Corona
 

 

Was es grundlegend zu wissen gilt !

 

"Corona"-HOAX, weitere Informationen hier

: rashid buttar andrew kaufman Plandemic claus köhnlein david icke max igan jeff berwick

 

Aktuell: eine "Trilogie" (5,6,7 Mai) und  5 vereinzelte Artikel.


 

05.05.2020 n.Chr. 

 

 

"Lincoln Six-Echo und Jordan Two-Delta leben Mitte des 21. Jahrhunderts in einer scheinbar utopischen Wohneinheit, die in Wirklichkeit ein Gefängnis ist. Wie alle Bewohner werden sie ständig überwacht, angeblich zu ihrem eigenen Schutz. Sie alle hoffen, irgendwann auf Die Insel reisen zu dürfen: die allerletzte unverseuchte Oase auf der Erde. Denn es heißt, dass alle Menschen auf der Welt außer ihnen  bei einer Umweltkatastrophe umgekommen sind.

Seit kurzem wird Lincoln jedoch von unerklärlichen Albträumen geplagt. Immer ungeduldiger stellt er sein Gefangenendasein infrage. Doch auf die Wahrheit ist er nicht vorbereitet: Neugierig geworden, entdeckt Lincoln, dass sein gesamtes Leben eine einzige Lüge ist und die Insel nur Auswuchs eines grausamen Betrugsmanövers. Ihm wird klar, dass er, Jordan und alle anderen tot sehr viel mehr wert sind als lebendig. Die Zeit wird knapp, und so flieht Lincoln mit Jordan aus der einzigen Welt, die sie kennen. Draußen entkommen sie den wachsamen Augen des unheimlichen Instituts, und ihre anfangs platonische Freundschaft entwickelt sich zu einer intensiven Beziehung. Doch schon haben die gnadenlosen Schergen des Instituts die Verfolgung aufgenommen. Lincoln und Jordan kennen nur ein Ziel: am Leben zu bleiben ..."

 

 

 

 


"Da der Film ja längst durch die Kinos und nun als DVD zu haben ist, verrate ich auch nicht zuviel, wenn ich auf den Inhalt etwas eingehe. Ein gewisser Lincoln Six-Echo (McGregor) wacht in nicht allzu ferner Zukunft von Alpträumen geplagt in seinem Bett auf und der Zuschauer erkennt eine sterile Umgebung, die auf ein Krankenhaus oder Ähnliches schließen lässt.
Fast richtig, denn es ist ein Institut, das unter der Erde angelegt ist, weil die Erde nach einer Umweltkatastrophe so verseucht ist, dass es nur dort noch möglich ist zu überleben. Dort und auf einer geheimnisvollen Insel, die man allerdings nur sehen wird, wenn man als Insasse des Instituts in der Lotterie gewinnt, bei der alle mitmachen. Sean Bean gibt den undurchsichtigen als Institutschef Merrick der alle Insassen des Instituts als Produkte bezeichnet und nicht als Menschen.
Von diesen Produkten läuft eine ganze Menge mit seltsamen Bezeichnungen in weiß gekleidet im Institut herum und alle warten auf die Ergebnisse der täglichen Lotterie, weil jeder auf die Insel will. Lincoln Six-Echo hat Kontakt zu einer Jordan Two-Delta (Scarlett Johansson) auf, aber der Kontakt wird scharf überwacht.
Lincoln ist neugierig, fast etwas zu neugierig für Institutsschef Merrick, denn er findet heraus, dass die ganze Lotterie nur ein Fake ist und es diese Insel auch gar nicht gibt. Die Gewinner der täglichen Lotterie wurden ganz einfach anderswo ihre Organe brauchte. Anderswo, dass fanden Lincoln Six-Echo und Two-Delta heraus, als sie mit der Hilfe von einem Farmer, ein grandios spielender Steve Buscemi, aus dem Institut flüchteten, war die, natürlich nicht verseuchte Welt außerhalb des Instituts, wo Leute lebten, die Merrick dafür bezahlten, dass er von ihnen gezüchtete Klone beherbergt und so aufzieht, dass deren Organe zum spenden bereit sind, wenn die Besitzer der Klone, die Sponsoren, mehr oder weniger ernsthaft erkranken, vermögende Leute, die sich bei Merrick ihr Ersatzteillager hielten.
Gesundheitsreform a la Michael Bay also und sollten Bush und Merkel den Film gesehen haben, könnte sie glatt auf Ideen kommen, denn die Genforschung wäre ja in absehbarer Zeit weit genug."

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"[...] leben Mitte des 21. Jahrhunderts in einer scheinbar utopischen Wohneinheit, die in Wirklichkeit ein Gefängnis ist."

"Sind sie einmal auf der Welt, erhalten sie Training, Arbeit, genau auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Essen und Unterhaltung. Am Anfang ihres Lebens werden sie gehirnwäscht [...]"

 

 

"Im Sozialismus: du wirst zwangsausgebildet und wirst zwangsarbeiten, doch wenn es sich nicht lohnt, wirst du vielleicht umgebracht werden [müssen], aber auf die sanfteste Art und Weise "

 

George Bernhard Shaw, Mitglied der Fabian-Gesellschaft
 

 

 

Man schaue sich den Film "die Insel" an, und erfahre auf unterhaltsame Art ein tüchtiges Stück über die Natur und das Ziel des

 

 

 

 

 

S o z i a l i s m u s



Nur, dass man gar keine Klone braucht, denn man wird einfach die nehmen, die da sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Sind sie einmal auf der Welt, erhalten sie Training, Arbeit, genau auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Essen und Unterhaltung. Am Anfang ihres Lebens werden sie gehirnwäscht [...]"

 

 

"Im Sozialismus: du wirst zwangsausgebildet und wirst zwangsarbeiten, doch wenn es sich nicht lohnt, wirst du vielleicht umgebracht werden [müssen], aber auf die sanfteste Art und Weise "

 

George Bernhard Shaw, Mitglied der Fabian-Gesellschaft
 

 

 

 

Ich dachte mir, wo ich schon so oft diesen Film erwähnt habe, widme ich mich ihm jetzt ein wenig, denn ich nenne, unter anderen, ihn ja immer dann, wenn ich für die Natur und Ziel des Sozialismus eine "schöne", passende Anschauung geben möchte. Und jetzt schlendert der Sozialismus nicht mehr gemütlich, sondern er hat den Schritt gewechselt in einen strammen Marsch, einen Durchmarsch, würde ich sagen. Und, wie ich schon öfter schrub, nämlich jetzt, wo er sich ganz offen zeigt, also die Katze aus dem Sack ist, wäre es absolut unlogisch, wenn er nur irgendwie seinen Schritt verlangsamen oder gar stoppen würde. Denn das würde auch einem Teil von denen, die noch immer nicht aufgewacht sind, eine Möglichkeit geben, eventuell wieder ein wenig Besinnung zu erhalten, und eben ein wenig aus ihrer bisher lebenslang währenden Trance heraus zu kommen.
 

"Sind sie einmal auf der Welt, erhalten sie Training, Arbeit, genau auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Essen und Unterhaltung. Am Anfang ihres Lebens werden sie gehirnwäscht [...]"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch diese Einschätzung muß ich im goetheschen Sinne wiederholen: es macht Sinn und es ist logisch, wenn jetzt so richtig volle Kanne und im Stakkato jetzt auf die Kacke gehauen wird seitens der sozialistischen Agenda. Die menschen sind doch bereits entführt in die dritte, vierte "Traumebene", wie bei Inception, dass es unsinnig wäre, dieses neu erzeugte, zusätzliche Element (in) der Trance jetzt nicht zu nutzen. Man soll die Eisen schmieden, wenn sie heiß sind, und die menschen sind jetzt zu einem sehr großen Teil mitgerissen worden in ein gaga-Land, eine gaga-Realität, welche nicht im mindesten de fakto "da draußen" vorhanden ist.
Ganz im Gegenteil.
"Da draußen" war die ganze Zeit nie was los, es war, wie immer, eine saisonale Grippe, wie sie halt jedes Jahr vorkommt, uns sich die letzten hunderte, tausende von Jahren noch nie einer einen Kopf darum gemacht hat. Daher ja auch viele sagen, dass diese Hoax als die allergrößte jemals vollzogene Verarsche in die Geschichte eingehen wird. Übrigens auch einer von vielen Gründen, warum es jetzt kein Zurück, kein Stoppen - logisch betrachtet - mehr geben kann.

