24.04.2017 n. Chr

 

Kollektive Hypnose, kollektive Trance.

Der überwiegende Teil der Menschheit ist in einem Zustand der Hypnose, der Trance. Und es ist nicht so, dass sie irgendwann in diesen Zustand verfallen wären, nein - sie sind ab Geburt in diesen Zustand "hineingekokst" worden, und sehen diesen Zustand der Trance als den den Zustand der Wirklichkeit als den der Wahrheit an. Ich war schon vorschnell in der Benennung der Ursachen (kommt gleich), als mir einfiel, dass ja selbst von Diogenes von Sinope erzählt wird, dass er Nachts in Athen auf den Märkten die Leute mit einer Leuchte angeleuchtet hat: "ich suche Menschen, ich suche Menschen, ach, ich finde keine". Zudem auch von Plato überliefert ist: "die meisten Menschen schlafen beständig, nur der Philosoph [nachdenkender Geist] bemüht sich, zu wachen". Nun, dieser Zustand der Trance scheint die Menschheit wohl schon immer kollektiv befallen zu haben, doch scheint es mir heute schlimmer, denn je. Ole Dammegard hat es einmal so formuliert:"sie verleugnen schon Naturgesetzlichkeiten, nur um glauben zu können, was man ihnen vorgesetzt hat". Wie ich jetzt darauf komme ?
Ach, Auslöser war gestern in einem Forum, bei welchem es um einen Flug zur ISS ging nur ein kurzer Verweis auf Aufnahmen von Insassen der ISS, auf welchen klar zu sehen ist, dass sie an dünnen Drähten oder Schnüren hängen müssen, denn es war DEUTLICH DER "HARNESS", also das Geschirr zu sehen, an welchem der Typ hing, und noch weitere "Ungeschicklichkeiten". Nun, mein Geist funktioniert so - ich sehe das, und sage mir: "einen Moment, wenn die in der Schwerelosigkeit sein sollen, dann ist es äusserst suspekt, was ich da sehe. Und was mache ich dann ? Ganz einfach, ich nehme mir die Zeit, um zu recherchieren, was da los ist. Ich mache also das, was die allermeisten nicht machen. Sie sehen das zwar auch, aber es geht nicht weiter, denn die Frau ruft schon: "sieh zu, wir müssen noch einkaufen". Und bleiben in Trance. So endet, und so beginnt es - mit der Zeit, die man sich nimmt, oder der Zeit, die man nicht hat, oder nicht glaubt, zu haben.

""Denn sie sehen zwar, aber erkennen nichts; sie hören zwar, aber verstehen nichts. An ihnen erfüllt sich die Voraussage des Propheten Jesaja: Hört nur zu, ihr versteht doch nichts; seht hin, so viel ihr wollt, ihr erkennt doch nichts!"

So ist es wirklich, ein überwältigender Teil der Menschen war noch nie wach, noch nie.
So hatte ich kürzlich Besuch von einem Kunden, den ich vorher noch nie leibhaftig gegenüber stand, und wir quatschten fast ein ganzen Tag über dieses und jenes. Der gute Mann, ehemals Modellschreiner etwa 55, macht seid 25 Jahren "nichts" mehr, also arbeitet nicht, sondern fährt durch die Gegend, ist mal hier oder dort, wo es schön ist, und hat sich auf Kaffee eingeschossen und spezialisiert, kennt wohl die besten Cafeteria(s) (was'n die Mehrzahl ?) Frankreichs, Italiens, der Schweiz oder Deutschlands, und das ist eben sein Leben. Kaffee, schöne Autos, schnelle Motorräder, warum auch nicht. Aufgeweckter Mensch, "unbeleckt" von irgendwelchen Meinungen und Medien "ich hab schon 25 Jahre keinen Fernseher", und wirklich nicht indoktriniert. Es war herrlich. Ich zeigte ihm das Verhalten von irgendwelchen "verletzten" Personen, Oslo-Attentat und Sankt Petersburg, und er guckte nur und sagte: "ja das sieht man doch, dass es Schauspieler sind, man kann es ganz klar sehen, aber warum macht man das ?". Die Frage konnte ich dann auch nicht beantworten, aber für mich war es herrlich, zu sehen, wie jemand, der nicht indoktriniert ist, und gute Beobachtungsgabe hat (beim Kaffetrinken in den Cafeterien kann man natürlich gut Menschen, respektive wohl eher Personen analysieren, wenn man sich ja sonst um nichts kümmern muß). "Die Lüge muß nur groß genug sein, dann glaubt sie jeder" und "du mußt die Lüge nur oft genug wiederholen, damit sie zur Wahrheit wird" - diese Aussagen kennt wohl jeder, und jeder auch sollte sie verinnerlichen, denn sie treffen den Kern, den Kern des Phänomerns der Trance, den Kern des Problems, den Menschen wachzurütteln. Es ist zu groß für sie (weil die Lüge so groß ist), und es sitzt zu tief (durch die Wiederholung).

