"leben" im und mit dem Sozialismus

"arrangieren" mit dem Drachen ?

 

 

 

Lose Artikel

 

 

 

 



Für die ganz Eiligen, in unter einer Minute zu 100% erklärt.

Ist "Corona" eine Pandemie ?: NEIN

Ist "Corona" eine Epidemie  ?: NEIN

Ist "Corona" ein über-nationaler, sozialistischer Coup d'etat,
getarnt im Mantel eines epidemiologischen "Maßnahmenkataloges": JA

 

 

 

Das war's
Alles erklärt, in unter 60 Sekunden, und - Haken dran.

 

 

 

 

 

 

 


"Corona"-HOAX, die wichtigsten und seriösen, unbestochenen Quellen:

Englisch: andrew kaufman david icke max igan jeff berwick
corbett Report vernon coleman vernon coleman aktuell

Deutsch: samuel eckert  claus köhnlein  Corona_Fakten Original (--> auf Telegram) stefan lanka rolf kron Vaxxed I  Vaxxed II

 

01.10.2020 n.Chr. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Holla ...

Gestern war keine Zeit und heute isses bisschen leer im virtuellen Schädel. Aber dafür haben andere sich wieder zu Wort gemeldet :-)

 

Hier max

 

"a full hunger game style Society, that's what we're heading into"

max igan

 

 

 

COVID-19 - A Quantifiable Fraud and a Crime Against Humanity

 

 

 

 

 

 

From: Slick
 

Hi Max,Yesterday I saw my cardiologist and had to wear a mask,OK so I did and while I was their I mentioned to him that Robert Kennedy spoke in Germany about this fake crap we been living and he says Oh no it's 100% real,
If I could have only seen all the people in hospital dying and how many are sick.I happen to like this doctor,and didn't want to tell him he's full of shit.I knew he was following some sick narrative the Gov'ts come up with and I'm sure under threat.I couldn't say what I wanted to to because I would have only been shot down,so I just left.

Max these people are all brainwashed and I think scared shitless if they really told the truth.I guess they all worry about their careers .I wanted to feel him out and all doctors are following this fake crap.I'm not sure if they think this is real or they know and can't say anything.Not much progress their so Ill just do my own thing

 

 

 

 

 

 

 

Auch jeff ist wieder dabei

 

 

 

Heres What a Lockdown Should Actually Look Like

 

 

 

 

Und hier jetzt (ist auch das Intro von jeff berwicks Podcast oben) --> eine Allegorie von Platos Höhlengleichnis !

 

 

"Omg this is such an intelligent little movie. My heart was all over the place on a roller coaster of different emotions. It made me laugh, cry and also nearly felt like I was coming up on a trip at one stage

Your a genius my friend..The video of Platos the cave is the best allegory I have ever seen to illustrate the condition of the slave human race... i saw it on infowars 10 years ago and was blown away.. you have just created a masterpiece"

 

 

 

 

 

 

 

Dann gab es da einen "Oberarzt", der auf eine Querdenken-Demo gesprochen hat. Etwa bis zur zehnten Minute kam ich, wo ich dann hören mußte von diesem Redner: "das tät ich mich nie trauen, mich hier hin zu stellen, und zu sagen "das Virus gibt's net". Das Virus gibt's, und es ist ernst".

Da hab ich dann abgeschaltet, und den Herrn Oberarzt nur gefragt, wo denn der echte wissenschaftliche Beweis sei, inclusive Kontrollversuch mit gesundem Gewebe (Proben) und der lupenreinen Erfüllung der kochschen Postulate. Darauf bekam ich dann folgende Antwort:

 

"Ich kenne die Theorien... Kochsche Postulate fehlen und so. Stimmt alles. Kenn ich mich nicht genug aus. In einem Krankenhaus läuft es so: Wenn jemand mit richtigen Symptomen kommt, schwerkrank und keine Luft kriegt... dann läuft neben der üblichen supportiven Therapie auch die Diagnostik.
Die COVID-19 Lungenentzündung macht ziemlich typische Veränderungen in der Lunge. Sog. Michglastrübungen. Die kommen nicht ausschließlich bei COVID vor. Stimmt. Aber wenn alle anderen Anzeichen auch passen (PCR-Test positiv, nach RT 10 oder 15), dann ist es schon sehr wahrscheinlich, dass diese Geschichte stimmig ist. Das läuft übrigens bei fast allen anderen Erkrankungen ähnlich.

Auch bei der bakteriell ausgelösten Lungenentzündung wird ein Abstrich genommen. Und wenn man dann im Eiter aus der Lunge jede Menge Pneumokokken beispielsweise findet, dann geht man davon aus, dass das der Erreger ist. Besser sind wir nicht. Mehr gibts letztlich nicht. Man setzt ein Puzzle aus mehreren Indikatoren zusammen. Aber natürlich kann man sich das täuschen. Im konkreten Fall ist die Geschichte mit COVID schon soweit stimmig, dass die Geschichte passen könnte. Es gibt so viele andere Problematiken,... da stört mich diese "Unstimmigkeit" am wenigsten....
"

 

 

Immerhin, ehrlich, einfach, offen.
Doch gefragt hatte ich ja nach echter Wissenschaft. Da hilft nicht, zu sagen "Besser sind wir nicht. Mehr gibts letztlich nicht", weil das nunmal keine Wissenschaft, sondern irgendwelcher Glaube, oder gar Aberglaube ist, während -

 

 

 

 

und

das

ist

der

Punkt

 

 

 

- echte wissenschaftliche Studien und Ausarbeitungen seit Anfang an zeigen (also schon über 100 Jahre), dass das Konzept "Virus" und auch ! "Ansteckung durch Virus" bis heute jeden Beweis schuldig geblieben ist.
logisch denken und wissenschaftlich denken liegen für mich so nah zusammen, dass ich sagen muß, dass, wer nicht in der Lage ist, wissenschaftlich zu denken, auch nicht in der Lage ist, logisch zu denken. Und nochmal, die "Härte" ist, dass das echt wissenschaftliche Material dazu, an und mit welchem man sich schlau machen kann  - öffentlich und ganz leicht einsehbar, respektive recherchierbar ist. So mir auf meine Frage nach echten Beweisen für die "Virus"-Theorie auch einer schrub:

"Na endlich. Geht doch. Deswegen gab ich dem video- ein dislike. Ich scrolle die Kommentare runter, endlich einer, dessen Hirn noch ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird. Und ich dachte schon, dass ich der einzige bin ..."

 

 

Und, wie gesagt, all das, weil die menschen sich einfach nicht auf den Hosenboden setzen, und mal harte Fakten sich anschauen, und auch: akzeptieren und einverleiben.

 

 

"Jeder Handwerker hat mehr Verstand, als ein Student,
welchen dieser nicht gewachsen, sondern nur mehr geklebt ist"

immanuel kant

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So verlinke ich jetzt nicht auf die Rede dieses Oberarztes, doch man sieht ganz klar, wo "systemisch" das Problem steckt, nämlich darin, dass die menschen bis über die Hutschnur komplett indoktriniert sind, auf eine Weise, dass sie nicht mehr in der Lage sind, einfache Fakten nachzuvollziehen, weil das eben ihr indoktriniertes "welt"bild durcheinander bringen würde. Klassische kognitive Dissonanz.

 

 

 

 

 

 

 

Und wo ich gerade dabei bin.
So habe ich links in der Rubrik "Ein "leben" ohne Kabale ?" es mal ausgearbeitet, dass die menschen diese "wirklichkeit" hier, auch ganz ohne das Konzept "Kabale" in die totale Grütze fahren werden, nur eben, dass es etwas länger dauert. Die menschen machen es von ganz allein, einfach, weil sie, wie im obigen Beispiel des "Oberarztes" einfach nicht wirklich denken.
So kann man nichtmal wirklich sinnvoll sagen: "nicht logisch denken", weil das bereits ein Pleonasmus ist. Das merkt man, wenn man sich in diesen Satz "hineinfühlt"

 

 

"Du denkst unlogisch"

 

Da merkt man schon, dass es irgendwie hakt mit dem Nachvollziehen, denn irgendwie geht es in eine Richtung, dass man entweder denkt, und das ist synonym mit "logisch", oder eben halt etwas Unlogisches "heraus haut", für welches der Begriff "Denken" einfach nicht tauglich sein will. Vielleicht kommt daher ja auch der Begriff "nachgedacht", oder "Nachdenken".
Um das also "am Boden zu vertiefen", wie es jetzt wieder mal zu diesem sozialistischen Durchmarsch kommen kann, den wir früher schonmal hatten, nur halt jetzt auf über-nationaler Ebene, hier ein Beispiel, tut euch das rein.

 

Ein Kommentar dazu:

"Was dieser Fall sehr gut zeigt: Die meisten Menschen verdrängen noch einigermaßen erfolgreich, was im Hintergrund abläuft oder sie schauen bewußt weg und hinterfragen nichts. Nach dem Motto, ich werde mich schon irgendwie durchwurschteln durch die Krise. Sie versuchen, sich irgendwie anzupassen und weiterhin zu funktionieren. Aber das Schlimme ist, gerade diesen Menschen steht wahrscheinlich noch ein ganz böses Erwachen bevor."

"Ich bin PCR Test Positiv" - Interview mit Jakob (5 IDEEN Dave Brych)

 

 

 


Wenn ihr da nur mal ein paar Minuten hinein hört ?
Der "gute Mann" der da aus seinem leben plaudert, skizziert sehr gut, warum es so ist, wie es ist, und kommen muss, wie es kommen muss. Erinnert euch an michael.

 

 

"Meine oma hat mir gesagt, dass damals im nationalen Sozialismus alle mitgemacht haben, und keiner den Mund aufgemacht hat, weil die allermeisten Angst hatten, vor Arbeitsplatzverlust, Mobbing, Ausgrenzung und ähnlichem"

so, oder so ähnlich: michael, der Schulbegleiter

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich muss mich jeden Tag bei meinen Kollegen in der Schule extrem zusammenreißen. Das ist so unfassbar schwer. Jeden Tag das zu sehen, was schlichtweg falsch und kinderverachtend ist und jedes Mal, wenn der Satz- nein der Befehl „ Maske aufziehen“ kommt, muss ich mich besinnen. Das ist so schlimm. Alle, die ebenfalls dieses besondere Drama um unsere Kinder täglich miterleben müssen, können mitfühlen. Alle Eltern, die bei diesem Thema verzweifeln, kann ich aus praktischer Quelle nur sagen: 90 Prozent Gehirn gewaschen, studierte Akademiker, Mathelehrer, die den Unterschied zwischen ganzen Zahlen und Quote nicht kennen, alle Pädagogen, die ihre eigene Angst und dieses Folgen einer falschen Ideologie nachrennen, verstehen es nicht und alle zusammen wundern sich ebenfalls mit täglichen Sätzen wie: ich kann nicht verstehen warum die Kinder ständig die Maske in der Pause runterziehen“ verstehen im Kollektiv nicht, dass es ein unterbewusster Überlebensinstinkt ist, hervorgerufen durch akuten Sauerstoffmangel, da die Kinder sich bewegen zum Glück! Unfassbar und ich spreche- jetzt kommt es- von einer Grundschule, wo eigentlich Maske nicht mehr so das Thema sein soll. Jeden Tag rede ich über juristisch mögliche Folgen, wenn ein ganz neuer Fall- eine neue Situation im medizinisch- juristischen Bereich sich bald auftun wird und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden können. Das wollen die nicht hören. Meine Klasse trägt nur Maske, wenn einer entgegenkommt für ca 2-3 Sekunden. Ansonsten lasse ich die Kids leben ! Es ist eine Gratwanderung, aber ich kämpfe für die intelligente Aufklärung und meine Kids und deren Eltern danken es sehr.

Liebe Grüße von [ ...] einer Grundschule  "

 

 

 

 

Fräulein
            Kathinka

Ich habe keine Angst vor Corona, aber ich bekomme langsam Angst vor den Menschen, die Angst vor Corona haben

 

Ja, so gehts mir auch, und ich befürchte es wird Jahre dauern bis diese Menschen wieder „normal“ ticken.

 

 

Ma Kali

@Katharina P. Wenn sie denn je normal getickt haben. Eventuell wird nun sichtbar, was früher verborgen war. Mir machen diese Menschen auch Angst, und meine Erfahrungen mit Verrückten (Diagnose egal) in der Familie bringen mich dazu, Kontakte zu solchen Leuten heute konsequent zu unterbinden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Also, auf deutsch - ich wundere mich wirklich noch ein wenig darüber, wie leicht es geht, diesen super-offensichtlichen "Corona"- Vollscam ! durchzuziehen. Überlegt mal, man schafft es sogar weltweit gleichgeschaltet, den menschen eine absolut bescheuerte Agenda unter zu jubeln. Und scheinbar gelingt es sogar noch um so besser bei denjenigen, die sich irgendwie für intellektuell halten, oder gar "Doktor"-Titel oder ähnliches mit sich herum tragen. Man kann es beinahe als Faustregel formulieren: je länger sie in dem sozialistischen Indoktrinationssystem verweilt haben (fälschlich: "Bildung" genannt), desto blöder sind sie, desto weniger fähig sind diese menschen, schlichte, einfache wirklichkeit wahr zu nehmen. Auch scheinen nach solch langer sozialistischer Indoktrination ("Schule", "Universität", "Institut" usw.) die rudimentärsten logischen Fähigkeiten verlustig gegangen zu sein, und man zählt 2 und 2 mühelos zu fünf zusammen, und beharrt fest darauf, dass das wahr ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Wenn sie denn je normal getickt haben.
Eventuell wird nun sichtbar, was früher verborgen war."

 

 

 

 

Ja.
Im Moment bewege ich mich desöfteren "am Boden", wo ich dann sozusagen "dem Volk auf's Maul" schauen kann, aber brauche das wahrscheinlich auch, um so richtig in der Tiefe die real sich abspielende "Sozio-Dynamik" verstehen zu können. Klar ist, dass die meisten menschen einen "Hackenschuss" haben, prozentual wahrscheinlich vermehrt, je länger sie in sozialistischen Indoktrinationsanstalten verbracht haben.

 

 

 

"Jeder Handwerker hat mehr Verstand, als ein Student,
welchen dieser nicht gewachsen, sondern nur mehr geklebt ist"

immanuel kant

 

 

 

"Intellektualität" und "Verblödung" somit nahe beieinander liegen dürften.
Hm, jetzt isses dann doch noch ein wenig mehr Text geworden, als gedacht :-)

Was ha'm wir noch ?
 

david icke mit alex jones (selbst noch nicht gehört)

 

 

 

 

 

Und hier noch ein Tipp.
Denkt an max:

 

 

 

"A full hunger game style Society, that's what we're heading into"

max igan

 

 

 

Aber nicht nur daran.
Es gehört meines Erachtens n in jede echte ! Hausapotheke, das stärkste pflanzliche Schmerzmittel überhaupt, hier ein Auszug aus:
--> https://erdwandler.com/2019/08/10/opiumersatz-aus-wildem-lattich-wie-ich-ein-naturliches-schmerzmittel-aus-stachellattich-herstelle/

 

 

"Opiumersatz aus wildem Lattich. Wie ich ein natürliches Schmerzmittel aus Stachellattich herstelle

Disclaimer: Es handelt sich hier nicht um Opium oder eine opioidhaltige Substanz und fällt nicht unter das Betäubungsmittelgesetz. Noch wirkt Lattichmedizin wie Opium.


Ja, ich weiss, Stachel-/Kompasslattich (Lactuca serriola) ist nicht das Gleiche wie Giftlattich (Lactuca virosa), aus dem ursprünglich ein wirksames Schmerzmittel gewonnen wurde. Laut Literatur wirkt jedoch auch der Erste ähnlich, wenn auch nicht so stark. Da bei uns im Garten ein Wald von Kompasslattich stand und Giftlatich in unserer Gegend eher selten vorkommt, nahm ich, was da war. Die Medizin wird aus dem Milchsaft, dem sogenannten Lactucatorium hergestellt, der bei beiden Pflanzen an jeder Verletzungsstelle austritt. In ihm sind keine Opioide sondern Sesquiterpene-Lactone enthalten. Viel Forschung über L. serriola gibts jedoch nicht. Beide Pflanzen wirken bewiesenermassen, entspannend und entzündungeshemmend im Darm. Die vielen Antioxidantien lassen ihn für die Krebsprävention interessant erscheinen.
Im ersten Weltkrieg war der Bedarf nach Schmerzemitteln gross; der Opiumpreis ebenfalls.

In Deutschland wurde daraufhin die Produktion des nichtsüchtigmachenden Opiumersatzes angekurbelt und Giftlattich felderweise angebaut. Nach dem Krieg fiel die Produktion in einen Dornrösschenschlaf, um in der zweiten Runde des globalen Wahnsinns, 1939 wieder wachgeküsst zu werden. In Zeiten von Ibuprofen und Paracetamol, die nebenbei gesagt nicht ungefährlich sind, trat das Wissen wieder in den Hintergrund.
Meine eigene Apotheke ist schon voll mit Mitteln gegen Kopf-, Glieder-, Liebes-, Muskel-, Gelenk-, und Ohrenschmerzen; da mich aber beide Pflanzen extrem faszinieren, konnte ich nicht anders und musste die Medizin einfach nachgekocht. Da ich kein konkretes Rezept für Lactuca serriola fand, griff ich auf meine jahrelange Erfahrung in der Herstellung von Naturmedizin zurück und schaute auf anderen Blogs vorbei. Das Ergebnis war fantastisch. Sieht wie Fruchtleder aus, schmeckt aber super bitter."

 

Saatgut des lactuca virosa könnt ihr überall kaufen: https://www.ebay.de/sch/i.html?&_nkw=lactuca+virosa&_sacat=0

Und garnichtmal teuer natürlich getrocknete Pflanzen, geschreddert, oder auch Extrakte, finden sich über ebay.uk

 

 

 

Gestern hatte ich mit etwas Recherche auch noch garnicht so teure Quellen aus Deutschland gefunden. Einfach mal etwas Zeit investieren, und dann Samen und/oder die Pflanzenteile besorgen --> Pflicht !, meiner Ansicht nach.
Übrigens, auch unser Erbsenzähler patrick hat darüber etwas gebracht:

 

 

 

 

 

 

 

Ist im Grunde überhaupt noch irgendwie viel zu sagen ?
Wir haben es ja letztlich "nur" noch zu tun mit einer weltweit nahezu komplett totalverblödeten "menschheit", und damit ist eigentlich alles gesagt, und daraus ist auch die "Zukunft" relativ leicht absehbar:

 

 

 

 

"They are dragging us with them"

"A full hunger game style Society, that's what we're heading into"
 

max igan

 

 

 

 

Schon Jahre vor dem "Corona"-Scam ! hatte ich in Gesprächen gesagt, dass ich keine einigermaßen realistische Chance, also Wahrscheinlichkeit sehe, dass die sozialistische Dystopie, ich weiß, ist ein Pleonasmus ... abwendbar ist. Dieser totalverblödete Haufen, oder "Tanker"  von "menschheit" wird das Ding stumpf in den Eisberg rammen.

 

Realistisch und damit logisch stellen damit die Massen das Problem dar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Das ist nicht das Licht am Ende des Tunnels, das ist der Zug, der kommt, Jackson"

jordan maxwell

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


"Corona"-HOAX, die wichtigsten und seriösen, unbestochenen Quellen:

Englisch: andrew kaufman david icke max igan jeff berwick
corbett Report vernon coleman vernon coleman aktuell

Deutsch: samuel eckert  claus köhnlein  Corona_Fakten Original (--> auf Telegram) stefan lanka rolf kron Vaxxed I  Vaxxed II

 

 

29.09.2020 n.Chr. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Ist "Corona" eine Pandemie ?: NEIN

Ist "Corona" eine Epidemie  ?: NEIN

Ist "Corona" ein über-nationaler, sozialistischer Coup d'etat,
getarnt im Mantel eines epidemiologischen "Maßnahmenkataloges": JA

 

Das war's
Alles erklärt, in unter 60 Sekunden, und - Haken dran.

 

 

 

 

 

 

 

 

"Wenn man in satirischer Stimmung war dann konnte man sagen, wenn ich in Deutschland einen Staatsstreich machen wollte dann würde ich eine Corona Pandemie erfinden

Udo di Fabio, ehem. Bundesverfassungsrichter


-->
https://klarschicht.art/2020/07/21/fehldeutung-virus/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neues von max !

 

COVID-19 The Greatest Show on Earth

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier einmal gareth icke - welcher immer besser wird, auch wenn er etwas in der Matrix, respektive bestimmten Narrativen steckt.

 

Gareth Icke Speech At Save Our Rights - Trafalgar Square - 26th September 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

Revealed: How the BBC is Deliberately Suppressing the Truth

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier ein Stimmungsbild, eine Momentaufnahme - die Blockwartmentalität nimmt anscheinend drastisch zu. Ganz klar wird erkennbar, wie es zu den Auswüchsen des nationalen Sozialismus kommen konnte.

 

 

 

 

 

 

 

So bringe ich diese "Geschichten aus dem Alltag" in den letzten Tagen verstärkt für diejenigen, die - ähnlich wie ich - eigentlich keinen wirklichen Kontakt mehr mit dieser komplett kranken und durchgeknallten, totalverblödeten Gesellschaft haben, und entschuldige mich bei denjenigen, welche diesen Wahnsinn mit den Zombies jeden Tag live miterleben (müssen). Auch hatte mir franci gestern erzählt, dass jetzt in München und Berlin so richtige Schilder, also wie Verkehrsschilder, in bestimmten Stadtbereichen aufgestellt wurden, mit eben dem Maskensymbol, und dadurch eine "Maskenzone" etablieren, respektive kennzeichnen.
Diese Implementation massiver Schilder, welche ja durch ihre Bauart dafür da sind, Jahrzehnte dem Wetter zu trotzen, und eben nicht schnell hinweg zu rosten, gibt eben auch einen Hinweis darauf, dass dieser sozialistische "Corona"-Scam ! im Prinzip nie wieder aufhören soll.

 

Hier, hat mir franci herausgesucht, München:

 

 

 

 

 

 

 

 

"Generation M"

Die erste "bezmenowsche" Phase beginnt ...

 

Hier dave brych

 

 

Wer ihn immer noch nicht kennt, hört euch auch alles von yuri bezmenov an, das ist die erste Phase, und geht so um die 15-20 Jahre ...

