Die systemische Lüge

 

 

 

Zi

oder:

 die Täuschung

 

 

 


 

 

 

Völlig wach wird man wohl nie sein ...

 

Immer klarer zu werden im Kopf kann man auch so beschreiben, dass man nämlich immer weniger geistesgestört, oder immer weniger hypnotisiert ist im Verlaufe der Zeit.
Man de-hypnotisiert sich, Stück um Stück.

Aber wie geht man damit um, wenn die Menschen um einen herum, die Gesellschaft selbst, diesen Prozess gar nicht, oder nicht annähernd in deiner Geschwindigkeit durchläuft ? Du rüttelst und zerrst an Ihnen, gießt eimerweise kaltes Wasser über den Köpfen aus, doch sie wachen nicht auf und schlurfen einfach weiter ?

 

 

»Bin ich nicht Steuermann?« rief ich.
»Du?« fragte ein dunkler, hoch gewachsener Mann und strich sich mit der Hand über die Augen, als verscheuche er einen Traum. Ich war am Steuer gestanden in der dunklen Nacht, die schwachbrennende Laterne über meinem Kopf, und nun war dieser Mann gekommen und wollte mich beiseiteschieben. Und da ich nicht wich, setzte er mir den Fuß auf die Brust und trat mich langsam nieder, während ich noch immer an den Stäben des Steuerrades hing und beim Niederfallen es ganz herumriss.
Da aber fasste es der Mann, brachte es in Ordnung, mich aber stieß er weg. Doch ich besann mich bald, lief zu der Luke, die in den Mannschaftsraum führte und rief: »Mannschaft! Kameraden! Kommt schnell! Ein Fremder hat mich vom Steuer vertrieben!«
Langsam kamen sie, stiegen auf aus der Schiffstreppe, schwankende müde mächtige Gestalten. »Bin ich der Steuermann?« fragte ich. Sie nickten, aber Blicke hatten sie nur für den Fremden, im Halbkreis standen sie um ihn herum und, als er befehlend sagte: »Stört mich nicht«, sammelten sie sich, nickten mir zu und zogen wieder die Schiffstreppe hinab.
Was ist das für Volk!
Denken sie auch oder schlurfen sie nur sinnlos über die Erde?

Franz Kafka. DerSteuermann.

 

 

Mit der Stück um Stück voranschreitenden Dehypnotisierung, sprich: geistiger Gesundung, nimmt man natürlich auch in steigendem Maße die tiefe Schizophrenie des Umfeldes, der Gesellschaft wahr. Dieses graduelle klarer werden schützt aber auch davor, dass man einen Schock bekommt, da man ja Zeit genug hat, sich damit abzufinden, dass meinetwegen dieser oder jener Themenkomplex auch nur wieder von vorn bis hinten erstunken und erlogen ist.

Wie sagte noch Andreas Noack: "wenn Du es erst mal geschafft hast, diese oder jene Irrlehre aus deinem Kopf heraus zu bekommen, dann bist Du immerhin klüger als derjenige, welche diesen noch glaubt".

Oder Rüdiger Dahlke: "was da für schreckliche Botschaften abgebildet sind auf den Zigarettenpackungen, das kann man durchaus nachvollziehen, aber wenn man erstmal weiß, was etwa Kasein mit dem Menschen anrichtet, dann würde der Platz für Warnungen auf einem Yoghurt gar nicht ausreichen".


Also wenn man sich einfach die echten ! wissenschaftlichen Ausarbeitungen zu Nahrung ansieht, dann wird einem völlig klar, dass JEGLICHE Form von tierischem Eiweiß einfach schädlich ist für den menschlichen Körper.
Einfach schädlich.
Es gibt KEINE gute Seite, es gibt KEINEN guten Aspekt bei tierischem Eiweiß
Es ist auch egal ob Bio oder der Hochalm, egal ob selbstgezüchtet, oder gemacht, oder geschossen - es ist einfach nur schädlich
PUNKT

Rüdiger Dahlke wundert sich dann auch immer, dass gerade "Ärzte", die es ja eigentlich wissen müßten, im Schnitt noch viel verblödeter sind, als der Schnitt der Gesellschaft. Das heißt, es gibt mittlerweile weitaus mehr Menschen aus dem normalen Volk, die wirkliche Kenntnis von den Eigenschaften und Auswirkungen von Nahrung auf den Körper haben, als man etwa in der Ärzteschaft finden kann.
"Wenn sie erstmal Medizin studiert haben, dann haben sie keine Chance mehr, Krebs zu heilen" - Leonard Coldwell

Ich nehme jetzt mal (Unfall-) Chirurgie da heraus, aber man wird in diesen Zeiten sagen können, dass Ärzte mehr Menschen auf dem Gewissen haben, als Soldaten. Man kann das jetzt den Ärzten nicht unbedingt vorwerfen, da sie letztlich ja nur Gehirnwäsche an der Uni haben erdulden müssen, und dann halt sie den Zettel des Abschlusses nur dann bekommen, wenn die Gehirnwäsche erfolgreich war. Soll nun nicht heißen, dass man nicht hinterher immernoch aufwachen, und klar im Kopf werden kann.
 

Ach ja, zu "klarer im Kopf" - die gute Botschaft: dieser Prozess hört anscheinend nie auf, wenn er erstmal angefangen hat. Und es gibt 2 Aspekte dabei. Der eine ist, dass man Lüge um Lüge zum einen aufdeckt und schließlich aus dem Kopf verbannt, und der zweite ist, dass man neuen "Spielweisen" der Betrachtung der Dinge und des Lebens Raum gewährt. Denn man hat in dem mehr oder minder langen Prozeß der Reifung eines gelernt - wenn es vom System, Mainstream, "offiziellen" Quellen etc. ignoriert oder lächerlich gemacht wird, dann muß da etwas Wahres dran sein.

 

 

 

"Wikipedia und Psiram sind systemstabilisierende Hetzorganisationen"
Rüdiger Dahlke
 

 

 

 

Hat man das erstmal geblickt, läßt sich gute und echte Information in Windeseile auffinden. Man muß nur darauf achten, was als lächerlich hingestellt wird. Dann hat man ein relativ zuverlässiges Indiz, dass es sich lohnt, dort mal eingehender nachzuschauen.

 

------------------------------------------------

 

17-25.04.2018 n. Chr

 

 



Unaufgeregt

 

 

 

 

 

Je öfter es wiederholt

je seriöser es vorgetragen

je offizieller es erscheint

je breiter es ausgestreut

desto wahrscheinlicher ist es gelogen

 

 

Machen wir es einmal halbwegs unaufgeregt.

 

Was ist es, dass es den Menschen so unmöglich macht, das Theater hier auf Erden zu durchblicken ? Dieses Theater als solches zu sehen, dieses Bühnenstück auf Erden, welches im Allgemeinen "Welt" genannt wird.

Ich meine, was ist es ? Warum sind die Menschen zum größten Teil nicht in der Lage, zu sehen, Wahr zu nehmen ?

Natürlich kennt jeder von uns die Antwort: bewußte oder unbewußte, jahre-, wenn nicht jahrzehntelange, und überwiegend sorgfältige Indoktrination. (Eltern, Schule, TV, Medien usw.).
Was uns durch die Augen, Ohren erreicht, und so den (Un-) Verstand formt.
Da wir davon ausgehen müssen, dass die Indoktrination und Propaganda abseits des Elternhauses durchaus Methode hat, und die Fehlinformation ganz bewußt und absichtlich uns erreicht, sollten wir an dieser Stelle keineswegs Halt machen, sondern ganz im Gegenteil, dort geradezu erst anfangen, und uns fragen - was sonst noch wird unternommen, um uns zu täuschen ?

Und ja, dieses ist das Wort: Täuschung.
Milton William Cooper meinte in seinem aüßerst hörenswertem Vortrag in Porterville : "we live in the age of Deception"".
Wir leben im Zeitalter der Täuschung ?

 

 

 

Hier sind 3 Hochstapler auf der Anklagebank

 

 

Aber die Menschen glauben, dass es die Pressekonferenz von 3 Menschen ist, die auf dem Mond gelandet sind.

 

 

 

 

Hier ist man sich noch nicht einig über das Script, und wann es losgeht

 

Aber die Menschen glauben, dass hier eine Schießerei im Gange ist

 

 

 

Hier lacht sich einer der Charlie Hebdo-Redakteure neben dem französischen Präsidenten total kaputt anlässlich des Theaters

 

 

Aber die Menschen glauben, dass eine halbe Redaktion eines Satireblattes umgebracht wurden ist einen Tag zuvor
"Je suis, Charlie" - ich bin ein Idiot ...

 

 

 


Und ?
Was glaubst Du, wozu das gut ist ?


 

 


Wenn ich gestern geschrieben habe, dass wir in der deutschen Sprachgemeinschaft solche Kaliber wie Max Igan, Mark Passio, David Icke, Milton William Cooper (um jetzt nur einige zu nennen) nicht haben, so heißt das natürlich nicht, dass es niemanden gibt, welcher gut darin ist, Teilaspekte der politisch-gesellschaftlichen Agenda zu analysieren, und so an das Tageslicht zu zerren, was sonst im Schutz der Dunkelheit geschieht, oder verharrt.

