Zwangsmedikationen und Faschismus

 

"It's simple. It is anti-Life"
Max Igan

 

.....................................................................................................................................................................

 

 

18.07.2019 n.Chr

"Und notfalls ruinieren wir dein Leben, oder erschießen dich, wenn du Widerstand leisten solltest, und das Alles nur, weil wir deine Gesundheit erhalten wollen, welche in seltenen Nebenwirkungen auch zum Tod führen kann"

 

 

 

Weibliche Häftlinge mußten überdies zur Erforschung der Krebskrankheit am Gebärmutterhals peinigende Untersuchungen und Operationen über sich ergehen lassen. Wieder andere Ärzte führten zu bloßen Übungszwecken unnötige Operationen an gesunden Menschen durch. Einige mißbrauchten die Gefangenen auch zu Medikamententests, für welche sie häufig sogar mit speziellen Krankheiten infiziert wurden, die oft tödlich verliefen.
Die meisten der pharmazeutischen Präparate stellte bereitwillig die Firma Bayer zur Verfügung, die damals zum Chemiekonzern IG-Farben gehörte.

Aber nicht nur SS-Ärzte, sondern auch ganz „normale“ Militärmediziner beteiligten sich an Menschenversuchen in den KZs.

http://www.kiga-berlin.org/Dokumentationen/auschwitz/Pages/hi12.html

 

 

 

 

 

Ja Folks, es ist ja normalerweise nicht mein Ding, auf aktuelles Theatergeschehen einzugehen, aber hier nur ein Wort zu den Zwangsimpfungen, sprich, Zwangsmedikationen (wie es eben auch in Auschwitz Methode war): eine Gesellschaft, welche nicht merkt, dass Zwangsmedikationen  lupenreiner Faschismus sind

 

 

hat fertig.

 

Eine Gesellschaft, welche Medikationen ohne Einverständnis, Nazi-Methoden also, sogar in weiten Teilen befürwortet

 

hat doppelt fertig.

 

 

Ich hatte ja über Ungarn geschrieben, in welchem diese Nazi-Methoden, wie im menschenverachtenden dritten Reich, bis zum 14ten Lebensjahr, notfalls zwangsweise, durchgeführt werden, und eben auch darauf hingewiesen, dass solch ein Volk keine Masseninvasion mehr braucht, weil es bereits in Gänze unter "mind control" steht.
Zwangsweise Verabreichung von "Medikamenten" ohne Not, bedeuten:

 

Faschismus

 

 

 

Zwangsweise Verabreichung von "Medikamenten", ohne Not, welche in seltenen Nebenwirkungen sogar zum Tod führen können, bedeuten:

 

lupenreinen Faschismus

 

 

 

 

 

 

Sie werden bedeckt mit Giften sein, wohin sie sich auch wenden.

Durch die Weichmetalle werden sie ihren Verstand verlieren .

Wir werden ihnen zusagen, Heilmethoden zu finden und ihnen jetzt noch mehr Gift verabreichen.

Die Gifte werden von ihrer Haut und ihrem Rachen aufgenommen werden, was ihre Psyche und ihr Fortpflanzungsystem zerstört.

Durch all das werden ihre Kinder entseelt geboren und diese Information werden wir verbergen.

Die Gifte werden in Allem versteckt was sie umgibt, in was sie essen, trinken, atmen und anziehen.

Wir müssen geistreich in der Verabreichung der Gifte sein, sodass sie so genau nicht hinschauen können.

Wir werden ihnen beibringen, dass die Gifte was Gutes seien, durch Anwendung lebensfroher Abbildungen und musikalischen Klangbildern.

Diejenigen, die aufsehen, um helfen zu wollen, werden wir anwerben unsere Gifte durchzubringen.

Sie werden unsere Produkte im Film angewendet sehen und an diese gewohnt sein, aber niemals ihren wahren Effekt ersehen können.

