Der Wasserwandel
-
das Konzept der "plausible deniability"
(tom campbell)

"Subtilität" (ram dass)
Wenn also wirklichkeit so eingerichtet ist, dass auch dafür Plausibilität "willentlich geliefert" wird,
um "Übernatürliches" plausibel ableugnen zu können.







 
Ist im Grunde im "no free Lunch" Fahrwasser angesiedelt
 

Also, hier ein allererster Einstieg, um das Konzept zu erfassen.

 

 

 

 

18.06.2022 n. Chr.

Für gegenwärtige Jahreszeit ist das ein schöner Rhythmus, wie ich finde, wenn es noch hell ist, so gegen 21.40 in's Bett, und 5.40 hoch, wenn's halt auch (schon wieder) hell ist.  Allerdings es bereits 21.3°C um 6.00 Uhr jetzt hier in der Bude sind, da die Nacht nicht so kühl ausfiel.

 

 

 

 

 

 

Während hier es im Grunde bis auf cein paar Tage seit Ende Februar nicht mehr geregnet, schreit jeder nach Wasser, doch höre ich mittlerweile auch in anderen Regionen Deutschlands, dass auch dort so langsam "das Wasser von oben" benötigt wird. So kam mir dann - anlässlich solcher Vorhersagen wie oben - wieder der alois in den Sinn, welcher nicht müde wurde, zu wiederholen, dass irgendwann Orangen wachsen würden im Süden Deutschlands.
Kann angehen, warum auch nicht, in 20, 200 oder 2000 Jahren dann ist es vielleicht soweit. Daher auch der Spruch von gestern, welcher sich aus dem "erstens kommt es anders ..." - Prinzip ergibt: sich auf nichts versteifen. Senkt immer an den eichelburg von Hartgeld.com, dort sollte immer in den nächste paar Wochen "die Revolution" ausbrechen, und dann bald darauf "der Kaiser" kommen, und das ging fast 20 Jahre lang, auf Hartgeld. Seit fast 20 Jahren warten die auf die "Revolution". Vielleicht sogar heute noch ?

Und klar, irgendwann kommt immer mal wieder 'ne "Revolution", so ist das spiel nunmal eingerichtet, große Umbrüche sind Teil der Geschichte. Nur dürften diese nicht eintreten, wenn es für die menschen das "Beste" wäre, sondern dann, wenn es für den Zuwachs an information zum einen der geeignetste Zeitpunkt, wie Methodik ist. Und das kann eben in 2, 20,200 oder 2000 Jahren sein.

Also: nicht versteifen.

 

Übrigens - armin hat mir den Tag gerettet - weil: er hat beide "Incomings" von ram dass noch "gerettet", bevor der Kanal und ! die Webseite dicht gemacht hat dicht gemacht hat.

 

Also den hier, welcher - auch schon aus historischen, biographischen Gründen -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

ist:

 

 

 

 

 

Wie ich schon schrub, es geht um die Geschichte, wie ram dass überhaupt zu neem karoli baba gekommen ist. Es war nämlich so, dass er seine Suche im fernen Osten nach jemandem, welcher ihm weiter helfen könnte, gerade im Begriff war, abzubrechen, und wieder in die USA zurück zu kehren.
So. Und nun sitzt er in der Gastwirtschaft (ich glaub sogar schon in Japan ?) , und dann ...
Stelle ich dann die Tage hier vor, die Datei ist jedenfalls erstmal "gerettet", und so die Eile hat es jetzt nicht mehr. Ein "Incoming" wenigstens ist also die nächsten Tage sicher :-)

 

 

ram dass - the fullness of every moment 1982

 

 

 

 

 

 

 

 

ist also auch gesichert. Die gesamte Vortrag ist sehr reich an information, doch ich hier insbesondere immer das Ende verlinkt habe, wo es unter anderem um den judaskuss, pontius pilatus, aber auch darum geht, dass es nicht "zwei" gibt.

 

 

"pontius pilatus, jesus, judas, sie alle haben nur ihrer Rolle gespielt.
Das ist so wie in der Schauspielschule, wenn gefragt wird: "wer will diesmal Macbeth spielen ?""

 

ram dass

 

 

 

Aber auch diesen Vortrag, also den ganzen (ram dass - the fullness of every moment 1982 ), werde ich dann die Tage hier einbinden. Muss mich nur wieder schlau lesen, wie ´das html dazu aussieht, dass es einigermaßen einfach und funktionell eingebunden ist, hier. Auf meinem "Webspace" sind die beiden jedenfalls bereits hochgeladen.

So, das war's erstmal dazu, und auf dem Zettel hier steht noch "sai baba", weil gestern erwähnt von ram dass. Jetzt aufpassen - wer mit dem charakter von neem karoli baba nicht vertraut ist, also man könnte beinahe sagen "wie subtil gott funktioniert", der wird auch den Witz bei sai baba, welcher äußerst subtil ist, nicht verstehen.

 

 

Denn jetzt kommt es.

 

 

 

Warum ist es sai baba erlaubt, einfach Dinge vor den Augen der menschen zu materialisieren, aus dem Nichts ?
(Widerspruch zum "ne free Lunch" ...)

 

 

 

so, und jetzt kommt's

 

 

Es ist das Moment ganz stark eingewoben, was tom campbell immer "plausible deniability" nennt, also, die ganze Geschichte bei sai baba ist so beschaffen, dass sie aussieht wie ?

Na, wie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der billigste
Taschenspielertrick

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das ist, was tom campbell mit "plausible deniability" meint, es is exakt so beschaffen, dass beinahe jeder sich sagt: "was für ein billiger Trick". Deswegen ram dass das Wort "subtil" für neem karoli baba nutzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von allen, allem,. was ich bisher habe kennen lernen dürfen, ist neem karoli baba am nächsten "bei gott", und zeigt am deutlichsten "den character von gott", sofern man das so sagen kann, oder etwas nachvollziehbarer: "wie wirklichkeit funktioniert, eingerichtet ist" Und noch in der "Warteschlange", weil über den weiß ich einfach noch zu wenig, ist bhagawan nityananda, das "enfant terrible" der "Szene2 - aber der derbe Witz und permanente Schalk bei allem handfesten Drang zur praktischen und handfesten Verbesserung der Lebensumstände der menschen ... und ach, was ich noch so mitbekommen habe, sind so Attribute, welche ich auch generell unter dem Charakter von wirklichkeit selbst" immer wieder sehe, finde Damit am Ende ein Zuwachs an information für den Einzelnen heraus kommt, muß es für diesen gefühlt anfangs, aber auch nicht nur anfangs nicht unbedingt "gut" zugehen.

Oder sagen wir mal "angenehm", oder "einfach" oder "leicht".
Prinzip: Hartnäckigkeit, no free Lunch.

Ach ja, also hier erstmal viel Spaß mit dem Taschenspielertrick (?).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Subtil ist der Pfad ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ram dass und sai baba haben sich mal getroffen, und sai baba hat das genau vor seinen Augen gemacht, nur ein paar Zentimeter entfernt. Und an der ganzen Story ist noch etwas Verblüffendes, nochmals Subtileres.

Doch das kommt dann morgen.

 

 

 

Plausible deniability ....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"There is no proof of a solid external world outside of our consciousness"

dawn lester, david parker