Natürlich gibt es im Deutschen nicht Wenige, welche wirklich hilfreich sind, eben diese Teilaspekte zu beleuchten. Doch es ist halt wie bei einem Mosaik, wo dieser Stein blau, ein anderer weiß, ein nächster braun oder rot etc. ist. Doch erst mit ausreichend Abstand erkennt man dann, dass das Ganze ein Bild ergibt.
"Connecting the Dots", wie Icke es immer nennt.
Lauter Punkte auf dem Papier, aber erst, wenn man sie sinnvoll verbindet, erkennt man den Elephanten im Wohnzimmer.

 

Oder die Schlange im Garten ... :-)

 

 

 

Was mich vor ein paar Jahren am Meisten weiter gebracht hat, ist, solche Kategorien wie "Länder", oder "Geld" als Illusion zu betrachten, als "Smokescreen" sozusagen, wie man es auf Neudeutsch nennt - Schall und Rauch.
Mich hatte es einmal aufhorchen lassen, wie Hans J. Bocker

mal auf einer Messe, beinahe schon nebensächlich folgende Aussage fallen ließ: "machen sie sich um Gadaffi oder Hussein keine Sorgen. Die leben noch, nur machen sie woanders ihren Job". Das war so um 2012/2013, wo ich wenigstens das Konzept, dass es wahr sein könnte, im Hinterkopf behielt. Und diese Idee, dass eigentlich alles, was sie uns erzählen, oder erzählt haben (auch Schule, Uni, etc.), letztlich nur Schwachsinn und Propaganda und Verwirrung und Zeitklau (Momo, Horus, Truman Show, zi) ist. Und mehr und mehr deutet darauf hin, je tiefer die Analyse geht. So brachte auch Max igan vor kurzem diese Show heraus: "was ist, wenn alles, was Du glaubst, was wahr ist, eine Lüge ist".

 

 

What if Everything You Thought Was True Is a Lie ?

 

 

Ich kann jedem wirklich nur empfehlen, noch eine weitere Ebene sich heraufzuschwingen, und etwa das Konzept von "Ländern" einfach über Bord zu werfen. Wenn ihr Dinge unter der Voraussetzung betrachtet, dass letztlich alle Regierungen dieser Welt zu ein und derselben Clique gehören, und alles nur Theater zum Schein für die darunter subsummierten "Regierten", sprich "res", sprich "Sachen", Sprich "Zombies", meistens umgangssprachlich auch "Personen" ist, dann seid ihr, meines Erachtens, näher an der Wahrheit dran, als mit der alten (Mainstream-) Sicht, welche uns in den Propagandaanstalten in jungen Jahren mit beständiger Wiederholung eingeflößt wurde.

 

 

 

 

 

Man wird zwar unwissend geboren, aber um völlig verblödet zu sein,

muss man die Schule besucht haben

Bertrand Russell
 

 

Ich mein', ich könnte jetzt stundenlang so weitermachen.
Die Menschen sehen nicht mehr, was sie sehen, und nehmen nicht mehr wahr, was sie wahrnehmen.
Doch - ist es ausschließlich die Indoktrination ab dem Säuglingsalter, betrieben über Auge und Ohr, Worte, Bilder und Schrift ? Und wie wahrscheinlich ist es, dass die Täuschung nur auf diese Weise betrieben wird ?
Denn was für ein Grund könnte bestehen, dass man an dieser Stelle stoppt, und keine weiteren Maßnahmen ergreift ?

Ich sehe keinen.
Und es wäre auch extrem unlogisch.

Und so erreichen uns die Dinge eben nicht nur durch Auge und Ohr, sondern auch durch den Mund, die Nase, die Haut ...
Wie William Cooper schon sagte: "manche Dinge erscheinen euch so unscheinbar, dass ihr nicht einmal in Erwägung ziehen würdet, dass sie gegen euch gerichtet sind". Und wenn ich jetzt sage "durch den Mund, die Nase, die Haut", dann ahnt ihr wahrscheinlich schon die lange Liste von Dingen, die aufzuzählen wären, beginnend natürlich mit den Dingen, welche wir einnehmen, so etwa ihren absoluten Favoriten, mit "F" und "Q" beginnend, und dann über die hunderte und tausende Substanzen abwärts die ganze lange Liste.
 

Ich meine, seien wir mal ehrlich. Warum sollte es nur bei einer (psychischen) Täuschung bestehen bleiben ? Was ist denn eine Täuschung seiner Natur nach überhaupt ? Eine Täuschung lässt uns Dinge wahrnehmen oder nicht wahrnehmen, die wir andernfalls - also wenn die Täuschung nicht stattgefunden hätte - nicht wahrgenommen, oder völlig anders wahrgenommen hätten. Der Wahrnehmungs"apparat" ist also geschädigt in seiner Funktion, daher er nicht richtig funktioniert.
Letztlich ist eine Täuschung eine Beeinträchtigung, eine Schädigung.

Wenn also sehr bewußt, methodisch, und jahre- und jahrzehntelang unserem Bewußtsein und unserer Wahrnehmunngsfähigkeit Schaden zugefügt wird - warum sollte die Schädigung nur auf diesen Bereich beschränken ?
Ihr wißt, worauf ich abziele.
 

Doch jetzt kommt die große Frage.
Warum das Alles ?
Wozu dieser enorme Aufwand ?

 

Ihr werdet sagen: "ja genau, wozu denn das Alles, es macht doch gar keinen Sinn".
Doch diese Art der "Un-Sinn-Haftigkeit" ist nur dann gegeben, wenn man sich noch immer






 

 

 

innerhalb der Parameter der Täuschung

 

 

 

 

 

geistig bewegt, und urteilt.

Man urteilt also noch immer aus den uns sorgfältig und methodisch beigebrachten Parametern des "Programms" selbst, wenn man es so einmal nennen möchte. Man sollte sich vergegenwärtigen, dass im Grunde die Augen, die Ohren, der Verstand völlig verschlossen und in absoluter Dunkelheit und Isolation sich befinden, während anstelle der normalen Wahrnehmung eben ein "Programm" abläuft, welches uns sehr gezielt (künstlich) etwas "wahr nehmen" lässt, welches so in dieser Art garnicht vorhanden ist.

Wenn wir also aus den Parametern der Täuschung heraus über die Täuschung urteilen wollen, so ist das schon rein formal, sprich - logisch gesehen, reiner Unsinn.
Wenn Du jemanden auf keinen Fall zur Quelle gelangen lassen willst, was machst du dann ?
Richtig.
Du lockst ihn soweit als möglich von der Quelle weg.  (Weinberg - Gleichnis ?)

Gleichnis im Gleichnis ..., aber zurück.
Wir müssen oder sollten also, wenn wir Vermutungen anstellen, was es denn sein könnte, von welchem wir "weggetrickst" werden, egal, was es sei, eben nicht mehr in die indoktrinierten Denkmuster verfallen, da eben diese es sind, aus welcher die Täuschung ja letztlich besteht. Wir können aber wohl eines generell annehmen, noch einmal das Gleichnis von der Quelle bemüht - die Wahrheit, das Echte ist wohl 180° relativ zu der Richtung zu finden, in welche man uns zu bringen sucht, oder gebracht hat.


 

Was wir nun als Faustformel mit Fug und Recht aufstellen können:

Wenn es von den etablierten Medien kommt, ist es überwiegend nicht wahr.

Dieses gilt ebenso vom dicken Wälzer, wie auch vom lokalen Käseblatt
 

 

Daraus ergibt sich erstmal eines: sich mit "systemischer" "Information" überhaupt zu befassen, ist Zeitverschwendung. Denn, man wird nicht IN formiert, sondern DE formiert.

Jeder von uns würde den Satz unterschreiben: seine Zeit mit Unwahrheit zu verschwenden macht keinen Sinn.
Doch wie würdet ihr jemanden nennen, welcher einen beträchtlichen teil seiner Zeit darauf verwendet, eben diese mit solcher Art "Beschäftigung" zu vergeuden ? Ich denke früher nannte man solch ein Verhalten "närrisch", oder auch "einfältig" (im Gegensatz zu "vielfältig"). Umgangssprachlich sagen wir dann, nachwievor: "das ist ein Idiot", und hier schleißt sich der Kreis. Denn "Idiot" ist ein griechischer Fachbegriff

 

idiotes, urspr. „gewöhnlicher Mensch, einfacher Bürger; ungelernter Arbeiter, Nichtkenner, Nichtfachmann“, später auch „Nichtswisser“, zu
griech.
idios „eigen, dem Einzelnen gehörig, privat“; der Mann im öffentlichen, staatlichen Dienst galt als klüger und gebildeter als der „unwissende“ Privatmann; auch im Deutschen war bis etwa 1800 ein Idiot einfach ein Laie oder Ungelernter, die Bedeutung „Schwachsinniger“ trat erst im 19. Jh. über das Englische dazu

https://www.wissen.de/wortherkunft/idiot

 


Seine Zeit also mit Unwahrheit, seine Zeit mit Lüge zu verschwenden, macht keinen Sinn. Und niemand kann wollen, selbst auch nur eine Sekunde sich belügen zu lassen. Es ist allerdings etwas völlig anderes, sich mit einer (systemischen) Lüge zu befassen, um sie etwa als solche zu entlarven, als die systemische Lüge als solche für wahr zu halten.