Wenn sie entbinden, werden wir ihnen Gift in das Blut ihrer Kinder injizieren und sie davon überzeugen, es wäre für ihre Hilfe.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

They hate you, Ladies and Gentleman

Joe Imbriano

 

 

Nochmal, eine Gesellschaft, welche lupenreinen Faschismus nicht mal mehr bemerkt, oder gar befürwortet, ist das überhaupt noch etwas, was man mit Gesellschaft bezeichnren könnte ?
Da ja grundlegende kognitive Fähigkeiten fehlen, die Fähigkeit des Einzelnen, zu erkennen, die simpelsten Eigenschaften und Natur von Vorgängen zu erkennen, komplett verloren gegangen scheinen, wenn man nicht bemerkt, dass Körperverletzungen, bis hin zum Mord (wie es auch bei den Nazis in Auschwitz etc.geschah, nur in deutlich sichtbarerer Form), denn "'Impfungen" können tödlich enden, welche legalisiert werden, nicht anderes, als Methoden wie im menschenverachtenden dritten Reich sind, äh, wie gesagt, wenn man das nicht bemerkt, dann kann der Faschismus einen triumphalen Sieg feiern, nämlich sich etabliert zu haben, ohne dass die Menschen sehen, dass er mitten unter ihnen ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gestern hatte ich ja schon mit zahlreichen Beispielen es aufgezeigt, wie eben nur das gefördert wird, was krank macht, zerstört, unfruchtbar macht, etc., und nun kommen eben, neben 5G, auch noch offene Nazi-Methoden noch in's Spiel. Der MAD war nicht sehr amüsiert über meine zugebenermaßen relativ harte Introseite "Deathcamp EU" (etwa 2011), und so hatte ich dann das Intro wieder herausgenommen. Aber, an meine Damen und Herren, welche jetzt mitlesen - so verkehrt lag ich doch damals nicht, oder ?

Was wir hier erleben, ist Faschismus, mit Methoden, wie im dritten Reich. PUNKT.

Mir hatte man als Kind in der Schule immer gesagt, dass man als aufrechter Bürger aufstehen muß, wenn man bemerkt, dass der Faschismus sich wieder zeigt. Aber keine Bange, ich stehe nicht auf. Die Menschen wollen es ja so, es ist das Rad der Zeit, welches ich weise genug bin, nicht aufhalten zu wollen. Die Menschen wollen den Faschismus.

 

 

 

 

 

 


So sind wir jetzt einen großen Schritt näher gekommen der Dystopie. Ich hatte ja auch darüber, und wie das geschieht, schon ausführlich geschrieben, links "der Weg in die Dystopie".
Wißt ihr, wie das endet ? Nun, ich brauche es ja nicht wortreich zu skizzieren, es gibt Filme dazu zuhauf (die Insel, Equilibrium, Brazil)
Aber versteht ihr, es ist mitten unter ihnen, mitten unter den Menschen, das Monster, und sie sehen es nicht, respektive, nicht mehr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja, Chapeau an die Macher.
Eine "Gesellschaft", welche den Faschismus nicht mal mehr erkennt, wenn er deutlichst unter ihnen weilt, ist auf dem besten Wege zu verkommen zu einer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

reinen Nutztierherde

PUNKT

 

 

 

 

 

 

Aber nicht nur SS-Ärzte, sondern auch ganz „normale“ Militärmediziner beteiligten sich an Menschenversuchen in den KZs.

http://www.kiga-berlin.org/Dokumentationen/auschwitz/Pages/hi12.html

 

Unter "Humanexperimente in Konzentratiuonslagern" können wir lesen

http://www.judentum-projekt.de/geschichte/nsverfolgung/endloesung/exp.html

 

-----------------------------------------

 

 

Um die Impfpflicht lückenlos umzusetzen, sieht der Entwurf vor, dass künftig alle Ärzte (ausgenommen Zahnärzte) Schutzimpfungen durchführen dürfen. Fachärztinnen und Fachärzte dürfen Schutzimpfungen unabhängig von den Grenzen für die Ausübung der fachärztlichen Tätigkeit durchführen.

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/impfpflicht.html

 

 

 

 

 

 

 

Lest die Braunbücher
Wie selbst die "hohen" Nazis wieder schnell in gute und sehr gute Posten kommen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

It's simple
It's anti-Life

Max Igan

 

 

 

 

 

 

 

 

"Und notfalls ruinieren wir dein Leben, oder erschießen dich, wenn du Widerstand leisten solltest, und das Alles nur, weil wir das Beste für dich wollen, was allerdings auch in seltenen Fällen mit dem Tod enden kann, aber dann hast du halt Pech gehabt, wir wollten eigentlich nur das Beste"

 

 

 

 

Wie ich oben schon angemerkt habe, unter "Humanexperimente in Konzentratiuonslagern" steht zu lesen unter

 

 

 

 

charakteristisch

(für Nazi-Methoden), als erster Punkt:

Ohne [...] Einverständnis [...] vorgenommen

 

 

 

 

 

Wie schon gestern erwähnte, wenn eine "Gesellschaft" das Monster des mitten sich unter ihnen befindenden Faschismus nicht mehr bemerkt, dann ist es keine "Gesellschaft" mehr, sondern bereits eine reine Nutztierherde. PUNKT.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Herdenimmunität"

 

Es ist nicht so, dass es allzu versteckt ist.