Und auch wenn ich mich wieder mal wiederhole, auch noch bin ich froh, dass ich relativ früh, durch die 12-Monkeys-Doku von melissa und aaron dykes gestolpert bin, ich glaube ich habe diese gleich gesehen, als sie heraus kam, also um und bei dem 24.03.2020

 

Denn dort in der Doku wurde verwiesen auf das Papier vom Imperial College, wo ganz klar stand, dass man sich dauerhaft wird jetzt verabschieden müssen von dem "alten Normal", und auch, dass der "Virus"- und damit "Pandemie"-Scam ! im Grunde nie wieder aufhören wird. Dieses Wissen, gepaart mit dem Wissen von stefan lanka (Virus = Scam), und der typischen 4-phasigen Vorgehensweise des Sozialismus über einen Gesamtzeitraum von ~ 50 Jahre.

 

 

 

Hier das "imperial-college-Papier" auf deutsch, franci hat es übersetzt: http://wasserwandel.info/Lichfield.docx

 

Wer hier in die Chronologie eintaucht, wird feststellen, dass für mich schon sehr früh klar war, dass jetzt eine sehr ! langfristige Agenda losgetreten wurde, welche ganz klar münden soll in einer dystopischen, tief sozialistischen Hölle.
Übrigens ist das fast ein Pleonasmus (überflüssige, und hier sogar 3-fache Worthäufung), wenn ich schreibe "dystopische sozialistische Hölle", denn letztlich meinen alle Begriffe dasselbe.

 

 

Hölle = Sozialismus = Dystopie

 

 

simplex sigillum veri

 

 

So hoffe ich, dass der Anfang des "Corona"-Scams ! hier nicht zu deprimierend und nicht zu "düster" war, aber ich konnte einfach nicht anders, aus meinem Wissen heraus, als eben zu schreiben, dass, aller Wahrscheinlichkeit nach, die "alte Gemütlichkeit" nie wieder zurückkehren wird, sondern jetzt halt die "sozialistische Post abgeht".

 

 

 

 

 

 

 

 

Gleichmacherei

Gruppenzwang

Gutmenscherei

Gehirnwäsche

Gleichschaltung

 

 

um eben Elend, Not, Angst, Mangel, Krankheit und Tod zu erzeugen. Sozialismus halt, ein weiteres Wort braucht es nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Zuerst macht sich Arbeitslosigkeit breit

und dann Verzweiflung"

 

 

Und binnen weniger Jahre (Einführung und Aufstieg des nationalen Sozialismus) ... naja, den Rest kennen wir ja. Jedenfalls so halbwegs. Denn, was nicht so deutlich gesagt wird, wenn überhaupt, ist, wie kräftig geholfen wurde, mit Geldmitteln, um den nationalen Sozialismus des dritten Reiches erfolgreich zu etablieren.

 

 

 

 

 

 

„Weil, wenn die Krise größer wird, werden die Fähigkeiten, Veränderungen durchzusetzen, größer.“

Wolfgang Schäuble --> https://www.youtube.com/watch?v=u8YVhFCGVLY

 

Hier, super, so einfach funktioniert es, anschaulich.
Das ist Sozialismus, wie er leibt und lebt

Die einfache, platte, dreiste Lüge.

 

 

 

"Binnen weniger Jahre verändert sich die Lebenssituation
und die politische Stimmungslage im Land fundamental"

 

 

 

Und dann kam um die Ecke ?
Richtig geraten, der nationale Sozialismus, mit einer Partei, um es ging um ?
Richtig, Arbeit ...

 

 

 

 

 

 

"Meine oma hat mir gesagt, dass damals im nationalen Sozialismus alle mitgemacht haben, und keiner den Mund aufgemacht hat, weil die allermeisten Angst hatten, vor Arbeitsplatzverlust, Mobbing, Ausgrenzung und ähnlichem"

so, oder so ähnlich: michael, der Schulbegleiter
--> https://www.youtube.com/watch?v=-digBXnUB7o

 

 

 

 

 

 

 

 

Nur dieses mal im über-nationalen Maßstab, wie wir ganz klar sehen können. Und wieder machen nahezu alle mit, aus Angst vor Jobverlust, Mobbing, Ausgrenzung, Bequemlichkeit, und so weiter.

 

 

 

 




Ist "Corona" eine Pandemie ?: NEIN

Ist "Corona" eine Epidemie  ?: NEIN

Ist "Corona" ein über-nationaler, sozialistischer Coup d'etat,
getarnt im Mantel eines epidemiologischen "Maßnahmenkataloges": JA

 

 

"Wenn man in satirischer Stimmung war dann konnte man sagen, wenn ich in Deutschland einen Staatsstreich machen wollte dann würde ich eine Corona Pandemie erfinden

Udo di Fabio, ehem. Bundesverfassungsrichter


-->
https://klarschicht.art/2020/07/21/fehldeutung-virus/

 

 

 

 

Doch zurück.
Also auch, wenn die von mir schon ab Anfang an geschilderten Aussichten alles andere, als erheiternd waren, so sie doch damit immerhin die Wahrscheinlichkeit, dass es irgendwie mal eben so wieder besser wird, mehr in den marginalen Bereich verschoben, und damit einer (für mich) falschen, überstiegenen Hoffnung keinen Vorschub leisteten.

 

 

 

 

 

 

Man nennt es "falsche Hoffnung" dann, wenn es aufgrund dieser die notwendige Positionierung oder Vorkehrungen verhindert, welche eigentlich nötig wären, um damit zurecht zu kommen, was ist, oder wird, wenn sich die falsche Hoffnung nicht erfüllt. Was meint ihr, wieviele Depressionen und Freitode dadurch zustande kommen ?

Um nochmal auf "12 Monkeys" und das "imperial-College-Papier" zurück zu kommen. Da ich im Laufe der Zeit gelernt habe, diese diversen, ganz öffentlich "angeschlagenen" "Strategiepapiere" als das zu nehmen, was sie de fakto sind, und damit sehr ernst zu nehmen, war mir dann nach etwas anfänglicher Benommenheit ob der Geschwindigkeit klar, dass jetzt eine gaaaanz lange Geschichte vor der Tür steht, und es einfach besser ist, sich mental darauf einzustellen. Jedenfalls darauf, dass es eine nicht unwahrscheinliche Möglichkeit ist, dass man noch auf Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte zu tun haben wird mit diesem über-nationalen sozialistischen Durchmarsch.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Pessimismus die menschen vielleicht vor schlimmeren Schäden bewahrt, während der Optimismus eher in's Messer rennen läßt, und somit die gesunde Balance noch am ehesten im Realismus zu finden ist, welcher sich im gesunden menschenverstand üblicherweise wieder findet. Für die Q-Tards und ähnliche retten bald Trump und Putin oder auch wahlweise irgendwelche Außerirdischen die "welt", und für die doom-and-gloom Abteilung geht sie bald in einem großen Kataklysmus unter. Während für ersteres sich eigentlich garnix an Wahrscheinlichkeit ergibt, für letzteres man immerhin historisch belegen kann, dass es immer mal wieder vorkommt, sofern man in einer auf daten basierenden wirklichkeit von "vorkommen" reden kann.
Klar. Kataklystische Ereignisse können immer passieren, doch kann ich, ähnlich wie Godot, auch gegebenenfalls ewig darauf warten. Auf Deutsch: es macht einfach wenig Sinn, sowas (in der Erwartung) zur Maxime seines Denkens und Handelns zu machen. Woran man sich aber einigermaßen gut halten kann, und das belegt die "Historie" ziemlich gut, ist: die diversen, und immer ! sozialistischen Strategiepapiere der verschiedenen "Institute" und "Institutionen" ernst zu nehmen.

Das nennt man dann: realismus

 

 

 

 

 

 

 

 

So hatte ich ja meine Zeit, in welcher ich fast täglich wiederholt hatte: "was gewollt ist, sind Weimarer Verhältnisse", denn nur halt so, mit dem maximal zu erreichen möglichen Elend, Not, Angst und Verzweiflung, kann die sozialistische Agenda zum Ziel gelangen. Sich darauf einzustellen, vor allem mental, scheint mir das Gebot der Stunde überhaupt.

 

 

 

„Weil, wenn die Krise größer wird, werden die Fähigkeiten, Veränderungen durchzusetzen, größer.“

 

 

 

Es ist "überall" janz klar und deutlich beschrieben, wohin die Reise gehen soll. Und - wir sitzen in diesem Zug, ohne wenn und aber. Woher sollte der oder die kommen, und nun alle Gleise umstellen, so, dass das sozialistische Ziel, also die Dystopie, weit verfehlt wird, und man gar an sehr angenehme Reiseziele gelangt ? Natürlich kann man optimistisch sein, doch sollte man sich schon ein wenig die Wahrscheinlichkeiten in seine Überlegungen mit einbeziehen - inklusive der Überlegung, ob es für solch einen Optimismus schonmal historische Parallelen gegeben hat.

 

Ja.
Viel mehr ist ersma nicht zu schreiben.
Den wichtigsten Punkt habe ich genannt, nämlich, bei kühlem klaren geist zu bleiben, denn den benötigt man, Tendenz: zunehmend.

 

 

 

 

 

 

 

 


"Corona"-HOAX, die wichtigsten und seriösen, unbestochenen Quellen:

Englisch: andrew kaufman david icke max igan jeff berwick
corbett Report vernon coleman vernon coleman aktuell

Deutsch: samuel eckert  claus köhnlein  Corona_Fakten Original (--> auf Telegram) stefan lanka rolf kron Vaxxed I  Vaxxed II

 

 

28.09.2020 n.Chr. 

 

Gestern hatte ich mich dann noch etwas weiter mit dem "Mainstream der Aufklärungsszene" befasst, um noch ein paar mehr Eindrücke oder Facetten des "irren Alltags" vieler menschen zu erhalten, um, wie ich schon schrub, den aktuellen Stand der Dinge ggf. neu zu bewerten.

 

 

 

 

 

 

Wohl das bisher Übelste, und reich an Details, was mit den Kindern gemacht wird, habe ich gestern hier erfahren, bei michael, dem Schulbegleiter. Wer keine Kinder hat, oder noch keine im schulfähigen Alter, und auch niemanden kennt, der berichten könnte, was direkt "am Boden" de fakto abgeht, sollte sich das unbedingt anhören !

 

Man wird, wenn man ihn und seine Vorträge kennt, beinahe unweigerlich an yuri bezmenov erinnert, und an den langen, langen Plan, der bei den Kindern beginnt ...

 

 

So ist es ganz wichtig, dasjenige, wes der michael da so erzählt, in Verbindung zu bringen mit den 4 Phasen zur sozialistischen Zerstörung einer Gesellschaft, welche yuri in seinen Vorträgen darlegt, welche erste Phase so um die 15-20 Jahre dauert, und mit den Kindern beginnt. Bei mir hat sich jedenfalls sofort, als ich mitbekam, wie hart man sich an den Kindern vergreift, der Gedanke manifestiert, dass wir es hier jetzt mit einer solchen sozialistischen Strategie zu tun haben, und diese "Phase 1" jetzt knallhart durchgezogen werden soll oder wird, weltweit, auf eben ~ 15 bis 20 Jahre. Und dann diese so indoktrinierten und konditionierten, besser: vollkommen traumatisierten Kinder "erwachsen" sind, und dann in die hohen Posten der Politik, Verwaltung, Schule, Universitäten, Wirtschaft etc. geschleust werden, um von dort aus dann das Vernichtungswerk weiter zu führen.

Wer yuri noch immer nicht kennt - Pflicht, man kapiert dann soooo viel besser, was grad abgeht !

 

Also hier jetzt zu michael, und den für die Kinder wirklich harten, übel traumatisierenden Tatsachen.

 

 

 

 

 

 

"Meine oma hat mir gesagt, dass damals im nationalen Sozialismus alle mitgemacht haben, und keiner den Mund aufgemacht hat, weil die allermeisten Angst hatten, vor Arbeitsplatzverlust, Mobbing, Ausgrenzung und ähnlichem"

so, oder so ähnlich: michael, der Schulbegleiter

 

 

 

Schulbegleiter Michael "Wo bleibt der Aufschrei der Lehrer?" 25.9.2020 Demo Sinsheim

 

 

 

 

 

Hier hört ihr eine mutter, nur 3 Minuten, und sie berichtet über die Einstellung, die erschreckende Einstellung ihrer Kinder zu dem Maskenscam. Mich würde interessieren, wie ihr die Gleichgültigkeit einschätzt, woher sie kommt, was da für Mechanismen und Konditionierungen am Werk sind und waren ...

Übrigens, wenn man nicht richtig denken kann, dann bedeutet das logisch, dass man nicht denken kann.

 

Können unsere Kinder noch richtig denken? (Fanpost)

 

 

 

 

 

 

Was mir dann noch so aufgefallen ist, ist, dass es doch mittlerweile nicht wenige gerafft haben, dass jetzt wieder genau dieselben Methoden angewendet werden, wie schon im nationalen Sozialismus, aber eben auch unter den anderen sozialistischen Schreckens"herrschaften" unter etwa Lenin, Stalin, Mao und so weiter, die Liste ist ja lang ...

So erinnere ich mich gut, eben wie der michael oben, dass einem in der Schule damals immer wieder eingetrichtert wurde, dass man immer aufpassen und sich erheben müsse, wenn sich solche Entwicklungen wie zur Zeit des nationalen Sozialismus wieder anbahnen. Und das ist jetzt der Fall. Eigentlich zwar schon sehr viel länger, siehe david icke, oder auch "1984", "schöne neue welt", aber jetzt ist es halt so überdeutlich sichtbar, dass man sich wundert, dass es dennoch nicht alle sehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Auf meine Frage antwortete der Lehrer: "ich brauche da nicht hin, ich habe es ja im Fernsehen gesehen""

so, oder so ähnlich: michael, der Schulbegleiter

 

 

 

 

 

Gestern und vorgestern also hatte ich mal einen "Rundumschlag" gemacht, und mir mal ein Bild machen zu können, wie denn so der Alltag vieler menschen jetzt aussieht, und an den gewonnenen Eindrücken läßt sich für mich klar ablesen, dass wir es hier jetzt, ganz im Sinne yuri bezmenovs, mit einer sozialistischen Agenda zu tun haben, welche auch wieder, typischerweise, auf ~ 50 Jahre angelegt ist. Und, da ich davon ausgehe, dass das Konzept "Staat" letztlich durch und durch in sich ein sozialistisches Konzept ist, eben jetzt auch alle "Staaten" im Gleichschritt, gleichgeschaltet, diesen vielleicht um die 50 Jahre gehenden "Gesellschaftsumbau" mitmachen werden. Hin natürlich in den technokratischen Transhumanismus, welcher keinen menschen mehr kennt.
So, wie wir es vom Sozialismus natürlich nicht anders gewohnt sind.

 

 

 

 

 

 

yuri bezmenov ist wirklich Pflicht, wenn man auf längere Sicht die Entwicklungen richtig einschätzen können möchte.

 

 

 

Er warnt in den 80ern bereits vor der sozialistischen Subversion !!

 

 

 

 

 

So ganz genau weiß ich nicht mehr, wann meine Zeit war, in welcher ich mich einigermaßen intensiv mit yuri befasst habe, doch bin ich froh, rechtzeitig, also bevor der sozialistische "Corona"-Scam ! los ging, in bereits gut verdaut zu haben, wie eben auch die Erkenntnisse von stefan lanka, was den "Viren"- und "Virologie"-Scam ! betrifft. Mir hat das Wissen darum bereits im März sehr geholfen, da ich gut einschätzen konnte was gerade passiert, und nur zu meiner mutter sagte, als sie mich ansprach darauf, was es mit diesem "Corona"-"Virus" nun auf sich hat: "mach die Glotze aus, dann isser weg".

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja, yuri bezmenov hat enorm geholfen, zu verstehen, wie Sozialismus funktioniert, und dann war es auch nicht mehr schwer, zu verstehen, wie solch eine Scam ! - "Wissenschaft", wie "Virologie" etabliert werden konnte.
Im Sozialismus ist sowas, und auch noch ganz anderes, problemlos möglich.
Gestern wie heute.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Alle diese Untersuchungen, die gründliche Erforschung der Stasi-Strukturen, der Methoden, mit denen sie gearbeitet haben und immer noch arbeiten, all das wird in die falschen Hände geraten. Man wird diese Strukturen genauestens untersuchen – um sie dann zu übernehmen.
Man wird sie ein wenig adaptieren, damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Möglichkeiten, jemanden unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote, das Beobachten, der Argwohn, die Angst, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen – das wird wiederkommen, glaubt mir. Man wird Einrichtungen schaffen, die viel effektiver arbeiten, viel feiner als die Stasi. Auch das ständige Lügen wird wiederkommen, die Desinformation, der Nebel, in dem alles seine Kontur verliert.“

Bärbel Bohley, DDR-Bürgerrechtlerin, 1991

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"they are dragging us with them"

max igan

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Diese Masken, die uns auferlegt werden, sind der Hitlergruß von damals, und nichts anderes"

rolf kron

 

 

 

"they are dragging us with them"

max igan

 

 

 

Das ist im Grunde das Kernproblem - die totalverblödeten menschen überall.
Überall.

Diese machen es möglich, dass sich - wieder mal - eine sozialistische Hölle etabliert, und dieses mal: weltweit.

 

 

 

 

"Meine oma hat mir gesagt, dass damals im nationalen Sozialismus alle mitgemacht haben, und keiner den Mund aufgemacht hat, weil die allermeisten Angst hatten, vor Arbeitsplatzverlust, Mobbing, Ausgrenzung und ähnlichem"

so, oder so ähnlich: michael, der Schulbegleiter

 

 

 

 

Nur eines deucht mich - wenn jetzt diese Agenda auch noch durchkommt, dann war's das für den menschen, für die humanität, auf sehr lange Zeit. Letztlich war's das dann auch für diese informelle wirklichkeit, weil es dann nur noch steil bergab mit information geht, also Richtung Deformation, Richtung Fäulnis (Verlust von form, struktur, muster, blüte etc.).
Außer ?
Nun, außer vielleicht, wie es mal jeff berwick angemerkt hat, Bill Gates' "Impfung" erwischt genau die richtigen, und das "Deagel-Szenario" mit der "Pandemie" rafft eben zuvörderst all die dummen Blödbratzen hin, welche den Scam geglaubt und die ganze Scheiße eingebrockt haben, und welche dann freudig sich ihre "Impfung" verpassen lassen. Was meinte noch jeff: "hey bill, ich bin voll auf eurer Seite, ihr braucht mich nicht mehr zu löschen bei Youtube, ich bin voll mit euch".

Im Sinne einer auf Plausibilität aufgebauten und angewiesenen ernst wirkenden informellen wirklichkeit ist solch ein Gedanke durchaus drin, denn man muß immer bedenken, dass für das Fortkommen, für den Zuwachs an information manchmal vielleicht auch drastisch anmutenden Entwicklungen bedarf, die aber nicht so wirken dürfen, als seien sie "von oben eingefädelt". Also gemäß dem Prinzip "keine Wellen schlagen". Wo dann am Ende alles super-erklärlich wird, und es keinem auffällt, dass da ein "hochintelligenter" Plan dahinter stand, wieder schneller voran zu kommen mit dem Zuwachs an information ...

 

 

 

 

 

 

 

 

Also.
Die Möglichkeit jedenfalls besteht, für ein obig geschildertes Szenario.
Alles ist da, vor allem die Plausibilität, der mögliche scheinbare Zufall kann in einer auf daten beruhenden wirklichkeit dann sein übriges tun, möglich jedenfalls wäre es ...

Man mag sich erinnern an die Szene bei "Pulp Fiction", wo der "übersehene Drogendealer" das ganze Magazin leer feuert auf die beiden Hauptdarsteller, aus 2 Meter Entfernung, und nicht eine Kugel trifft. Der eine (Samuel Jackson ?) sieht es als Zeichen, und quittiert den Job, der andere (Travolta) nicht. Wie es dann weiter geht mit den beiden, weiß man ja.
 

Die Agenda also kann sehr ungeahnte Wendungen nehmen, und grundsätzlich ist einfach alles möglich, da diese wirklichkeit eben nicht auf "Materie", nicht auf "Schwingungen" beruht, sondern auf daten, und somit letztlich und konsequent gesehen, sowieso nicht "hier" "stattfindet", sondern "woanders" seinen Platz haben, "woanders" geschehen muß.

Das ist nicht mehr, als der gegenwärtige Stand echter, somit nicht sozialistischer Wissenschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fußnote kommt noch ...

 

Ach, beinahe vergessen - neues von jeff :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


"Corona"-HOAX, die wichtigsten und seriösen, unbestochenen Quellen:

Englisch: andrew kaufman david icke max igan jeff berwick
corbett Report vernon coleman vernon coleman aktuell

Deutsch: samuel eckert  claus köhnlein  Corona_Fakten Original (--> auf Telegram) stefan lanka rolf kron Vaxxed I  Vaxxed II

 

 

 

27.09.2020 n.Chr. 

 

 

"Diese Masken, die uns auferlegt werden, sind der Hitlergruß von damals, und nichts anderes"

rolf kron

 

 

 

 

 

 

 

Live - Interview mit Rolf Kron - Die Jagd auf Ärzte hat begonnen

 

Die obige Rede von rolf ist gut, doch wenn ihr nicht soo viel Zeit habt - das hier ist sogar noch besser. Aufschlussreiche Details, mit welchen Tricks gearbeitet wird, um Ärzte auf Spur zu bringen. Und man bekommt eine gute Einsicht, wie sehr rolf im Bilde ist, was gegenwärtig läuft, denn auch "Event 201" und die zahlreichen "Strategiepapiere" und Blaupausen des "Corona"- Scams !, die ich hier auch erwähnt habe, sind ihm nicht fremd.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gestern hatte ich einfach nur "herumgesumpft", wie man so schön sagt, und mal alles Mögliche so laufen lassen, um mal wieder einen frischen  Eindruck zu bekommen, wie so der Stand der Dinge, des Bewußtseins im "Mainstream der Aufklärungsszene" so ist. Also, in gewissem Sinne "dem Volk auf's Maul geschaut". Da hab ich dann mal "Nuoviso" oder auch "Markmobil", "annie und martin" und ähnliche, relativ "normale" Kanäle und Beiträge mir angehört, um einfach mal eine Momentaufnahme des Stimmungsbildes in der Breite der Aufklärungsszene zu bekommen.