Doch jetzt kommt's.
Nämlich die Frage - kann man denjenigen, welcher seine Zeit unwissentlich mit einer Lüge vergeudet, zu Recht einen "Tölpel", "törichten Menschen", "Dummkopf" oder "Idioten" nennen ?
Ich glaube, hier macht es Sinnn, nochmal auf den Ursprung und Sinn der Bezeichnung "Idiot" hervorzuholen. Denn eigentlich galt der Begriff demjenigen, der sich eigentlich überhaupt nicht mit "Politik" beschäftigte. Etwa einfache Handwerker, die in ihrem Dorf ihre Arbeit machten, und für die Athen und Politik weit, weit weg waren. Sie führten ihre Handwerkskunst und Dorf-, sowie Familienleben gut und gewissenhaft aus, und der Rest interessierte sie nicht, und somit wußten sie natürlich auch nicht Bescheid, was in der so genannten "Politik" abging, respektive wirklich abging.

Was aber nun, wenn der - sagen wir mal - Zimmermann sich aufmacht nach Athen, und sich dafür zu interessieren beginnt, was in Athen so abgeht, respektive wirklich abgeht ?
Nun, die Antwort ist so logisch, wie einfach: ihm werden Geschichten erzählt.
Denn eine Gruppe von Menschen, die untereinander eine große Unternehmung betreiben, werden sich nicht in die Karten gucken lassen.
Geschichten bekommt der Zimmermann, Geschichten, die seine Neugierde befrieden, und ihn nicht weiter fragen lassen.
Er bekommt seine Geschichte. His Story. History. Und geht wieder nach Hause.

Nun, die große Frage ?
Er ist hingegangen nach Athen, hat seine Story bekommen, und geht wieder nach Hause in dem glauben, er wisse jetzt Bescheid, was Politik ist, was in Athen geschieht, was wirklich in Athen geschieht.
Ist er also noch ein Idiot ?
In der Hinsicht, dass er sich immerhin gekümmert hat - nein.
In der Hinsicht, dass er sich eine Story hat aufbinden lassen, und noch immer nichts wirklich weiß - ja.

Also unentschieden ?

Sagen wir mal so. Wer einmal nach Athen geht, sich einen Bären aufbinden lässt, und dann nach Hause wieder geht, dem kann kein Vorwurf gemacht werden, denn er kann letztlich nicht nach- und hinterfragen, Dinge beobachten über längere Zeit, tiefer in die Materie eintauchen ... all das geht bei einem kurzen Aufenthalt nicht.

Doch was ist mit demjenigen, welcher sich länger in Athen aufhält ?
Und was ist, wenn es nicht nur der Zimmermann ist, sondern eine ganze Schar von Menschen, die dort über einen längeren Zeitraum verweilen, um herauszufinden, was genau dort geschieht ?
Dann wird die ganze Geschichte professionell gestaltet. Nämlich von denjenigen, welche diese große Unternehmung betreiben (und nichts anderes ist ein Staat), werden zur Befriedung der Fragenden, Beobachtenden eine gewisse Anzahl von gut ausgebildeten Geschichtenerzählern an "die Front" geschickt, um diesen eine Idee des Funktionierens der Politik in Athen zu geben, mit welcher sie sich anfreunden können.

Das war die Geburtsstunde der modernen Medien.

 

 

 

CIA-Chef William Casey 1981 : »Unsere Propaganda funktioniert dann, wenn alles, was die amerikanische Öffentlichkeit glaubt, falsch ist.«

 

 

 

Also weiter.
Was ist, wenn man sich sein Leben lang Geschichten erzählen lässt ?

 

 

"Sie sind 70, sie sind 80 - sie sind gar neunzig Jahre alt, die Familie mit Kindern wohnt längst woanders, deine Freunde sind gestorben, deine Bekannten sind auch nicht mehr da, jetzt hast Du so eine lange Zeit gelebt, so viele Jahre herum bekommen, aber nicht eine einzige Sekunde in deinem Leben wußtest Du, wie die "Welt funktioniert, nicht eine einzige Sekunde wußtest Du, wie sie wirklich funktioniert"

Jordan Maxwell





 


 

Das muß man sich einmal vorstellen.
Ein ganzes Leben lang hat man sich nur Scheiße erzählen lassen ?
Ich glaube es war Jefferson oder Washington, der sagte, dass ihm die Amerikaner leid täten, weil sie ihr ganzes Leben in einer Lüge verbringen, ihr ganzes Leben.
Doch es geht noch weiter.
Die Lüge, wenn sie so geformt ist, dass sie direkt und intensiv dein Leben, dein Agieren betrifft, dann wird das Ganze Propaganda genannt. Die Propaganda bringt dich also auf Schienen des Agierens, auf welche Du ohne die Propaganda nicht gekommen wärst. Also dasjenige, was Du eigentlich bist, oder besser: warst, bist Du nicht mehr, sondern die Propaganda hat dich aus der Form gebracht, hat dich deformiert.

Beständige Deformation, dass ist, was wir täglich, minütlich, stündlich als wahr nehmen sollen, und erleben.

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

Doch, wie ihr wißt, ist das Ganze auf Freiwilligkeit aufgebaut.
Niemand zwingt euch dazu, euch selbst zum Idioten zu machen, wie etwa in Clockwork Orange.   

 

 

 

 

 

 

Ja, Folks - alles begann damit, dass sich vielleicht ein Zimmermann mal aufmachte nach Athen, um zu wissen, was da gespielt wird. Und zurück nach Hause kam er mit seiner Story, die man ihm aufgebunden hat.

 

 

Passt perfekt zu dem Thema der letzten paar Tage, zu allem obig geschriebenen.

David Icke: dein Sinn für das, was möglich ist, dein bewußt sein.
Mit Hendrik von Red Ice Radio, absolut wertvolles Interview !!


David Icke arbeitet brilliant heraus, dass letztlich nahezu alles, was uns von Außen angetragen wird, dazu dient, unseren Sinn für dasjenige, was möglich ist, oder sein könnte, einzuschränken. Und wir starten unser Leben mit dieser sehr limitierten Sichtweise über die "Welt" ....

 

Ein Klassiker !

 

 

 

 

Für den Fall, dass der Link nicht mehr funktioniert, oder ihr das Interview herunterladen wollt ?

--> CLICK HERE

 

 

Hört es euch an, ein "Augenöffner" !

 

 

Also weiter: Zi, oder: die Täuschung

 

 

 

 

Unsere Propaganda funktioniert dann, wenn alles, was die amerikanische Öffentlichkeit glaubt, falsch ist.

 

CIA-Chef William Casey 1981

 

 

 

Wenn man nun in einer Lüge lebt, dann hat man auch nicht die richtigen Begriffe von den jeweiligen Dingen und Verhältnissen.

 

 

 

 

 

Und genau das, was Konfuzius gesagt hat, erleben wir gerade.


Nur jetzt kommt die große Frage, nämlich: wenn letztlich alles, was politisch und gesellschaftlich gesehen von Seiten der Unternehmung, des Staates, kommt, nicht wahr ist - hört die Lüge denn dort auf, und betrifft keine anderen Bereiche ?
Also etwa die der Ernährung, der Gesundheit, der Erziehung, Medizin, Wissenschaft, Forschung, etc. ?

Und was ist mit der Schule, die ja direkt der Unternehmung, auch Verwaltung genannt, untersteht ?

 

 

 

 

 

Wir müssen also davon ausgehen, dass das, was wir "Schule" nennen, einen völlig anderen Zweck verfolgt, als man nach Außen und als Begründung vorgibt. "Natürlich !", "ist doch klar", werden wohl viele jetzt bereits innerlich rufen, doch will ich eben diesen Aspekt "Schule" mit einbinden, um das große Ganze besser verständlich zu machen.

 

 

 

 

 



Wie wir an den Zitaten sehen - und es ließe sich eine endlos lange Liste anfügen  - sind wir natürlich nicht die Einzigen, welche die systemische Lüge, Indoktrination und Propaganda, eben auch in dem System "Schule" erkennen. Heute ist es noch perfider, denn die Eltern werden durch äußere Umstände so auf Trab gehalten, dass sie letztlich garnicht mehr mitbekommen, wie Stark die kinder in der Schule indoktriniert werden, also auf Deutsch: wie ihnen Geschichte erzählt werden, also lügen - welche sie dann zumeist ein Leben lang für die Wahrheit halten. Nur die wenigsten schaffen es, das System der Indoktrination, das systemische Lügengeflecht zu verlassen.

Erinnert natürlich stark an den Film Matrix, oder auch Dark City. Aber ich lasse es, jetzt Zitat-Bild einzufügen :-)

Also ich glaube, man tut gut daran, einfach alles, was uns dort "bei gebracht" wurde, außer die Mathematik, erstmal grundsätzlich "zu vergessen", will meinen, als äußerst fragwürdig und zweifelhaft anzusehen. Das beginnt schon bei den "selbstverständlichsten" ding, nämlich, dass es verschiedene Länder gibt, mit verschiedenen Regierungen, dann das System "Geld", das man uns gesund machen und halten möchte, dass man alles erforscht, und uns sagt, was schädlich ist, also nur unser Bestes will, usw.

Denn genau das wurde uns in jungen Jahren wieder und wieder eingetrichtert.


 

 

 

Je öfter es wiederholt

und je seriöser es vorgetragen,

desto wahrscheinlicher ist es gelogen

 

 

 


Ihr merkt schon, man kann eigentlich jeden Bereich des menschlichen Lebens, in egal welcher Facette, sich anschauen, und stellt fest, wenn dieser ein Teil des systemischen Konzeptes ist, gehört er zur Lüge, und hat einen ganz anderen Zweck, als vorgetäuscht wird.

 

 

 



Schauen Sie sich uns doch an. Alles läuft umgedreht; alles steht auf dem Kopf.

Ärzte zerstören die Gesundheit.

Die Justiz zerstört das Gesetz.

Universitäten zerstören das Wissen.