 

Die Frage ist allerdings, die "Herde" dann immun gegen was ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Faschismus, Folks, es ist Faschismus.

 

 

 

 

 

 

 

 

Lupenrein
Punkt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lupenrein
 

 

Ja Folks, läßt sich die Gesellschaft diesen Faschismus gefallen, ist es auch egal, ob noch 5G obendrauf kommt. Dann ist sowieso alles egal. Die "Gesellschaft" ist dann mutiert zu einer Nutztierherde zur beliebigen Ausschlachtung (Organentnahme), Zwangmedikation ohne Einverständnis, wie es als erster charakteristischer Punkt angeführt wurde als Methoden der Nazis damals.
Zwangsmedikation ohne Einverständnis, das sind, de fakto, Nazi-Methoden
Siehe hier: (
http://www.judentum-projekt.de/geschichte/nsverfolgung/endloesung/exp.html)

 

Wer ist schon seit 2011 dabei, und erinnert sich an meinen Spruch von damals, nämlich: "als die Zäune von Auschwitz nieder gerissen wurden, da wurde Auschwitz nicht geschlossen, sondern geöffnet - für die ganze Welt". Aber, wie gesagt, eine "Gesellschaft", welche das Monster des Faschismus nicht mal mehr dann sieht, wenn es mitten unter ihnen ist, ist einfach und de fakto keine Gesellschaft mehr, sondern wirklich eine Nutztierherde, anders kann man es nicht bezeichnen. Freigegeben zur Ausschlachtung.

Ja Folks, das war mein Wort dazu.
Ich denke nicht, dass ich noch weiteres werde anhängen oder ergänzen müssen. Ich hatte es eigentlich auch alles nur auf 7 Worte herunterbrecjhen können, nämlich: "kollektive Medikationen ohne Einverständnis bedeuten lupenreinen Faschismus", und hätte damit alles gesagt, was im Grunde zu wissen notwendig ist.
Aber es scheint ja niemand zu bemerken.

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 


 

 

19.07.2019 n.Chr

Der Arzt, die Kindergärten, die Schulen, als Blockwarte des Faschismus.

Beim Arzt
"In ihrem Impfpass fehlen noch 2 vorgeschriebene Impfungen, die muß ich jetzt per Gesetz durchführen, dazu bin ich verpflichtet"
Der Patient: "ich habe mich gegen die Impfungen, weil ich recherchiert habe über Nutzen und Risiko von Impfungen"
Arzt: "das interessiert mich nicht, ich bin per Gesetz verpflichtet, sie hier, an Ort und Stelle zu impfen".
Patient: "und mich interessiert wiederum nicht, ob es sie nicht interessiert, ich lasse mich nicht impfen".
Arzt: "dann bin ich verpflichtet, die Polizei zu rufen, und dann lassen sie sich entweder impfen, oder sie kommen in ein Quarantäne-Lager, oder sie haben noch die Möglichkeit, dass sie auswandern."

 

 

 

 

 

 

 

 

"Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein, also in Menschen, die sich möglichst lebenslang sowohl chemisch-physikalisch als auch psychisch für von Experten therapeutisch, rehabilitativ und präventiv manipulierungsbedürftig halten, um „gesund leben“ zu können. Das gelingt im Bereich der körperlichen Erkrankungen schon recht gut, im Bereich der psychischen Störungen aber noch besser"

 

Unter Punkt 11
--> https://www.aerzteblatt.de/archiv/32976/Gesundheitssystem-In-der-Fortschrittsfalle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein, also in Menschen, die sich möglichst lebenslang sowohl chemisch-physikalisch als auch psychisch für von Experten therapeutisch, rehabilitativ und präventiv manipulierungsbedürftig halten, um „gesund leben“ zu können. Das gelingt im Bereich der körperlichen Erkrankungen schon recht gut, im Bereich der psychischen Störungen aber noch besser"

 

 

Unter "Humanexperimente in Konzentrationslagern" können wir lesen

http://www.judentum-projekt.de/geschichte/nsverfolgung/endloesung/exp.html

 