Daher Goethe: "Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist."

Und da gab's noch nichtmal Fernsehen ...

Ich könnte jetzt aus den verschiedensten Bereichen menschlichen Glaubens, das heißt, des angenommenen Narratives, mir etwas heraussuchen, was sie ganz fest glauben, da es
A: ihnen unmöglich scheint, dass es anders sein könnte, aus verschiedensten Gründen
B: ihnen von Kindesbeinen an so erzählt wurde

Und ich konfrintiere sie mit eindeutigen Details, welche diesem oder jenem Aspekt ihres Glaubens widersprechen. Was machen sie dann, was macht der Mensch dann ? Sie sagen erstmal nichts, sondern kalkulieren innerlich, was passiert, wenn sie dieses erste Detail zugeben, nämlich gehen sie dann davon aus, dass ihr Gegenüber das nächsthöhere, nächstgrößere Detail aus dem Hut zaubert, und so fort. Sie ahnen, worauf es hinausläuft, sie ahnen die Größe der Lüge, meinetwegen dieser ersten speziellen Lüge, und sie ahnen, dass da noch eine weitere folgen könnte, und so fort - was dazu führt, dass sie - im Normalfall - einfach nicht weiter über dieses Thema reden wollen, oder es gar verächtlich abtun.

Einstein: "Condemnation without Investigation ist the heigh Form of Ignorance"

Isis, Horus, Set.
Hier ist es Horus, Hora, die Zeit, die fehlt, die Zeit, die keiner mehr findet, Dingen nachzugehen, und es ist auch die Angst vor dem was man sehen könnte, wenn man die Augen aufmacht. "Warum tun mir so die Augen weh", fragt Neo. Morpheus: "Weil Du Sie noch nie benutzt hast". Und dann begann der Weg heraus aus der Trance.
Also aufwachen bitte.

 

 

 

19.10.2016 n. Chr.

Für alle die, die nicht soviel Zeit haben, die beste Quelle für echte Information (also das Gegenteil der täglichen Desinformation, oder wie Assad meinte: "Brainwash", also Gehirnwäsche) sind und bleiben im Augenblick:

 

www.bachheimer.com

www.hartgeld.com

 

Diese beiden fassen das aus unzähligen Webseiten bestehende Informations-Universum noch am allerbesten zusammen. Mir sind aktuell keine weiteren deutschsprachigen Webseiten bekannt, welche das echte tägliche und wöchentliche Geschehen besser abbilden. Mir sind auch  (außer mühsälig zu durchkämmenden Foren) keine Seiten bekannt, welche eine solch hohe Zahl von nutzlichen Leserzuschriften veröffentlichen, und demgemäß eine enorme Vielfalt und Bandcreite aufweisen.

 


Wer viel Zeit hat, der sollte sich natürlich mit Jordan Maxwell, Max Igan, David Icke etc befassen .... aber da braucht man echt Zeit ;-)

 

Unterm Bild gehts weiter !

 

Was ist in diesen Zeiten wichtig ?

Ich würde sagen: einen klaren Kopf zu bewahren, oder zu erreichen.

 

Nun, wie erreiche ich das ?
Vielleicht sollte man dazu erstmal schauen, was etwa ein klarer Kopf ist. Ein klarer Kopf ist wie ein Spiegel. Der Spiegel wertet nicht, hat keine "Macken", kennt keine Desinformation, sondern bildet die Dinge eben ab, wie sie sind.

Draussen versuchen sie, einem mit aller Macht den Kopf zu verdrehen, oder den bereits verdrehten Kopf in dieser Position zu halten - mit Stuss, Strunz, Propaganda und Desinformation in JEDER Disziplin, in jeder.