Regierungen zerstören die Freiheit.

Die großen Medien zerstören Information,

und die Religionen zerstören die Spiritualität.



Michael Ellner

 

g

 

Jetzt nochmal lose Gedanken zu


Zi

 

oder: die Täuschung

 

 

Wie William Cooper schon sagte: "manche Dinge erscheinen euch so unscheinbar, dass ihr nicht einmal in Erwägung ziehen würdet, dass es sich dabei um eine gegen euch gerichtete Waffe handelt"

 

1984 bekommt Dieter Broers mit einem Team von 11 Professoren, verteilt über 4 Universitäten, DDR und BRD involviert, Gelder für einen Forschungsauftrag, nämlich über die Wirkung von nicht thermischen (also im pico-Watt-Bereich !) auf  das menschliche Gewebe, auf den Menschen.
Die erste Hälfte der Forschungsgelder wird erteilt, und die Idee von Dieter, der Befeldung des Menschen mit ganz niedrigen Frequenzen, nämlich 4-100 Hz im wesentlichen, allerdings aufgebracht auf einer Trägerwelle von 150 Mhz, ... äh, diese Idee Dieters zeigt ab Anfang an sehr vielversprechend, und es stellen sich bereits erste Erfolge in der Bekämpfung von Krankheiten ein, von denen man niemals gedacht hätte, dass diese "nur" mit Schwingungen zu heilen wären.
Dann muß aber für die Bewilligung der zweiten Hälfte der Forschungsgelder ein Zwischenbericht geschrieben werden. Wahrheitsgemäß wird dieser verfasst, und das enorme Potential der Heilung von Krankheiten mit dieser Methode läßt sich aus denm Bericht herauslesen.
Nun ratet mal, was geschah ?
Richtig.

Die zweite Tranche der Gelder wurde nicht mehr bewilligt.

Wäre es umgekehrt gewesen, und jemand hätte ein Forschungsauftrag, wie dieses oder jenes den Menschen schädigt, und er würde herausfinden, dass xyz ein enormes Potential hat, den Menschen zu schädigen - dieser hätte natürlich die zweite Tranche erhalten.

 

 

 

 

 

 

 

Merke


Man will nicht wissen, was dem Menschen hilft,
sondern man will wissen, wie man ihm Schaden zufügen kann

 

 

 

 

Dieter Broers : Unterdrückte Wissenschaft

"Als ich dann den Anruf bekam, und die Stimme sagte: "wir wissen, wo ihre Tochter wohnt", da wurde es dann ernst"

 

 

 

 

Der Chef der deutschen Krebsgesellschaft hatte mal einen sehr fähigen Mann, welcher mit einer Kampagne die Menschen dazu bringen wollte, sehr viel mehr Gemüse und auch etwas Obst zu essen. Er wurde entlassen.
Also Michael Vogt ihn darauf ansprach, und meinte, dass das doch ein guter Mann gewesen sei, hörte er nur die Antwort: "ja, was meinen sie denn, für wen ich arbeite ? Was meinen sie denn, was die Onkologen mir sagen, wenn sie weniger Patienten haben ?"

Wie gesagt, auch hier kann man hunderte Beispiele dieser Art nennen.

Es ist eine Farce.
Es ist alles eine Farce

 

     Farce, Duden:

Angelegenheit, bei der die vorgegebene Absicht, das vorgegebene Ziel nicht mehr ernst zu nehmen ist (und nur noch lächerlich gemacht, verhöhnt wird); lächerliche Karikatur auf ein bestimmtes Ereignis

 

 

Farce natürlich (erstmal) nur für mich, und einige andere. Allerdings es von der überwältigenden Anzahl der Menschen noch für Ernst genommen wird.
Der als "gesund" geltende Cholesterinwert wurde abermals gesenkt (es wurde "geforscht"). Na, ahnt ihr schon was ? Eine leichte Vermutung, warum ?

Warum geben sie bei den Saatgutkonzernen Unsummen von Geld aus, in der Forschung, um ein Saatgut herzustellen, welches nur einmal keimt, und die daraus entstehende "Saat"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nicht

 

 

 

 

 

wieder verwendbar ist.

Warum wird überall Mais angebaut, und auch der dauerhafte Maisanbau noch gefördert ? Na ?
Weil nichts die Böden mehr kaputt macht, als Mais-Anbau. Darum.

 

Das menschliche Leben hat so viele unterschiedliche Facetten. Doch warum solltet ihr überhaupt noch glauben, dass dasjenige, was an euch herangetragen wird in irgendeiner dieser Facetten des menschlichen Lebens, in Form von "Information" oder irgendwelchen Regelungen, wahr ist, und/oder gut für den Menschen ist - sofern es Teil des systemischen Konzeptes ist ?

Wie könnte man sowas noch glauben ?

 

Wie gesagt, dieses sind vereinzelte Gedanken zu Zi, oder der Täuschung.
Wenn man es will, wenn man es sehen will, dann kann man diese Täuschung überall finden, in jedem Bereich, jeder Nische, bis herunter zum letzten Popelartikel in einem lokalen Käseblatt.
Wenn es Teil des systemischen Konzeptes ist, dann ist es Täuschung, und wenn es niedergeschrieben ist, nennt man diese Täuschung "Propaganda".
Damit es so aussieht, als käme es nicht mehr vom System, werden dann solch scheinbar unabhängigen Vereine wie "deutsche Umwelthilfe" gegründet, welche dann unter dem Deckmantel des vermeinltich Guten, also meinetwegen Dieselverbot, das systemische Konzept als scheinbar vom System unabhängig weiter umsetzen. Natürlich ist solch ein Verein wie "deutsche Umwelthilfe" genau dieselbe Chose, nur andere Facette, wie etwa der Verein "Antifa". Sie sind alle vom System initiiert, und integraler Teil des systemischen Konzeptes der Täuschung.

Auch die Täuscher, die Magier, Druiden und Hohepriester merken natürlich, dass das alte Spiel nicht mehr so gut funktioniert, viele der alten Tricks nicht mehr "ziehen", wie manj so sagt.
Immer mehr vetrauen dem System nicht mehr, immer mehr haben Argwohn (wo das Arge wohnt, das Arge wähnen ?), wenn dieses oder jenes, also Beschlüsse oder Propaganda, Regelungen oder Vorschläge, vom system kommt. Daher - und das bemerke ich in den letzten Jahren zunehmend, werden dem systemischen Konzept der Täuschung scheinbar opponierende Vereine (Antifa, deutsche Umwelthilfe) gegründet, um eben die Agenda über die Täuschung weiter führen zu können. Aber eben nicht nur scheinbar opponierende Vereine werden initiiert, sondern natürlich auch direkte Propagandaanstalten werden vom System, als scheinbar völlig unabhängig, vom System unterhalten (hunderte, tausende, zehntausende, Vereine, Stiftzungen etc.). Sie alle wirken für das Konzept der Täuschung, und scheinen nur nach außen nichts damit zu tun zu haben.

Nennt sich übrigens: Kriegskunst.

 

Und ?
Es ist die Rede davon, dass der als gesund geltende Cholesterinwert noch in diesem Jahr abermals gesenkt werden soll. Unabhängige wissenschaftliche Forschungen legen diese weitere Absenkung nahe.
Na ?
Merkt ihr, wie es funktioniert ?


Es ist alles Bullshit.
Es ist alles Bullshit, Folks, was sie euch erzählen.
Alles Bullshit, was sie erzählt haben.
Alles.
Nahezu.
 

 

Ich frage mich gerade ob "systemisches Konzept" eventuell ein Pleonasmus, eine überflüssige Worthäufung ist ?

Aber anscheinend nicht, es gibt ja auch wirre Konzepte :-)

"Wenn man das Schiff der Menschheit irgendwo zu einem Ziel lenken möchte, oder eine Gefahr umschiffen möchte, dann muß man das Steuerrad Jahrzehnte, wenn nicht Jahrhunderte vorher betätigen, weit weit, bevor das Ziel oder die Gefahr in Sicht ist, da dieses Schiff ja eine enorme Trägheit aufweist".
Jordan Maxwell im Interview mit Jeffrey Matte
 

Medien, Publikationen, Zettel, Bedrucktes, Radio, TV, Apps und Hollywood und Studien etc, wenn sie fest in Händen des Systems sind, gegören sie zum militärischen Arm des Systems.
Denn es sind: Waffen.
Weiche Waffen, man erkennt sie erstmal als solche nicht, doch es sind: Waffen
Damit ist auch klar, dass das "System" die Krieg führende Partei gegen die Menschen ist.
Ohne dass die Menschen auch nur im Mindesten eine Ahnung davon hätten, oder es merken würden.

Nennt sich übrigens: Kriegskunst
 

 

 

 

 

 

Es sei an dieser Stelle auch noch einmal der ausgezeichnete Vortrag von William Bill Cooper in Porterville erwännt, über den Kurs des Sozialismus. Und dass letztlich Sozialismus, Kommunismus, Materialismus etc. eine Form von.... aber hört selbst:

 

Wir leben im Zeitalter der Täuschung

William "Bill" Cooper

 

 

 

Damit ist klar, die Menschen befinden sich auch dann im Krieg, wenn äußerlich kein Krieg wahrnehmbar ist. Und nur darum werden so viele Kriege äußerlich geführt, oder gar das Szenario eines Weltkrieges den Menschen vor Augen gehalten, um eben davon ab zu lenken (Täuschung, ab-zu ... d.h. weg von), dass ein permanenter innerer Krieg gegen die Menschen statt findet.