 

g

- Ohne Einverständnis vorgenommen
- Risiko von schweren Schäden oder Tod in Kauf genommen
- ausgeprägte Skrupellosigkeit (davon müssen wir ausgehen jetzt)
- keine wissenschaftliche Begründung (trifft heute noch ! auf Impfungen zu)
- Fehlen jeglicher Art von Fürsorge und Nachbetreuung

Ich meine, das waren DIE !! Charakteristika der Zwangsmedikation in den Konzentratiuonslagern im dritten Reich. Und teilweise hatten wir die Charakteristika schon jetzt, aber mit eben dem ersten Punkt, dass OHNE Einverständnis durchgeführt werden soll, ist ganz klar ein Vorstoß in den lupenreinen Faschismus in diesem Aspekt, beinahe 1:1 wie im dritten Reich.

 

 

Denkt immer dran, auch bei den Nazis, auch bei Stalin, Mao, Pol-Pot, geschah alles dem "Gesetz" gemäß

 

 

 

https://www.merkur.de/politik/masern-impfpflicht-aerzte-ueben-massive-kritik-an-spahn-zr-12251003.html#idAnchComments

 

 

 

 

Ärzte, Kindergärten, Schulen: Blockwarte des Faschismus

 

 

Ich schreibe jetzt auch nicht mehr viel dazu, aber das ist doch genau der Punkt - eine "Gesellschaft", die überhaupt micht mehr mitbekommt, dass sie im lupenreinen Faschismus sich befinden, hat fertig, ist fertig, ist schlicht und einfach am Ende der Degradation angekommen. Wie ich schon schrub, dann ist auch 5G total egal, und auch wenn sie 50 Millionen elektromagmagnetische Strahler aufbauen, und den Menschen noch den Rest geben wollen. Sie brauchen es eigentlich nicht mehr, denn es ist bereits vorbei, der Mensch hat aufgehört, Mensch zu sein, er benimmt sich, und sieht sich auch so, wie : ein Nutzvieh.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


20.07.2019 n.Chr

Ich bin noch immer etwas sprachlos.

Man kann es wirklich gut sehen, dass überall nur das gefördert wird, was Natur und Umwelt zerstört, oder den Menschen krank macht, und dann ausgerechnet bei den Impfungen wollen sie nur Gutes für die Menschen ?
Als wirklich die einzige Ausnahme ?
Tausende Kinder werden überfahren jährlich, doch keine nachhaltige Verkehrserziehung in den Schulen ?
Zigtausende kommen durch Krankenhauskeime um, doch Chlordioxid läßt man nicht zu zur Desinfizierung ?
Überall wollen sie den Menschen krank machen und halten

 

Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein

Ärzteblatt !

 

und ausgerechnet mit den Impfungen mutieren sie zum Menschenfreund ?

 

 

 

They hate you, Ladies and Gentleman

Joe Imbriano

 

 

"Je weniger etwas gesichert ist, desto mehr muß man so tun, als sei es das Selbstverständlichste überhaupt, und bedürfe nicht mal mehr eines Beweises".

So, oder ähnlich hätte es vielleicht Sun Tsu (die Kunst des Krieges) formuliert.
Ihr seid, ich bin mit den Methoden der Täuschung vertraut, und wissen genau, was dahintersteht, wenn man sagt, dass etwas keines (weiteren) Beweisen bedarf, weil es als selbstverständlich gilt.
Diese Methode, wird angewandt bei Impfungen, der CO2-Geschichte, der Krebslüge, der Linksideologie, 9/11 usw., bei welchen man echte wissenschaftliche Studien und Ergebnisse scheut, wie der Teufel das Weihwasser, und aus dem Grunde sich auf überhaupt keine (echt wissenschaftlichen) Diskussionen einläßt, mit der Begründung, dass es ja so selbstverständlich und offenkundig sei, dass man sich jeder weiteren wissenschaftlichen Auseinandersetzung überhaupt nicht mehr zu stellen braucht.

 

 

"If you can't win the Dabate, shut 'em down"
David Icke

 

Gut, ihr kennt die Methoden, ich kenne sie.
Und für uns dürfte die Anwendung der ewig gleichen Methoden auch schon langweilen.

 

 

 

 

"Sie wollen ihre Kinder nicht impfen lassen, und dennoch behalten ?