 

 

 

 

"vorwärts immer, rückwärts nimmer"

 

 

 

 

 

 

 

Dieses Moment, dass die menschen jetzt halt den ganzen Stuss glauben, und Angst haben, und so weiter - dieses Moment "muß" und wird von Seiten des Sozialismus genutzt werden, da wette ich 10 Kisten Bier drauf - wer hält dagegen ?

 

"Der Sozialismus ist extrem gefährlich für Minderheiten, denn, wenn der Mob mit einer Richtung einverstanden ist, dann akzeptieren sie, oder fordern sogar, dass du abgeholt und vielleicht auch umgebracht wirst".

"Sie werden dann nach "Daddy" rufen, "Daddy" soll es richten ..."

william milton cooper

 

 

Ursprünglich war diese sozialistische Hölle ja erst für 2100 geplant (Agenda 21), hier dazu der Vortrag von david icke:

David Icke Agenda 21 The Plan To Kill You

 

 

 

Doch dann hat man  die Agenda 21 nochmals deutlich gestrafft, und wesentliche Ziele drastisch vorverlegt, und in der Agenda 2030 gebündelt, welche nicht ohne Grund "Agenda 21 auf Steroiden" genannt wird.
Hier haben melissa und aaron dykes die Agenda 2030 "übersetzt", also, was sie  w i r k l i c h  bedeutet.

 

 

 

 

 

Wir erinnern uns ja auch des Mottos des "World" "Economic" "Forums" von irgendwann vor ein paar Jahren, mal frei übersetzt: "es gibt kein Eigentum mehr, und ich werde auf Schritt und Tritt überwacht, aber das leben war nie besser".
Kein Witz ! --> https://www.weforum.org/agenda/2016/11/shopping-i-can-t-really-remember-what-that-is/

Wie gesagt, das ist für 2030 geplant, dazu würde es dann auch einfach nur passen, dass jetzt der Sozialismus in seinen Durchmarsch nicht für einen Moment mehr inne halt. Denn, wenn die sozialistische Hölle bereits bis 2030 etabliert sein soll, dann muß jetzt jede Woche gewaltig was passieren.

 

 

 

 

 

 

 


Aber letztlich, und das habe ich schon oft erwähnt, wäre die Simulation hier dann auch am Ende angekommen. Denn Sozialismus ist ja nichts anderes, als Fäulniß. Oder informell gesehen: Desinformation, Abbau, Struktur- und Musterverlust, und so weiter. Interessanterweise, wenn wir von einer Herrschaft sprechen, welche die Entwicklung, das Fortkommen stoppt, oder stoppen soll, dann hieße das, in lateinischen (griechischen ?) Silben: kratie de mo. Und man stoppt etwas, unterbricht etwas, man kanzelt.
Es ist also so klar in den Silben und Worten bereits drin, wie man auch genauso offen in den Giorgia-Guidestones zeigt. Wenig Geheimnis, wer hören kann, der höre, wer sehen kann, der sehe.

 

Doch zurück.
ich denke, dass es Sinn macht, sich wenigstens der Möglichkeit nach mit einem aberwitzigen Anziehen des sozialistischen Albtraumes sich anzufreunden, sich damit, wenn auch nur ein paar Minuten oder Gedanken täglich, zu beschäftigen. So hatte ich ja mal das Beispiel der "Medizin" erwähnt, wo wir jetzt feststellen, dass diese auch im Wesentlichen durch den Sozialismus geprägt ist, die "Medizin" also kein Stück besser ist, als der Rest, und auch letztlich nur auf folgenden, tönernen Füßen ruht, nämlich:

- Lüge, Täuschung
- Ausnutzung von Unwissenheit und Gutgläubigkeit.

Viel mehr nicht, mal abgesehen von Notfallmedizin und den handwerklichen Aspekten. Und so ist das Spiel ein relativ einfaches Spiel, wenn man sich ein paar Regeln endlich hat merken und verinnerlichen können. So ist die erste Regel, dass man prinzipiell und immer davon ausgehen muß, dass es Täuschung ist, was von Seiten der Agenda an dich herangetragen wird, was du glauben sollst. Das ist, was den Umgang mit der Agenda, mit dem Sozialismus angeht:

 

 

 

 

 

 

DIE Regel No. 1

 

 

 

 

Die Regel Nummer 2 dann ist genau so einfach, nämlich: was auch immer hinter der Täuschung stecken mag, es ist nichts Gutes für die menschen. Ist ja auch klar. Wer das "Endziel" des Sozialismus kennt, weiß, dass es nicht anders sein  K A N N

 

 

 

 

 

 

 

 


Punkt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie hieß nochmal der Film ?


 

Wenn ich mich jetzt mehr der formalen Betrachtung widme, so hat das enorme Vorteile, was die Zeitersparnis angeht. Denn anstatt sich nun mit jeder einzelnen "Änderung", oder "Maßnahme" lang und breit auseinander zu setzen, braucht man einfach nur die typischen Auswirkungen zu extrapolieren, und dann den Stempel drauf zu kloppen: Sozialismus, eben.
Achso, zur Hälfte habe ich das icke/rose III - Interview jetzt geschafft, und es ist bisher nicht so viel Neues drin, doch im Zusammenhang, gerade was überall die sofortige Löschung überall von allen Videos und Beiträgen angeht, die "Corona" (respiratorische Probleme) und 60 GHz, respektive 5G miteinander verbinden, muß eben aufgrund der äußerst massiven Lösch- und Unterdrückungskampagne da noch

 

 

 

 

 

 

 

 viel mehr dran sein

 

, als man ohnehin schon dachte.
Insofern ist dieses Interview schon gut, als dass es nochmals sehr deutlich macht, dass es seitens des nun durchmarschierenden Sozialismus ganz und gar nicht gewollt ist, dass man irgendwie die die nun überall ausgebrachte GHz-Mikrowellen-Agenda in irgendeinen einen Zusammenhang mit "Krankheit", "Symptomen" und demnach "Pandemie" bringt.
Denn es ist natürlich bereits wissenschaftlich erwiesen, dass eben Mikrowellen unter anderen schweren Krankheiten und Symptomen auch grippeähnliche Symptome erzeugen können, es hängt halt bloß von der Frequenz, respektive Frequenzen ab.

 

“The Flu” and “Microwave Sickness” Share Many of the Same Symptoms
-->
https://www.radiationdangers.com/microwave-sickness/the-flu-and-microwave-sickness-share-many-of-the-same-symptoms/

 

Über 30.000 wissenschaftliche Arbeiten über die Auswirkungen elektromagnetischer Strahlung auf den menschen (auch tier und pflanze) hält dazu auch das EMF-Portal der Uni Aachen bereit.

 

 

Jetzt tatsächlich schon über 31.000 echt wissenschaftliche Arbeiten.

 

Aber, wie ich schon schrub, der Sozialismus arbeitet nicht wenig mit der simpelsten, plumpesten Methode überhaupt: der baren, nackten, schlichten Lüge.