Ich bin jetzt nicht der erste, der das sagt. So hat etwa David Icke auch gesagt, ihr braucht eigentlich nur

 

 

 

 

2 Bücher

nämlich

 

 

 

 

 

 

und

 

 

 

 

 

 

zu lesen.

Klickt auf die Bücher, und lest die Rezensionen !!

 

 

 

 

-----------------------------
Ende dieses Gedankenganges: unaufgeregt
geschrieben 17-25.07.2018

-----------------------------

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-----------------------------------------------------------


Nochmal ein Blick in die Zukunft.
Wie ich schon Schrub - das System lebt von den verblödeten Zombies, denn diese sind die tragenden Stützen des Systems.
In einen Crash oder Bürgekrieg oder Krieg sind die verblödeten Zombies zuerst von der Bildfläche verschwunden, sprich, nicht mehr unter den Lebenden. Weil sie einfach verblödet waren.

Das System KANN also keinen Crash o.ä. wollen, weil es sich damit seiner eigenen Grundpfeiler entledigen würde. Mehr SMART dies, mehr SMART das, mehr Funktürme, mehr Gadgets, mehr Apps, mikrowellenbasiertes 5G-Netwerk, nirgends Zeit und Coffee to run und alle noch mehr Gaga - das ist das absolute Ziel.

 

(Zi=Gaga, El=Gott)

 

Das meint - der absolute "ballaballa" Transhumanismus steht ganz oben auf der Agenda, und das harmoniert einfach nicht mit einem Szenario, wo man wieder bemerken könnte, dass Brennnesseln doch ganz lecker und gesund sind, um es mal kurz zu machen.
So rüsten sie in Glasgow ganze Schulklassen mit Drittklässlern kostenlos mit I-Pads aus. Auch an solchen Kleinigkeiten seht ihr, in welche Richtung sie die Dinge lenken wollen.

Wenn dann letztlich alle vollkommen ballaballa ala "die Insel" sind, dann ist ihr Ziel weitestgehend erreicht.

Womit ich nur sagen will: von den "Weltplanern" kann ein irgendwie kriegs- und crashartiges Szenario nicht gewollt sein, das wäre unlogisch. Die Angst davor allerdings kommt ihnen zugute, da es von Nutzen ist für die Ablenkung von der Transformierung der Gesellschaft in den Transhumanismus. Also merkt - die Angst davor spielt den Weltplanern in die Hände, das tatsächliche Eintreten nicht.

 

 

Damit ist natürlich nicht gesagt, dass es nicht noch andere Einflüsse gibt ...

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

21.11.2017 n. Chr

So, jetzt nochmal was Grundsätzliches.

 

Es ist dem System völlig egal:

- ob ihr in einer Partnerschaft steckt, die euch voll erfüllt
- ob ihr in einer Partnerschaft steckt, die nur voller Stress und Zankerei ist
- ob ihr keinen Partner habt und dauernd auf der Suche seid
- ob ihr euch im Krieg oder Bürgerkrieg befindet
- ob neben der Arbeit eure Gedanken sich nur um Koks und Nutten oder Sex mit kleinen Kindern dreht
- ob ihr als Unternbehmer Tag und Nacht eure Gedanken nur darum kreisen, das Unternehmen voranzubringen
- ob ihr jede freie Minute im Fitnesstudio verbringt
- ob euer Kind autistisch oder anderweitig schwer krank ist
- ob ihr eigentlich nur mit eurem tollen Auto den ganzen Tag durch die Gegend fahrt
- ob ihr leidenschaftlicher Briefmarkensammler seid
- ob ihr euch den ganzen Tag von Radio und TV oder Smartphone bespielen und beschäftigen lasst
- ob ihr dauernd Angst habr vor Krieg, Krisen, Krankheit oder gar der Angst selbst
- ob ihr die ganze Zeit chillt, und am Strand liegt
- ob ihr euch dauernd nicht entscheiden könnt, welches Geschlecht von den angeboteten 28 auf euch zutrifft
- ob ihr vollends ehrenamtlich beschäftigt seid, abgelaufenes Essen für die Tafel bei den Supermärkten zu sammeln
- ob ihr als Logenbruder des 20sten Grades in jeder freien Minute euch nur noch dem Aufstieg zum 21sten Grad widmet
- ob ihr Computerspiele zockt oder Pokemons sucht
- ob sich alles darum dreht, wie man das Haus vor Einbruch sichert, oder genug Konserven hat
- ob ihr die Aufklärung anderer mit Halbwahrheiten eure ganze Passion ist
- ob ihr in einer abgelegenen Höhle im Himalaya euer ganzes Leben in Meditation verbringt
- ob ihr euch nach der Arbeit mit Freunden trefft und pseudointellektuellen Scheiss labert
- ob ihr passionierter Bergsteiger seid, und alle Gedanken bloss um den nächsten Aufstieg sich drehen
- ob ihr Sachen macht, die ihr nur deswegen macht, um anerkannt zu bleiben, oder zu werden
- ob ihr selber schwer krank seid, und eure Gedanken nur um die Krankheit kreisen
- ob ihr super gesund seid, und nur nach dem nächsten Reiki-Event oder Wellness-Hotel Ausschau haltet

- ob ihr ....

 

Also.
Es ist dem System völlig egal, in welchem der o.g. Zustände ihr steckt, Hauptsache ihr steckt in mindestens einem, besser noch einer Kombination aus mehreren.
Denn dem System ist es egal, ob ihr im Krieg seid, oder leidenschaftlicher Briefmarkensammler, oder euch dauernd um euer autistisches Kind kümmern mußt. Für das System sind das nahezu (während diese Eigenschaften gegeben sind) identische Situationen und somit gleichermaßen zielführend.

Ich hatte es weiter unten (11.11.2017) schon etwas anders hergeleitet und beleuchtet, die scheinbar gegensätzlichsten Zustände sind vom System her mit Wohlwollen betrachtet, passiv toleriert, oder halt aktiv herbeigeführt.

Denn es geht immer nur um eines, nämlich







 

 

 

 

eure Zeit

 

 

 

 

 

 

 

Es ist egal, ob ihr eure Zeit mit nutz- und sinnlosem Porschefahren, Krieg, oder Aufbau oder Erhalt eures Untenerhmens verbringt, oder Essen für die Tafel organisiert, Hauptsache ist, dass ihr niemals Zeit habt, dorthin zu schauen, wohin ihr nicht schauen sollt.

A, ab - lateinsch "weg", "weg von". Jemanden lenken in genau die falsche Richtung, hieße ihn weglenken, (a)-ablenken.

Daher gibt es eben, wo oben aufgelistet, tausende verschiedene "Spielarten" des Systems, die nur scheinbar extrem gegensätzlich sind, jedoch alle letztlich zu demselben Ergebnis führen - ihr seid abgelenkt. Und im Grunde lässt es sich noch einfacher ausdrücken.

Alles, was unsinnig und Unsinn ist - wird vom System gefördert, und IST sozusagen System.
"Ohne (tieferen) Sinn", das Wort dafür ist "weltlich", "säkular", lateinisch (Logen-dog-latin) "seclorum". Wenn sie jetzt es als Wahlspruch ihrer Agenda uns mitteilen würden, dann würde es heißen, "wir bringen jetzt das neue Zeitalter des Unsinns", oder eben "das weltliche Zeitalter". Ich brauche diesen Punkt jetzt natürlich nicht weiter verdeutlichen, ihr wißt ja, welcher Hinweis jetzt eigentlich noch kommen würde (n o s)

Ach und nochwas, letzlich ist ja "Unsinn", "nicht-Sinn" gleichbedeutend mit Dunkelkheit, Unwahrheit, Unklarheit, Verworrenheit (für den, der es nicht sehen oder entschlüsseln kann). Und welche Silbe EXAKT dafür steht, wißt ihr ja.


So what ?
Ihre ganze Agenda ist also letzlich nicht mehr, als alle Menschen komplett gaga zu machen.
Und wenn ich mich so umschaue und umhöre, dann haben sie ihr Ziel im Grunde schon erreicht.

 

 

----------------------------------------------------

11.11.2017 n. Chr

 

Zi

oder

die Täuschung

 

 

 

 

 

 

Nochmals weiter zurück, um was es geht.

Nach über einem Jahr Grübelei, was denn nun die Silbe "zi" bedeutet, hatte ich es dann irgendwann.
"Zi" bedeutet: Unsinn, unecht, verworren, (scheinbar) chaotisch, unwahr, künstlich, dunkel, verschlüsselt.
Die volle Ausarbeitung und Herleitung habe ich bereits vor etwa 4 Wochen hier hinein gestellt.

Damit ist auch klar, dass de-zi bedeutet, weniger zi, weniger Unsinn, weniger Unwahrheit etc.
Also mehr Wahrheit, mehr Sinn, usw.

Bring ! mehr Wahrheit hieße = ?

Bring ! (Imperativ ferre, bringen --> fer !)

Bring ! mehr Wahrheit = de zi fer

So wäre man der Silbe "zi" schnell auf die Schliche gekommen (was sie bedeutet), doch was hat man gemacht ?
Man hat den Begriff der Entschlüsselung (de-zi-fer) eben verschlüsselt.

Aus zi wurde chi
Aus fer wurde ffrieren
Und nun heißt das Ganze ?
Richtig geraten, de chi ffrieren - dechiffrieren - ent zi f(f)ern - entschlüsseln.

