn da der Sinn drin sein ?"

Naja, der das so fragt, hat sich ja selbst schon die Antwort gegeben, "täglich neu ..." - da ist eben nichts mehr mit Schlendern vor dem Schaufenster angesagt. Oder von der anderen Seite ausgedrückt: Du sollst einfach überhaupt nicht mehr in die Möglichkeit eines meditativen, kontemplativen Zustandes kommen können.
Schopenhauer hat es mal gut beschrieben, wie er sagte, dass der Philosoph (oder Yogi, Schamane) die höchste Blüte einer Gesellschaft sei, indem andere auf dem Feld für ihn mit arbeiten, der nur denkt, WEIL sie - jedenfalls teilweise - seine geistigen "Produkte" würdigen können. Oder, um es mit Friedrich Wilhelm Nietzsche zu sagen:


 

 

 

"Ich kann mir sehr gut den Typ von Philosoph vorstellen, der sagt:
"paßt auf, arbeitet ihr für mich, denn ich habe besseres zu tun, nämlich für euch zu arbeiten ""

 

 

 

 

Halten wir es ganz einfach, die Blüte einer Gesellschaft, nach Schopenhauer, besteht in der Möglichkeit zur Kontemplation, Meditation, doch eben das ist die Abkehr von der Materie. Also der natürliche Weg einer Gesellschaft geht immer Richtung Geist, geht immer weg von der Materie. Das ist der natürliche Fortschritt einer Gesellschaft.
Und, beginnt es zu klingeln ?
Müßte eigentlich, denn ich habe es schon gefühlte tausend mal erwähnt.
Das Fortschreiten, das sich entwickeln, bewegen, die Silbe dafür ist "mo".
Und genau wie De mo tiviert, de mo ralisiert, wird versucht, diesen natürlich Fortschritt (mo) beständig aufzuhalten (de), und eine solche Herrschaftsform (kratie) nennt sich auch genau so.
de mo kratie
Diese, oben beschriebene, natürliche, sich aus den Gegebenheiten von selbst ausarbeitende Entwicklung (mo) wird permanent gekanzelt.

Und das ist weit entfernt davon, Silbenklauberei (Rabulistik), zu sein. Ihr habt es doch schon oft erlebt, dass sie einem die Wahrheit im Grunde genau auf den Kopf zusagen. Ja, das tun sie.
Man muß nur sehen können, nur hören können, nur seinen Verstand benutzen.

Armut und Überlebenskampf für fast alle, das ist, was sie wollen - die beständige Gier, auf eine Art, dass es nie mehr in die Kontemplation (Blüte) kommt ? Die Ziege, beständig grast sie alles ab, nirgends entwickelt sich etwas, nie kommt es zur Blüte. Daher ist es auch ein perfektes Symbol.

 

 

 

 

 

 

Weiter unten habe ich darüber ja schon ausführlich geschrieben.

 

 

Also, und ich will jetzt nicht wieder Orwell bemühen - die Hunger Games Gesellschaft ist die sehr wahrscheinlich einzig denkbare Form einer Gesellschaft (den Krieg ist keine Gesellschaftsform), welche eben außerhalb eines Kriegsgeschehens die Menschen eben auch und gerade geistig beständig in der Materie hält (Gier als Gebet), die Gier des Überlebens ist die intensivste Gier,  daher diese "Gesellschaftsform" das erklärte Endziel ist.
 

 

 

 

Ja Folks, so isses.
Und überlegt mal, wieviele Menschen da aus mehr oder minder freien Stücken darauf hin arbeiten.
Es sind Millionen, es sind Zig-Millionen, welche diese absolute Dystopie aktiv errichten.

 

 

 

"Es ist der Mensch, er ist die Quelle alles kommenden Bösen"
Carl Gustav Jung