Etwa so: "Es gibt keine wissenschaftliche Arbeit, welche wissenschaftlich beweist, dass Mikrowellen im GHz-Bereich unterhalb des gesetzlich festgelegten blabla, schädlich für den menschen sind". Während es ganz offen und de fakto tausende von Studien, wissenschaftlich Arbeiten gibt. Man muß sich, man sollte sich einfach an die Regel No. 1 im Sozialismus gewöhne, und sie vor allem, beherzigen: es gibt eigentlich nichts, was nicht gelogen, nichts, was nicht Täuschung ist, wenn es im Bereich des Sozialismus liegt.

Und warum ?

Na ?


Genau, darum, weil das ist ja sein Ziel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Deswegen kann er natürlich niemals mit der  "Maßnahme" das wahre Ziel verraten, denn schließlich wird ja kein mensch es wollen können, als Vieh gehalten zu werden, zur beliebigen Nutzung, Ausnutzung, Ausweidung - wie es ein Kernanliegen, Ziel einer jeden Form von Sozialismus ist. Es müssen also immer "andere" Gründe und "Ziele" vorgeschoben werden. Man sieht hier bereit, das allererste Mittel einer solchen Agenda ist:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lüge

 

ich hoffe, man kann es lesen.
"Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise, dass ..."
 

 

"Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass blabla unschädlich ..."
 

 

Und so weiter, so spricht der Sozialismus, setzt sich eine Krawatte auf, weil er seriös wirken will, und verbreitet mit ernster Miene.

 

Eine absolut plumpe Lüge.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn bei "Wikipedia", einer sozialistisch-marxistischen Plattform unter "Virus" gefühlte 800 Stämme und Arten, unterarten aufgelistet sind, wie hoch ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass es "Virus" in dem herkömmlichen, uns gemeinhin erzähltem Sinne nicht gibt ?

Richtig.
Ziemlich hoch.

 

 

"Es ist besser, früh zu begreifen, dass man im Theater sich befindet"
a.schopenhauer

 

 

 

Da der Sozialismus, wie es schon Shaw skizzierte, alles andere, als etwas Gutes dem menschen will, ist es ja auch nur allzu gut erklärbar, dass die bevorzugte Methode, sein Ziel zu erreichen, ja die Täuschung sein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

muß

Das kann man auch auf'm Smartphone wohl noch gut lesen.
Interessanterweise heißt die Silbe für "Täuschung", "Künstlichkeit", "Arbitrarität", "Dunkelheit", "Verschlüsseltheit" (Codiertheit) auch: "zi".

so = umfassend, umgreifend (definiert)
"al" ist, wie das Deutsche "lich", also = so, so wie, analog, ähnlich
ismus ist ja klar = Agenda

Jetzt kann man sich das selbst zusammen basteln.
Es steckt also wieder mal ganz einfach im Wort drin, wie schon oben bei kratie de mo

 

 

Ich denke, ich konnte es ein wenig von der bloßen Anwesenheit im virtuellen Kopf soweit bringen, dass es mehr in die Bauchgegend, in die Verarbeitung und Verdauung, und damit in Fleisch und Blut über geht, welches bevorzugten Mittels der Sozialismus zu aller Erst bedient, nämlich immer erstmal: der Lüge.

Und sogar häufig der schlichten, plumpen, ganz simplen Lüge, welche ein noch nicht indoktriniertes Kleinkind in Minuten entlarven könnte.

"Sind sie einmal auf der Welt, erhalten sie Training, Arbeit, genau auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Essen und Unterhaltung. Am Anfang ihres Lebens werden sie gehirnwäscht [...]"

 

So, jetzt also ganz zum Schluß, es scheint sich jetzt wirklich zu kristallisieren: es wird einen Zusammenhang zwischen "Impfungen" - der 5G Gigahertz "Abdeckung" und "Pandemien" geben. Denn sonst würden so viele Beiträge, welche auf einen Zusammenhang hinweisen, nicht gelöscht oder unterdrückt werden von den Plattformen, den sozialistischen ...

Denn eines scheut die Lüge natürlich, wie der Teufel das Weihwasser.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier neues von max

"Unglücklicherweise ist jetzt eingetreten, was ich, und auch viele andere vorausgesagt haben"

 

 

 

 

 

 

 


06.05.2020 n.Chr. 

Wenn eine Fischereiflotte tagelang in weit entfernten Gewässern auf der Suche nach dem großen Fang ist, und er ihnen dann schließlich gelingt, und sie ziehen den großen Fang an Bord - käme da irgendjemand auf die Idee, dass sie diesen Fang wieder über Bord, in's Meer zurück werfen ? Natürlich nicht, genausowenig wie ein Angler, welcher einen Fisch fangen, und ihn später auch verzehren will, den Fisch zurück in den See ließe.

Nun, es ist natürlich viel zu einfach, als das man eigentlich die Frage nach dem "warum das so ist" stellt, doch mache ich das mal. Nämlich: warum läßt die Fischereiflotte oder der Angler ihre Beute nicht mehr frei ?

Die Antwort ist natürlich banal, nämlich, weil beide niemals die Absicht hatten, die Beute jemals wieder frei zu lassen. Man hat sein Ziel erreicht, und fährt wieder nach Hause.

 

 

 

 

Es geht also um: Absicht und das Erreichte

 

 

 

Und das ist der zentrale Begriff, welchen man stets im Auge behalten muß, wenn es um die "Corona"-Klamotte geht. Also fange ich mal an:

 

  1. Die "Corona"-Geschichte ist erwiesenermaßen eine Hoax

  2. also eine zum Teil umetikettierte, normale Grippe, welche weltweit medial hochstilisiert wurde zur "Epidemie", "Pandemie", welche es nie gab.

  3. "Hoax" bedeutet auf Deutsch: Inszenierung

  4. Eine Inszenierung bedarf Weitsicht, Phantasie, Plan, Idee und so weiter, aber vor allem zuvörderst: Absicht

  5. Die Absicht also steht am Beginn der Inszenierung, und am Ende steht was ? Genau: das zu Erreichende

  6. Ist die Inszenierung gut, und es gelingt ihr, das zu Erreichende auch zu erreichen, ist das wie beim Fang des Anglers - er wird seine Beute nicht wieder frei geben. Warum auch, er hatte ja nie die Absicht, sie je wieder frei zu lassen.

 

 

Gut, man kann den Fisch nicht nur gleich oder später essen, sondern man kann ihn auch tauschen, verkaufen, oder ähnliches. Jedenfalls stellt "Beute" etwas dar, mit welchem man etwas anfangen kann, was man nutzen kann, und durch den Fang sich halt in einer anderen, (materiell) besseren Situation befindet, als zuvor.
Was also in der ganzen "Corona"-Hoax alles an Absichten, also welche Vielfalt an verschiedener "Beute" beabsichtigt ist, oder war, das wird in seiner Vollständigkeit  wohl kaum einer beantworten können, aber anschauen können wir uns die gegenwärtige Beute, das weltweit Erreichte

 

Die Absicht und das Erreichte

 

 

 

So, unter diesem letzten Punkt, den "Maßnahmen", welchen wir als die Beute der Fangflotte, des Anglers sehen können, denn das war es ja, was beabsichtigte, zu erreichen, dazu kann man in der Vorlage des Bundestages auch wunderbar lesen, was es zu erreichen gilt: 

 

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

 

"Die zuständigen Behörden, zunächst die Gesundheitsämter und dort vornehmlich die Amtsärzte, haben Maßnahmen zur Verhütung übertragbarer Krankheiten zu ergreifen. Das IfSG erlaubt dazu unter anderem Einschränkungen von Grundrechten (§16 IfSG), wie z.B. das Recht auf die Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz1 GG). Im Rahmen von notwendigen Schutzmaßnahmen können zudem das Grundrecht der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz2Satz 2 GG) und die Versammlungsfreiheit (Artikel 8 GG) eingeschränkt werden (§ 16 Absatz5bis 8 und §28 IfSG). Neben diesen direkt vom Amtsarzt anzuordnenden Maßnahmen kann das Bundesministerium für Gesundheit durch eine Rechtsverordnung anordnen, dass bedrohte Teile der Bevölkerung an Schutzimpfungen oder anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilzunehmen haben (§20 Absatz 6 IfSG), wodurch das Recht auf körperliche Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz2 Satz 1 GG) eingeschränkt werden kann."