Je genauer man schaut, desto mehr merkt man, dass selbst die einfachsten oder grundlegendsten Dinge nicht wahr sind. David Icke nenn das "Perception Deception" - die Täuschung deiner Wahrnehmung (ab Kindesbeinen an).

Ein einfaches Beispiel, wie fast wohl jeder denkt, wie es funktioniert.
Ihr glaubt wahrscheinlich, dass sich hier der Staat über Steuereinnahmen finanziert, und die Ausgaben eben von diesen Steuereinnahmen bestritten werden, und wenn es nicht langt, dann leiht sich der Staat halt Geld, was er dann irgendwann oder auch nie zurückzahlen muß.

Es mag mal so, oder so ähnlich gewesen sein, als tatsächlich das Geld aus Edelmetallen bestand (welche es ja nicht beliebig viel gibt), denn da hatte der Staat über die Einnahmen tatsächlich in seiner Schatzkiste soundsoviel Edelmetall, mit welchen er die Aufgaben des Staates (Grenzen schützen, Wegebau, Bürgerschutz etc) bestreiten mußte. Reichte dieses nicht, so gab es reiche Leute, welche Banken betrieben, die dann dem Staat etwas unter die Arme gegriffen haben mit Edelmetallen, mit welchen dann der Staat vollumfänglich seine Aufgaben wahrnehmen konnte.

Also:
1. Damals waren Staat und Bank noch halbwegs getrennt
2. Damals gab es eine diskrete (das meint mengenmäßig zählbare, limitierte) Menge an Edelmetall im Umlauf in einem Staat.

Noch aus dieser Zeit stammt der Aberglaube, dass es auch heute noch so ist. Doch dem ist nicht so.

Allerdings gereicht es dem System zum Vorteil, wenn ihr noch glaubt, dass es so funktioniert, daher dieser Glaube mit allen Mitteln in den Köpfen der Menschen verankert bleiben soll: eure Steuern finanzieren den Staat (einfach gesagt).

Wenn sie euch wegen Abgaben, Steuern etc. pfänden, drangsalieren und dieses oder jenes, dann machen sie es






 

 

NICHT

 

 

 

 

 

aus dem Grunde, damit sie ihre Steuern oder Abgaben... Geld bekommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

SONDERN

 

 

 

 

 

 

 

 

aus dem Grunde, dass ihr weiter fest daran glaubt, dass der Staat auf eure Steuern angewiesen ist.

 

Die Drangsal mit Steuern und Abgaben soll den Glauben verfestigen, dass es noch so funktioniert, doch in Wahrheit interessiert es Sie einen Scheissdreck, wieviel Steuern gezahlt wurden, und wieviel nicht.

Hauptsache ihr glaubt dran, und Hauptsache das Leben ist mühsälig - dass ist es, was sie interessiert, eure Steuern und euer mühsam verdientes und abgegebenes Geld schmeißen sie einfach insgesamt "in den Müll", weil es für sie gar keinen Wert hat.

Der Wert lag in eurem Glauben, dass es so geht, und darin, dass ihr weiter im Hamsterrad gelaufen seid.


Wenn auf der Agenda der Truppe steht, dass 2017 ein übernormales Super-Steuerjahr war, mit unglaublichen Überschüssen, dann ist das 2017 so, dann werden sie es verkünden, auch wenn meinetwegen halb Deutschland einen Steuerboykott durchgeführt hätte.


Oder umgekehrt, nehmen wir mal an,  ?

Wenn die Agenda (aus welchen Gründen auch immer) besagt, dass 2017 ein ganz schlechtes Jahr war mit ganz viel Steuerdefizit und meinetwegen dann anschliessenden entsprechend einzuführenden Sparmaßnahmen, dann ist dass so, auch wenn real die Wirtschaft 2016 gebrummt hätte, wie blöde, und das Steuerfass eigentlich übergequollen wäre.


Das, wovon abgelenkt werden soll, ist, dass Staat und Bank eines sind, und es kann beliebig viel Geld generiert werden für beliebige Agenden, ohne, dass es die was kostet.
 

Euer "Geld", eure "Steuern" interessiert die einen Scheissdreck.
Es interessiert sie nur, dass ihr fest glaubt, dass es so funktioniert.

 

---------------------------------

Das ist nur eine von vielen Lügen, aber eben eine der größeren.