Außerdem habe ich die "Herumsumpferei" bei Dauerregen noch genutzt, um den jetzt schon über 6 Monate währenden Wahnsinn Revue passieren zu lassen, in der Hoffnung, dass sich vielleicht ein weiterer Impuls für eine noch passendere Positionierung ergibt, doch geht sowas wohl nicht so schnell, da alles Dinge erstmal sacken müssen, um dann irgendwann später gründlich verdaut und assimiliert zu werden. Doch eines kam mir in den Sinn, welches sich aber schon früh ankündigte, nämlich, dass letzten Endes die Zustände im "Außen" ja eigentlich nie mehr sein können, als ein Spiegel des kollektiven Zustandes der menschen im "Inneren", insofern eigentlich immer alles in "perfekter" Balance ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was mich freut, und das hatte ich schon ein paar Mal jetzt geschrieben, ist, dass es jetzt auch vermehrt bei den Apologeten in der Aufklärungsszene sich findet, dass der ganze "Corona"-Scam ! etwas zu tun haben könnte mit Sozialismus. Es freut mich deshalb, weil diese Einsicht, dass "Corona" nur ein über-nationaler sozialistischer Staatenstreich im Tarnmantel eines "epidemiologischen Maßnahmenkataloges" so enorm wichtig ist, um halt nicht nur den "Corona"-Scam !, sondern auch noch alle oder viele andere sozialistische Ausläufer, wie etwa "Disziplinen" wie "Wissenschaft", "Bildung", "Medizin", "Energie" und so weiter, zu verstehen.

 

Bis hin zu Bereichen, bei welchen man erstmal nicht vermuten würde, dass sie stark in Mitleidenschaft gezogen wurden, durch die sozialistische Agenda:

 

Warum der Ritter weniger heizen musste (Konrad Fischer)

 

 

 

 

 

Nochmal, da eben Elend, Not, Angst, Stress, Mangel, Krankheit und Tod so fett auf den Fahnen des Sozialismus stehen, und dieser weltumspannend eigentlich alle "Staaten" fest im Griff hat, ja sogar wahrscheinlich das Konzept "Staat" bereits ein sozialistisches Konzept von vornherein ist, läßt sich eigentlich alles, was so passiert, und passiert ist auf oder in der "Welt", inklusive den Kriegen, super gut unter einen Hut und ein tiefes Verständnis bringen, wenn man halt erstmal das ganz grobe Schema gerafft hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Übrigens, so glaube ich gestern gesehen zu haben, woher max seine "doom-and-gloom"- Stimmung im vorletzten Podcast her haben könnte. Nämlich von dana ashlie, respektive den Schauungen, auf welche dana ashlie in ihrem neuesten Podcast verweist. Denn dort wird der "dritte November" explizit erwähnt.

Kein Wunder übrigens, dass sie so schnell so viele Abonnenten gewonnen hat :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier also, jedenfalls müßte die Richtung stimmen, woher die "doom and gloom" Stimmung von max gekommen sein dürfte. So sehr aber auch klar ist, dass Schauungen und Vorhersehungen problemlos möglich sind, da diese wirklichkeit hier ja auf daten, und nicht auf irgendwie "Materie" oder auch "Schwingungen" (new age Denke ?) beruht, so sehr würde ich aber auch dagegen halten, dass die hier geschilderten kataklystischen Ereignisse so pünktlich eintreten.
Nur aus dem Gefühl heraus.

Klar, es hat diese Kataklysmen immer "gegeben", soweit man davon überhaupt reden kann in einer auf daten beruhenden wirklichkeit, aber sollten diese jetzt wirklich demnächst anstehen ?
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und noch viel mehr ähnlich lautende Kommentare sind zu finden

 

 

 

Doch jetzt schon ?
Demnächst ?

 

mir will der Glaube fehlen, und ich würde - wieder mal - 5 Kisten Bier dagegen wetten. Für die Q-Tards wird alles immer bald supi, naja, und auf der anderen Seite wird halt desöfteren alles demnächst supi kataklystisch. Wobei mich deucht, dass auch die Wahrheit - wieder wieder einmal - irgendwo dazwischen liegen dürfte.  Jedenfalls dürfte man mit dieser Einstellung, statistisch gesehen, also im Sinne der gaußschen Normalverteilung, meistens auf der richtigen Seite sich befinden :-)

Aber - ab und an ist es natürlich auch mal wieder spannend, ein wenig über doom and gloom zu sinnieren, meistens wohl deswegen, weil man sich intellektuell in die Position des Überlebenden begibt, und dann, da ja die alten Strukturen erstmal zerbröselt sind, sich in der Phantasie mit einer Art Neuanfang in einem dann zwar auch anstrengenden Umfeld beschäftigt, aber eben nicht so stressig schnelllebig technisiertem Umfeld. Klar, auch irlmaier, auch mühlhiasl, die bisher Recht behalten haben, stützen einen möglichen großen Kataklysmus, doch bleibe ich bei 5 Kisten Bier dagegen, dass dieser in den nächsten 100 Monaten eintritt.

Schwelgen wir also nicht in postapokalyptischer entschleunigter Nostalgie, weil wir das sowieso nicht genau auf den Tag wissen können, sondern kommen zurück zum Geschehen am Boden ...

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier also jetzt zu der gegenwärtigen Lage der Fakten.

max

 

Mass Behavior Modification 2020

 

 

 

 

 

 

Und hier, david sagt es selbst - er ist jetzt angekommen am Ziel seiner Träume !
Gestern in London (don lon - baby lon)

 

 

 

 

David Icke Trafalgar Square 26th September 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Diese Masken, die uns auferlegt werden, sind der Hitlergruß von damals, und nichts anderes"

rolf kron

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und jetzt könnte ich schon wieder die üblichen Bilderfolgen von sozialistischer Gleichschaltung und Konditionierung bringen, die ich so oft bringe. Ahhrg, ich kann's nicht ganz lassen, hier eine nicht ganz so geläufige Bilderfolge

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schiffe tragen ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Also, Punktum, Sozialismus und leben stehen sich gegenüber, ohne wenn und aber. Daher ich auch gestern eine neue Rubrik eingerichtet habe, welche ich gedenke, mit ordentlich leben zu füllen, in nächster Zeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Alle diese Untersuchungen, die gründliche Erforschung der Stasi-Strukturen, der Methoden, mit denen sie gearbeitet haben und immer noch arbeiten, all das wird in die falschen Hände geraten. Man wird diese Strukturen genauestens untersuchen – um sie dann zu übernehmen.
Man wird sie ein wenig adaptieren, damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Möglichkeiten, jemanden unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote, das Beobachten, der Argwohn, die Angst, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen – das wird wiederkommen, glaubt mir. Man wird Einrichtungen schaffen, die viel effektiver arbeiten, viel feiner als die Stasi. Auch das ständige Lügen wird wiederkommen, die Desinformation, der Nebel, in dem alles seine Kontur verliert.“

Bärbel Bohley, DDR-Bürgerrechtlerin, 1991

 

 

 

Wieder da, weiter geht's.

Hier, die christa, das sollte man sich anschauen.
Sie arbeitet sehr gut aus, wie "Zeit" und "Aufwachen" sich bedingen, und nicht voneinander zu trennen sind, als eben DIE Bedingung überhaupt. Lohnt sich, wie ich finde.

Inklusive dem "Schicksal", und wie es so gehen kann im leben, wenn man sich mit leib und seele der information verschreibt !

 

 

Gekündigt wegen #Querdenken?
#Christa und ihr Weg in die #Freiheit. #Querdenkerin und
#Aussteigerin

 

 

 

 

 

Zum "Schicksal", wenn man sich einbringt, und dazu beiträgt, dass es ein mehr an information (daten) gibt. Nur kurz eingeschoben, weise Worte, wie fast immer:

 

 

 

 

 

 

Doch nochmal zurück zu martin - sein Einkauf bei Aldi in Köln, absolut schockierend.
Wir können dort wirklich nur hoffen, dass irlmaier recht behält, denn dort in Köln scheint auch der allerletzte Restverstand bei nahezu allen verloren gegangen zu sein. Könnte die "Sichel" des irlmaier in/über Köln auch letztlich der totale Triumph des Sozialismus dort gewesen sein ? Er meinte ja selbst, dass er nicht weiß, was dass bedeutet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und hier, ganz frisch reingekommen.
Nichts, was wir nicht schon länger wissen, nämlich, dass "Virologie" und überhaupt "Wissenschaften" beinahe die Mutter aller Scams sind (im Sozialismus auch logisch, wenn nicht gar notwendig).

Falls das Video weg ist: Artikel mit allen Quellen zum Podcast https://telegra.ph/Die-Henle-Kochschen-Postulate-aus-der-Sicht-der-Universalbiologie-am-Beispiel-von-Lungenkrebs-und-Lungen-Tuberkulose-08-16

 

Mythos widerlegt - Sind die vier Koch`schen Postulate überhaupt erfüllbar?

 

 

 

 

 

 

 

 

Doom and gloom mit großem Kataklysmus demnächst ?

Oder doch alles bald supi, und wir werden alle "gerettet", wie die Q-Tards glauben ?

 

 

 

5 Kisten Bier, dass keines von beiden in den nächsten 100 Monaten eintritt.
Statistisch gesehen müßte ich mit der Wette jedenfalls gute Chancen haben :-)

 

 

 

 

Und hier, zum Weiterleiten !
Eine Ausgabe des Corbett-Report auf Deutsch, von michael grawe vertont !

 

BlLL GATES & DIE TOTALE BEVÖLKERUNGSKONTROLLE

 

 

 

 

 

 

Ach, und ich könnte euch jetzt noch mit einigen weiteren Empfehlungen "zumüllen", doch soll es erstmal gut sein. Wie schon eingangs erwähnt, hatte ich mir gestern, im "Dahinsumpfen" eine Art "Bestandsaufnahme an der Basis" "gegönnt", damit ich ein Gefühl wieder bekomme, wie weit wir im Moment sind.

 

 

 

 

 

Es bleibt demnach bei geistiger Stabilität, als das Erste und Wichtigste, was es zu erwerben oder behalten gilt. Und wenn ich immer schreibe, dass es um geistige Stabilität gibt, ein Beispiel - das Mädel hier ist an der Grenze angelangt ...

 

 

 

 

Die Hoffnung, dass bald demnächst alles supi wird, oder auch die "Hoffnung", dass bald der große Kataklysmus kommt, und somit in beiden Fällen gleichbedeutend der psychologische Terror sein Ende gefunden hat, sind zwar "gut und schön", doch stärken sie den geist nicht in für den Fall, dass der Psychoterror ohne Unterlass einfach nur noch schlimmer und dringlicher wird. Daher ja auch der Spruch kommt: "hope the best, but prepare for the worst".

Und das ist jedenfalls meine Einschätzung, nämlich, dass wir jetzt, im siebten Monat dieser psychologischen Operation, erst ganz am Anfang stehen. Alle "offiziellen" Strategiepapiere gehen auch in diese Richtung, die Schauungen vieler Seher sagen, dass die menschen ihren Verstand verlieren, also insofern ist es einfach nicht die schlechteste Idee, es mit einzupreisen, dass es nur noch übler kommen wird.  Jetzt jedenfalls wird fast jedem, der sehen kann klar, wie der nationale Sozialismus, aber auch die anderen Formen des Sozialismus unter Mao, Stalin, Idi Amin, Pol-Pot, Lenin und so weiter, zustande kommen konnten.

Jetzt sind wir wieder mitten drin in sozialistischer Gleichschaltung, diesmal über-national, wer hätte das gedacht ...

 

 

 

Mass Behavior Modification 2020

 

 

 

 

 

Fußnote kommt noch :-)

 

 

 


"Corona"-HOAX, die wichtigsten und seriösen, unbestochenen Quellen:

Englisch: andrew kaufman david icke max igan jeff berwick
corbett Report vernon coleman vernon coleman aktuell

Deutsch: samuel eckert  claus köhnlein  Corona_Fakten Original (--> auf Telegram) stefan lanka Vaxxed I  Vaxxed II

 

25.09.2020 n.Chr. 

 

 

 

 

 

 

 

Aus jeffs gestrigem Podcast: Gaslighting, schon mal gehört ?
Es geht um die Ausnutzung von Vertrauen, um jemanden oder mehrere in den totalen Realitätsverlust zu führen.

Kommt bekannt vor, oder ?

 

 

 

 

 

 

 

 

The Great Gaslightenment... Leading Soon to Straight Up Gassing Of The People

 

Wer von jeff nurmal ein sehr gutes und sehr lustiges Statement zur Meditation und informeller wirklichkeit und auch Gartenbau haben möchte, der spule ein wenig vor
--> Hier
 

 

 

Der Artikel natürlich mono eye money ...

 

 

 

 

 

 

 

"Beim „Gaslighting“ handelt es sich demnach um eine Manipulationstechnik, bei welcher das Opfer gezielt desorientiert wird. Resultat ist die allmähliche Untergrabung, Deformation und Zerstörung des Selbstbewusstseins durch den Manipulierer.

Er nutzt demnach ein Vertrauensverhältnis aus,

um sich in eine Machtposition zu rücken und das zunehmend verunsicherte Opfer von sich abhängig zu machen. Je mehr es sich selbst misstraut, umso mehr wendet es sich unwillkürlich dem Täter zu und wird zu Wachs in dessen Händen. Gaslighting wird häufig von narzisstischen Persönlichkeiten ausgeübt und kann beim Opfer bis hin zum Realitätsverlust führen."

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Alle diese Untersuchungen, die gründliche Erforschung der Stasi-Strukturen, der Methoden, mit denen sie gearbeitet haben und immer noch arbeiten, all das wird in die falschen Hände geraten. Man wird diese Strukturen genauestens untersuchen – um sie dann zu übernehmen.
Man wird sie ein wenig adaptieren, damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Möglichkeiten, jemanden unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote, das Beobachten, der Argwohn, die Angst, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen – das wird wiederkommen, glaubt mir. Man wird Einrichtungen schaffen, die viel effektiver arbeiten, viel feiner als die Stasi. Auch das ständige Lügen wird wiederkommen, die Desinformation, der Nebel, in dem alles seine Kontur verliert.“

Bärbel Bohley, DDR-Bürgerrechtlerin, 1991

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn die Massen wieder mal tief sozialistisch gleichgeschaltet sind in einer arbiträren Agenda oder Ideologie, dann funktionieren sie nur noch wie eine Art Roboter, leben aber im eigentlichen Sinne nicht mehr, da ja leben ein individueller, und kein gleichgeschalteter, kollektiver Prozess ist.

 

 

 

 

 

 

 

Wer ist wirklich krank? - Der angepasste oder der unangepaßte Mensch? - Erich Fromm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Man kann natürlich anstelle der vielen Bilder und Podcasts und Dokumentationen und Analysen oben es noch viel viel einfacher machen in der Erklärung, was ist, und warum das alles so ist. Es geht mit einem einzigen Wort, superschnell, und saumäßig effizient.

Und dieses Wort heißt ?
Na ?

 

Genau ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sozialismus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier - das ist zum Beispiel echt merkwürdig, was "Effizienz"  des Lernens angeht.
brian rose hatte über Jahre nun so viele Gesprächspartner, inclusive david icke, und sogar andrew kaufman (soweit ich glaube), und anscheinend hat er irgendwie überhaupt nicht zugehört ?
Oder: nichts gelernt ?

Hier geht er durch die Strassen Londons, und wundert sich, warum solch "unsinnige Maßnahmen" getroffen werden, welche gerade kleine und mittlere "Unternehmer", die Kultur und Wirtschaftsleben und einfach den Ort "London" extrem hart treffen werden, und, haltet euch fest:

 

wundert sich !

 

("I do not understand, why ...")

 

 

 

Also das ist wirklich ein Musterstück von Borniertheit (Eingegrenztheit, Beschränktheit).
Das war es übrigens, was ich vor ein paar Tagen meinte, dass es so super-effizient ist, wenn man

 

 

A:

die Natur des Sozialismus aus dem ff kennt

 

und B:

die Natur des Sozialismus eingepreist hat (erste Ableitung)

 

 

 

 

Wenn ihr es nicht glauben wollt, dass bei so vielen Interviews von brian anscheinend garnichts hängen geblieben ist an Lerneffekt - voila, hier isses.
Vielleicht ein wenig hart, aber seine Zuhörer scheinen mehr gelernt zu haben, als er.
Wesentlich mehr.

Er ist mir nach wie vor symphatisch, und tut mir auch irgendwie ein wenig leid ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Zuerst macht sich Arbeitslosigkeit breit

und dann Verzweiflung"

 

 

Und binnen weniger Jahre (Einführung und Aufstieg des nationalen Sozialismus) ... naja, den Rest kennen wir ja. Jedenfalls so halbwegs. Denn, was nicht so deutlich gesagt wird, wenn überhaupt, ist, wie kräftig geholfen wurde, mit Geldmitteln, um den nationalen Sozialismus des dritten Reiches erfolgreich zu etablieren.

 

 

 

 

 

 

„Weil, wenn die Krise größer wird, werden die Fähigkeiten, Veränderungen durchzusetzen, größer.“

Wolfgang Schäuble --> https://www.youtube.com/watch?v=u8YVhFCGVLY

 

 

Und wenn ihr glaubt, dass der Sozialismus so langsam seinen Hochpunkt erreicht hat - weit gefehlt ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer hier jetzt länger dabei ist, der bemerkt natürlich, dass ich launiger und lakonischer werde von Tag zu Tag, und nicht mehr wirklich viel Worte verliere, oder gar noch irgendwie zaudere oder "Federlesens" mache, wenn es um die klare Benennung des de fakto Status quo hier in dieser informellen wirklichkeit geht, sei es im Allgemeinen, sei es im Speziellen.

 

Wenn ihr mal beinahe das Gegenteil hören möchtet, wie man sich in "Intellektualität", oder vielleicht auch vermeintlicher Intellektualität totschwafeln kann, dann hört nurmal hier hinein ...
Obwohl ich den gunnar manchmal garnicht so schlecht finde, bis eben auf den generellen Kritikpunkt, dass es einfach zu viel Gelaber immer ist für die wenige information, die rüber kommt ...

 

 

 

 

 

Die infantile Gesellschaft, schau an ...

 

 

 

 

"Man nehme gewöhnliche Worte und sage ungewöhnliche Dinge.

Doch die Meisten halten es umgekehrt"

 

arthur schopenhauer

 

 

 

 

Stehen geblieben bin ich ja beim Lakonismus, welcher hier verstärkt Einzug gehalten hat.

 

 

 

 

Wobei ich habe davon ausgehe, dass das bereits in der Tiefe meines charakters angelegt ist, denn so hatte es mich ja auch in den Rennsport getrieben, wo eben es ähnlich zugeht - wenn man das Höchstmögliche stets ausgewogen verbinden muß mit dem absolut Nötigen. Ein Minimalismus auf hohem Niveau, sozusagen ...

Und dann kamen mir heute Nacht/Morgen folgende Begriffe in den Sinn, und die Frage, ob diese beiden eventuell Antagonisten sind ?

 

Arzt

Heilkundiger

 

Also entweder ist man Arzt, oder Heilkundiger ?
Natürlich sind die Grenzen fließend, keine Frage, aber wovon man wohl, auch im Sinne joachim mutters ausgehen kann, dass jedenfalls das "Medizin""Studium" beinahe das Gegenteil von Heilkunde ist.
Ist ja auch nur logisch, da "Medizin" natürlich nur mehr eine sozialistische "Disziplin" ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie mittlerweile anscheinend auch die "Physik", was die "Universitäten" betrifft, volle Kanne im Sozialismus aufgegangen zu sein scheint.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja, so ist es. So viel Zeit habe ich einfach nicht, mich mit noch mit jedem Ausläufer des Sozialismus haarklein zu befassen. Das tue ich mir nicht an, dafür ist mir die Zeit viel zu schade.

Im Sozialismus ist eben alles, oder nahezu alles

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Scam

PUNKT

 

 

 

 

Isses groß genug geschrieben ?
Tatsächlich beginnt Effizienz der Erkenntnis dort, wo man das Ganz die ganze Scheinrealität in seiner Natur erstmal begriffen hat, bis tief hinunter in's virtuelle Unterbewusstsein. Wenn ich dann die ganze Totlaberei noch sehe, noch höre, wie sich menschen mit diesem oder jenem Thema über Wochen, oder gar Jahre und Jahrzehnte aufhalten können, und - meines Erachtens nach - enorm, also wirklich enorm viel Zeit verschwenden, mit welcher sie, effizienter genutzt, eigentlich schon ganz woanders her sein könnten, was die mögliche Einsicht betrifft, muß ich immer wieder auf's neue mit dem Kopf schütteln, weil ich das kaum begreife, wie man sich teilweise selbst aufhält mit den typisch sozialistischen Scams, Psyops und natürlich auch allgegenwärtigen new-Age-Denke.

 

Aber gut.
So muß das wohl sein.

 

 

"Zwar euer Bart ist kraus, doch hebt ihr nicht die Riegel"

goethe

 

 

 

 

So hoffe ich, dass mir der gegenwärtige Lakonismus verziehen wird, aber was ist denn auch noch zu schreiben, sinnvoller Weise, außer eben noch das letzte Kapitel, nämlich, wie man mit dem Sozialismus, möglichst sinnvoll, also effizient, also mit minimalstem Einsatz, klar kommt. Da habe ich halt noch nicht den richtigen Faden gefunden, aber es ist ja auch so ein in gewissem Sinne "extrem neues" Thema, da ich halt mit voll sozialistischen Systemen wie etwa dem nationalen Sozialismus des dritten Reiches, der DDR, der UDSSR und all den noch älteren Varianten nicht wirklich leibhaftige Erfahrung hatte, und von daher sich jetzt wahrscheinlich erstmal alles "zurechtrütteln" muß, bis mir dann ein paar Ideen kommen, wie diese Prüfung am besten zu meistern ist.


Und jetzt noch was ganz anderes, nämlich, ich hatte mit franci diskutiert, was das jetzt soll, dass überall die Fleischproduktion von Seiten der sozialistischen Agenda angegangen und beinahe schon schlecht geredet wird, also "Schließungen" + "Infektions"propaganda, und sogar teilweise im Mainstream auf pflanzliche frische Kost als ohnehin bessere "Alternative" hingewiesen wird.
Da, muß ich zugeben, streikt bim Moment mein Geist total, wenn ich nach einer Erklärung mich aufmache, wie das in die sozialistische Agenda hineinpassen könnte - denn anscheinend ist es nicht so, dass die menschen in Richtung Milchprodukte getrieben werden, welche ja noch schädlicher, als Fleisch sind.
Also da kann ich mir im Moment noch keinen Reim drauf machen. Doch vielleicht fällt demjenigen, der sich mit dieser ganzen Materie etwas mehr beschäftigt hat, eine plausible Erklärung ein, wie das mit dem Sozialismus in Einklang zu bringen ist ?
Vielleicht in Richtung "gates'scher Fleischersatz" ?
 