 

VORLAGE BUNDESTAG 2013

 

 

 

Oder, noch einfacher, mit Wolfgang Schäuble, arbeitend im Theaterbetrieb des militärischen Komplexes:

„Weil, wenn die Krise größer wird, werden die Fähigkeiten, Veränderungen durchzusetzen, größer.“

Link

 

 

Also, wir haben die eingefahrene Beute. Es bestand die Absicht, die Inszenierung wurde durchgeführt, und das Ziel, das zu Erreichende, die Beute, wurde ergattert und eingeholt (wenigstens zum Teil, man kennt ja nicht alle in und mit der Inszenierung intendierten Ziele).
Soweit so gut also, das ist jetzt der Status quo, die "Maßnahmen", und deren "Akzeptanz"

 

Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

 

"Akzeptanz" stellt demnach auch schon folgendes dar, nämlich: Beute.
Ganz klar ist es in der menschlichen Psychologie verankert, dass man den maximalen Schrecken und Angst nicht ewig auf hohem Level halten kann. Irgendwann stumpft er ab, irgendwann nutzt es sich ab.

Daher ?

Nutze das Momentum.
Solange alle noch wie betäubt sind von deinem Theater, in Angst und Schrecken, und im Grunde kaum noch zu einem klaren Gedanken fähig sind, da sie im "flight or fight"-Modus sind (siehe: bruce lipton), und alles logische, rationale Denkvermögen existiert nicht mehr. Wohl auch ein Grund dafür, dass jemand, der klar im Kopf ist, und eben zum die "Corona"-Hoax weiß, dennoch mit keinem noch so stichhaltigen Beweis, dass es eine Inszenierung und Theater ist, kommen kann, schlichtweg, weil ihr kompletter Denkapparat aufgrund es biologischen "fight-or-flight"-Modus abgeschaltet ist. Sozusagen die Angst eben auch zu einem "Shutdown" führt, nämlich dem "Shutdown" der höheren, logischen Fähigkeiten.
Das ist, noch, würde ich sagen - das vorherrschende Momentum: ein Großteil der Menschen in Angst, unfähig, irgendwie logisch zu denken.

Also, im machiavellischen Sinne, wenn du, ohne Rücksicht, etwas erreichen willst: nutze auch immer das Momentum.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das ist übrigens auch der Grund, warum in dem Rockefeller-Papier, zur Pandemie, stand: "und auch wenn die "Pandemie" vorbei ist, lockere nicht die "Maßnahmen", sondern verhänge noch striktere Regeln".
Die Anführungszeichen bei "Maßnahmen" und "Pandemie" sind natürlich von mir.
Also, aber - man sieht hier ganz klar: nutze das Momentum.
So traut sich kein Tierarzt in das Löwengehege, um an ihm "Maßnahmen" durchzuführen, wenn der Löwe schon so langsam wieder dabei ist, aus der Betäubung aufzuwachen. Er wird genau die Zeit der tiefen Betäubung, des tiefen Schlafes nutzen, für seine: "Maßnahmen".
Er wird nutzen: das Momentum.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wichtig, oder sogar besonders wichtig ist es in diesen Zeiten, in welchen die Inszenierung noch nicht fähig zu sein scheint, noch über eben die normale Grippe hinaus zusätzliche echte Kranke und Tote zu produzieren, dass die Denk- und Urteilsfähigkeit der Massen in etwa auf der intellektuellen Höhe einer Runkelrübe bleibt.
Daher: nutze das Momentum, erhalte die maximale Angst, solange es geht.
Solange du noch keine echten zusätzlich Toten produzieren kannst, halte ihre Denkfähigkeit bei Null.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Später wird es für die Aufklärungsszene argumentativ nicht mehr so einfach werden, den menschen mal eben so klar zu machen, dass eine Inszenierung läuft, und dass sie im wesentlichen nur auf Zahlen- und Totenscheinmanipuliererei hereingefallen sind, denn später wird es, meines Erachtens, schon Kranke und Tote in erheblichem, und vielleicht sogar "echt epidemiologischen" Ausmaße geben, wofür man wird verantwortlich machen können

 

 

Ich hoffe also, klargemacht zu haben, dass es, auch gemäß der bereits jetzt kolportierten Strategie und Narrative - dann niemals mehr aufhören wird. Also entweder ein bis zweimal die "Bill-Gates-Dosis" unter die Haut, oder eben: Zuhause bleiben, oder, was auch sein kann, und ganz typisch für den Sozialismus wäre - du kommst in ein Konzentrationslager, und wirst dann dort zwangsmedikamentiert.
Also nochmal, es wird nicht bei einer "Impfung" bleiben, sondern es wird ein ein- bis zweimal im Jahr sich wiederholendes Ritual werden, dass du dir deine Dosis aufgrund der jetzt wieder mal neuen "Pandemie" wirst unter die Haut spritzen lassen müssen, ansonsten sind deine "Privilegien" wieder futsch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Wie ich gestern schon schrub - das hier ist das Ziel der sozialistischen Agenda

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Doch da kein mensch das wollen kann, ist die erste und wichtigste Methode und Strategie des Sozialismus:

 

 

 

 

Lüge und Täuschung

 

 

Aber das hatten wir ja gestern bereits.
Also.
Worum es heute ging und geht, ist, dass es mit "ach, die eine Bill-Gates-Dosis werde ich schon überstehen" alles andere, als getan ist. Man wird sich für 12, vielleicht auch nur für 6 Monate (Stichwort: Sommergrippe) Freiheit "erkauft", "ertauscht" haben, doch schon beginnt das Spiel wieder von vorn, und nur die erneute Dosis Bill Gates unter die Haut gibt dir wieder etwas Freiheit für vielleicht 6, oder 12 Monate. Und, wie gesagt, man wird sich "Freiheit" "erkauft" haben - denn bezahlen wird man natürlich mit seiner Gesundheit.

Es ist hier also buchstäblich die letzte Bastion.
Fällt diese, wird am Ende kein tom campbell, kein dispenza, kein lipton einen Vortrag mehr halten können, keine sakiajohanne wird mehr auf Youtube über die Vorteile von DMSO etwas sagen können, am Arbeitsplatz wirst du mit niemandem reden können darüber, dass es ja soetwas wie "Meditation" gibt, und wenn man dich dabei erwischt, wie du über spirituelle Themen redest, kommst du in die Umerziehung. Es wird nichts, einfach nicht mehr geben am Ende, außer den sozialistischen Materialismus, keine Bücher eines campbell, dispenza, töpperwien, cuby, etc., keine Vorträge, keine Seminare, und so weiter. Kontakte von mensch zu mensch schon garnicht mehr. "Schöne neue Welt" und "1984" in Reinform.

Damit wollte ich nur eines sagen - jeder, der jetzt nicht alles in die Waagschale wirft, was ihm möglich ist, wird sich später, wenn diese Bastion gefallen ist, nicht wundern dürfen, dass er selbst das nicht mehr ausüben kann, was er all die Zeit ausüben konnte. Wer jetzt nicht den beginnenden sozialistischen Durchmarsch adressiert, und auf ihn hinweist, darf sich nicht wundern, wenn wieder auch die eigenen Bücher verbrannt werden, und man überhaupt zu niemandem irgendwas wird mehr sagen können.