Im Englischen das gleiche Spiel


Aus zi wurde ci
Aus fer wurde das pher
Und dieses heißt dann nun ?
Genau, de-ci-pher



Das zi wieder sauber versteckt, weil sonst wäre es ja auch zu einfach :-)

 

 

Weniger Dunkelheit
Mehr Wahrheit
Weniger Verworrenheit
Mehr Sinn
Weniger (scheinbares) Chaos
... usw, all das bedeuten die Silben de-zi, ent zi, de chi, de ci


Und Zi-on heißt IN ECHT nicht mehr als: es sei Unsinn, unecht, verworren, (scheinbar) chaotisch, künstlich, unwahr, dunkel, verschlüsselt ... usw.
Wird das zum Begriff einer Agenda, dann heißt das zi-on-ismus.
Ihr seht also, dass dieser Begriff nirgends etwas zu tun hat mit Juden oder Israel oder irgendwelchen Chasaren oder sonstwas. Und ich sage euch auch noch, dass 99,9% derjenigen, die sich Zionisten nenne, überhaupt nicht wissen, was sie da sagen.

Die volle Ausarbeitung dazu, ist - wie gesagt - hier weiter unten zu finden.

 

Soweit war ich ja schon vor etwa 2 Monaten, und seitdem bin ich dabei, herauszufinden, warum diese Agenda überhaupt allerorten zu finden, zu ent(de)decken, und was eigentlich ihr hauptsächliches Merkmal ist.
Machen wir es besser, einfacher.
Was ist eigentlich die hauptsächliche Auswirkung dieser beinahe überall bis in die kleinste Ritze wirkenden Agenda ?

Seht doch, wie die Welt beschaffen ist, sie ist bereits zi-on.

Alles ist verworren, keiner kennt sich aus, nichts scheint echt, alles nur noch künstlich, ihr könnt mittlerweile nehmen, was ihr wollt, vom Brötchen bis zum gelben Schein, nichts ist wirklich echt, oder klar, oder, oder ...

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Doch was passiert nun eigentlich, wenn die Klarheit, die Echtheit heraus ist, und alles verworren, und die kleinste Angelegenheit bereits ein Labyrinth ist ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was macht das Chaos, der Irrgarten, das Verworrene, das Zi, was ist der Preis, den man zu bezahlen hat ?

 

Womit bezahlt man ?

Wie heißt die Währung ?

Man bezahlt mit ?

 

 

 

 

 

Zeit

 

 

 

 

 

 

Das ist es, worum es ihnen geht.
Das Verworrene und künstliche ist das Mittel
Was sie wollen, ist, eure Zeit zu stehlen damit.
Und wo sie es nicht mehr schaffen, sehen sie zu, dass ihr eure Zeit freiwillig vergeudet.

 

 

 

 

 

 

Alles, was Zeit stiehlt, ist ausdrücklich Agenda.
Jeder Stau, jedes Stück Papier, jede Überweisung ... etc. etc ....etc.
Aber auch Konsum, Boot, Auto, Haus, Nutten, Business, Flugzeug, Raumschiff, scheißegal - gehört ebenso dazu.
Dann die ganze New-Age-Limbo mit den white Chargers, white Dragon Society, der Kaiser, flache Erde usw. oder zeit- und gehirnfressende Geschichten wie TV, Radio, Koks, Drogen, Smartgeräte usw usw usw

Uhura, Horus, das Stundenmädchen, hora, hour ...

Dann gibt es noch die, die sich auf den Strassen mit dem Auto abhetzen und voller Panik sind, nicht rechtzeitig zum Meditationskurs zu kommen ...

 

Es steckt also etwas ganz einfaches hinter dieser Agenda, welche wir überall, auch im Kleinsten entdecken können - haben wir einmal gelernt, sie zu sehen, und sie dann zu entzifern.
Das Dezifern, Entzifern ist das, was sie mit aller Macht verhindern wollen.
Es gibt nichts, was Ihnen mehr Unbehagen bereitet.

 

 

 




So - und die letzte Frage ist dann natürlich ?

 

 

 










Warum das alles ?


 

 

 

 

 

 

Ich habe nur eine Ahnung, mehr nicht.
Metaphorisch gesprochen ist es wie bei einem Langzeitmarathon, welches ja letztlich ein Spiel ist, bei welchen einer seinen Mitspielern - wie eben bei Momo - etwas zuwirft, was sie für eine Weile beschäftigt, und somit den Lauf der "Kontrahenden" verlangsamt.
 

Mehr kann ich jetzt erstmal auch nicht sagen.

 

 

 

-----------------------------------------------------------------------

 

08.11.2017 n. Chr

Noch einmal kurz zurück.

Eine Empfehlung.

 

Wenn ihr die Agenda des Systems wirklich verinnerlich habt, also Agenda 21, Agenda 2030, Agenda 2050 euch keine Fremdworte sind, ebenso die Agenda des technologischen Transhumanismus ala "Equilibrium", "die Insel" , "Brazil", "Blade Runner" etc., dann kennt ihr im Grunde natürlich auch die wahren Ziele, die hinter den ganzen SMART-Geräten und der Funktechnik generell und natürlich auch all den anderen Maßnahmen stecken (Coudenhove, Kalergi, paneuropäische Agenda etc.).
Was man versucht, ist relativ einfach zu beschreiben, man versucht, den Menschen von der Wirklichkeit, Echtheit, Wahrheit zu trennen.

Das Gegenteil solch einer Agenda würde ein gesellschaftlicher Crash bewirken - jeder würde sich dann auf einmal in der Wirklichkeit wiederfinden.
Aus diesem Grunde wird das System jede Art von Crash verhindern wollen.

Wir alle wissen, dass ein Großteil Europas in eine absurde Situation geraten wird, wo auf der einen Seite die Funktechnologie (5G usw) flächendeckend überall etabliert sein wird, doch es nahezu niemanden mehr geben wird, der einen tropfenden Wasserhahn in der Lage ist, zu reparieren. Die Anfänge solch einer Entwicklung sind bereits jetzt schon ÜBERDEUTLICH sichtbar. Man arbeitet also gezielt auf einen langsamen Zerfall gewachsener Strukturen (ländlich, dörlich zuerst), und wird mit genormten Hochhäuser aufwarten, wie sie in den US schon vorgestellt wurden, 100.000 Menschen passen dann in einen Bau, ~ 30m" Wohnfläche pro "Einheit".
Gut, noch sind wir davon weit entfernt.
Aber das ist die Agenda.

Wißt ihr das also - was macht ihr mit eurer Zeit ?
Guckt ihr noch immer jeden Tag bei etwa Hartgeld, Epochtimes, Lupo-Cattivo oder einer der anderen paarhundert (sicherlich guten und informativen) Seiten der sozialen Medien ?

Doch warum eigentlich guckt ihr dort noch ? Es ist Zeitverschwendung, denn ihr werdet dort nur lesen, was euch längst klar ist - und das jeden Tag auf's neue.

Also - eine Empfehlung: stellt selbst diese "Informationsgewinnung" ab.
Ihr guckt kein TV, hört kein Radio, lest kein Papier, und schaut nichtmal mehr, was die sozialen "Newsportale" so bringen (täglich, wöchentlich)

Wie bekommt ihr dann mit, was in einem Bereich vor sich geht, der nicht unmittelbar mit euch zu tun hat ?
Die Antwort ist einfach: garnicht.
Doch warum solltet ihr ?
Ihr kennt die Agenda.
Vergeudet keine Zeit damit, euch täglich die Agenda auf's neue erzählen zu lassen.
Ihr kennt sie, Punkt.

Vergeudet keine Zeit.
Wir haben alle schon viel zu viel Zeit vergeudet, mit Themen, die ihre Themen sind - aber nicht unsere.
Wenn ich eines festgestellt habe - das ALLERERSTE, was das System versucht, mit euch zu machen, ist:
euch die Zeit zum Denken zu nehmen (auf tausende verschiedene Arten ... tausende).

"Soll ich den überhaupt nichts mehr mir anhören, oder ansehen" werdet ihr euch vielleicht fragen ?
Natürlich nicht.
Es ist aber so, wenn man auf eine Rennstrecke fährt, dann hat man seine "Lieblingskurven", die so richtig viel Spass machen, wo man auch sehr schnell, und damit kurz vor'm "abfliegen" ist, doch gerade in diese Kurven investiert man auf der Strecke und auch danach den meisten gedanklichen Aufwand während man die anderen Kurven abtut mit einem "die liegen mir halt nicht", "da ist so eine scheiss Bodenwelle" ... etc.
Also um dasjenige, wo man so richtig Zeit verliert, darum kümmert man sich nicht wirklich, sondern kümmert sich um die Bereiche, welche einen höchstens noch 2 Zehntel Sekunden herausschinden kann.

Was soll also dieses Gleichnis ?
Es soll folgendes skizzieren.
Ich habe jetzt so viele unterschiedliche Menschen kennen gelernt, die sich auskennen bis in die letzten Winkel irgendeiner Sekte, aber wenn man sie fragt: "kennst Du MMS ?", dann gucken die einen an, wie ein Reh im Scheinwerferlicht.
Oder sie glauben tatsächlich noch, dass Milch oder Käse gesund sind.
Vielleicht putzen sie sich sogar die Zähne noch immer mit Rattengift, respektive der "schlaf weiter"-Paste.
Also - wenn ihr in EINEM Gebiet AUSREICHEND Bescheid wißt, nämlich soviel, dass es langt, die Agenda dahinter zu sehen, dann nehmt euch dass nächste Gebiet vor. Kulturell, historisch, gesellschaftlich, wissenschaftlich, physiologisch, psychologisch, biologisch, medizinisch, pharmazeutisch .... etc. dass sind alles Gebiete, wo ihr auch, wenn ihr tief genug gedrungen seid, die Agenda finden, und damit allerdings auch das Gute für euch finden werdet, denn euch ist dann ja klar geworden, wie euch in diesem Gebiet der Kopf verdreht (für Wissende: warp, zi) wurde.
Also prima, ihr seht also jetzt auch auf dem nächsten Gebiet die Agenda ?
Prima - also dann auf zum übernächsten Gebiet.
Und so weiter, und so fort.