 

 

 

 

 

 

 

Doch zurück.
In der Tat wird es wohl zur wichtigsten Frage werden, nämlich: wie positioniere ich mich im Sozialismus, welche Haltung nehme ich ein ? Um aber in dieser Frage einigermaßen "sattelfest" zu sein, sollte man die Natur des Sozialismus aber verinnerlicht haben, denn das schützt, wie ich schon schrub, zwar nicht vor Unliebsamkeiten, aber immerhin davor, von diesen auch noch zusätzlich überrascht zu werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fußnote kommt noch :-)

 

 

 


"Corona"-HOAX, die wichtigsten und seriösen, unbestochenen Quellen:

Englisch: andrew kaufman david icke max igan jeff berwick
corbett Report vernon coleman vernon coleman aktuell

Deutsch: samuel eckert  claus köhnlein  Corona_Fakten Original (--> auf Telegram) stefan lanka Vaxxed I  Vaxxed II

 

24.09.2020 n.Chr. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Man kennt ja den Spruch: "ich habe keine Ahnung, wo das noch hinführen soll", in welchem auch ein wenig Verwunderung mitschwingt. Und auch mir liegt dieser Satz so manchmal auf der Zunge, doch bemerke ich dann doch recht schnell, dass das so nicht ganz stimmen kann, da sehr wohl nicht nur zu ahnen, sondern sogar sehr gut zu sehen ist, "wo das alles noch hinführen soll".
Doch ich habe mich dann immer gefragt, warum jetzt diese Aussage in mir hoch kommt, und wo eigentlich ein Kern von Wahrheit stecken könnte, und bin drauf gekommen, dass es das Moment der Verwunderung ist, welches sich - allerdings etwas unklar - anscheinend so ausdrücken möchte.
Und dann fiel mir ein, dass ich wohl eigentlich sagen oder denken wollte: "ich habe keine Ahnung, wie es so einfach möglich ist, umzusetzen, wo das noch hinführen soll".

 

 

Fräulein
            Kathinka

Ich habe keine Angst vor Corona, aber ich bekomme langsam Angst vor den Menschen, die Angst vor Corona haben

 

Ja, so gehts mir auch, und ich befürchte es wird Jahre dauern bis diese Menschen wieder „normal“ ticken.

 

 

Ma Kali

@Katharina P. Wenn sie denn je normal getickt haben. Eventuell wird nun sichtbar, was früher verborgen war. Mir machen diese Menschen auch Angst, und meine Erfahrungen mit Verrückten (Diagnose egal) in der Familie bringen mich dazu, Kontakte zu solchen Leuten heute konsequent zu unterbinden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück in die Zukunft, aktueller denn je - vielleicht sollte man sich in diesen Büchern mal über das non Kommende informieren ?

 

 

 

 

 

 

 

 

Neues von vernon coleman, mit einem bereits spannend klingendem Titel.

 

These Are the Good Old Days

(Now Are You Scared?)

 

 

 

 

 

 

Gestern kam noch neues von max, doch würde ich bezüglich eines nahe stehendem "doom and gloom" ein paar Kästen Bier dagegen wetten, denn der Sozialismus wird es nicht soweit treiben, das Alles in ein nicht kontrollierbares Desaster hinein manövriert.

 

 

Something Big Is Coming

 

 

 

 

 

So hat es auch matt gesagt, ich glaube hier, in diesem neuen Podcast:

 

 

"Es wird niemals soweit getrieben werden, bis du sagst "fuck it", wo dir dann alles egal ist,
sondern es wird immer versucht werden, es vor dieser Schwelle zu halten"

 

 

 

Der Titel bereits paßt perfekt hier hinein, da es ja darum geht, wie man jetzt mental mit der gegenwärtigen und zukünftigen Situation klar kommt (to cope)

 

Mental Strategies To Cope With All This B.S.

 

 

"Mache das leben jeden Tag ein wenig simpler und einfacher.

Schaue jeden Tag, welche kleine oder größere,

aber doch überflüssige Abhängigkeit oder Angewohnheit du kappen kannst"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So ist es.'
Verkauft man seine seele, hat das einen Preis, verkauft man sie nicht, hat es auch einen Preis.
So ist es nunmal, und es eine schlechte Idee, beides zu wollen, oder beides nicht zu wollen, denn üblicherweise bringt die Zerriebenheit zwischen diesen Polen so viel permanenten, und vielleicht auch unterbewußten Stress mit sich, dass in Folge der Übersäuerung schwere und chronische Krankheiten zu verzeichnen sind.
Man versuche sich also so klar zu positionieren, wie es jedem zu gegebenen Zeitpunkt möglich ist. Dahin geht eben auch matts neuer Podcast (von oben), nämlich, wie man bei klarem Verstand bleibt inmitten dieses uns und beinahe auch jeden anderen nun betreffenden sozialistischen Durchmarsches. So würde ich auch, als eine Strategie, es sofort unterschreiben, nämlich zu versuchen, das leben Stück für Stück, Tag für Tag ein wenig einfacher, simpler zu gestalten, indem man mal schaut, wo man in unnötigen oder überflüssigen Abhängigkeiten steckt, auch materiell, sich in kleinen Schritten vielleicht von Kleinigkeiten sich verabschiedet, und dann wohl auch merkt, dass der Abschied garnicht so schwer war, und man dadurch sogar etwas gewonnen hat.

 

 

simplex sigillum veri

 

 

Dieses "sich zurück besinnen" auf das Wesentlichste endet dann (erstmal) ganz klar bei demjenigen, was der mensch grundlegend benötigt, um überhaupt zu sein, ganz klar. Doch, und das war früher immer mein Spruch:

 

 

"An das Atmen schließen sich noch eine Reihe weiterer Notwendigkeiten an.
Doch die Spirale der Notwendigkeiten reicht nicht bis McDonalds"

 

 

 

Womit ich sagen wollte, dass es schon eine relativ "klare" Grenze gibt, worüber hinaus es unnötig, und vielleicht sogar abträglich wird für das eigentliche und echte leben.

 

 

 

 

Wie schon so oft gesagt, noch immer bin ich auf der Suche nach dem richtigen Faden, den richtigen Worten und Empfehlungen, nämlich, wie es auch matt ähnlich formulierte, also: "wie gehe ich am Besten mit diesem sozialistischen Durchmarsch um, wie sieht eine gute, eine sinnvolle Strategie aus ? Wie handle, wie denke, wie positioniere ich mich am Sinnvollsten, am Effektivsten ?"

Noch stecke ich da volle Kanne im Findungsprozess, und kann, wie schon die letzten paar Tage es angeklungen hat, nur erstmal raten, die Auswirkungen des sozialistischen Durchmarsches einfach "einzupreisen", also, mathematisch gesprochen, "die erste Ableitung" als Maxime des Denkens und Handelns sich zu bilden. Um es zu wiederholen - das schützt zwar nicht vor den unliebsamen sozialistischen Auswirkungen, wohl aber vor unliebsamer Überraschung durch den Sozialismus.

 

 

 

 

 

 

Und da bin ich eigentlich ganz froh, schon ein paar Jahre vor dem "Corona"-Scam ! über stefan lanka gestolpert zu sein, was gleich bereits ab Anfang dieses "Virus"-Scams ! etwa mitte März 2020 gleich ohne wenn und aber schreiben zu können, dass jetzt sozialistischer Todeskult so richtig im Turbo-Modus Einzug hält.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hoffentlich wiederhole ich mich nicht :-)

Aber zurück - und auch max erwähnte das in gestrigem "doom and gloom"-Podcast, nämlich "get yourself to high ground", und damit meinte er nicht, dass man in die Berge sollte, sondern es war mental gemeint, dass man zusehen sollte, seine sieben Sachen, geistig, wie physisch, beieinander zu haben. Also im Grunde auch nur wieder dasselbe, was eigentlich alle guten Apologeten der Aufklärungsszene in diesen Zeiten raten.

Also die Beschäftigung mit dem Scam selbst möglichst weit herunter zu fahren, und die gewonnene Zeit effizient zu nutzen, um sich echtes Wissen, also nicht sozialistisches, "universitäres" Schein"wissen", sich anzueignen.

 

 

Wie erkennt man unzureichende Publikationen und falsche Virenbilder!

 

 

 

 

 

Wenn es überhaupt irgendeine Abmilderung innerhalb des gegenwärtigen, sozialistischen Durchmarsches geben kann, dann geht das nur über information, also darüber, dass man menschen aufklärt, sie aus ihrem sozialistischen Schein"wissen" herauszuholen sucht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klaro ist das nicht einfach.
Doch es steht ja auch nirgendwo geschrieben, dass es hier einfach sein soll, sein muß. Denn dann wären wir wahrscheinlich nicht hier. Wir haben uns umgeschaut bei Satun, in der Abteilung der Lehr- und Abenteuerspiele, und nun sind wir hier, und spielen, was wir spielen wollten. Und weder auf der Rückseite der Verpackung, noch in der Anleitung stand drin, dass es einfach wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was hat nochmal der latschenträger gesagt, alles zusammengefasst in einem Satz: "mach dir keinen zu großen Kopf, es ist nicht so echt, wie du glaubst, doch mache, was du machen wolltest und lerne, was du lernen kannst, denn darum bist du hier".

Übrigens ist das auch die Empfehlung, welche eigentlich jeder gibt, welcher auf irgendeine Weise mal hinter den Vorhang schauen konnte, oder doch zumindest kleine, aber ausreichende Hinweise über die natur dieser wirklichkeit erhalten hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Also.
Einfach ran an den Speck.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

franz kafka

 

 

Fußnote kommt noch :-)

 

 


"Corona"-HOAX, die wichtigsten und seriösen, unbestochenen Quellen:

Englisch: andrew kaufman david icke max igan jeff berwick
corbett Report vernon coleman vernon coleman aktuell

Deutsch: samuel eckert  claus köhnlein  Corona_Fakten Original (--> auf Telegram) stefan lanka Vaxxed I  Vaxxed II

 

23.09.2020 n.Chr. 

 

Heute wird es wohl nicht viel Geschreibsel werden, weil eigentlich, was so auf der Bühne "Welt" abläuft, jedenfalls in den meisten Abteilungen (irrigierweise "Länder" genannt) das Übliche, das zu erwarten Gewesene abläuft.  Hier eine drastische "Verschärfung" von "Maßnahmen", dort deutlich mehr Irrsinn in der "Anpassung", also Alles im üblichen Rahmen, und keine News, nix Neues.
Zudem will ich auch jetzt hier nicht den gestrigen Artikel verwässern, welcher, so glaube ich, mal wieder richtig gut "launig" war.
Und ?
Nun - es ist doch, wenn man erstmal die beständige sozialistische Verschärfung und Irrsinn bereits "eingepreist" hat, wie mathematisch es geschieht bei der ersten Ableitung, eigentlich auch nichts mehr zu sagen, nichts mehr zu schreiben. So hab' ich nur zu franci gesagt, hinsichtlich des für "MaiLab" anvisierten "Bundesverdienstordens" + natürlich sich jetzt die grotesk ausbreitende "Maskenfashion", dass es ganz gut hin kommt mit dem, was im Lied der Linde, bei irlmaier, beim mühlhiasl überliefert ist - die menschen verlieren einfach ihren Verstand.
Oder sagen wir besser so - sie verlieren auch das letzte bisschen noch an Restverstand, welchen sie vielleicht noch rudimentär besaßen. Vielleicht erliegen sie aber auch deswegen der sozialistischen Agenda so einfach, weil sie selbst den rudimentären Restverstand schon lange nicht mehr besitzen, wenn sie ihn denn überhaupt mal besaßen.

Wer länger schon hier ist, der weiß, dass das eines meiner Lieblingsthemen ist, und das seit langem schon. Von eben den ganzen Vollpfosten, welche eigentlich garnix raffen.

 

Wirklichkeit als Angebot

Wirklichkeit als Religion

Der Weg in die Dystopie

Systemische Täuschung

Propaganda

Normal im Irrenhaus ?

Wie tief in der Matrix ?

Der limettenfarbene Golf
Oder: so einfach isses

 

 

 

So hatte ich auch schon so richtig "pöbelige" Zeiten, wo mir dann einige Leser geschrieben haben, dass die Artikel wieder deutlich angenehmer zu lesen seien, nachdem ich meine "pöbelige" Art endlich abgelegt hatte, und mit etwas versöhnlicheren Tönen daher kam.
So also jetzt es hoffentlich nurmehr "launig" ist, wohl auch deshalb, weil ich, ähnlich wie die meisten der "cutting-Edge" Apologeten der Aufklärungsszene, allen voran eigentlich max und david, die ganze Klamotte hier mittlerweile als eine Art "Materialprüfung" ansehe, wo man halt durch muß, und der Punktestand sich schließlich und endlich daraus ergibt, wie man sich jeweils positioniert hat, ob man versucht, sich "durchzuwurschteln" , und auch, welchen Schaden oder andere Seite der Medaille man dann in Kauf nehmen muß.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Weil du aber lau bist und weder kalt noch warm, werde ich dich ausspeien aus meinem Munde.

Eure Rede aber sei: Ja, ja; nein, nein. Was darüber ist, das ist vom Übel."
 

 

 

 

 

 

 

 

"Wenn du die Menschen kontrollieren willst, dann mußt du ihre Wahrnehmung kontrollieren. Und, um ihre Wahrnehmung zu kontrollieren, mußt du die information kontrollieren, welche die menschen erreicht.

Hast du also ein bestimmtes Ziel, wohin du die menschen lenken willst, mußt du alle anderen möglichen informationen unterdrücken, welche deiner Absicht zuwider laufen. Insbesondere und um so stärker dann, wenn, wie jetzt, deine Agenda in ihren sinistren Absichten so leicht entlarvbar ist"

 

david icke

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

david hat da schon ganz recht, wenn er immer wieder darauf abhebt, dass der ganze gegenwärtige Durchmarsch des Sozialismus, mitsamt dem offenkundigen Irrsinn, im Unterbewusstsein nach und nach und beinahe unmerklich extremen Schaden anrichten kann, und bei den Meisten auch: wird, in einer Art, dass man den irlmaier gut verstehen kann, wenn er sagt, dass man in diesen Zeiten einen "eisernen Schädel haben muß, um seinen Verstand nicht zu verlieren".

 

franci hatte mir mal ein paar Links zu "masken" herausgewühlt, welche natürlich nicht mehr kommentiernötig sind.
"-fähig" schon, aber warum noch ?

 

 

 

 

Es ist einfach nichts mehr zu kommentieren, wenn man von der Steigung (Durchmarsch des Sozialismus) die erste Ableitung bildet. Denn dann ist jeden Tag eben alles wie gehabt, und es wären nur noch Änderungen in der Linie zu verzeichnen, wenn es mal nicht "verschärft", mal nicht "irrwitziger" den nächsten Tag sein würde.

 

 

 



"Der im Politiktheater angestellte Schauspieler "Söder" will die
"Bundeswehr" in "Bayern" einsetzen für "Kontaktverfolgung" ?"

 

 

 

Nix neues.
In der ersten Ableitung ist das alles schon eingepreist, keine News, sondern nur, was man auch erwartet hat.
 

 

 

 

 

 

 

Wie ich gestern und auch vorgestern schon schrub, die Überraschung kann ich nehmen, die Unliebsamkeit allerdings nicht ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja.
Das war's ersma.
Die kalten nassen Tage kommen, und damit auch hoffentlich eine neue Fußnote :-)

 

 


22.09.2020 n.Chr. 

Der heiße Herbst beginnt ...

 

 

 

 

 

Man kennt ja den Spruch: "ich habe keine Ahnung, wo das noch hinführen soll", in welchem auch ein wenig Verwunderung mitschwingt. Und auch mir liegt dieser Satz so manchmal auf der Zunge, doch bemerke ich dann doch recht schnell, dass das so nicht ganz stimmen kann, da sehr wohl nicht nur zu ahnen, sondern sogar sehr gut zu sehen ist, "wo das alles noch hinführen soll".
Doch ich habe mich dann immer gefragt, warum jetzt diese Aussage in mir hoch kommt, und wo eigentlich ein Kern von Wahrheit stecken könnte, und bin drauf gekommen, dass es das Moment der Verwunderung ist, welches sich - allerdings etwas unklar - anscheinend so ausdrücken möchte.
Und dann fiel mir ein, dass ich wohl eigentlich sagen oder denken wollte: "ich habe keine Ahnung, wie es so einfach möglich ist, umzusetzen, wo das noch hinführen soll".

 

 

Fräulein
            Kathinka

Ich habe keine Angst vor Corona, aber ich bekomme langsam Angst vor den Menschen, die Angst vor Corona haben

 

Ja, so gehts mir auch, und ich befürchte es wird Jahre dauern bis diese Menschen wieder „normal“ ticken.

 

 

Ma Kali

@Katharina P. Wenn sie denn je normal getickt haben. Eventuell wird nun sichtbar, was früher verborgen war. Mir machen diese Menschen auch Angst, und meine Erfahrungen mit Verrückten (Diagnose egal) in der Familie bringen mich dazu, Kontakte zu solchen Leuten heute konsequent zu unterbinden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Also, auf deutsch - ich wundere mich wirklich noch ein wenig darüber, wie leicht es geht, diesen super-offensichtlichen "Corona"- Vollscam ! durchzuziehen. Überlegt mal, man schafft es sogar weltweit gleichgeschaltet, den menschen eine absolut bescheuerte Agenda unter zu jubeln. Und scheinbar gelingt es sogar noch um so besser bei denjenigen, die sich irgendwie für intellektuell halten, oder gar "Doktor"-Titel oder ähnliches mit sich herum tragen. Man kann es beinahe als Faustregel formulieren: je länger sie in dem sozialistischen Indoktrinationssystem verweilt haben (fälschlich: "Bildung" genannt), desto blöder sind sie, desto weniger fähig sind diese menschen, schlichte, einfache wirklichkeit wahr zu nehmen. Auch scheinen nach solch langer sozialistischer Indoktrination ("Schule", "Universität", "Institut" usw.) die rudimentärsten logischen Fähigkeiten verlustig gegangen zu sein, und man zählt 2 und 2 mühelos zu fünf zusammen, und beharrt fest darauf, dass das wahr ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Wenn sie denn je normal getickt haben.
Eventuell wird nun sichtbar, was früher verborgen war."

 

 

 

 

"Jeder Handwerker hat mehr Verstand, als ein Student,
welchen dieser nicht gewachsen, sondern nur mehr geklebt ist"

immanuel kant

 

 

 

Aber gut, wir wissen mittlerweile sehr gut, warum das so ist - denn natürlich kann es, bei der Natur des Sozialismus, keine Wissenschaft, kein Wissen, keine "Bildung" im üblichen Sinne dieser Begriffe geben, sondern eben nur immer

 

 

Schein"wissenschaft"

Schein"wissen"

Schein"bildung"

 

 

Und da habe ich mich natürlich jetzt selbst ad absurdum eigentlich geschrieben, da ich mir damit auch die Antwort gegeben habe, warum das Alles möglich ist, was gerade möglich ist, und mich damit eigentlich nicht wundern dürfte. Doch, zu Ehrenrettung vielleicht - so umfassend die Natur des Sozialismus erkannt habe ich noch nicht allzu lange, und so muß das Ganze vielleicht noch ein wenig sacken, bis es auch das virtuelle Unterbewusstsein erreicht hat, nicht nur, wie schnell, sondern auch bis in welche Tiefe der Sozialismus den menschen so total verblöden kann, dass selbst die rudimentärsten logischen Funktionen nicht mehr ausgeübt werden können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das möchte man sagen, "Hut ab", Chapeau.
Schaut euch eine Muster"disziplin" sozialistischer Schein"wissenschaft" an, die "Virologie", wo auf der Seite von jorge berg, von "Corona-Fakten" zu Recht zu lesen ist:

 

 

 

 

Offener Brief - Möglichkeiten, die Krise zu beenden - Teil 2

 

 

 

Weder vor der Einführung der völlig ungeeigneten „Corona-Virus-Testverfahren“ noch danach wurden die in der Wissenschaft vorgeschriebenen strengen Kontrollversuche durchgeführt.
Heute kann kein Wissenschaftler mit Sicherheit behaupten, ob der PCR-Test überhaupt eine Aussagekraft hat. Valide ist er auf jeden Fall nicht, und dass er auch gesunde Menschen „positiv“ testet, ist allgemein bekannt. Auch weiß keiner, ob Menschen, die an anderen Symptomen leiden, als an denen, die dem Corona-Virus zugeschrieben werden, positiv oder negativ getestet werden.

Man weiß noch nicht einmal, zu welchem Prozentsatz der Test richtig oder falsch testet. Man geht von 50% falsch-positiven Tests aus. Natürlich sind die Tests in Hinsicht auf den Nachweis eines Virus zu 100% falsch, da es ja keinen Virus gibt, den man damit finden kann. Die Corona-Virus-Testverfahren, die unter absoluter Missachtung der Denkgesetze, Logik und der verpflichtenden Regeln wissenschaftlichen Arbeitens entstanden, vermarktet und angewandt werden, haben keinerlei Aussagekraft und können auch, so wie sie angewandt werden, keinerlei Aussagekraft haben.

Die Frage, ob Herr Prof. Drosten aus Unwissenheit oder mit Absicht behauptet, dass der Test sicher“ sei, kann nur er selbst beantworten. Die Corona-Krise eskalierte nicht deshalb, weil wieder einmal eine Pandemie von der WHO (der Big-Pharma, Gates et. al.) ausgerufen wurde, sondern weil diesmal die Virologie mit auf den Zug sprang und die entstandene Dynamik für ihre eigenen Zwecke schamlos ausnutzt.

Eine bis dahin absolut erfolglose Virologie, eine Virologie ohne Viren, die sich seit fast 70 Jahren verweigert, die wissenschaftlichen Prinzipien und klaren und verbindlichen Regeln des wissenschaftlichen Arbeitens einzuhalten, ergriff die Chance, um endlich wieder ernst genommen zu werden, und hoffte, dass ihre Erfolglosigkeit im Rahmen des Chaos nicht mehr im Fokus stehen würde.