Daher sie auch den Mittelstand kaputt machen wollen, weil sie nicht angewiesen sind auf deren Triebkraft und Steuereinnahmen. Es sie halt mehr stört, dass sie den Mittelstand nicht unter Kontrolle haben (durch Subventionen, Aufträge, integration in multinationale (Logen/Banken-) Konzerne, daher sie eben den Mittelstand, und jeden, der noch sein "eigenes Geld" verdient, und noch unabhängig ist, kaputt zu machen suchen.

Sie versuchen auch, möglichst JEDEN in Abhängigkeit von IHREM Geld zu bringen:

- Soldat
- Polizei
- Verwaltung (Regierung, Parteien Politiker bis in's kleinste Dorf)
- öffentliche Aufgaben (Müllabfuhr, Straßenbau, Wasserwirtschaft, Infrastruktur etc)
- Subventionen (Bauern, Landwirtschaftliche Betriebe, Nahrungsmittelproduktion ... )
- Arbeitslosengeld, Hartz4
- Sozialeinrichtungen (Migrationswaffenindustrie)
- Stiftungen, Thinktanks von öffentlichen Aufträgen abhängig

und so weiter - denkt dran, sie können beliebig viel "Geld" kreieren, zu jeder Zeit !



Alle die von IHREM Geld abhängig sind, sind prinzipiell korrupt, jedenfalls aber korrumpierbar - und exact das ist gewollt !!

Weil, wenn man erstmal seine Seele verkauft hat ...

 

 

 

----------------------------------

 

Ja jetzt nochmal zu Assad zurück, und zur Gehirnwäsche, was meinte nochmal ein Schwarzer aus Eritrea, der jetzt hier ist, warum er seine Familie nicht hierher nachholt ?
Er: "Die Familie ist in Eritrea sicherer".

Na schau - ich sach ja immer, das Land, wo es bald am sichersten sein wird, heißt Syrien. Sollten sich die Europäer vielleicht merken. Ist auch ohnehin wärmer dort, und Heizöl und Sprit und Steuerabgaben weitaus weniger belastend, als in Europa.

Zurück zur Gehirnwäsche - hat noch irgendjemand von euch die Glotze, das Radio an ? Ich meine - wir reden hier über Zeit.
Zeit, in der ich etwas anderes, weitaus wertvolleres machen könnte. Wer vor'm Fernseher sitzt, zeigt eindeutig, dass sein Leben zu lang ist. Er hat eindeutig einen Todeswunsch - denn ihm fällt NICHTS BESSERES ein, als vorm Fernseher zu sitzen, wo doch die Möglichkeit von Quadrillionen anderen Betätigungen ihm offen stehen würden, oder sei es nur, an die frische Luft stattdessen zu gehen.

Oder Radio hören ?
Ich meine, man kann sich stattdessen seine eigenen Gedanken machen, oder, wenn man dazu nicht fähig ist, vielleicht mal eine Doku oder Talkrunde sich nebenbei anhören, die man etwa irgendwann mal runtergeladen hat. Wie jordan Maxwell meinte - das allergrößte Problem ist, dass die Menschen mittlerweile unfähig sind, selbst zu denken.


 

 

"Die Menschen glauben heutzutage viel mehr, als im Mittelalter" Ulrich Mohr

 

 

Ich weiß nicht nicht, wie es euch geht, aber ich überfliege ja das Informations und Desinformations-Universum täglich bis zu 8 Stunden, 7 Tage die Woche, und mir kommt es vor, als ob sie ihre Verarsche, Veräppelung und Verhöhnung nochmal drastisch hochgefahren haben ?

Für den, der Weiß, was sie machen und erreichen wollen, ist das Theaterspiel nur noch absurd.

Aber auf der anderen Seite muß es ja noch Menschen geben, die das glauben, oder ? Aber glauben kann man das doch wirklich nur noch, wenn man komplett gehirngewaschen ist, ich meine, komplett. Wenn ich mir die Situation in Griechenland, Italien, Schweden, Dänemark, Belgien, Niederlande und auch hier anschaue, dann ergibt sich für die Regierungen folgende Definition: "Regierung ist diejenige Institution, die gegen das Volk Krieg führt". Nichts anderes stellt im Augeblick in diesen Ländern (ich mag noch ein paar vergessen haben) das Wort "Regierung" dar.

Und da meint ihr, dass sie euch mit einer Impfung was gutes wollen ?