 

 


 

Wie? In diesem kurzen, eiligen, von einem ungeduldigen Dröhnen begleiteten Leben eine Treppe hinunterlaufen? Das ist unmöglich. Die dir zugemessene Zeit ist so kurz, daß du, wenn du eine Sekunde verlierst, schon dein ganzes Leben verloren hast, denn es ist nicht länger, es ist immer nur so lang, wie die Zeit, die du verlierst. Hast du also einen Weg begonnen, setze ihn fort, unter allen Umständen, du kannst nur gewinnen, du läufst keine Gefahr, vielleicht wirst du am Ende abstürzen, hättest du aber schon nach den ersten Schritten dich zurückgewendet und wärest die Treppe hinuntergelaufen, wärst du gleich am Anfang abgestürzt und nicht vielleicht, sondern ganz gewiß. Findest du also nichts hier auf den Gängen, öffne die Türen, findest du nichts hinter diesen Türen, gibt es neue Stockwerke, findest du oben nichts, es ist keine Not, schwinge dich neue Treppen hinauf. Solange du nicht zu steigen aufhörst, hören die Stufen nicht auf, unter deinen steigenden Füßen wachsen sie aufwärts.

 

 

Franz Kafka.Fürsprecher (Auszug)

----------------------------------------------

 

24.04.2017 n. Chr

 

Kollektive Hypnose, kollektive Trance.

Der überwiegende Teil der Menschheit ist in einem Zustand der Hypnose, der Trance. Und es ist nicht so, dass sie irgendwann in diesen Zustand verfallen wären, nein - sie sind ab Geburt in diesen Zustand "hineingekokst" worden, und sehen diesen Zustand der Trance als den den Zustand der Wirklichkeit als den der Wahrheit an. Ich war schon vorschnell in der Benennung der Ursachen (kommt gleich), als mir einfiel, dass ja selbst von Diogenes von Sinope erzählt wird, dass er Nachts in Athen auf den Märkten die Leute mit einer Leuchte angeleuchtet hat: "ich suche Menschen, ich suche Menschen, ach, ich finde keine". Zudem auch von Plato überliefert ist: "die meisten Menschen schlafen beständig, nur der Philosoph [nachdenkender Geist] bemüht sich, zu wachen". Nun, dieser Zustand der Trance scheint die Menschheit wohl schon immer kollektiv befallen zu haben, doch scheint es mir heute schlimmer, denn je. Ole Dammegard hat es einmal so formuliert: "sie verleugnen schon Naturgesetzlichkeiten, nur um glauben zu können, was man ihnen vorgesetzt hat". Wie ich jetzt darauf komme ?


Ach, Auslöser war gestern in einem Forum, bei welchem es um einen Flug zur ISS ging nur ein kurzer Verweis auf Aufnahmen von Insassen der ISS, auf welchen klar zu sehen ist, dass sie an dünnen Drähten oder Schnüren hängen müssen, denn es war DEUTLICH DER "HARNESS", also das Geschirr zu sehen, an welchem der Typ hing, und noch weitere "Ungeschicklichkeiten". Nun, mein Geist funktioniert so - ich sehe das, und sage mir: "einen Moment, wenn die in der Schwerelosigkeit sein sollen, dann ist es äusserst suspekt, was ich da sehe. Und was mache ich dann ? Ganz einfach, ich nehme mir die Zeit, um zu recherchieren, was da los ist. Ich mache also das, was die allermeisten nicht machen. Sie sehen das zwar auch, aber es geht nicht weiter, denn die Frau ruft schon: "sieh zu, wir müssen noch einkaufen". Und bleiben in Trance. So endet, und so beginnt es - mit der Zeit, die man sich nimmt, oder der Zeit, die man nicht hat, oder nicht glaubt, zu haben.

""Denn sie sehen zwar, aber erkennen nichts; sie hören zwar, aber verstehen nichts. An ihnen erfüllt sich die Voraussage des Propheten Jesaja: Hört nur zu, ihr versteht doch nichts; seht hin, so viel ihr wollt, ihr erkennt doch nichts!"

So ist es wirklich, ein überwältigender Teil der Menschen war noch nie wach, noch nie.
So hatte ich kürzlich Besuch von einem Kunden, den ich vorher noch nie leibhaftig gegenüber stand, und wir quatschten fast ein ganzen Tag über dieses und jenes. Der gute Mann, ehemals Modellschreiner etwa 55, macht seid 25 Jahren "nichts" mehr, also arbeitet nicht, sondern fährt durch die Gegend, ist mal hier oder dort, wo es schön ist, und hat sich auf Kaffee eingeschossen und spezialisiert, kennt wohl die besten Cafeteria(s) (was'n die Mehrzahl ?) Frankreichs, Italiens, der Schweiz oder Deutschlands, und das ist eben sein Leben. Kaffee, schöne Autos, schnelle Motorräder, warum auch nicht. Aufgeweckter Mensch, "unbeleckt" von irgendwelchen Meinungen und Medien "ich hab schon 25 Jahre keinen Fernseher", und wirklich nicht indoktriniert. Es war herrlich. Ich zeigte ihm das Verhalten von irgendwelchen "verletzten" Personen, Oslo-Attentat und Sankt Petersburg, und er guckte nur und sagte: "ja das sieht man doch, dass es Schauspieler sind, man kann es ganz klar sehen, aber warum macht man das ?". Die Frage konnte ich dann auch nicht beantworten, aber für mich war es herrlich, zu sehen, wie jemand, der nicht indoktriniert ist, und gute Beobachtungsgabe hat (beim Kaffetrinken in den Cafeterien kann man natürlich gut Menschen, respektive wohl eher Personen analysieren, wenn man sich ja sonst um nichts kümmern muß). "Die Lüge muß nur groß genug sein, dann glaubt sie jeder" und "du mußt die Lüge nur oft genug wiederholen, damit sie zur Wahrheit wird" - diese Aussagen kennt wohl jeder, und jeder auch sollte sie verinnerlichen, denn sie treffen den Kern, den Kern des Phänomerns der Trance, den Kern des Problems, den Menschen wachzurütteln. Es ist zu groß für sie (weil die Lüge so groß ist), und es sitzt zu tief (durch die Wiederholung).

Daher Goethe: "Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist."

Und da gab's noch nichtmal Fernsehen ...

Ich könnte jetzt aus den verschiedensten Bereichen menschlichen Glaubens, das heißt, des angenommenen Narratives, mir etwas heraussuchen, was sie ganz fest glauben, da es
A: ihnen unmöglich scheint, dass es anders sein könnte, aus verschiedensten Gründen
B: ihnen von Kindesbeinen an so erzählt wurde

Und ich konfrintiere sie mit eindeutigen Details, welche diesem oder jenem Aspekt ihres Glaubens widersprechen. Was machen sie dann, was macht der Mensch dann ? Sie sagen erstmal nichts, sondern kalkulieren innerlich, was passiert, wenn sie dieses erste Detail zugeben, nämlich gehen sie dann davon aus, dass ihr Gegenüber das nächsthöhere, nächstgrößere Detail aus dem Hut zaubert, und so fort. Sie ahnen, worauf es hinausläuft, sie ahnen die Größe der Lüge, meinetwegen dieser ersten speziellen Lüge, und sie ahnen, dass da noch eine weitere folgen könnte, und so fort - was dazu führt, dass sie - im Normalfall - einfach nicht weiter über dieses Thema reden wollen, oder es gar verächtlich abtun.

Einstein: "Condemnation without Investigation ist the heigh Form of Ignorance"

Isis, Horus, Set.
Hier ist es Horus, Hora, die Zeit, die fehlt, die Zeit, die keiner mehr findet, Dingen nachzugehen, und es ist auch die Angst vor dem was man sehen könnte, wenn man die Augen aufmacht. "Warum tun mir so die Augen weh", fragt Neo. Morpheus: "Weil Du Sie noch nie benutzt hast". Und dann begann der Weg heraus aus der Trance.
Also aufwachen bitte.

 

 

 

19.10.2016 n. Chr.

Für alle die, die nicht soviel Zeit haben, die beste Quelle für echte Information (also das Gegenteil der täglichen Desinformation, oder wie Assad meinte: "Brainwash", also Gehirnwäsche) sind und bleiben im Augenblick:

 

www.bachheimer.com

www.hartgeld.com

 

Diese beiden fassen das aus unzähligen Webseiten bestehende Informations-Universum noch am allerbesten zusammen. Mir sind aktuell keine weiteren deutschsprachigen Webseiten bekannt, welche das echte tägliche und wöchentliche Geschehen besser abbilden. Mir sind auch  (außer mühsälig zu durchkämmenden Foren) keine Seiten bekannt, welche eine solch hohe Zahl von nutzlichen Leserzuschriften veröffentlichen, und demgemäß eine enorme Vielfalt und Bandcreite aufweisen.