Die ausgerufene Pandemie sollte DIE Sternstunde der Virologie werden, kann aber hier und heute zum Auslöser des endgültigen Untergangs der Virologie werden, sofern die Entscheidungsträger gewillt sind die Chance zu nutzen, die wir Ihnen hier eröffnen. Weiterführende Literatur zu der Geschichte, den Hintergründen und Details für diese Fehlentwicklung, stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. [7]
 

 


--------------


Das ist ein Auszug.
Der ganze Text hier -->
https://telegra.ph/Offener-Brief---M%C3%B6glichkeiten-die-Krise-zu-beenden-Teil-2-09-04



 

 

 

 

So hatte ich das schonmal geschrieben, nämlich, wenn man sich einmal im De4tail anschaut, wie der "Nachweis" eines "Virus" in der "Virologie" geführt wird, wißt ihr, was ein Fünfjähriger dazu sagen würde, der nicht mit der sozialistischen Indoktrinationsmaschinerie in Kontakt gekommen ist ?
Der würde nur sagen: "was zum Henker macht ihr da ?"

Es ist wirklich so, kümmert euch mal drum, wie man zu "Virus", und "Virusnachweis" kommt. Es ist absolut haarsträubend, und mag mit allem Möglichen zu tun haben, nur mit einer Sache nicht, nämlich: Wissenschaft.
Aber klar, wir wissen das jetzt, dass es im Sozialismus auch überhaupt nicht anders sein kann. Daher wir uns auch nicht mehr wundern (dürften ...).
Doch, wie schon geschrieben, es ist noch immer nicht im virtuellen Unterbewusstsein bei mir angekommen, wie leicht, und wie tief und wie schnell und wie gut es gelingen kann, dem menschen das einfachste, rudimentärste logische Vermögen abzutrainieren. Und das Geile ist - wenn es dann so richtig gut geklappt hat, wird es auch mit einem Begriff noch versehen, wie etwa "Doktor" oder "Professor", und ähnliches.

So habe ich jetzt ein schönes Beispiel im Kopf, was man jetzt eigentlich bringen könnte, nämlich eine "Virologin" ("Professor-Doktor"), die sich in der Erklärung eines PCR-Test und "Nachweis von Virus" letzten Endes um Kopf und Kragen redet, was man relativ gut bemerkt, wenn man nur ein wenig von Mikrobiologie und den jeweiligen, letztlich tief sozialistischen "Nachweis""verfahren" eine Ahnung hat.
Aber ich lasse das jetzt, weise aber nur darauf hin, dass es sich doch relativ gut heraushören läßt, dass eigentlich jeder "Virologe", welcher ja den sozialistischen Aus"bildungs"gang gegangen ist, und der üblichen, total unlogischen Narrative folgt, einfach nur Stuss labert.

Und klar, die "Virologie" ist natürlich nur ein Beispiel von sozialistischer Schein"wissenschaft". Denn, ihr kennt es ja zu Genüge, da der Sozialismus den Tod des menschen als menschen dick und fett auf seinen Fahnen stehen hat, doch er dieses natürlich nicht offen zeigen kann, muß er letztlich in allen Bereichen immer und zuvörderst mit derselben Methode arbeiten, nämlich der einfachen, dreisten und simplen

 

 


 

 

 

 

 

 

Lüge

 

 

 

Hab ich darauf schonmal hingewiesen ?

 

 

 

 

 

 

 

 

Wem das zu trocken ist, der gehe zu nina, in's Kulturstudio

 

 

 

 

 

 

Also, jetzt nochmal zum Mitschreiben: im Sozialismus gibt es nicht mehr als:

 

Schein"wissenschaft"

Schein"wissen"

Schein"bildung"

 

 

Schlichtweg deswegen, weil echtes Wissen, echte Wissenschaft, echte Bildung sich mit den Zielen des Sozialismus überhaupt nicht verträgt, man also sagen kann, entweder Wissen, entweder Wissenschaft, oder eben: Sozialismus. Hat man das erstmal kapiert, braucht man sich um die Myriaden von Details überhaupt nicht mehr zu kümmern - es ist

 

 

 

mega effizient

 

 

die ganze Chose gleich von vornherein (default) so zu nehmen. Wirklich. Es spart enorm, enorm viel Zeit. Und wißt ihr, was für ein sehr angenehmer Nebeneffekt noch zusätzlich eintritt ? Nämlich:

 

 

 

auf einmal erklären sich viele de fakto Entwicklungen "am Boden" ganz einfach.

Und: elegant.

 

 

 

So verschwenden selbst viele, sehr viele in der "Aufklärungsszene" noch unglaublich viel Zeit, hier jenes, dort dieses, auch mitunter sehr detailreich, aufzudecken, wo vielleicht schon viele hier mit den Achseln zucken, und fragen:

 

 

 

"was hast du denn anderes erwartet ?".

 

 


Eine Tasse Kaff ist noch da, und ich denke, man merkt, dass ich einfach nicht mehr so recht gewillt bin, noch irgendwie großartig material (Schein-"inhaltlich") einzugehen auf den "Corona"-Scam, und die sich logisch aus der Natur des Sozialismus sich weiterhin drastischer und drastischer ergebenden "Maßnahmen".
Es langt ja auch, wenn es jeff, david, max, vernon oder auch noch ein paar andere "cutting Edge"-Apologeten der Aufklärungsszene machen, und ich mich mehr darauf verlegen kann, dem menschen zu nehmen, dass er unliebsam überrascht wird vom intendierten sozialistischen Durchmarsch.
Wie ich gestern schon schrub, gegen die Unliebsamkeit kann ich wenig machen, schon aber etwas dagegen, dass man überrascht wird.

 

Und jetzt zu den Empfehlungen

 

 

This Is All A Psy-Op - david

 

 

 

 

 

Covidiocracy - max

 

 

 

 

You're Fooked! jeff

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neue Fußnote kommt noch ...

 

 

 

 

 

 

 

 

21.09.2020 n.Chr.  Herbstanfang

 

So, der "heiße Herbst" dürfte beginnen. In Australien, Neuseeland und vielen anderen Ländern und Regionen, Städten, auch auf der nördlichen Halbkugel zuhauf, ist er bereits eingetreten, mit den erwarteten sozialistischen "Maßnahmen", getarnt im Mantel der "Bekämpfung" einer nicht existierenden "Pandemie", oder genauer, einer "Pandemie, die es noch nicht einmal im üblichen Wortsinne geben kann, da das Konzept "Virus", auf welchem ja wiederum das Ko9nzept "Pandemie" beruht, ein

 

 

 

 

 

 

Scamist

 


PUNKT

 

 

 

 

 

 

 

 

"Was dem Einen noch nicht einmal das Begreifen des Problems, dem anderen bereits die Lösung ist"

arthur schopenhauer

 

 

 

 

 

 

Wie schon geschrieben, wir werden halt in typisch sozialistischer Manier die "Maßnahmen" weltweit einfach nur voranschreiten sehen, in Etappen und mit 2 Schritten vor, einem zurück, "totalitarian tiptoe", wie david icke es immer nennt.

 

 

 

 

 

 

 

Aber - da die "Maßnahmen" ja nur mehr oder minder diejenigen sein werden, die man vom Sozialismus auch erwartet, sofern man ihn erstmal in seiner Natur erkannt hat, ist es ein wenig witzlos, wie ich finde, nun noch dezidiert darauf hinzuweisen, was hier mit den Kindern, oder dort im gesamtgesellschaftlichen Zusammenhang geschieht. Worauf alles hinauslaufen soll, ist eben in der Agenda 2030, oder auch Agenda 21 festgehalten, aber auch in zahlreichen "Strategiepapieren" der WHO, UN, Rockefeller-Stiftung, Imperial-College- etc. etc. festgehalten. Daher es eben

 

 

 

 

 

 

 

 

keine

 

 

 

News sind, wenn man darüber redet oder schreibt, was nun hier umgesetzt, oder dort eingeführt wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie ich es eben kann, versuche ich mich, und vielleicht auch euch, aus der ganzen Klamotte "auszuklinken", wie es eben geht. Mental jedenfalls dürfte es schonmal ein Stückweit funktionieren, indem man vielleicht nur einmal am Tag, oder gar nur einmal die Woche kurz den Scam, und seine Auswirkungen "am Boden" kurz überfliegt, um dann ganz nüchtern nur fest zu stellen, dass eben passiert ist, was man auch so ungefähr erwartet hätte. Denn grundsätzlich haben wir ja auch super-gute Vorlagen, an denen wir uns ganz empirisch es anschauen können, wie die typisch sozialistische Vorgehensweise und Gleichschaltung ihr Ziel erreichen will, so gut zu sehen im dritten Reich, unter Lenin, Stalin, Pol-Pot, Mao Tse Tung, Che Guevara, und so weiter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schon als ich Kiddie war, und in der Glotze immer unter "News" lief, irgendwelche Konflikte zwischen Israel und Palästina, da hatte ich immer nur gesagt, dass man es umgekehrt halten muß, und das Alles unlogisch ist, und News nur dann "News" wären, wenn es mal keinen Konflikt gäbe. In diesem Sinne ich mich hier versuchen werde, die jetzt typisch sozialistisch sich ausweitenden "Maßnahmen" noch irgendwie zu kommentieren, zu analysieren, oder überhaupt gar zu erwähnen. Denn, was wir erleben werden, ist einfach der typische, sozialistische Einheitsbrei, wie er eigentlich immer vorgeht.

 

 

Gleichmacherei

Gruppenzwang

Gutmenscherei

Gehirnwäsche

Gleichschaltung

 

 

um eben Elend, Not, Angst, Mangel, Krankheit und Tod zu erzeugen. Sozialismus halt, ein weiteres Wort braucht es nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Zuerst macht sich Arbeitslosigkeit breit

und dann Verzweiflung"

 

 

Und binnen weniger Jahre (Einführung und Aufstieg des nationalen Sozialismus) ... naja, den Rest kennen wir ja. Jedenfalls so halbwegs. Denn, was nicht so deutlich gesagt wird, wenn überhaupt, ist, wie kräftig geholfen wurde, mit Geldmitteln, um den nationalen Sozialismus des dritten Reiches erfolgreich zu etablieren.

 

 

 

 

 

 

„Weil, wenn die Krise größer wird, werden die Fähigkeiten, Veränderungen durchzusetzen, größer.“

Wolfgang Schäuble --> https://www.youtube.com/watch?v=u8YVhFCGVLY

 

Hier, super, so einfach funktioniert es, anschaulich.
Das ist Sozialismus, wie er leibt und lebt

Die einfache, platte, dreiste Lüge.

 

 

 

"Binnen weniger Jahre verändert sich die Lebenssituation
und die politische Stimmungslage im Land fundamental"

 

 

 

Es ist einfach immer dasselbe - und ich versuche, euch nur die

 

 

 

 

 

 

Natur des Sozialismus

 

 

 

nahe zu bringen, denn das spart soooo viel Zeit, weil man sich dann im Grunde überhaupt nicht mehr mit den einzelnen "Entwicklungen am Boden" beschäftigen braucht, weil sie schlichtweg nur die typische, und zu erwarten gewesene Umsetzung des Sozialismus sind.

 

 

 

 

 

Also keine News darstellen.

 

 

 

 

So einfach ist das.
Und so zeitsparend.

"In Spanien wurde gerade" ...
Und weiter ? Sozialismus halt.

"In Melbourne gerade" das ...
Ja und, dafür gibt es ein Wort, nämlich ...

Genau, Punktpunktpunkt.

 

Da werde ich versuchen, nicht eure Zeit zu stehlen, also mit demjenigen, was man, wenn man die Natur des Sozialismus erstmal kennt, ohnehin erwartet. Und außerdem es da ja auch noch gefühlte dreiunddreißigtausend andere Apologeten in der "Aufklärungsszene" gibt, die sich damit von sehr gut bis "recht und schlecht" beschäftigen.
Ganz klar, und das sehen wir ja auch an dem Ziotat des im Politik-Theater angestellten Schauspielers "Schäuble" - es geht immer in Richtung Mangel, Elend, Not, Angst, Stress, Krankheit und Tod, wenn der Sozialismus so richtig sich durchsetzen will. Klassische hegelsche Dialektik, und insofern natürlich auch wieder alles andere, als "News".

 

 

 

 

 

Wer jetzt noch nicht so lange hier ist, dem mag es mitunter etwas arg lakonisch vom Inhalt und vielleicht sogar der Form her sein, aber hier links

 

 

<--

 

 

 

im Inhaltsverzeichnis, habe ich mich lang und breit und alles andere als lakonisch bereits ausgelassen über die Methoden und Ziele des Sozialismus, insofern ich hoffe, es mir jetzt leisten zu können, einfach nicht mehr viel Worte, nicht mehr vie "Federlesens" zu machen. Dieses also ich hier jetzt mitgeben möchte, nämlich nur einfach die Natur des Sozialismus zu begreifen, weil man sich dann das "tägliche Hingeschaue" auf seine einzelnen Ausläufer einfach sparen kann.
Man guckt vielleicht am Ende nur noch einmal die Woche für ein-zwei Stunden, und wird fest stellen, dass mehr oder minder das geschehen, passiert ist, weltweit, was man auch erwartet hat.

 

 

 

 

Das nennt man: Effizienz.

 

 

"Geh mir weg, erzähl' mir nur noch, wenn es mal keinen Konflikt gab".

 

 

 

 

Man sollte es in der Tat so machen, dass man damit beschäftigt, wenn überhaupt, was eben nicht die typischen, zu erwartenden Ausläufer des Sozialismus sind, wobei das aber, meines Erachtens nach, garnicht so einfach werden dürfte. Denn auch ein großer Teil der "Gegenbewegung" ist natürlich eine logische Folge, war zu erwarten, und ist in großen Zügen bestimmt bereits "eingepreist" in der sozialistischen Agenda, was sagen soll, dass entsprechende Strategien, damit umzugehen, schon ab Anbeginn diese über-nationalen, sozialistischen Coup d'etat im Tarnmantel eines "epidemiologischen Maßnahmenkataloges" bestanden haben dürften.

 

 

 

 

 

"20, 30 Jahre haben wir davor gewarnt.

Nun ist es da.

Und es wird nicht wieder gehen."

 

max igan im März 2020

 

 

 

 

"Binnen weniger Jahre verändert sich die Lebenssituation
und die politische Stimmungslage im Land fundamental"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Weil, wenn die Krise größer wird, werden die Fähigkeiten, Veränderungen durchzusetzen, größer.“

 

 

 

 

 

Es ist einfach immer dieselbe Masche, und das sollte jedem klar sein, denn das erspart einem zwar nicht die Unliebsamkeit, aber immerhin die Überraschung. Es erwischt einen dann wenigstens auf nicht allzu kaltem Fuße. Wie sagte es andreas clauss immer:

 

 

"Es wird nur die Fallhöhe optimiert"

 

 

 

Sicherlich werde ich hier weiter jeff und max und icke und auch ein paar der anderen "cutting-Edge" Apologeten noch einflechten, und aus deren Podcasts und Interviews wir es genug informationen über die "Entwicklung am Boden" geben, doch, wie eben schon die letzten paar Wochen vielleicht es sich hier abzeichnet - für mich kann es hier nicht mehr um das gehen, was man sowieso mit hoher Treffsicherheit erwarten kann, sondern besser darum, wie man damit umgeht, sich einstellt, sich vorbereitet, sich positioniert.

Was neu jetzt ab etwa März ist, das ist die Geschwindigkeit, welche jetzt zusätzlich eingebracht wurde, um die dystopische, sozialistische Hölle zu etablieren, sonst eigentlich nichts, dessen sollte man sich auch bewußt sein, also, dass diese sozialistische Hölle auch vorher schon völlig klar erklärtes Ziel war. Siehe links, im Inhaltsverzeichnis, etwa

 

 

Wirklichkeit als Angebot

Wirklichkeit als Religion

Der Weg in die Dystopie

Systemische Täuschung

Propaganda

Normal im Irrenhaus ?

Wie tief in der Matrix ?

Der limettenfarbene Golf
Oder: so einfach isses

 

 

welche ich alles schon lange vor dem "Corona"-Scam ! verfasst hatte, insofern für mich, wie eben geschrieben, sich nur die Geschwindigkeit geändert hat, aber sonst nichts.

 

 

 

 

 

 

 

So, das war's ersma.
Eine neue Fußnote habe ich noch nicht, kommt wohl aber noch, da die dunklen und kalten Tage jetzt schnell näher kommen, im Gegensatz zu franz kafkas Kurzgeschichte ...

 

 

 

 

 

 


"Corona"-HOAX, die wichtigsten und seriösen, unbestochenen Quellen:

Englisch: andrew kaufman david icke max igan jeff berwick
corbett Report vernon coleman vernon coleman aktuell

Deutsch: samuel eckert  claus köhnlein  Corona_Fakten Original (--> auf Telegram)

 

 

 

11.09.2020 n.Chr. 

Heute lasse ich mal fünf gerade sein, die Tage werden kürzer, das Wetter ist noch schön, und die kalten Tage kommen jetzt zügig. Das meint, auf Deutsch, dass ich heut' nicht so viel tippen werde, weil ich noch was zu tun habe, Pilze putzen, schneiden, trocknen etc..

 

Hier aber, hat mir werner geschickt, Einschulung, also erste Klasse, so beginnt es jetzt für die Kleinen. Allein an diesem Beispiel kann man schon klar absehen, dass die sozialistische Mega-Gehirnwäsche, Gleichschaltung und Konditionierung also eine Zig-Jahre gehende Veranstaltung geplant ist, die eine "Zukunft" den menschen bereitet, wie auch Orwell es sagte

 

"Stelle Dir einen schweren Stiefel vor, der auf dem Gesicht eines menschen herumtritt - für immer"

 

 

- klick -

 

 

 

Und da ich mich ja jetzt mehr und mehr darauf kaprizieren möchte, wie man in diesen tief sozialistischen und stets weiter die humanität einengenden und beschneidenden Zeiten sich "arrangiert" und positioniert, in einer Art und Weise, dass man bei guter Laune bleibt und auch sein Gewissen nicht verrät, so werde ich zu Anfang mich wohl darauf verlegen, wirklich und deutlich klar zu machen, dass man "sein Pulver" jetzt nicht gleich am Anfang verschießen, nicht in unnötigen und damit Kräfte zehrenden Aktionismus geraten sollte.

Passend dazu, "Chapeau" möchte man sagen, bodo lernt und lernt, und es scheint jetzt schneller zu gehen mit dem informationszuwachs. Die Treffen mit samuel, welcher wiederum eng mit jorge (Corona_Fakten) zusammenarbeitet, scheinen gewisse Erkenntnisse doch enorm zu beschleunigen. So hat er jetzt auch eingesehen, dass er letztlich auf den "Demos" immer dieselben Leute trifft, und es so keinen Sinn macht, da er und samuel keine neuen Gesichter mehr antreffen, aber hört selbst, wie er gedenkt, weiter zu machen (mit samuel).

 

 

 

 

Übrigens, und das ist sehr gut, hier gehe ich davon aus, dass bodo viel mehr weiß mittlerweile, aber aus taktischen Gründen noch im "Mainstream-Lied" mitsingt, damit er mehr menschen erreicht. So gehe ich mittlerweile davon aus, dass er ganz bewußt "lügt", um eben die Tür zum Mainstreamer nicht zu schließen.

Hört euch das hier an, da sind sehr clevere Sentenzen zu hören.
Also mich, der Spaß hat an Logik, Rhetorik, sozio-Dynamik, Suggestion und "geistigem Kräftemessen" hat das hier zum Schmunzeln gebracht. Allein immer wieder die Frage: "sie haben doch gesagt, dass es keinen Virus gibt", lässt klar sehen, was bezweckt wurde in diesem "Interview"-Versuch.

 

 

 

So kann ich zwar mich ganz klar zur wahrheit bekennen, und auch eindeutig positionieren damit, dass ich "Virus", und "Virologie" und alles, was sich dort so noch anschließt, wie "Epidemie", "Infektion", "Impfung", ohne wenn und aber als

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Scam

 

 

abtue, denn meine Aufgabe sehe ich nicht darin, das Mainstream-Schaf butterweich von seiner Weide zu locken. Ganz anders es sich bei bodo, bei samuel verhält, welche meiner Ansicht nach zwar wissen, was "Phase" ist, doch sich sehr geschickt zurück halten, und auch - exakt wie der Sozialismus es immer macht - schlicht lügen, um eben so viele Mainstream Schafe zu erreichen, wie möglich.

 

 

"An einem wahren menschenfreund wird auch die Lüge noch zur menschenfreundlichkeit"

friedrich wilhelm nietzsche

 

 

 

Ja ich weiß, nach anfänglicher Euphorie hatte ich dann etwas "herumgehackt" auf bodo, weil mir das alles nicht schnell genug ging mit dem informationszuwachs, doch er hat erstaunlich zugelegt, und taktiert meines Erachtens sehr gut. Auch wenn er noch so einige tief sozialistische "Ansichten" hat. Aber das wird sich wohl auch legen, mit der Zeit.

 

 

Ja, und gestern waren das ganz viele Bilder, immer wieder eingeblendet der nationale Sozialismus von damals, mit seiner

 

 

Gleichmacherei

Gruppenzwang

Gutmenscherei

Gehirnwäsche

Gleichschaltung

 

 

 

um eben ohne Zweifel zu lassen, wie Sozialismus funktioniert, und was er will. Weil, die Erkenntnis, was für Zeiten sind, und was eben - vor allen Dingen - noch ansteht, ist die Grundlage einer sauberen, entsprechenden und dem Gewissen verpflichteten Positionierung, um welche es ja in Zukunft vermehrt hier gehen soll.
Wer das mal gesehen hat, der wird sich auch darüber klar, wie die Massenhypnose, oder besser -Hysterie im tief sozialistischen "dritten Reich" wunderbar geklappt hat.

 

 

 Wir sind wieder an diesem Punkt, ohne wenn und aber !!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es mag jetzt hier nicht so "tiefsinnig" wie sonst sein, vielleicht etwas weichgespült, doch der Punkt ist der, dass jetzt unsere ganz konkreten Handlungen zählen, und von Bedeutung sind. Ähnlich, wie der latschenträger meinte, dass es nicht so sehr von Bedeutung ist, was du sagst, sondern mehr, was du tust. Obwohl natürlich die Grenzen fließend sind, da wahrheit, also information ja das schärfste Schwert von allen ist. Oh, und gut, dass ich jetzt darauf komme, denn das erinnert mich an ein gutes Interview mit david icke, von gestern, wo es darum geht, dass das leben eben besteht aus dem, was man macht (Choice), und dann, was aus dem, was man macht, folgt (Consequences), worauf sich dann wieder eben neue und andere Möglichkeiten ergeben, etwas zu machen (Choice), worauf sich dann abermals... naja, und so weiter in die Ewigkeit.
Sehr gut !