So höre ich, um mehr Material zu gewinnen, den Sozialismus zu adressieren, nun keinen campbell mehr, keinen lipton oder oder, also keinen aus der für meine Ansicht nach weichgespülten und auf eine gewisse Art gehirngewaschenen Ecke, sonder die diesen Zeiten angemessene, sich 

 

D E U T L I C H S T


aussprechende Fraktion, wie eben z.B. ein rashid buttar, max igan, claus köhnlein, andrew kaufman, judy mikovits, rolf kron, oder david icke (und natürlich noch viele andere) weil diese in einem umfassenden, Sinne verstanden haben, was dieser gegenwärtige, weltweite, sozialistische Coup d'etat wirklich für die menschen langfristig bedeutet. Da kann ich auch die weichgespülte Ecke eines schiffman, der noch an "Partei" und "Impfungen" glaubt, einem bhakdi, welcher tatsächlich noch "Gesetze" glaubt, nicht mehr mit so richtig gutem Gewissen empfehlen, einfach, weil sie nicht raffen, in was für Zeiten wir stecken.

 

Das heißt, jeder, der sich jetzt irgendwie durchwurschtelt, hofft, dass es schon ihn nicht erwischt, hofft, dass es irgendwie schon irgendwie wieder wird, nicht wenigstens etwas macht, um den sozialistischen Durchmarsch vielleicht auch nur zu verlangsamen - der macht sich schuldig.

 

 

"Weil du aber lau bist und weder kalt noch warm, werde ich dich ausspeien aus meinem Munde.

Eure Rede aber sei: Ja, ja; nein, nein. Was darüber ist, das ist vom Übel."

 

 

 

 

Ich glaube, dass das schlichtweg das Kernthema dieser informellen "Realität" hier ist:


 

 

 

 

 

 

 



es geht um eine eindeutige Entscheidung.

 

Und schaut euch diese Zeiten an - sind die irgendwie noch so beschaffen, dass es einfacher und einfacher wird, sich nicht zu entscheiden, lauwarm zu sein ? Genau, richtig, es ist genau umgekehrt, und es wird schwieriger und schwieriger, sich nicht zu entscheiden, und für nicht Wenige wird es wird schwieriger und schwieriger, ihre kognitive Dissonanz aufrecht zu erhalten, denn deutlicher und deutlicher frisst es sich, frisst Realität sich an sie heran, und sie können es schon leicht hören, dass es näher kommt, ähnlich wie bei kafka "der Bau"

 

 

 


Ich hätte, wird man meinen, auch wirklich dieses Eingangsloch zuschütten können, oben in dünner Schicht und mit fester, weiter unten mit lockerer Erde, so daß es mir immer nur wenig Mühe gegeben hätte, mir immer wieder von neuem den Ausweg zu erarbeiten.
Es ist aber doch nicht möglich, gerade die Vorsicht verlangt, daß ich eine sofortige Auslaufmöglichkeit habe, gerade die Vorsicht verlangt, wie leider so oft, das Risiko des Lebens. Das alles sind recht mühselige Rechnungen, und die Freude des scharfsinnigen Kopfes an sich selbst ist manchmal die alleinige Ursache dessen, daß man weiterrechnet.

Ich muß die sofortige Auslaufmöglichkeit haben, kann ich denn trotz aller Wachsamkeit nicht von ganz unerwarteter Seite angegriffen werden? Ich lebe im Innersten meines Hauses in Frieden und inzwischen bohrt sich langsam und still der Gegner von irgendwoher an mich heran.

Ich will nicht sagen, daß er besseren Spürsinn hat als ich; vielleicht weiß er ebensowenig von mir wie ich von ihm. Aber es gibt leidenschaftliche Räuber, die blindlings die Erde durchwühlen und bei der ungeheuren Ausdehnung meines Baues haben selbst sie Hoffnung, irgendwo auf einen meiner Wege zu stoßen.

Freilich, ich habe den Vorteil, in meinem Haus zu sein, alle Wege und Richtungen genau zu kennen. Der Räuber kann sehr leicht mein Opfer werden und ein süß schmeckendes. Aber ich werde alt, es gibt viele, die kräftiger sind als ich und meiner Gegner gibt es unzählige, es könnte geschehen, daß ich vor einem Feinde fliehe und dem anderen in die Fänge laufe. Ach, was könnte nicht alles geschehen!

 

franz kafka, Ausschnitt aus: der Bau

 

 

 

 

ich denke, ich lasse den kafka mal wirken.
Denn vieles ist jetzt auch nicht mehr in der virtuellen Rübe, außer halt vielleicht das zum Schluß Übliche, nämlich, einen klaren, kühlen, nüchternen geist zu behalten, zu erwerben oder sogar noch zu stärken, und eben Objektives nicht mit Subjektivem zu durchmischen, sondern getrennt zu halten, weil die Möglichkeit von Fehlentscheidungen, wie -Reaktionen sich dadurch erhöht.

Angst ist genauso sehr ein schlechter Ratgeber, wie die im Sessel sich lauwarm befindende Hoffnung, dass es alles schon gut werden wird. Denn immer dran denken, so, wie es bis jetzt aussieht, wird früher oder später nahezu ein jeder dahin kommen, nämlich: sich zu entscheiden.

 

 

So ist es.

 

 

 

 

 

"Wenn das nicht in den nächsten paar Wochen korrigiert wird, dann ..."

rashid buttar

 

 

 

 

 

 

07.05.2020 n.Chr. 

Der gestrige Artikel ist für mich, bezüglich der "Corona"-Klamotte einer der wichtigsten überhaupt, da er mit wenigen Worten beleuchtet, wie einfach die ganze Geschichte im Grunde strukturiert ist, und diese typische Frage, welche sich immer mehr menschen stellen, nämlich: "worum geht es hier eigentlich", oder "was wird hier gespielt", und auch: "soll das jetzt ewig so weiter gehen mit den Lockdowns und den "Maßnahmen" relativ einfach, und auch relativ eindeutig beantwortet.
Da der Artikel isoliert auch für sich stehen kann, habe ich ihn dann nochmal ausgelagert links nach "was man wissen muß", eben weil einfach dort in einfacher Form Gründe und Methoden aufgezeigt werden, von demjenigen, wie man sich ab jetzt alle weitere Zukunft vorstellt. Ich kennt das schon, diese Zukunft wird bereits jetzt weltweit "das neue Normal" genannt. Doch werde ich dann noch den Beitrag von vorgestern als Ein- und Überleitung davor setzen, weil es einfach gut und vor allem wichtig ist, eine Idee, ein Wissen darüber zu haben, was oder wohin der Sozialismus wirklich will, und warum er eben ob dieses Zieles, der Masse, oder dem Volk gegenüber niemals die Wahrheit sagen darf.

Doch spinne ich jetzt den Faden von gestern noch einmal weiter. In diese ersten "Pandemie"-Hoax gab es noch keine zusätzlichen, über die normalen Grippewellen hinaus gehenden Kranken, oder Todesfälle. Diese erste "Pandemie" war nichts weiter als eine in Teilbereichen umetikettierte und medial zu einer Horrorvision aufgeblasene Grippe. Diese, jetzt schon seit 30 Tagen verschwundene Grippe lag im ganz normalen Rahmen von Grippewellen, was die Anzahl der Krankheits- wie Todesfälle angeht, und zu keinem Zeitpunkt hat es eine Epidemie oder gar Pandemie gegeben. So, dass sind Fakten, deswegen ja auch alle Krankenhäuser leer sind, und ich mit Fug und Recht die Klamotte als Hoax, als Inszenierung bezeichne. Sogar rüdiger dahlke nimmt dafür das Wort "Inszenierung" in den Mund. Er hätte natürlich auch Hoax sagen können, aber das wäre etwas zu Neudeutsch für einen (echten) Arzt.
 