 


Wer viel Zeit hat, der sollte sich natürlich mit Jordan Maxwell, Max Igan, David Icke etc befassen .... aber da braucht man echt Zeit ;-)

 

Unterm Bild gehts weiter !

 

Was ist in diesen Zeiten wichtig ?

Ich würde sagen: einen klaren Kopf zu bewahren, oder zu erreichen.

 

Nun, wie erreiche ich das ?
Vielleicht sollte man dazu erstmal schauen, was etwa ein klarer Kopf ist. Ein klarer Kopf ist wie ein Spiegel. Der Spiegel wertet nicht, hat keine "Macken", kennt keine Desinformation, sondern bildet die Dinge eben ab, wie sie sind.

Draussen versuchen sie, einem mit aller Macht den Kopf zu verdrehen, oder den bereits verdrehten Kopf in dieser Position zu halten - mit Stuss, Strunz, Propaganda und Desinformation in JEDER Disziplin, in jeder.

Je genauer man schaut, desto mehr merkt man, dass selbst die einfachsten oder grundlegendsten Dinge nicht wahr sind. David Icke nenn das "Perception Deception" - die Täuschung deiner Wahrnehmung (ab Kindesbeinen an).

Ein einfaches Beispiel, wie fast wohl jeder denkt, wie es funktioniert.
Ihr glaubt wahrscheinlich, dass sich hier der Staat über Steuereinnahmen finanziert, und die Ausgaben eben von diesen Steuereinnahmen bestritten werden, und wenn es nicht langt, dann leiht sich der Staat halt Geld, was er dann irgendwann oder auch nie zurückzahlen muß.

Es mag mal so, oder so ähnlich gewesen sein, als tatsächlich das Geld aus Edelmetallen bestand (welche es ja nicht beliebig viel gibt), denn da hatte der Staat über die Einnahmen tatsächlich in seiner Schatzkiste soundsoviel Edelmetall, mit welchen er die Aufgaben des Staates (Grenzen schützen, Wegebau, Bürgerschutz etc) bestreiten mußte. Reichte dieses nicht, so gab es reiche Leute, welche Banken betrieben, die dann dem Staat etwas unter die Arme gegriffen haben mit Edelmetallen, mit welchen dann der Staat vollumfänglich seine Aufgaben wahrnehmen konnte.

Also:
1. Damals waren Staat und Bank noch halbwegs getrennt
2. Damals gab es eine diskrete (das meint mengenmäßig zählbare, limitierte) Menge an Edelmetall im Umlauf in einem Staat.

Noch aus dieser Zeit stammt der Aberglaube, dass es auch heute noch so ist. Doch dem ist nicht so.

Allerdings gereicht es dem System zum Vorteil, wenn ihr noch glaubt, dass es so funktioniert, daher dieser Glaube mit allen Mitteln in den Köpfen der Menschen verankert bleiben soll: eure Steuern finanzieren den Staat (einfach gesagt).

Wenn sie euch wegen Abgaben, Steuern etc. pfänden, drangsalieren und dieses oder jenes, dann machen sie es






 

 

NICHT

 

 

 

 

 

aus dem Grunde, damit sie ihre Steuern oder Abgaben... Geld bekommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

SONDERN

 

 

 

 

 

 

 

 

aus dem Grunde, dass ihr weiter fest daran glaubt, dass der Staat auf eure Steuern angewiesen ist.

 

Die Drangsal mit Steuern und Abgaben soll den Glauben verfestigen, dass es noch so funktioniert, doch in Wahrheit interessiert es Sie einen Scheissdreck, wieviel Steuern gezahlt wurden, und wieviel nicht.

Hauptsache ihr glaubt dran, und Hauptsache das Leben ist mühsälig - dass ist es, was sie interessiert, eure Steuern und euer mühsam verdientes und abgegebenes Geld schmeißen sie einfach insgesamt "in den Müll", weil es für sie gar keinen Wert hat.

Der Wert lag in eurem Glauben, dass es so geht, und darin, dass ihr weiter im Hamsterrad gelaufen seid.


Wenn auf der Agenda der Truppe steht, dass 2017 ein übernormales Super-Steuerjahr war, mit unglaublichen Überschüssen, dann ist das 2017 so, dann werden sie es verkünden, auch wenn meinetwegen halb Deutschland einen Steuerboykott durchgeführt hätte.


Oder umgekehrt, nehmen wir mal an,  ?

Wenn die Agenda (aus welchen Gründen auch immer) besagt, dass 2017 ein ganz schlechtes Jahr war mit ganz viel Steuerdefizit und meinetwegen dann anschliessenden entsprechend einzuführenden Sparmaßnahmen, dann ist dass so, auch wenn real die Wirtschaft 2016 gebrummt hätte, wie blöde, und das Steuerfass eigentlich übergequollen wäre.


Das, wovon abgelenkt werden soll, ist, dass Staat und Bank eines sind, und es kann beliebig viel Geld generiert werden für beliebige Agenden, ohne, dass es die was kostet.
 

Euer "Geld", eure "Steuern" interessiert die einen Scheissdreck.
Es interessiert sie nur, dass ihr fest glaubt, dass es so funktioniert.

 

---------------------------------

Das ist nur eine von vielen Lügen, aber eben eine der größeren.

Daher sie auch den Mittelstand kaputt machen wollen, weil sie nicht angewiesen sind auf deren Triebkraft und Steuereinnahmen. Es sie halt mehr stört, dass sie den Mittelstand nicht unter Kontrolle haben (durch Subventionen, Aufträge, integration in multinationale (Logen/Banken-) Konzerne, daher sie eben den Mittelstand, und jeden, der noch sein "eigenes Geld" verdient, und noch unabhängig ist, kaputt zu machen suchen.

Sie versuchen auch, möglichst JEDEN in Abhängigkeit von IHREM Geld zu bringen:

- Soldat
- Polizei
- Verwaltung (Regierung, Parteien Politiker bis in's kleinste Dorf)
- öffentliche Aufgaben (Müllabfuhr, Straßenbau, Wasserwirtschaft, Infrastruktur etc)
- Subventionen (Bauern, Landwirtschaftliche Betriebe, Nahrungsmittelproduktion ... )
- Arbeitslosengeld, Hartz4
- Sozialeinrichtungen (Migrationswaffenindustrie)
- Stiftungen, Thinktanks von öffentlichen Aufträgen abhängig

und so weiter - denkt dran, sie können beliebig viel "Geld" kreieren, zu jeder Zeit !



Alle die von IHREM Geld abhängig sind, sind prinzipiell korrupt, jedenfalls aber korrumpierbar - und exact das ist gewollt !!

Weil, wenn man erstmal seine Seele verkauft hat ...

 

 

 

----------------------------------

 

Ja jetzt nochmal zu Assad zurück, und zur Gehirnwäsche, was meinte nochmal ein Schwarzer aus Eritrea, der jetzt hier ist, warum er seine Familie nicht hierher nachholt ?
Er: "Die Familie ist in Eritrea sicherer".

Na schau - ich sach ja immer, das Land, wo es bald am sichersten sein wird, heißt Syrien. Sollten sich die Europäer vielleicht merken. Ist auch ohnehin wärmer dort, und Heizöl und Sprit und Steuerabgaben weitaus weniger belastend, als in Europa.

Zurück zur Gehirnwäsche - hat noch irgendjemand von euch die Glotze, das Radio an ? Ich meine - wir reden hier über Zeit.
Zeit, in der ich etwas anderes, weitaus wertvolleres machen könnte. Wer vor'm Fernseher sitzt, zeigt eindeutig, dass sein Leben zu lang ist. Er hat eindeutig einen Todeswunsch - denn ihm fällt NICHTS BESSERES ein, als vorm Fernseher zu sitzen, wo doch die Möglichkeit von Quadrillionen anderen Betätigungen ihm offen stehen würden, oder sei es nur, an die frische Luft stattdessen zu gehen.

Oder Radio hören ?
Ich meine, man kann sich stattdessen seine eigenen Gedanken machen, oder, wenn man dazu nicht fähig ist, vielleicht mal eine Doku oder Talkrunde sich nebenbei anhören, die man etwa irgendwann mal runtergeladen hat. Wie jordan Maxwell meinte - das allergrößte Problem ist, dass die Menschen mittlerweile unfähig sind, selbst zu denken.


 

 

"Die Menschen glauben heutzutage viel mehr, als im Mittelalter" Ulrich Mohr

 

 

Ich weiß nicht nicht, wie es euch geht, aber ich überfliege ja das Informations und Desinformations-Universum täglich bis zu 8 Stunden, 7 Tage die Woche, und mir kommt es vor, als ob sie ihre Verarsche, Veräppelung und Verhöhnung nochmal drastisch hochgefahren haben ?

Für den, der Weiß, was sie machen und erreichen wollen, ist das Theaterspiel nur noch absurd.

Aber auf der anderen Seite muß es ja noch Menschen geben, die das glauben, oder ? Aber glauben kann man das doch wirklich nur noch, wenn man komplett gehirngewaschen ist, ich meine, komplett. Wenn ich mir die Situation in Griechenland, Italien, Schweden, Dänemark, Belgien, Niederlande und auch hier anschaue, dann ergibt sich für die Regierungen folgende Definition: "Regierung ist diejenige Institution, die gegen das Volk Krieg führt". Nichts anderes stellt im Augeblick in diesen Ländern (ich mag noch ein paar vergessen haben) das Wort "Regierung" dar.

Und da meint ihr, dass sie euch mit einer Impfung was gutes wollen ?