 

 

David Icke Talks To Free Speech Media

 

 

 

 

 

 

Wohl wenige sind sich der Bedeutung ihrer Handlung, ihrer Positionierung in diesen Zeiten, voll bewußt, und wohl noch weniger haben eine Ahnung davon, dass jetzt schlichtweg die humanität selbst auf dem Spielfeld steht, um welche es geht, daher alle diejenigen, die es begreifen, auch nur sagen, dass es, wenn man diese letzte Chance nicht nutzt, es keine weitere, auf sehr lange Zeit, mehr geben wird.

 

 

 

 

 

 

Airplane writes "LAST CHANCE" in the sky above New York! Full length Video

 

 

 

 

Eine Tasse Kaff hab' ich noch.
 

 

Ha !

 

 

 

vernon ist zurück - mehr verrate ich nicht. Viel Spaß :-)

 

 

 

Important Message From Vernon Coleman

 

 

 

 

 

 

Das langt erstmal.
Also das Übliche zum Schluss, solange der Herbst noch nicht da ist:
 

Nutzt die Zeit, um im "physischen" etwas vorbereitet zu sein für einen möglichen "heißen Herbst", und Folgemonate. Was man darunter so normalerweise versteht. So hat icke, wie ich auch, in diversen Interviews darauf hingewiesen, das es von Seiten des Sozialismus nicht soweit getrieben wird, dass die menschen in absolute Verzweiflung geraten, denn dann sind sie nicht mehr lenkbar. Derselbe Tenor ist auch zu finden auf dem "Event 2012 und den diversen Strategiepapieren. Doch, Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, gerade ! wenn man es mit dem Sozialismus zu hat. So formuliere ich mal schopenhauer um:

 

 

Ich kenne den Sozialismus, ich stehe für nichts

 

 

Und über das "Physische" hinaus, genau, wieder mal - sorgt für die größte euch mögliche geistige Stabilität.

 

Man wird sie benötigen.

 

Zunehmend.

 

 

 


 

10.09.2020 n.Chr. 

 

"leben" im Sozialismus ?

 

Eigentlich widerspricht sich das, und hört sich doch so ähnlich an, wie ein "verheirateter Junggeselle", oder ? Weil, entweder leben die menschen, oder sie stecken im Sozialismus. Beides zusammen schließen sich gegenseitig aus. Wie also kann man überhaupt es versuchen, zu leben, im Sozialismus ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Alle diese Untersuchungen, die gründliche Erforschung der Stasi-Strukturen, der Methoden, mit denen sie gearbeitet haben und immer noch arbeiten, all das wird in die falschen Hände geraten. Man wird diese Strukturen genauestens untersuchen – um sie dann zu übernehmen.
Man wird sie ein wenig adaptieren, damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Möglichkeiten, jemanden unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote, das Beobachten, der Argwohn, die Angst, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen – das wird wiederkommen, glaubt mir. Man wird Einrichtungen schaffen, die viel effektiver arbeiten, viel feiner als die Stasi. Auch das ständige Lügen wird wiederkommen, die Desinformation, der Nebel, in dem alles seine Kontur verliert.“

Bärbel Bohley, DDR-Bürgerrechtlerin, 1991

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn die Massen wieder mal tief sozialistisch gleichgeschaltet sind in einer arbiträren Agenda oder Ideologie, dann funktionieren sie nur noch wie eine Art Roboter, leben aber im eigentlichen Sinne nicht mehr, da ja leben ein individueller, und kein gleichgeschalteter, kollektiver Prozess ist.

 

 

 

 

 

 

 

Wer ist wirklich krank? - Der angepasste oder der unangepaßte Mensch? - Erich Fromm

 

 

 

 

 

 

Da also leben im individuellen Ausdruck besteht, in der Differenzierung, wie eben das Herz das Herz ist, die Niere die Niere, und durch die Verschiedenheit (die Grundlage von information überhaupt) sich eben die Gestalt, der Organismus, die Form, die (höhere) Aufgabe ergibt, so ist in der typisch sozialistischen Gleichschaltung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schiffe tragen ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Also, Punktum, Sozialismus und leben stehen sich gegenüber, ohne wenn und aber. Daher ich auch gestern eine neue Rubrik eingerichtet habe, welche ich gedenke, mit ordentlich leben zu füllen, in nächster Zeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Alle diese Untersuchungen, die gründliche Erforschung der Stasi-Strukturen, der Methoden, mit denen sie gearbeitet haben und immer noch arbeiten, all das wird in die falschen Hände geraten. Man wird diese Strukturen genauestens untersuchen – um sie dann zu übernehmen.
Man wird sie ein wenig adaptieren, damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Möglichkeiten, jemanden unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote, das Beobachten, der Argwohn, die Angst, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen – das wird wiederkommen, glaubt mir. Man wird Einrichtungen schaffen, die viel effektiver arbeiten, viel feiner als die Stasi. Auch das ständige Lügen wird wiederkommen, die Desinformation, der Nebel, in dem alles seine Kontur verliert.“

Bärbel Bohley, DDR-Bürgerrechtlerin, 1991

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir sehen ganz deutlich jetzt wieder die Methoden, wie bereits eben bei den Kleinsten angefangen wird, und auch, dass ein großer Teil der Massenhysterie, wie im "Event 201" geäußert, über einen ein einfachen Trick läuft, nämlich über

 

 

 

"flooding"

Event 201

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://youtu.be/zv9J0fKlhA0

 

 

 

 

 

"Plan", das hört sich alles andere an, als "zurechtwurschteln", wie nina es als Gegenentwurf (der natur) zum Sozialismus bezeichnet, welcher sich ja vornehmlich, formal betrachtet, durch Planung "auszeichnet".
Und ?

Nun, wir sehen, dass die Masche anscheinend noch immer bestens funktioniert.

 

 

 

Abstand halten

 

 

 

 

 

 

 

 

Es wird also einfach alles aufgefahren, was geht.

 

 

 

 

 

 

 

"All Hands on Deck"

"All in"

 

Event 201

 

 

 

 

 

 

 

"The great reset"

WEF

 

 

 

 

Das sollte, denke ich, jedem klar sein, dass jetzt schlichtweg die humanität als solche, das mensch sein als solches, auf dem Spiel, auf dem Spielfeld steht. Es ja immer das Ziel des Sozialismus war, eben das typisch menschliche auszurotten, was bestens dokumentiert, und ohne Zweifel ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber klar, wir wissen das, sind damit durch, und da ist auch schon ein fetter grüner Haken dran, wir nur leider zumeist keine Erfahrungen damit haben, wie man sich mit dem Sozialismus "arrangieren" kann, sollte, oder gar "muß" ?
So hatte ich gestern einen gelernten "DDR'ler" gefragt, der sich bestens noch erinnern kann an Stasi und so weiter, und er meinte nur, dass es halt einfach nur sei, wie früher, und man halt nur wissen müsse, wie man sich zu verhalten hätte, und was man sagen kann oder darf. Er hatte da nicht viel Worte drüber verloren, weil er den Sozialismus aus dem "ff" kennt.

 

 

 

 

„Alle diese Untersuchungen, die gründliche Erforschung der Stasi-Strukturen, der Methoden, mit denen sie gearbeitet haben und immer noch arbeiten, all das wird in die falschen Hände geraten. Man wird diese Strukturen genauestens untersuchen – um sie dann zu übernehmen.
Man wird sie ein wenig adaptieren, damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Möglichkeiten, jemanden unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote, das Beobachten, der Argwohn, die Angst, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen – das wird wiederkommen, glaubt mir. Man wird Einrichtungen schaffen, die viel effektiver arbeiten, viel feiner als die Stasi. Auch das ständige Lügen wird wiederkommen, die Desinformation, der Nebel, in dem alles seine Kontur verliert.“

Bärbel Bohley, DDR-Bürgerrechtlerin, 1991

 

 

Was aber halt jetzt doch ein wenig anders ist, ist, dass es ein über-nationaler sozialistischer Coup ist, und der mensch als solcher wirklich "einpacken" kann, sollte der Coup erfolgreich sein. Insofern, so fühlt es sich jedenfalls für mich an, steht jetzt "Alles" auf dem Spielfeld, und demgemäß es nur heißen kann: "hop oder top".

 

 

"Weil du aber lau bist und weder kalt noch warm, werde ich dich ausspeien aus meinem Munde.

Eure Rede aber sei: Ja, ja; nein, nein. Was darüber ist, das ist vom Übel."

 

 

 

 

 

Nicht wenige kommen zu der Erkenntnis jetzt, nämlich: Positionierung ... mein Dauerthema :-)

Daher hier nochmal, zur Sicherheit.
Prüfung und Positionierung hängt unweigerlich miteinander zusammen.

 

 

Demo in Graz, Samuel hat noch eine Botschaft

 

 

 

 

Allerdings ich nicht allzu viel vom "demonstrieren" halte, weit mehr vom "informieren", aber die Dinge müssen sich halt ganz entsprechend dem Stand der Dinge, hinwurschteln - oder auch nicht. Sind die menschen nicht aufgewacht, folgen sie in Massen nur der Indoktrination und Konditionierung, dann müssen die Dinge halt diesen sozialistischen, gleichgeschalteten Lauf in die Dystopie nehmen. Das ist so klar, wie eine gute Kloßbrühe, und dagegen gibt es auch rein von der Logik her dann nichts zu sagen. Wenn die menschen halt die sozialistische Hölle wollen, und sie sogar fordern - werden sie diese auch bekommen.
Dieses Spiel hier beruht ja auf der Freiwilligkeit, und der Sozialismus, aus Gründen des Karmas, oder Dharmas, wird sagen können: "hey, ich habe euch das nur angeboten, den Entschluss habt ihr selbst gefasst".

Wenn also die menschen wirklichkeit und angebotene Fiktion, wie bei Inception, nicht mehr auseinanderhalten können, dann müssen die Dinge halt ihren entsprechenden Gang gehen. Links in "Wirklichkeit als Angebot" habe ich darüber bereits sehr viel geschrieben, und es ist alles nur eine Frage, ob man eben die Fähigkeit, wirklichkeit von Fiktion zu trennen, (wieder) erlangen kann.

 

 

 

 

 

 

 

Ja das sind viele Bilder und Einbettungen heute, aber ich bin ja jetzt im Grunde über "den Punkt hinweg", wo ich mich überhaupt noch, weder formal, noch Material mit dem "Sozialismus" oder eben auch "Corona"- und "Virus"-Scam auseinanderzusetzen brauche, daher jetzt ja nur noch die Frage ist, wie man sich innerhalb der ganzen Geschichte sinnvollerweise und auch effizient bewegt, respektive positioniert. Wer in den gegenwärtig sich dem menschen aufdrängenden Agenden noch Zweifel hat, was Fiktion ist, und was echt, hat da natürlich keine Möglichkeit, eine klare Wahl zu treffen, was ja eben den Zweifel ausmacht.
Doch - der Zweifel lässt sich ausräumen, und es ist de fakto nicht allzu schwer, an wahrheit zu gelangen, jedenfalls in gegenwärtig wichtigen Teilbereichen menschlichen lebens, und damit: wissens.

 

 

 

 

 

 

 

 

Das meint also, auf Deutsch, worum es nur gehen kann, mal gesetzt, man hat es selbst irgendwie geschafft, die Augen aufzubekommen, dann kann es erstmal natürlich nur darum gehen, auszuhalten, aushalten zu können, was man dann sieht, also sich erstmal zu stabilisieren, was diese nun neu gewonnene wahrheit betrifft, und dann, hat man das archimedische

 

Dos moi pou sto kai kino taen gaen

Quelle: https://beruhmte-zitate.de/zitate/130984-archimedes-gib-mir-einen-punkt-wo-ich-hintreten-kann-und-ic/

δος μοι που στω και κινω την γην"
Dos moi pou sto kai kino taen gaen

 

Dos moi pou sto kai kino taen gaen)

Quelle: https://beruhmte-zitate.de/zitate/130984-archimedes-gib-mir-einen-punkt-wo-ich-hintreten-kann-und-ic/

 

Gib mir einen Punkt, wo ich hintreten kann, und ich bewege die Erde

 

 

dann kann man versuchen, auch andere in Richtung wirklichkeit zu bewegen. Eben ein Schritt nach dem anderen. Daher ich auch information der Demonstration vorziehe, weil ich information für extrem effizient erachte, und auch glaube, dass, hätten all die "Corona"-Demonstrierenden die Zeit, die sie aufgewendet haben für die jeweilige Demonstration, diese Zeit in information (für sich selbst, und andere) investiert, wir unter dem Strich besser dran wären jetzt. Denn allein Aufklärung kann helfen.

 

 

 

 

 

 

 

 


Daher ich auch nicht müde werde, hier zu betonen, wie froh ich bin, dass mit jorges "Corona-Fakten"-Seite sich endlich jemand mit echten und harten wissenschaftlichen Bandagen um Aufklärung in dem Bereich des "Wissenschafts"-Scams ! "Virologie" und angeschlossenen "Disziplinen" bemüht. Ganz klar geht es um Aufklärung, und ganz klar geht es auch darum, schließlich und endlich den Mut zu haben, selbst zu denken, was nur dadurch ermöglicht wird, dass man das betreute und auf zumeist Fiktion beruhende, weil sozialistische Schubladendenken endlich ablegt. So sehe man, was sogar noch die allermeisten Protagonisten und "Ärzte" in diesem "Corona"-Scam noch nicht realisiert haben, nämlich, dass das gesamte Konzept "Virus", mit allem, was sich daran anschließt, vollkommen unbewiesen ist, und nur durch eine Art Selbsttäuschung, Selbstbetrug aufrecht erhalten wird, an "Schulen", "Instituten" und "Universitäten".

Allein daran kann man sehen, wie es um den "Stand der Aufklärung" im Augenblick so gerade steht, nämlich - nicht wirklich gut. Immerhin hat, im Gegensatz zu dem schoning ("also eines wollen wir mal festhalten, es gibt Viren"), der marc fiddike in einem seiner letzten Podcasts wenigstens erwähnt, dass Zweifel und Material bezüglich und entgegen der "Virus"-Theorie bestehen. Immerhin ...

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.

 

 

 

 

 

"Auch wenn alle Kirchenväter so sagen, ich sage nicht so"

william von occam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"All Hands on Deck"

"All in"

 

 

 

 

Das, denke ich, gilt einfach tatsächlich für alles und jeden im Augenblick, schlichtweg, weil eben auch alles auf dem Spielfeld steht. Es ist also nicht nur das Motto eines "Event 201" oder WEF, sondern jeder sollte es sich zu Herzen nehmen, so er denn es sieht, worum es auf dem Spielfeld geht. Glücklich mögen dort natürlich die geistig Armen sein, die einfach überhaupt nicht wissen, was (politisch) Sache ist.

Doch jedem, der die Augen in letzter Zeit aufbekommen hat, kann man nun (ein wenig hämisch ?) entgegen rufen: "willkommen im Sozialismus, wir wünschen eine gute Reise, doch schnallen sie sich besser an".

 

 

 

 

 

 

09.09.2020 n.Chr. 

Der gestrige Beitrag von Corona-Fakten wurde natürlich von der sozialistischen Plattform "Youtube" entfernt.

Und damit auch die zum Teil sehr wertvollen Kommentare, um welche es mir zumeist geht, da man in "cutting-Edge"-Kanälen auch normalerweise ein "cutting-Edge"-Publikum antrifft, mit entsprechend weitreichendem Wissen. Aber egal, es geht auch ohne Kommentare - daher hier, hat franci mir heruntergeladen, den gesamten Podcast kann man nun auch hier sich anhören

Einfach auf's Bild klicken :-)

Führende Corona Forscher geben zu, kein wissenschaftlicher Nachweis für die Existenz eines Virus!

 

 

 

 

 

-----------------------------

 

Und hier, ganz frisch: michael grawe (Kulturstudio) hat spiro skouras auf deutsch übersetzt, gesprochen - bringt das überall für diejenigen, welche Englisch nicht oder nicht gut verstehen verteilt, teilt !

 

 

 

DER PERFIDE PLAN DES WORLD ECONOMIC FORUM - TEIL 2 | THE GREAT RESET

 

 

 

 

 

 

 

Und hier jetzt matt, ich wußte mit dem Titel nichts anzufangen, und hab's einfach mal laufen lassen, um zu hören, worum es sich dreht. Und siehe da, der alte matt, mit den nach wie vor sehr gewichtigen und sehr spirituellen Themen, nämlich den Konzepten:

- "Name"
- "Unterschrift"
- "Person"

und so weiter, und wie es eigentlich aussieht hier in Hinsicht auf Karma, Dharma, wenn man manchmal nicht umhin kommt, diese Konzepte nutzen zu müssen, weil man sonst nahezu gänzlich mit auch nur einem sehr rudimentär "normalen" leben in's Stocken kommt. Sehr schöne und tiefe Einlassungen, nahezu gänzlich losgelöst von "Corona".

"Nuanda" kommt glaube ich aus dem Film "Club der toten Dichter"
Und am Ende gibt es auch noch etwas Sahne oben drauf, nämlich eise kleine Stellungnahme zu den Q-Tards.

 

Becoming "Nuanda" Means Leaving The Endless Thulsa Doom Analysis Behind

 

 

 

 

Wer jetzt nur speziell seine Meinung zu den Q-Tards hören möchte, es beginnt hier: https://youtu.be/lPRCuGb-b2g?t=3602

 

 

 

---------------------------------------------

 

Der ice age farmer macht durch seine Arbeit klar, dass die Agenda, welche wir haben vehement beginnen sehen vor etwa 6 Monaten, überhaupt nicht gedacht, angedacht ist, jemals mehr aufzuhören.

 

 

 

 

 

Hier jetzt zum ice-age-farmer:´

 

Amazon Bans International Seed Sales: Problem, Reaction, Famine: Technocrats Take Control of Seeds

 

 

 

 

Wir sehen an solchen, wie auch an anderen, insbesondere den Kindern umgehängten "Maßnahmen", dass die gesamte gegenwärtige, sozialistische Strategie zum einen weltumspannend ist, und zum anderen sehr langfristig anzusehen ist (im bezmenowschen Sinne um die 50 Jahre, wenn nicht noch länger)

 

Absolutes Pflichtprogramm, wenn man wissen möchte, mit welchen handfesten Methoden die jeweiligen Gesellschaften sozialistisch von innen her zerstört werden.
Sozialismus heißt immer: totale Zerstörung (des menschlichen).

 

 

 

 

 

 

Aber da war ich ja gerade stehen geblieben, nämlich, dass wir uns einer sehr langfristigen sozialistischen Agenda gegenüber stehen sehen, wenn wir uns ganz nüchtern anschauen, was für "Maßnahmen" im Einzelnen so durchgezogen werden. Eben gerade mit den Kindern, von welchen yuri bezmenov sagt, dass die erste Phase speziell die Kinder im Fokus hat, und diese um die 15-20 Jahre einer kompletten Gehirnwäsche unterzieht, sie in die Schulen, Behörden, Institutionen, "Universitäten", führende wirtschaftliche, politische Positionen hievt (also die möglich komplett gaga sozialistisch Gehirngewaschenen), wo es dann in Phase 2, von 4 übergeht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

david icke sieht die Phase 1 etwas schneller vollzogen, generell aber sieht auch er, dass die Kinder und die Jugend jetzt ganz speziell vom Sozialismus bearbeitet, also auf deutsch: entmenschlicht, de-humanisiert werden.

 

They are Targeting Specifically the Young". David Icke

 

 

 

 

 

Ist "Corona" eine Pandemie ?: NEIN

Ist "Corona" eine Epidemie  ?: NEIN
 

Ist "Corona" ein über-nationaler, sozialistischer Coup d'etat,
getarnt im Mantel eines epidemiologischen "Maßnahmenkataloges": JA
 

 

 

 

 

Da ja der "Corona"-Scam !, wie auch der gegenwärtig wieder äußerst stark grassierende Sozialismus ja hier letztlich ausführlich dargelegt und "abgehakt" sind, eben als umfassende (so) Verarsche (zi), also kurz: Scam, wollte ich mich ja mehr kaprizieren darauf, wie man nun selbst sich sinnhafterweise agiert und positioniert in solch einem Umfeld, welches dringlicher und dringlicher die direkten lebensumstände des Einzelnen betrifft. Dazu gehört aber zuvörderst, so denke ich, eine Analyse der wahrscheinlichsten Entwicklungen der kurz- wie mittelfristigen "Zukunft". Und wenn ich schreibe "wahrscheinlich", so meint das einfach, sich die faktischen Verhältnisse und faktische psychologische Befindlichkeit der menschen sich unbestochen und ohne irgendwelche Hoffnung oder Erwartung anzuschauen, und dann "bloß" die möglichen Fäden weiter zu spinnen, was daraus alles so die nächsten Jahre "erwachsen" könnte.

Was "gesellschaftlich" festzustellen ist, ist, dass anscheinend der "Maskendruck", und damit auch der Druck auf "nicht-Maskenträger" angezogen hat im September, so habe ich aus einigen Gesprächen erfahren, wie auch aus Kommentaren oder Podcasts.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gleichmacherei

Gleichschaltung

Gutmenscherei

Gruppenzwang

Gehirnwäsche

 

 

 

Man sieht an solchen Kleinigkeiten sehr deutlich, dass, im orwellschen Sinne, absolut Null Interesse seitens des Sozialismus besteht, jemals wieder irgendetwas auch nur entfernt in der Nähe eines "alten Normales" wieder zuzulassen. Das sind absolut wichtige Signale, welche man nicht überhören, übersehen sollte. Gerade, was die eigene, psychologische Grundsituation betrifft. Wenn man eine Haltung hat, die davon ausgeht, dass man vielleicht nur noch ein paar Wochen hat, ein paar Monate, bis endlich der Wahnsinn (so-zi) vorbei ist, der wird geistig-spirituell schwer vereinnahmt werden vom Sozialismus, wenn sich die Hoffnung dann jedes Mal als trügerisch heraus stellt.