So, doch jetzt kommts.
Dieses mal konnten wir diese "Corona"-Klamotte

 

sehr gut

sehr schnell

sehr einfach

 

als Inszenierung entlarven. Als Inszenierung der Regierungen, Institute, Medien, und von allem anderen, was sich sonst noch im sozialistischen Dunstkreis an Meinungsmachern befindet.
Dieses Mal, wohlgemerkt.
Doch was ist, wenn, wie schon von Bill Gates als "Pandemie 2" angekündigt, eine nächste "Welle" kommt, welche tatsächlich eine Übersterblichkeit DEUTLICH ÜBER das Maß einer saisonalen Grippe hinaus mit sich bringt ? Ich meine, Bill Gates hat ja schon einen zarten Hinweis gegeben, nämlich, dass dieser nächste nun kommende "Virus" womöglich, oder war es wahrscheinlich ? aus einem "Bio-Waffen-Labor" stammen könnte.

Jetzt keine Schnappatmung bekommen, ich glaube natürlich nicht im Mindesten an die landläufige "Virus + Ansteckung + Impf""-Theorie, ich wollte einfach nur mal darstellen, wie jetzt die Narrative, welche dann hinauslaufen soll auf "Akzeptanz" von "Maßnahmen", wieder vorbereitet wird. Doch kommen wir jetzt kurz zur Gretchenfrage zurück, nämlich:


 

Wird man es noch ein zweites mal als Vollhoax durchziehen können, etwa "Covid 20" ?
Soll heißen, auch wieder einen Teil einer normalen Grippe einfach medial umfunktionieren können zu einen Horror-Event,
mit den gleichen absurden Ergebnissen, wie menschenleeren Krankenhäusern, massiven Totenschein-Fälschereien,
 massiven PCR-Test Missbrauch und Mißinterpretation der "Ergebnisse", und so weiter ?

 

 

Denn, viele wissen jetzt, an welcher Stelle sie genau hinschauen müssen, und durchschauen die Tricksereien sehr schnell. Und eine sehr große Zahl von menschen, zwei, drei Millionen von menschen im deutschen Sprachraum dürften mittlerweile schon argwöhnisch sein, und sich fragen "einen Augenblick, irgendwas geht hier nicht mit rechten Dingen zu", und wenn diese paar Millionen dann nur !! mal auf einen oder mehreren von denen hier, also etwa Coach cecil, Ken Jebsen, claus köhnlein, bodo schiffmann, rolf kron, rüdiger dahlke oder auch den bhakdi stoßen würden, dann hätte es die sozialistische Agenda extrem schwer mit ihrem Durchmarsch.
Allerdings, das gilt nur dann, wenn die nächste "Pandemie" wieder als Voll-Inszenierung durchgezogen werden sollte, also ohne irgendeinen Beleg oder Beweis dafür, dass irgendwas nun anders ist, als eben wie bei allen voran gegangenen Grippewellen.

 

 

 

Was ich damit aber sagen will.

 

 

Ist folgendes, nämlich, dass ich es mir nicht vorstellen kann, dass man - bei dem bestehenden Argwohn bereits so vieler Menschen - es nochmal durchzieht als reine "Luftnummer". Weil das könnte mit einer ziemlichen Wahrscheinlichkeit schwer nach hinten los gehen. Und die sozialistischen Planungseinrichtungen wie Tavistock, Bertelsmann- und Konrad-Adenauer-Stiftung, Imperial College und so weiter, beschäftigen meines Erachtens immerhin so kluge Köpfe, dass sie diesen einfachen Umstand, dass man es nicht nochmal auf die gleiche Art machen kann, wohl "auf der Uhr" haben.
Das heißt aber dann, auf Deutsch: für die nächste "Pandemie-Welle" müssen echte Kranke, echte Toto her, über das Maß einer Grippewelle hinaus - sehr deutlich über das Maß einer normalen Grippewelle hinaus. Denn nur solch ein Szenario kann den Argwohn besänftigen und den menschen wieder zurück transferieren in seine übliche Trance.

Doch wie generiert man eine Anzahl an Toten und Kranken, welche DEUTLICH über das Maß einer saisonalen Grippe hinausgehen, und dann den Ausruf einer "Pandemie" "rechtfertigen", und natürlich auch gleichzeitig "Akzeptanz" schafft für die "Maßnahmen" ?

 

 

 

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

 

"Die zuständigen Behörden, zunächst die Gesundheitsämter und dort vornehmlich die Amtsärzte, haben Maßnahmen zur Verhütung übertragbarer Krankheiten zu ergreifen. Das IfSG erlaubt dazu unter anderem Einschränkungen von Grundrechten (§16 IfSG), wie z.B. das Recht auf die Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz1 GG). Im Rahmen von notwendigen Schutzmaßnahmen können zudem das Grundrecht der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz2Satz 2 GG) und die Versammlungsfreiheit (Artikel 8 GG) eingeschränkt werden (§ 16 Absatz5bis 8 und §28 IfSG). Neben diesen direkt vom Amtsarzt anzuordnenden Maßnahmen kann das Bundesministerium für Gesundheit durch eine Rechtsverordnung anordnen, dass bedrohte Teile der Bevölkerung an Schutzimpfungen oder anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilzunehmen haben (§20 Absatz 6 IfSG), wodurch das Recht auf körperliche Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz2 Satz 1 GG) eingeschränkt werden kann."

 

VORLAGE BUNDESTAG 2013

 

 

 

Also, wie könnte man diese große Anzahl an zusätzlichen, dann "tatsächlichen" Toten und Kranken generieren ? Mal ein wenig die virtuelle Rübe rotieren lassen, dann könnte man ein paar Ursachen in Betracht ziehen:

 

  1. ein wirklich gezüchtetes, sehr tödliches Virus wird freigesetzt. Doch zum Einen glaube ich nicht, das es sowas wie "Virus" in dem Sinne gibt, wie man es uns überall zu erzählen versucht, und selbst dann, wenn es sowas gäbe, wie "Kleinstteilchen" mit "replizierender Fähigkeit", dann würde dieses "Kleinstteilchen" mit einem gesunden menschlichen Immunsystem nicht einmal im Ansatz aufnehmen können, denn das menschliche Immunsystem ist zu jeder Sekunde im Kontakt mit wohl Milliarden von "Kleinstteilchen", und muß jede Sekunde tausende- oder zehntausende Male entscheiden, ob dieses oder jenes Teilchen nun gut oder schlecht ist, und dann entsprechen reagieren.
    Das Immunsystem eines gesunden menschen ist ein so absolut hoch trainiertes, hoch intelligentes System, dass dort ein "Kleinstteilchen", welches sich erst im Körper replizieren soll, um dann (durch welche Mechanismen auch immer) andere "anzustecken" und  e r s t  d a n a c h , also n a c h  der "Ansteckung" anderer, den Wirt umzubringen, überhaupt kein Bein auf den Boden bekommen könnte.

    Für mich jedenfalls ist diese Wahrscheinlichkeit mehr am Rande der gaußschen Normalverteilung angesiedelt.
     

  2. Nächste Möglichkeit: "Impfungen".
    Interessanterweise wurden genau dort in Italien, wo es zu etwas erhöhter Sterblichkeit kam, auch ~ 30.000 (Zwangs ?)-Impfungen durchgeführt, ich glaube es war im Herbst 2019, das könnte also gut passen, insbesondere, da ja diese Region in Italien die Europaweit schlechteste Luftqualität hat, weswegen Lungenkrankheiten, und dann natürlich erhöhte Sterblichkeit an irgendwas, was mit Atmung zusammenhängt, dort weiter verbreitet ist, als anderswo. Und eine "Impfung" kann dann natürlich das Zünglein an der Waage spielen.