Dann müssen sie auswandern"

 

 

 

Im sehr offenkundigen Faschismus eines Mao, Hitler, Stalin etc. gab es geschlossene Konzentrationslager, in welchen eben auch Medikationen ohne Einverständnis durchgeführt wurden, die Liste der charakteristischen Merkmale faschistischer Metrhoden hatte ich ja gestern schon gebracht.
Was jetzt in dieser Hinsicht der Zwangsmedikation den Unterschied zu einem geschlossenen Lager in sehr offen faschistischen Systemen angeht ist folgender: man kann ja auswandern, wenn man das nicht möchte. So ist im Grunde dasjenige, was wir jetzt haben, die freiwillige (da haben wir es wieder) Akzeptanz (Annahme eine Angebotes) des Faschismus. Mit der Annahme des Angebotes: Faschismus, ist schließlich die letzte und entscheidende Linie überschritten. Das heißt, es steht der Degradation der Menschen bis hin zur Unkenntlichkeit auch nur irgendeiner Art von "Gesellschaftsform" nichts mehr im Wege.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja ich weiß, ich beschäftige mich jetzt wieder mit dem typischen, gegenwärtigen, wie immer, widerwärtigem Mist, doch ich wollte einfach nur eindringlich darauf hinweisen, dass eine Akzeptanz einer "Impfpflicht" die Annahme des Angebotes des offenen Faschismus darstellt, ohne wenn und aber. Es ist dann das "gesamtgesellschaftliche" Einverständnis zum offenen, sichtbaren, sich deutlich zeigendem Faschismus.

 

 

Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein

Ärzteblatt

 

 

Ab dort kann es keinen anderen Weg für die Menschen mehr geben, als der, ganz klar als Nutztier angesehen und behandelt und Notfalls der Euthanasie zugeführt zu werden, und mehr nicht. Entsprechende Filme, und darauf hatte ich ja auch schon desöfteren hingewiesen, gibt es ja zuhauf.

 

 

 

"Sie können ja auswandern"

 

Aber, aber - hat eine "Gesellschaft", welche einwilligt in das Angebot des offenen Faschismus, überhaupt etwas anderes verdient als die absolute Degradation in eine Nutztierherde ? Das ist doch die Frage.
Ich meine, nicht. Natürlich gibt es immer die paar wenigen, welche den Faschismus auch deutlichst erkennen, auch extrapolieren können, und versuchen, zu warnen, und so weiter. Aber wie wir aus der Geschichte, soweit sie denn wahr ist, lernen können, hat das, für die ganze Entwicklung gesehen, keinen entscheidende Einfluß.
Wir wollen oder sollten das Rad der Zeit nicht aufhalten, weil wir es auch garnicht können. Alles, was wir können ist den einen oder anderen wieder zu Sinnen zu bringen.
Die Wirklichkeit ist ein Angebot.

 

Macht die Kranken gesund, reinigt die Aussätzigen, weckt die Toten auf, treibt die Teufel aus.

 Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch.

 

 

Man ist halt nicht gehalten, ganze, neue Gesellschaftsformen zu entwickeln, oder alte zu erhalten, sondern einfach nur mühsam den Einen oder Anderen aus seinem Traum aufzuwecken. Was das nun innerhalb des sich nun klar aufzeigenden Faschismus eigentlich für einen Sinn macht, kann ich jetzt ad hoc nicht einschätzen, aber ich könnte mir denken, dass es einfach normal ist, wie eben bei jedem Level in einem Computerspiel etwa, gegen Ende der Schwierigkeitsgrad nochmals stark ansteigt. Jedes Level beginnt halbwegs zahm, und steigert sich in der Schwierigkeit beständig, so ist das nunmal.

Wie sind diejenigen beschaffen, welche nicht einmal (mehr) den offenen Faschismus sehen ?
Sehen die überhaupt ?
Können sie überhaupt sehen ?
Weil - wenn nicht, dann können sie sich auch nicht entscheiden, und haben damit mit dem Prüfungscharacter einer Ebene überhaupt nichts zu tun, und müssen (ob der fehlenden Fähigkeit der Erkenntnis) als NPC (non Player Character) angesehen werden, womit wir dann eine überwältigende (?) Masse an reinen Füllprogrammen hier hätten, welche gleichsam, wie in der Truman Show, bloss die Kulisse bilden, an welcher wir, die wir zur Entscheidung hier sind, uns abeseln müssen.

 

 

 

 

Ja Folks, so scheint's auszusehen.