Doch ich muß sagen, dass es mittlerweile nicht wenige gibt, welche es genau so, und eindringlich und ohne wenn und aber formulieren, dass es dann, wenn man dem Ganzen nicht Einhalt gebietet, und Grenzen setzt (Positionierung), es niemals mehr aufhören wird, es nurnoch, und das mit drastischem Tempo, schlechter werden wird.

 

 

 

 

 

 

 

Understanding the Fabian Window

 

 

 

 

 

 

 

Das also nur kurz angemerkt - was wir sehen, deutet auf einen zwar sehr vehement, aber auch durchaus langfristig angelegten sozialistischen und über-nationalen Coup d'etat hin, und demgemäß macht es in meinen Augen auch Sinn, sich geistig, psychologisch und spirituell darauf einzurichten, dass einfach im Grunde garnichts mehr in irgendwelche gewohnten Bahnen mehr zurückkommen, zurück fallen wird, oder jedenfalls - soll.

Auch nicht wenige der Protagonisten der Aufklärungsszene gesagt haben, dass man sich einrichten solle auf einen Marathon, denn der "Lauf" wird ein ziemlich langer werden (so er jemals aufhören wird, denken wir an Orwell ...).
Also, das ist wohl die erste und bestmögliche Grundhaltung, welche man meines Erachtens nach annehmen sollte. Üblicherweise wird sie mit dem deutschen Begriff "Geduld" beschrieben. Stellt euch das so vor, wie ein Supertanker, welchen ihr mit keinem noch so starken Tritt gegen den Bug von der Stelle bekommt, wohl aber mit einem leichten Druck eines Fingers, wenn der Druck nur lange genug ausgeübt wird.
Und auch wenn diese

Und auch wenn der gute mann hier ansonsten ein Mainstream-Schaf zu sein scheint, so packt er doch letztlich DAS gegenwärtig wichtigste Moment der sozialistischen Agenda genau beim Schopf.
Hatte ich gestern oder vorgestern auch schon gebracht.

 

 

Liebe Maskenträger... Ihr seid das Problem, nicht Corona

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gleichmacherei

Gleichschaltung

Gutmenscherei

Gruppenzwang

Gehirnwäsche

 

 

 

Aus dieser sozialistischen Umklammerung sollte sich also jeder lösen, wie es ihm möglich ist.

Das heißt nicht, dass er von jetzt auf gleich in die Totalverweigerung gehen muß oder soll, nein, sondern es langen auch erstmal kleine Dinge, scheinbare Marginalitäten - denkt immer an das Beispiel mit dem Finger und dem Supertanker. Es wird sich, wenn alle oder sehr viele auch nur in Kleinigkeiten bei der sozialistischen Agenda nicht (mehr) mitmachen, auf Dauer etwas ändern, und ein Umfeld schaffen, wo man dann "ein Brikett nachlegen" kann.

 

So, jetzt endet es etwas abrupt, ich muß an die Arbeit :-)

 

 

 

 

 

Und so auch heute wieder die übliche Fußnote, noch ist ja kein Herbst :-)

 

nutzt die Zeit, um im "physischen" etwas vorbereitet zu sein für einen möglichen "heißen Herbst", und Folgemonate. Was man darunter so normalerweise versteht. So hat icke, wie ich auch, in diversen Interviews darauf hingewiesen, das es von Seiten des Sozialismus nicht soweit getrieben wird, dass die menschen in absolute Verzweiflung geraten, denn dann sind sie nicht mehr lenkbar. Derselbe Tenor ist auch zu finden auf dem "Event 2012 und den diversen Strategiepapieren. Doch, Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, gerade ! wenn man es mit dem Sozialismus zu hat. So formuliere ich mal schopenhauer um:

 

 

Ich kenne den Sozialismus, ich stehe für nichts

 

 

Und über das "Physische" hinaus, genau, wieder mal - sorgt für die größte euch mögliche geistige Stabilität.

 

Man wird sie benötigen.

 

Zunehmend.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


08.09.2020 n.Chr. 

 

 

 

 

 

 


Huhu ...
Nachdem ich die letzten paar Tage mich etwas zurücklehnen, und wieder mehr Übersicht gewinnen konnte, da mir klar wurde, dass ich nun mit für mich leidiger Detailarbeit in Sachen des "Corona"-Scams nicht mehrt werde auseinanderzusetzen brauchen, da es mit jorge jemanden gibt (Corona-Fakten), welcher sich speziell und eindringlich dieser Aufgabe gewidmet hat.
Und das eben, im Gegensatz zur sozialistischen Schein"disziplin" "Virologie" von echt wissenschaftlicher Seite, welche sich wissenschaftlich erweist durch Kontrollversuche, Einhaltung von (kochschen, henleschen) Postulaten, randomisierten, placebobasierten Doppelblindstudien, und so weiter.
 

 

 

Führende Corona Forscher geben zu, kein wissenschaftlicher Nachweis für die Existenz eines Virus!

 

 

 

 

Tja, genau so schaut's aus mit der Plandemie.
 
Es MUSS also ein anderer, verborgener Grund dafür existieren, warum dieses Virus dazu genutzt wird, die Welt still stehen zu lassen. Wir bekommen andere Richtlinien für unsere Zivilisationen, vor allem finanzwirtschaftliche. Einen Irrtum der Politik, das Virus maßlos überschätzt zu haben und uns alle vor ihm mit großer Sorge, um unsere Gesundheit schützen zu wollen, kann man getrost ausschließen.

Das konnte man übrigens alles schon im Februar 2020 wissen, denn das, was hier im Video super auf den Punkt gebracht wird, sind nicht wirklich neue Fakten über das, was hier im Kern gesagt wird. Es ist sogar so, dass die Koch'schen Postulate noch nie bei einem "Virus" Anwendung fanden, bei keinem Virus. Professor Christian Drosten hat von Professor Robert Gallo sehr fein gelernt, wie man eine Erfindung zu Geld macht :).

Übrigens, alles keine Einzelfälle in der Branche.

 

 

Branche, ganz richtig ...

 


Ein wenig fühle ich mich wie im Urlaub, so, als ob ich erstmal für eine Weile Ruhe habe von dieser Seite her, welche ja in letzter Zeit einen Großteil meiner Recherche und des Schreibens hier ausgemacht hat. Ein weiterer großer Teil ist oder war (?) natürlich der Sozialismus, welcher die menschen wohl schon seit Jahrtausenden, mal schwächer, mal stärker, "am Wickel hat", seine Natur, sein Ziel, und die bevorzugten Methoden, eben dieses Ziel zu erreichen, welche "vornehmste" natürlich ist, die plumpe, dreiste, glatte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lüge

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Farms Blamed for COVID19 - Brucellosis/False Flag?

- SB4453 -

"Give Up The Farm"

 

ice age farmer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kulturrevolution 2.0 oder "Es gibt nur eine legitime Einstellung"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"In bewegten Zeiten die Ängstlichen und die Naiven
immer sich "charismatischen" Radikalen zugewendet haben"

 

 

 

 

William Cooper

The Ultimate Goal Of Socialism

 

 

 

 

 

 

 

 

Ist "Corona" eine Pandemie ?: NEIN

Ist "Corona" eine Epidemie  ?: NEIN
 

Ist "Corona" ein über-nationaler, sozialistischer Coup d'etat,
getarnt im Mantel eines epidemiologischen "Maßnahmenkataloges": JA
 

 

 

 

 

So, das hätten wir also soweit, und tatsächlich findet sich ein ähnlicher Tenor bei so manchen Protagonisten innerhalb der Aufklärungsszene über den "Corona"-Scam !, in einer art und Weise, dass sie sagen, dass man nun diese oder jene Themenbereiche nun hinter sich lassen kann, weil sie einfach klar genug gemacht wurden in ihrer Wahrheit und Bestand, oder eben auch Unwahrheit und absichtlicher (arbiträrer) Lüge. Und wo ich nun noch Mao oben mit eingefügt habe in den Reigen des Sozialismus, so beleuchten diese Bilder eben sehr gut, welcher weiteren Methoden, neben der allgegenwärtigen, "allumfassenden" Lüge sich der Sozialismus halt noch bedient, nämlich der stumpfen Willkür, der Gewalt, des gewöhnlichen Mordes, des Verhungerns, etc.
Nur, dass man darauf ein wenig, auch und vor allem geistig, vorbereitet ist.

So denke ich, dass das vielleicht die grobe Richtung sein könnte, welche ich in Zukunft öfter einschlagen könnte mit den täglichen Artikeln, nämlich: was mache ich, wie bereite ich mich vor, richte und stelle mich ein, wie positioniere ich mich in diesem Irrwitz der sozialistisch wieder mal fehlgeleiteten Massen, im Jetzt, und aber auch gerade in Hinsicht darauf, dass das Ende der Fahnenstange der sozialistischen Massenindoktrination noch lange nicht erreicht ist.

Denn, was wir mittlerweile erleben, und das habe ich auch von mensch zu mensch zu Ohren kommen hören, ist, dass "die Stimmung da draußen", gerade, was den Masken-Scam ! angeht, immer gereizter wird zwischen einigen derjenigen, die "Make tragen" und eben denjenigen, welche den Scam (aus sehr verständlichen Gründen) nicht mitmachen.
Hier einmal ein Plädoyer von jemandem, den ihr wohl nicht kennen werdet, und der auch im Prinzip den Schlafschafen und Mainstreamern zuzurechnen ist, aber das hier jedenfalls empfand ich als (erstaunlicherweise) sehr klar:

 

 

Liebe Maskenträger... Ihr seid das Problem, nicht corona

 

 

 

 

 

Mal gucken also, wie sich die Schwerpunkte hier jetzt entwickeln.
Aber so grob überschlagen scheint es mir durchaus angebracht, weiter in der Richtung zu arbeiten, den menschen etwas mehr mit dem Gegenwärtigen, wie (wahrscheinlichstem) Zukünftigen "zu versöhnen", wenn man das so nennen kann. Klar, die Hoffnung, dass irgendwie aus irgendwelchen (für mich überhaupt nicht wahrscheinlichen) Gründen auf einmal dann alles wieder besser wird, und einer tollen und lustigen Zukunft entgegen geht, mag ja etwas sein, was die Stimmung aufhellt, ganz im Sinne schopenhauers:

 

"Die Höflichkeit ist wie ein Luftkissen.
Es mag zwar nichts darin sein, aber es dämpft die Stöße des lebens ungemein"

 

doch eben solche Art Hoffnung ergänzt werden sollte durch eine Art realismus, welches dann insgesamt in folgender Sentenz mündet

 

 

 

 

 

 

 

Ein taugliches Motto, respektive (lebens-) Maxime, wie ich finde.
 

Denn, was wir ja vorfinden jetzt deutlicher, denn wohl jemals in bekannter "Geschichte", ist, dass sich der Drache jetzt ganz ungeniert und in voller Größe zeigt, und eigentlich auch wahrnehmbar sein müßte für einfach jeden, was natürlich nicht an dem ist, aus manchmal bekannten, aber mehr noch aus einfach "unbekannten", nicht zu sehenden, nicht nachvollziehbaren "Gründen".
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"They are dragging us with them"

max igan

 

 

 

 

 

"Outsheep the Sheep" nennt es david icke immer, also die Geschichte, dass die Schafe nichtmal mehr einen Schäferhund benötigen, um sich "im Gatter" zu halten, sondern sie das schon von ganz allein bewerkstelligen.

 

 

 

 

 

"Outsheep the Sheep"

david icke

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das ist, was ich glaube, was ich glaube, man wirklich realisieren sollte - die Masse wird wieder mal vom Sozialismus derart in Massenhypnose versetzt werden, dass man sich wird warm anziehen müssen als derjenige, welcher darauf (wieder mal ?) nicht herein fällt. So habe ich schon oft geschrieben darüber, dass es ohne klare Positionierung ein ziemlich ungesunder geistiger Spagat werden wird, wenn man zwar um den wieder mal typisch sozialistischen Scam ! weiß, doch auf der anderen Seite der Bequemlichkeit halber einfach mitmacht. Und klar ist, dass der Spagat einfach immer extremer werden muß, je weiter der Sozialismus die Massenhysterie, wieder mal, voran treibt.

Daher oben ich den Podcast:; "
Liebe Maskenträger... Ihr seid das Problem, nicht Corona" mit eingebunden habe, welcher gut ist, obwohl es sonst ein Mainstreamer zu sein scheint.

So, für heute soll es das gewesen sein.
Hier kurz der ice age farmer, welcher die sozialistischen Umtriebe innerhalb des Nahrungsmittelsektors der USA, aber auch anderweitig, akribisch betrachtet und analysiert. Wir wissen ja, dass Sozialismus und Hungern, Verhungern, Hand in Hand gehen.
 

 

 

Farms Blamed for COVID19 - Brucellosis/False Flag? - SB4453 - "Give Up The Farm"

 

 

 

 

 

Interessant auch, was dietrich klinghardt über die Anfänge des Mobilfunks, und auch der Antennen (Sender/Strahler) zu sagen hat. Allerdings hatte ich noch keine Zeit, diese Aussagen zu prüfen, inklusive der äußerst hohen Sterblichkeit von "Corona"(Scam !) -"Fällen" in einem voll mit 5G ausgerüstetem Krankenhaus in Seattle.

 

5G: Massensterilisation + Krebs vor programmiert? | Dr. med. Dietrich Klinghardt

 

 

 

 

 

 

Passen würde es jedenfalls sehr gut in die gesamte Agenda.
Und zum Abschluss wieder mal das Übliche :-)

 

 

nutzt die Zeit, um im "physischen" etwas vorbereitet zu sein für einen möglichen "heißen Herbst", und Folgemonate. Was man darunter so normalerweise versteht. So hat icke, wie ich auch, in diversen Interviews darauf hingewiesen, das es von Seiten des Sozialismus nicht soweit getrieben wird, dass die menschen in absolute Verzweiflung geraten, denn dann sind sie nicht mehr lenkbar. Derselbe Tenor ist auch zu finden auf dem "Event 2012 und den diversen Strategiepapieren. Doch, Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, gerade ! wenn man es mit dem Sozialismus zu hat. So formuliere ich mal schopenhauer um:

 

 

Ich kenne den Sozialismus, ich stehe für nichts

 

 

Und über das "Physische" hinaus, genau, wieder mal - sorgt für die größte euch mögliche geistige Stabilität.

 

Man wird sie benötigen.

 

Zunehmend.

 

 

 


"Corona"-HOAX, die wichtigsten und seriösen, unbestochenen Quellen:

Englisch: andrew kaufman david icke max igan jeff berwick
corbett Report vernon coleman vernon coleman aktuell

Deutsch: samuel eckert  claus köhnlein  Corona_Fakten Original (--> auf Telegram)

 

16.09.2020 n.Chr. 


 

"Im Angesicht dessen, was uns jetzt bevor steht, werden sich die Zeiten des
nationalen Sozialismus in Deutschland damals wie ein Kindergeburtstag ausnehmen".
 

So, oder so ähnlich: rashid buttar

 

 

 max - so richtig tief in's Eingemachte diesmal, trifft den Kern dieser Seite Pflicht  !!

 

 

 

 

 

 

You Are the Remedy

 

 

 

 

 

 

 

"Es ist aber doch klasse, dass man in diesen Zeiten an so viel informationen gelangen kann,
dass, wenn man nur einmal eine Stunde echte Fakten der Mikrobiologie studiert,
schon mehr weiß, als die allermeisten "Ärzte"."

Das war, glaube ich, von rolf kron.
Oder norbert klein ? (hier)

 

 

Ravensburg Oberschwabenhalle Live

 

 

 

 

 

 

Das hier von vernon coleman (neu !) trifft auch gut meinen Tenor von gestern, nämlich, sich einfach aus Gründen der Effizienz sich garnicht mehr material mit den "Virus"-"Corona"-Scam ! auseinander zu setzen, schlicht, weil dieses Thema, eben, wie der "Sozialismus"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

durch ist

PUNKT

 

 

 

 

Voila, vernon coleman:

 

This Fraud is Now Blindingly Obvious

 

 

 

 

 

 

 

Neues von jeff.
Einmal über alles, und er kommentiert auch den ice age farmer (weiter unten)

 

Lest die Überschrift hier oben im Bild, wenn das hier jetzt nicht bestes sozialistisches Orwellsprech im Endstadium ist, dann weiß ich auch nicht mehr ... :-)

 

 

 

 

 

Hier jetzt der ice age farmer.
Dieses Video habe ich auf einem Spaziergang kommentiert, hier, es ist mir aber noch nicht klar, was genau damit bezweckt werden soll, denn die Meldung im Mainstream !, dass "Australien der Reis ausgehen könnte zu Wehnachten", und das tatsächliche Geschehen am Boden (Räumung und "Beobachtung" von Bauernmärkten) kann vielen, auch scheinbar konträren Agenden dienen, deswegen habe ich mich noch nicht festgelegt, was da nun dahinter steckt, wahrscheinlicher Weise.

 

 

Australia Runs Out of Rice as Police Invade Market Protest

 

 

 

 

 

 

 

Hier auf Deutsch, was max oben noch etwas eindringlicher formuliert hat, sehr angenehm und klar: gopal norbert klein.

 

Corona-Zwangsmaßnahmen: "Ihr könnt euch nicht retten, indem ihr euch unterwerft"

 

 

 

 

 

 

So packe ich heute ein paar mehr Links und Empfehlungen hinein, einfach, um den gestrigen Artikel nicht zu sehr zu verwässern, weil ich diesen doch als ziemlich wichtig, und auf eine gewisse Weise "hervorstehend" betrachte, da er so sehr den Kern von fast Allem betrifft, im schopenhauerschem Sinne:

 

 

"Die erste Empfehlung, die guten Bücher nur zu lesen, ist, die schlechten nicht zu lesen"

arthur schopenhauer

 

Also munter weiter, hier david icke.
Diesen Podcast habe ich noch nicht gehört, aber bei diesem Titel kann es eigentlich nur gut sein ! Der Titel

 

There Is A War On The Subconscious

 

erinnert auch gleich an graham hancock:

 

Also hier, david icke:

 

 

 

Wer hier länger dabei ist, der wird merken, dass ich immer lakonischer, also "auslassender" werde, in dem Sinne, dass ich einfach nicht mehr viel "Federlesens" mache mit so einigen Themen, diese also überhaupt nicht mehr zimperlich anfasse, und relativ rigoros in die Kategorie "Scam" einordne. Und das kommt daher, dass mir einfach noch klarer geworden ist, dass wir uns mit viel zu vielen Dingen viel zu lange aufhalten, insbesondere dann, wenn die diversen Scams, wie vernon coleman es nannte,

"Blindingly Obvious"

sind.

Und außerdem, wie auch schon geschrieben, die nassen und kalten Tage , wo man wieder mehr schreiben kann, jetzt ohnehin kurz vor der Tür stehen, und man die paar Tage noch guten Wetters nutzen sollte.

 

 

 

 

„Alle diese Untersuchungen, die gründliche Erforschung der Stasi-Strukturen, der Methoden, mit denen sie gearbeitet haben und immer noch arbeiten, all das wird in die falschen Hände geraten. Man wird diese Strukturen genauestens untersuchen – um sie dann zu übernehmen.
Man wird sie ein wenig adaptieren, damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Möglichkeiten, jemanden unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote, das Beobachten, der Argwohn, die Angst, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen – das wird wiederkommen, glaubt mir. Man wird Einrichtungen schaffen, die viel effektiver arbeiten, viel feiner als die Stasi. Auch das ständige Lügen wird wiederkommen, die Desinformation, der Nebel, in dem alles seine Kontur verliert.“

Bärbel Bohley, DDR-Bürgerrechtlerin, 1991

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn die Massen wieder mal tief sozialistisch gleichgeschaltet sind in einer arbiträren Agenda oder Ideologie, dann funktionieren sie nur noch wie eine Art Roboter, leben aber im eigentlichen Sinne nicht mehr, da ja leben ein individueller, und kein gleichgeschalteter, kollektiver Prozess ist.

 

 

 

 

 

Also !

 

 

Nutzt die Zeit, um im "physischen" etwas vorbereitet zu sein für einen möglichen "heißen Herbst", und Folgemonate. Was man darunter so normalerweise versteht. So hat icke, wie ich auch, in diversen Interviews darauf hingewiesen, das es von Seiten des Sozialismus nicht soweit getrieben wird, dass die menschen in absolute Verzweiflung geraten, denn dann sind sie nicht mehr lenkbar. Derselbe Tenor ist auch zu finden auf dem "Event 2012 und den diversen Strategiepapieren. Doch, Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, gerade ! wenn man es mit dem Sozialismus zu hat. So formuliere ich mal schopenhauer um:

 

 

Ich kenne den Sozialismus, ich stehe für nichts

 

 

Und über das "Physische" hinaus, genau, wieder mal - sorgt für die größte euch mögliche geistige Stabilität.

 

Man wird sie benötigen.

 

Zunehmend.

 

 


"Corona"-HOAX, die wichtigsten und seriösen, unbestochenen Quellen:

Englisch: andrew kaufman david icke max igan jeff berwick
corbett Report vernon coleman vernon coleman aktuell

Deutsch: samuel eckert  claus köhnlein  Corona_Fakten Original (--> auf Telegram)

 

17.09.2020 n.Chr. 

 

 

 

 

 

 

"Weil du aber lau bist und weder kalt noch warm, werde ich dich ausspeien aus meinem Munde.

Eure Rede aber sei: Ja, ja; nein, nein. Was darüber ist, das ist vom Übel."
 

 

 

 

 

 

 

 

"Wenn du die Menschen kontrollieren willst, dann mußt du ihre Wahrnehmung kontrollieren. Und, um ihre Wahrnehmung zu kontrollieren, mußt du die information kontrollieren, welche die menschen erreicht.

Hast du also ein bestimmtes Ziel, wohin du die menschen lenken willst, mußt du alle anderen möglichen informationen unterdrücken, welche deiner Absicht zuwider laufen. Insbesondere und um so stärker dann, wenn, wie jetzt, deine Agenda in ihren sinistren Absichten so leicht entlarvbar ist"

 

david icke

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noch immer bin ich in der "Findungsphase", welche Themen ich wie in näherer Zeit angehe and beleuchte, was ich einfach daran bemerke, dass sich nichts allzu konkretes formt im Moment, was mir dann unter den Fingern brennt. Wie schon gefühlte fünfhundert Mal geschrieben, das Thema

Sozialismus ist durch, das Wesentliche ist raus, und der Drache ist klar sichtbar, so man kann, so man will. Und das Thema

Corona, also der "Corona"-Scam ist durch. Wie david icke oben im Zitat meinte: "which is easy to dismantle", also gemeint ist der "Corona"-Scam !, welcher eben "einfach als solcher entlarvbar" ist. Thema also auch durch, alles, was man wissen muss, steht links im weißen Kasten.