    Ganz klar ist: eine Massen(zwangs)impfung wird eine Pandemie definitiv herbei führen. Zu nichts anderem sind sie da. Zu nichts anderem waren sie je da. Sie waren, bevor das elektromagnetische Potential zur Schädigung des menschen voll erkannt wurde, der mit Abstand feuchteste Traum des Sozialismus. Jetzt, wo die elektromagnetische Agenda, vor allem mit 5G und Beamforming (social distancing ist dafür total praktisch, was für'n Zufall) sich flächendeckend ausbreitet, mit ungezählten Möglichkeiten, in die Gesundheit der Menschen "einzugreifen", hat diese Miikrowellen-Agenda die Impfagenda mittlerweile überholt.
    Aber sie liegen noch dicht an dicht, der Sozialismus wird keine Chance verpassen, den menschen irgendwas unter die Haut zu spritzen, was ihm dienlich ist für seine Absichten.
     


    "Im Sozialismus: du wirst zwangsausgebildet und wirst zwangsarbeiten, doch wenn es sich nicht lohnt, wirst du vielleicht umgebracht werden [müssen], aber auf die sanfteste Art und Weise "

    George Bernhard Shaw, Mitglied der Fabian-Gesellschaft

    --> https://youtu.be/1JLBXfKDbbI

     


    Wir können es gut lesen: "du wirst vielleicht umgebracht werden, aber auf die sanfteste Art und Weise".

    Na schau.
    Also, jetzt nur kurz zu den Fakten. Eine Massenimpfung würde ganz klar ein Massensterben, eine echte Pandemie herbei führen können - aber, ich denke nicht, dass die sozialistische Agenda soviel Druck aufbauen kann, dass diese Massenimpfung kurzfristig umgesetzt wird, und dann die von Bill Gates angekündigte "Pandemie 2"  DE FAKTO ! herbei führt. Die Milliarden "Impfdosen" sind natürlich schon lange fertig, darüber braucht man nichtmal im Ansatz mehr zu diskutieren. Man zieht sowas nicht durch, wenn nicht alles bereits für den richtigen Moment bereit liegt.
    Doch zurück: ich halte die menschen einfach nicht für überzeugt genug, dass sie sich nicht in größerer Menge einer Zwangsimpfung mit der Bill Gates Spritze massiv widersetzen würden. Denn wer will schon krank sein, und viel früher sterben, als nötig ?

    Dass also die nächste geplante, aber dann "echte" "Pandemie", mit tatsächlichen Toten und Kranken bereits jetzt über Zwangsimpfungen herbei geführt werden kann, ist für mich, was die Wahrscheinlichkeit angeht, nicht am Rande der gaußschen Glockenkurve, aber auch nicht in der Mitte derselben.

     

  3. Die elektromagnetische Agenda.
    Dort wird schon lange, und massiv daran gearbeitet, die Gesundheitsschädlichkeit zu erhöhen, das Potential zum Einfluß auf die Gesundheit, physisch wie psychisch, zu verstärken, zu erweitern, und jetzt, insbesondere mit der phased-Array-Technik (direkte Bestrahlung) von 5G, bis hin in den hohen Bereich der Mikrowellen hinein (bis zu 300 GHz) bieten sich ungeahnte Möglichkeiten, den menschen die verschiedensten Krankheiten und Symptome "zu verpassen", und das - ganz individuell (phased-Array-Technik, Beamforming, dazu passt das "social distancing" dann auch ganz super).


      

                                                   





    Zigtausend wissenschaftliche Arbeiten gibt es dazu, hier nurmal eine Webseite, von sehr vielen: --> https://www.emf-portal.org/de


    Also - ich fange jetzt nicht wieder mit den Details an, auch nicht den 60 GHz-Besonderheiten, welche hier, in " der feuchte Traum" alle zu finden sind, sondern möchte nur auf eines hinweisen, nämlich, dass 5G in vielen Ballungszentren und auch vielleicht kleineren Städten bereits installiert ist. Diese "Beamforming-Technik", wie eben oben im Bild zu sehen, ist vielerorts bereits verfügbar und anwendbar.

    Soho, hier wird ein Schuh draus.
    Also, diese Technik ist der Möglichkeit nach in der Lage, beim menschen bestimmte Krankheits- und Symptombilder zu erzeugen. Problemlos läßt sich damit alles Mögliche an gesundheitlichen Einschränkungen realisieren, wie gesagt, wissenschaftliche Arbeiten gibt es im EMF-Portal zuhauf dazu, und empirische Belege auch tonnenweise.


    Also: in 5G-Gegenden (phased-Array-Technik bis 300 GHz) ließen sich grippeähnliche Symptome in großer Zahl, und individuell auch verschieden, der Möglichkeit nach, problemlos realisieren. Damit ließe sich (noch den dann passenden  PCR-"Test" für das "Symptom" zufällig gerade fertig gestellt) wunderbar jedenfalls schonmal eine deutlich über das Maß einer normalen Grippewelle hinaus "infizierter" Menschen realisieren, und man bekäme dann, im Vergleich zu heute, noch weit mehr "Akzeptanz" und rückenwind für "Maßnahmen".



                                                   DENN
    dann würden auch ein bodo schiffmann, auch ein wolfgang wodarg, auch ein bhakdi, und alle anderen gegenwärtigen Kritiker, die leider nicht wirklich raffen, wie etwas gemacht wird, auch mit in's Boot der Agenda springen, und dann, im Gegensatz zu jetzt, vielleicht beistimmen den "Maßnahmen", vielleicht sogar bis hin zur Bill-Gates-Zwangsimpfung.

    Daher können ein schiffman, bhakdi oder wodarg auch schnell  FÜR  die Agenda eingenommen werden, weil sie eben über kein Wissen über das Potential von gepulster Hochfrequenz haben, welches zudem noch individualisierbar ist, durch die phased-Array-Technik bis hin zu 300 GHz



    Vorläufiges Fazit: augrund der obigen Ausführungen, und auch aufgrund der massiven Löschungen und Behinderungen von Beiträgen, Analysen, wissenschaftlichen Arbeiten, empirischen Erfahrungen, Interviews überall, und schon länger, welche die 5G-Technik in Verbindung mit gesundheitlichen Problemen, Symptomen (auch grippeähnlichen) bringt, gehe ich davon aus, dass das die bevorzugte Methode zur Erzeugung einer über die normale Grippe deutlich hinausgehende Symptomatik sein wird. Jedenfalls in allen Ländern, in welchen 5G-Sender in genügender Anzahl installiert sind.
    Man hat dann vielleicht für die "Symptomatik" auch schon das "passende" "Medikament", oder Behandlungsprotokoll, wie es vorgestellt wurde von claus köhnlein (veröffentlich im Lancet !! claus köhnlein meinte: "solch ein Behandlungsprotokoll kann man nur äußerst schwer überleben).  HIER, kein Witz --> https://youtu.be/XiFx3PBQ8gc


                 




    Also - man schafft das Symptom, und hat dann auch gleich das "passende" "Behandlungsprotokoll" dafür.  Doch leider leider, "trotz" der tollen Behandlung geht es dem Patienten schlechter und schlechter, und "obwohl" man die Dosis erhöht, geht dem Patienten schlechter und schlechter ...



            










                              




    Ich befinde mich ja noch im vorläufigen Fazit, aber elektromagnetisch induzierte "Symptome" + der dazu "passende" Test + das dazu "passende" "Behandlungsprotokoll", also diese Mixtur ist aktuell mein Favorit, wenn um die nächste Stufe der Glaubhaftmachung einer "Pandemie" geht.