Zudem noch hinzu kommt, dass es jetzt so einige Protagonisten "da draußen" gibt, die sich mit Reichweite, echter Kenntnis in Mikrobiologie (eben nicht dem "universitären" Scam !) sich auf die Fahnen geschrieben haben, den Wissenschaftsbetrug "Virus" und "Virologie" endgültig zu Fall zu bringen. Wie also beim Staffel-, oder Fackellauf, habe ich das Gefühl, dass ich jetzt irgendwie entlassen bin, und andere das Wissen weiter tragen, sich redlich mühen, und das tun, was sie wohl auch Dank ihres Gewissens nicht umhin können, zu tun. Soll nun nicht heißen, dass ich kein Gewissen für mich beanspruchen würde. Nur will ich halt noch weiter, das ich für mich denke, dass ich hier die Themen "Sozialismus" und "Viren"-, respektive "Corona"-Scam ! einfach ausreichend beleuchtet habe, für diejenigen, die sehen und begreifen wollen und können.

Also diese Themen durch sind, und so also "Corona" nur ein weiterer Teilscam ist im Generalscam (Sozialismus), somit, wie auch bereits angefangen, sich das anschließende Thema sich recht natürlich ergibt, nämlich: "wie gehe ich jetzt damit um, wie positioniere ich mich ?". Dieses Thema also klar ist, mir nur im Moment es sich nicht so konkret ergibt, wo ich anfangen soll, wie ich es angehe, wo es am sinnvollsten ist, anzufangen, da ich noch nicht so wirklich ein Bild oder Eindruck davon habe, wo der Schuh am meisten drückt.
Klar, sehr viele menschen sind mittlerweile an ihrer Belastungsgrenze angekommen, wie es scheint, aufgrund eben der Zombies. So sind die Kommentare lesenswert, die ich hier gefunden habe:

 

Sicher ist sicher! Macht uns die Angst vor Corona langsam verrückt? (Raphael Bonelli)

--> Link

 

 

Nur ein kleiner Auszug

 

Fräulein
            Kathinka

Ich habe keine Angst vor Corona, aber ich bekomme langsam Angst vor den Menschen, die Angst vor Corona haben

 

Ja, so gehts mir auch, und ich befürchte es wird Jahre dauern bis diese Menschen wieder „normal“ ticken.

 

 

Ma Kali

@Katharina P. Wenn sie denn je normal getickt haben. Eventuell wird nun sichtbar, was früher verborgen war. Mir machen diese Menschen auch Angst, und meine Erfahrungen mit Verrückten (Diagnose egal) in der Familie bringen mich dazu, Kontakte zu solchen Leuten heute konsequent zu unterbinden.

 

Michaela
            Martin

Genau ! Die Zeugen Coronas kümmern sich um nichts , lesen nichts , reflektieren nichts , aber sind Blockwarte und Denunzianten und wissen alles angsterfüllt besser

 

Anna-Sophie Drexler

@Ma Kali Mir macht es auch Angst und ja, heute wird m.E. sichtbar, was lange im Verborgenen blieb. Heute springt es einem regelrecht ins Gesicht, wohin man auch geht. Weniger Kontakt mit solchen Menschen ist auch mein Lösungsansatz, aber langsam vereinsame ich :(

 

Bubulus
            Lustikus

Herr bonelli, ich bewundere ihr positives denken, aber tauchen sie etwas tiefer in die thematik agenda 2030, event 201 usw ein. In wirklichkeit sind wir im endspurt im kampf gegen den globalismus und es scheint als würden wir diesen kampf verlieren. Oder glauben sie wirklich, dass der herr kurz nicht weiss, dass die kollateralschäden viel schlimmer sind als seine infiziertenzahlen? Das ist fast schon naiv. Es wird bewusst die wirtschaft zerstört und es wird auch einen 2. Lockdown geben. Es steckt sehrwohl eine grosse globalistische agenda hinter corona.

 

Sigrid
            Broschart

geht mir genau so

 

 

Tom
            Brückner

@Katharina P. Wenn überhaupt.

 

 

berenike
            M.

Meine ehemals beste Freundin eröffnete mir mit Vehemenz, dass es lebensnotwendig sei Maske zu tragen... Auch ein Bekannter outete sich als fundamentalistischer Corona Bekenner.... Hochgradig gestört ( Beide Personen sind sonst auch kontrollsüchtig und äußerst hygienebewusst....)

 

francis
            pader

...denn diese sind zu immer mehr fähig, desto mehr diese sich verblöden ließen.

 

 

Ma Kali

@Michaela Martin Die Zeugen Coronas, hahaha, das ist GUT!

 

 

 

 

----------------------------------------

 

 

 

Doch ich gebe zu bedenken, dass, wenn es, wie es aussieht, kein großes Geschrei gibt, wenn m an bereits die Kinder mit Masken de fakto ! foltert, damit klipp und klar gesagt ist, dass es noch viel schlimmer kommen wird.  Denn, so schlimm und übel das mit den Kindern auch ist, die ausbleibende Reaktion der Eltern und auch "Lehrern" und und und, weltweit, bedeutet, dass noch keine Grenze erreicht ist, und es noch weit übler kommen wird, und sehr wahrscheinlich auch noch viel übler kommen muß.

So hatte ich mir vor ein paar Stunden überlegt, einmal in diese Richtung zu denken, dass nämlich der "Corona"-Scam genau das sein könnte, was die menschen kollektiv erfahren müssen, da sie anscheinend anderweitig nicht zu lernen fähig sind. Und, nimmt man den 5-jahres-Plan der Weltbank ernst, dann sind wir jetzt im Monat 6, und haben noch um die 54 weitere Monate mit mehr oder minder drastischen "Maßnahmen" in diesem "Corona"-Scam ! vor uns.

Übrigens scheint es sich jetzt auch so langsam Begriffe wie "Sozialismus", "Positionierung", "Gleichmacherei" und noch ein paar andere so langsam in den Sprachgebrauch der Protagonisten der Aufklärungsszene einzuschleichen, was mir natürlich gefällt, da man das "Übel", oder, wie ernst bloch es nennen würde "den Stachel", mal ganz direkt benennt. Denn, wie schon angedeutet, ein paar Gedanken hatte ich mir heut noch gemacht, den "Corona"-Scam mal unter dem Gesichtspunktes eines Stachels, einer Anstachelung zu sehen, damit einfach alle mal von ihrem faulen Hintern hoch kommen, oder jedenfalls diejenigen, die diesen Stachel, der Möglichkeit nach, noch bemerken können.

Sicherlich, das hier ist absolut übel, fast Evil.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Doch
 

anscheinend

langt

das

ja

noch

nicht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Daher wird es weiter gehen.
Noch viel weiter.

 

Wie ich schon desöfteren schrub, ich kann mir nicht helfen, es ist so, wie es auch max vorgestern in seinem Podcast wieder aus der Tiefe hervor brachte - es wirkt alles wie eine Prüfung, eine, welche auch den Letzten dann irgendwann dahin bringt, sich eindeutig zu positionieren. Wie gesagt, wir sind im Monat 6, und das "Project "Corona"" der "Weltbank" läuft noch voraussichtlich 54 Monate. Da wird noch eine Menge Wasser den Rhein herunter laufen, wie man so sagt.
Und ich glaube, dass nahezu keiner mehr eine große Wahl haben wird, sich nicht zu positionieren, je näher man an den "Abschluss" des "Programms" gelangt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie soll man schon abschließend beurteilen können, was gut, und was schlecht ist ?
Denn, zum Beispiel, wie viele menschen sind durch "Corona", also durch den Scam, aus ihrem lebenslangen Wachkoma endlich heraus gekommen, die ansonsten jetzt noch immer im Wachkoma wären ?´Wie viele werden es noch werden, wenn die Agenda, der Scam, dringlicher und dringlicher wird ?

54 Monate, die es mehr und mehr in sich haben werden, mit jedem Monat, liegen noch vor uns. Jedenfalls ist das so geplant, und es deutet eigentlich nichts darauf hin, dass das nicht durchgezogen wird.

 

 

Der Möglichkeit, und wohl auch der Wahrscheinlichkeit nach noch so Einiges an Unannehmlichkeiten, um es mal vornehm auszudrücken, auf die menschen warten dürfte. Immer dran denken, wir sind erst im sechsten Monat.

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Eltern: Tipps zum Umgang mit dem MaskenTRAUM

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das war's ersma.
Im Herbst kommt dann eine neue Fußnote, so mir eine gute einfällt :-)

Also.

 

 

Nutzt die Zeit, um im "physischen" etwas vorbereitet zu sein für einen möglichen "heißen Herbst", und Folgemonate. Was man darunter so normalerweise versteht. So hat icke, wie ich auch, in diversen Interviews darauf hingewiesen, das es von Seiten des Sozialismus nicht soweit getrieben wird, dass die menschen in absolute Verzweiflung geraten, denn dann sind sie nicht mehr lenkbar. Derselbe Tenor ist auch zu finden auf dem "Event 2012 und den diversen Strategiepapieren. Doch, Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, gerade ! wenn man es mit dem Sozialismus zu hat. So formuliere ich mal schopenhauer um:

 

 

Ich kenne den Sozialismus, ich stehe für nichts

 

 

Und über das "Physische" hinaus, genau, wieder mal - sorgt für die größte euch mögliche geistige Stabilität.

 

Man wird sie benötigen.

 

Zunehmend.

 

 

 


"Corona"-HOAX, die wichtigsten und seriösen, unbestochenen Quellen:

Englisch: andrew kaufman david icke max igan jeff berwick
corbett Report vernon coleman vernon coleman aktuell

Deutsch: samuel eckert  claus köhnlein  Corona_Fakten Original (--> auf Telegram) stefan lanka Vaxxed I  Vaxxed II

 

22.09.2020 n.Chr. 

Der heiße Herbst beginnt ...

 

 

 

 

 

Man kennt ja den Spruch: "ich habe keine Ahnung, wo das noch hinführen soll", in welchem auch ein wenig Verwunderung mitschwingt. Und auch mir liegt dieser Satz so manchmal auf der Zunge, doch bemerke ich dann doch recht schnell, dass das so nicht ganz stimmen kann, da sehr wohl nicht nur zu ahnen, sondern sogar sehr gut zu sehen ist, "wo das alles noch hinführen soll".
Doch ich habe mich dann immer gefragt, warum jetzt diese Aussage in mir hoch kommt, und wo eigentlich ein Kern von Wahrheit stecken könnte, und bin drauf gekommen, dass es das Moment der Verwunderung ist, welches sich - allerdings etwas unklar - anscheinend so ausdrücken möchte.
Und dann fiel mir ein, dass ich wohl eigentlich sagen oder denken wollte: "ich habe keine Ahnung, wie es so einfach möglich ist, umzusetzen, wo das noch hinführen soll".

 

 

Fräulein
            Kathinka

Ich habe keine Angst vor Corona, aber ich bekomme langsam Angst vor den Menschen, die Angst vor Corona haben

 

Ja, so gehts mir auch, und ich befürchte es wird Jahre dauern bis diese Menschen wieder „normal“ ticken.

 

 

Ma Kali

@Katharina P. Wenn sie denn je normal getickt haben. Eventuell wird nun sichtbar, was früher verborgen war. Mir machen diese Menschen auch Angst, und meine Erfahrungen mit Verrückten (Diagnose egal) in der Familie bringen mich dazu, Kontakte zu solchen Leuten heute konsequent zu unterbinden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Also, auf deutsch - ich wundere mich wirklich noch ein wenig darüber, wie leicht es geht, diesen super-offensichtlichen "Corona"- Vollscam ! durchzuziehen. Überlegt mal, man schafft es sogar weltweit gleichgeschaltet, den menschen eine absolut bescheuerte Agenda unter zu jubeln. Und scheinbar gelingt es sogar noch um so besser bei denjenigen, die sich irgendwie für intellektuell halten, oder gar "Doktor"-Titel oder ähnliches mit sich herum tragen. Man kann es beinahe als Faustregel formulieren: je länger sie in dem sozialistischen Indoktrinationssystem verweilt haben (fälschlich: "Bildung" genannt), desto blöder sind sie, desto weniger fähig sind diese menschen, schlichte, einfache wirklichkeit wahr zu nehmen. Auch scheinen nach solch langer sozialistischer Indoktrination ("Schule", "Universität", "Institut" usw.) die rudimentärsten logischen Fähigkeiten verlustig gegangen zu sein, und man zählt 2 und 2 mühelos zu fünf zusammen, und beharrt fest darauf, dass das wahr ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Wenn sie denn je normal getickt haben.
Eventuell wird nun sichtbar, was früher verborgen war."

 

 

 

 

"Jeder Handwerker hat mehr Verstand, als ein Student,
welchen dieser nicht gewachsen, sondern nur mehr geklebt ist"

immanuel kant

 

 

 

Aber gut, wir wissen mittlerweile sehr gut, warum das so ist - denn natürlich kann es, bei der Natur des Sozialismus, keine Wissenschaft, kein Wissen, keine "Bildung" im üblichen Sinne dieser Begriffe geben, sondern eben nur immer

 

 

Schein"wissenschaft"

Schein"wissen"

Schein"bildung"

 

 

Und da habe ich mich natürlich jetzt selbst ad absurdum eigentlich geschrieben, da ich mir damit auch die Antwort gegeben habe, warum das Alles möglich ist, was gerade möglich ist, und mich damit eigentlich nicht wundern dürfte. Doch, zu Ehrenrettung vielleicht - so umfassend die Natur des Sozialismus erkannt habe ich noch nicht allzu lange, und so muß das Ganze vielleicht noch ein wenig sacken, bis es auch das virtuelle Unterbewusstsein erreicht hat, nicht nur, wie schnell, sondern auch bis in welche Tiefe der Sozialismus den menschen so total verblöden kann, dass selbst die rudimentärsten logischen Funktionen nicht mehr ausgeübt werden können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das möchte man sagen, "Hut ab", Chapeau.
Schaut euch eine Muster"disziplin" sozialistischer Schein"wissenschaft" an, die "Virologie", wo auf der Seite von jorge berg, von "Corona-Fakten" zu Recht zu lesen ist:

 

 

 

 

Offener Brief - Möglichkeiten, die Krise zu beenden - Teil 2

 

 

 

Weder vor der Einführung der völlig ungeeigneten „Corona-Virus-Testverfahren“ noch danach wurden die in der Wissenschaft vorgeschriebenen strengen Kontrollversuche durchgeführt.
Heute kann kein Wissenschaftler mit Sicherheit behaupten, ob der PCR-Test überhaupt eine Aussagekraft hat. Valide ist er auf jeden Fall nicht, und dass er auch gesunde Menschen „positiv“ testet, ist allgemein bekannt. Auch weiß keiner, ob Menschen, die an anderen Symptomen leiden, als an denen, die dem Corona-Virus zugeschrieben werden, positiv oder negativ getestet werden.

Man weiß noch nicht einmal, zu welchem Prozentsatz der Test richtig oder falsch testet. Man geht von 50% falsch-positiven Tests aus. Natürlich sind die Tests in Hinsicht auf den Nachweis eines Virus zu 100% falsch, da es ja keinen Virus gibt, den man damit finden kann. Die Corona-Virus-Testverfahren, die unter absoluter Missachtung der Denkgesetze, Logik und der verpflichtenden Regeln wissenschaftlichen Arbeitens entstanden, vermarktet und angewandt werden, haben keinerlei Aussagekraft und können auch, so wie sie angewandt werden, keinerlei Aussagekraft haben.

Die Frage, ob Herr Prof. Drosten aus Unwissenheit oder mit Absicht behauptet, dass der Test sicher“ sei, kann nur er selbst beantworten. Die Corona-Krise eskalierte nicht deshalb, weil wieder einmal eine Pandemie von der WHO (der Big-Pharma, Gates et. al.) ausgerufen wurde, sondern weil diesmal die Virologie mit auf den Zug sprang und die entstandene Dynamik für ihre eigenen Zwecke schamlos ausnutzt.

Eine bis dahin absolut erfolglose Virologie, eine Virologie ohne Viren, die sich seit fast 70 Jahren verweigert, die wissenschaftlichen Prinzipien und klaren und verbindlichen Regeln des wissenschaftlichen Arbeitens einzuhalten, ergriff die Chance, um endlich wieder ernst genommen zu werden, und hoffte, dass ihre Erfolglosigkeit im Rahmen des Chaos nicht mehr im Fokus stehen würde.

Die ausgerufene Pandemie sollte DIE Sternstunde der Virologie werden, kann aber hier und heute zum Auslöser des endgültigen Untergangs der Virologie werden, sofern die Entscheidungsträger gewillt sind die Chance zu nutzen, die wir Ihnen hier eröffnen. Weiterführende Literatur zu der Geschichte, den Hintergründen und Details für diese Fehlentwicklung, stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. [7]
 

 


--------------


Das ist ein Auszug.
Der ganze Text hier -->
https://telegra.ph/Offener-Brief---M%C3%B6glichkeiten-die-Krise-zu-beenden-Teil-2-09-04



 

 

 

 

So hatte ich das schonmal geschrieben, nämlich, wenn man sich einmal im De4tail anschaut, wie der "Nachweis" eines "Virus" in der "Virologie" geführt wird, wißt ihr, was ein Fünfjähriger dazu sagen würde, der nicht mit der sozialistischen Indoktrinationsmaschinerie in Kontakt gekommen ist ?
Der würde nur sagen: "was zum Henker macht ihr da ?"

Es ist wirklich so, kümmert euch mal drum, wie man zu "Virus", und "Virusnachweis" kommt. Es ist absolut haarsträubend, und mag mit allem Möglichen zu tun haben, nur mit einer Sache nicht, nämlich: Wissenschaft.
Aber klar, wir wissen das jetzt, dass es im Sozialismus auch überhaupt nicht anders sein kann. Daher wir uns auch nicht mehr wundern (dürften ...).
Doch, wie schon geschrieben, es ist noch immer nicht im virtuellen Unterbewusstsein bei mir angekommen, wie leicht, und wie tief und wie schnell und wie gut es gelingen kann, dem menschen das einfachste, rudimentärste logische Vermögen abzutrainieren. Und das Geile ist - wenn es dann so richtig gut geklappt hat, wird es auch mit einem Begriff noch versehen, wie etwa "Doktor" oder "Professor", und ähnliches.

So habe ich jetzt ein schönes Beispiel im Kopf, was man jetzt eigentlich bringen könnte, nämlich eine "Virologin" ("Professor-Doktor"), die sich in der Erklärung eines PCR-Test und "Nachweis von Virus" letzten Endes um Kopf und Kragen redet, was man relativ gut bemerkt, wenn man nur ein wenig von Mikrobiologie und den jeweiligen, letztlich tief sozialistischen "Nachweis""verfahren" eine Ahnung hat.
Aber ich lasse das jetzt, weise aber nur darauf hin, dass es sich doch relativ gut heraushören läßt, dass eigentlich jeder "Virologe", welcher ja den sozialistischen Aus"bildungs"gang gegangen ist, und der üblichen, total unlogischen Narrative folgt, einfach nur Stuss labert.

Und klar, die "Virologie" ist natürlich nur ein Beispiel von sozialistischer Schein"wissenschaft". Denn, ihr kennt es ja zu Genüge, da der Sozialismus den Tod des menschen als menschen dick und fett auf seinen Fahnen stehen hat, doch er dieses natürlich nicht offen zeigen kann, muß er letztlich in allen Bereichen immer und zuvörderst mit derselben Methode arbeiten, nämlich der einfachen, dreisten und simplen

 

 


 

 

 

 

 

 

Lüge

 

 

 

Hab ich darauf schonmal hingewiesen ?

 

 

 

 

 

 

 

 

Wem das zu trocken ist, der gehe zu nina, in's Kulturstudio

 

 

 

 

 

 

Also, jetzt nochmal zum Mitschreiben: im Sozialismus gibt es nicht mehr als:

 

Schein"wissenschaft"

Schein"wissen"

Schein"bildung"

 

 

Schlichtweg deswegen, weil echtes Wissen, echte Wissenschaft, echte Bildung sich mit den Zielen des Sozialismus überhaupt nicht verträgt, man also sagen kann, entweder Wissen, entweder Wissenschaft, oder eben: Sozialismus. Hat man das erstmal kapiert, braucht man sich um die Myriaden von Details überhaupt nicht mehr zu kümmern - es ist

 

 

 

mega effizient

 

 

die ganze Chose gleich von vornherein (default) so zu nehmen. Wirklich. Es spart enorm, enorm viel Zeit. Und wißt ihr, was für ein sehr angenehmer Nebeneffekt noch zusätzlich eintritt ? Nämlich:

 

 

 

auf einmal erklären sich viele de fakto Entwicklungen "am Boden" ganz einfach.

Und: elegant.

 

 

 

So verschwenden selbst viele, sehr viele in der "Aufklärungsszene" noch unglaublich viel Zeit, hier jenes, dort dieses, auch mitunter sehr detailreich, aufzudecken, wo vielleicht schon viele hier mit den Achseln zucken, und fragen:

 

 

 

"was hast du denn anderes erwartet ?".

 

 


Eine Tasse Kaff ist noch da, und ich denke, man merkt, dass ich einfach nicht mehr so recht gewillt bin, noch irgendwie großartig material (Schein-"inhaltlich") einzugehen auf den "Corona"-Scam, und die sich logisch aus der Natur des Sozialismus sich weiterhin drastischer und drastischer ergebenden "Maßnahmen".
Es langt ja auch, wenn es jeff, david, max, vernon oder auch noch ein paar andere "cutting Edge"-Apologeten der Aufklärungsszene machen, und ich mich mehr darauf verlegen kann, dem menschen zu nehmen, dass er unliebsam überrascht wird vom intendierten sozialistischen Durchmarsch.
Wie ich gestern schon schrub, gegen die Unliebsamkeit kann ich wenig machen, schon aber etwas dagegen, dass man überrascht wird.

 

Und jetzt zu den Empfehlungen

 

 

This Is All A Psy-Op - david

 

 

 

 

 

Covidiocracy - max

 

 

 

 

You're Fooked! jeff

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neue Fußnote kommt noch ...