     

  4. Und eine enorme, weitere, tatsächliche Welle von Krankheit, die nicht zu den "Ansteckungskrankheiten" gehört, wird natürlich über die menschen kommen dadurch, dass sehr viele in permanenter Angst und Stress sind, und eben aufgrund der daraus resultierenden permanenten Übersäuerung zahlreiche Krankheiten ausbilden werden, ein uraltes wissenschaftliches Faktum.
    Dann noch die Selbstmorde, diejenigen, die sich durch ihre bescheuerte Maskenträgerei noch "infizieren", diejenigen, deren OP-Termin zu spät liegt, diejenigen, die an das Beatmungsgerät herangetrickst werden durch Angst, und dann daran versterben (Überlebensrate nur ~ 20%) und so weiter, und so weiter, eben alles, was so an Tod durch die "Akzeptanz" und Umsetzung der "Maßnahmen" sich ergibt.

 

 

 

Also:
Elektromagnetisch induzierte "Symptome" + der dazu "passende" Test + das dazu "passende" "Behandlungsprotokoll"
werden das passende Szenario für die schon lange bereit liegende Bill-Gates-Zwangsimpfungen erzeugen,
und dann wird - meines Erachtens - einem Deagel-Szenario nur noch wenig im Wege stehen.



 

 

http://www.deagel.com/country/forecast.aspx
Und lest die Fußnote ...

 

 

 


11.05.2020 n.Chr. 


 

 

"Viele Leute sagen, dass Impfschädigungen ein "kontroverses" Thema seien. Es gibt aber nichts Kontroverses bezüglich der Wahrheit. Man kann die Wahrheit anzweifeln, und sagen, dass es "kontrovers" ist, aber die Wahrheit bleibt. Einfach nur dadurch, dass man etwas umetikettiert, ändert man dennoch nichts an der Wahrheit."

 

 

 

 

 

----------------

 

Und etwas neues von max.
Sehr gut

 

Are The Wheels Falling Off The GatesVirus Plandemic?

 

 

 

 

max, wie einige andere auch, arbeiten zwar auch noch daran, mit einfachen Worten, und ganz nüchterner Logik den menschen klar zu machen, dass die ganze "Corona"-Geschichte eine absolute Voll- und Volksverarsche ist (engl.: Scam), aber sie schauen bereits in die Zukunft, respektive in die begleitenden "Gesetzes"änderungen welche im Verlaufe dieser Inszenierung getätigt, und erst durch diesen Scam möglich geworden sind, und eine gewisse Form von Akzeptanz fanden.
Wir erinnern uns zum Beispiel an Wolfgang Schäuble, arbeitend im Theaterbetrieb des militärischen Komplexes:

 

„Weil, wenn die Krise größer wird, werden die Fähigkeiten, Veränderungen durchzusetzen, größer.“

Link

 

 

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

 

"Die zuständigen Behörden, zunächst die Gesundheitsämter und dort vornehmlich die Amtsärzte, haben Maßnahmen zur Verhütung übertragbarer Krankheiten zu ergreifen. Das IfSG erlaubt dazu unter anderem Einschränkungen von Grundrechten (§16 IfSG), wie z.B. das Recht auf die Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz1 GG). Im Rahmen von notwendigen Schutzmaßnahmen können zudem das Grundrecht der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz2Satz 2 GG) und die Versammlungsfreiheit (Artikel 8 GG) eingeschränkt werden (§ 16 Absatz5bis 8 und §28 IfSG). Neben diesen direkt vom Amtsarzt anzuordnenden Maßnahmen kann das Bundesministerium für Gesundheit durch eine Rechtsverordnung anordnen, dass bedrohte Teile der Bevölkerung an Schutzimpfungen oder anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilzunehmen haben (§20 Absatz 6 IfSG), wodurch das Recht auf körperliche Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz2 Satz 1 GG) eingeschränkt werden kann."

 

VORLAGE BUNDESTAG 2013

 

 

Auch rashid buttar hat sich um die in den USA "im Verlaufe des Corona-Scams "beschlossenen" "Gesetze" gekümmert, und gesagt, dass dasjenige, was den menschen jetzt bevor steht, sich die Hitlerzeiten (WWII) geradezu wie ein Kindergeburtstag ausnehmen werden.  Auch max übrigens hat sich durch die Corona-"Gesetz"gebung durchgewühlt, und dieses gilt nicht nur in den USA, Australien, Deutschland, sondern es ist noch - beinahe gleichlautend - in den meisten Ländern dieser virtuellen Erde. Und ganz klar, was dort zu lesen ist, das erinnert tief an die dunklen Zeiten im dritten Reich, mit den Befugnissen der Gestapo, welche es dann, in sehr abgemilderter Form in der DDR mit der Stasi gab.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Wir sind jetzt exakt wieder an diesem Punkt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Exakt
Und das beinahe weltweit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Daher habe ich auch immer von einem über-nationalen sozialistischen Coup d'etat gesprochen, weil der nationale Sozialismus des dritten Reiches nun zu einem über-nationalen Schlag ausholt. Getarnt natürlich - allerdings nur sehr spärlich getarnt - als: "epidemiologischer Maßnahmenkatalog". Doch obwohl diese "epidemiologische" Tarnung eigentlich lächerlich ist, und dieses monströse Antlitz des nackten Sozialismus eigentlich sehr gut zu sehen ist, scheinen nur wenige ihn wahr zu nehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ich glaube es war max, in dem obigen Podcast, der es auch sagte, dass wir nicht erwarten sollten, dass der Sozialismus sich jetzt wieder in seine Höhle verkriecht, sondern, ganz im Gegenteil - er hat sich jetzt gezeigt, so, dass ihn immerhin nicht wenige in seiner wahren Form sehen können, und allein schon aus dem Grunde, also aus strategischen Gründen, würde es keinen Sinn machen, wenn er das im Handstreich gewonnene Terrain und das erzeugte Momentum nicht nutzt.

 

 

Vorwärts immer.
Rückwärts nimmer.


Wer sich die im Verlaufe der "Corona"-Hoax entstandene "Gesetz""gebung" in den USA anschaut, aber auch die von Deutschland und viele anderen Ländern, dem dürfte schwindelig werden, wenn er realisiert, was das bedeutet. Erinnert euch, was ich gleich am Anfang geschrieben hatte.

Nur ein kleiner Auszug:

--------------------------------------------------------

Und wenn man sich dazu noch anschaut, dass so viele, auch nicht europäische, nicht-commonwealth-Länder aber auch in die Agenda voll "all-in" gehen, dann wird klar, wie weit eigentlich die Freimaurerei nahezu überall die jeweiligen "Länder" im Griff hat, übernommen hat. Teilweise machen die Großlogen auch gar keinen Hehl daraus, dass sie es sind, welche bestimmen, was so auf der "Welt" geschieht, oder geschehen soll. Gut, viele wissen das, doch ist es aufgrund des Bombardements mit Propaganda immer mal wieder nicht soooo einfach, zu realisieren, dass einfach alle Länder letztlich zusammen gehören, und ein- und derselben, herrschende Organisation zugehören, eben der Freimaurerei und darüber noch liegenden Strukturen.
Das ist eben der Grund, warum man die Corona-Klamotte dort, wo man sie ausspielen möchte, im Augenblick ja bereits auf einem großen Teil der "Welt", so reibungslos durchziehen kann. Was wir jetzt also haben, ist eine international-sozialistische Notstands-Agenda, welche der Machtübernahme der Nationalsozialisten damals gleich kommt. Eine gigantische False-Flag, wie ein Reichstagsbrand, welcher ja genutzt wurde, um die "Ermächtigungsgesetze" einzuführen.

 

 

 

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

 

"Die zuständigen Behörden, zunächst die Gesundheitsämter und dort vornehmlich die Amtsärzte, haben Maßnahmen zur Verhütung übertragbarer Krankheiten zu ergreifen. Das IfSG erlaubt dazu unter anderem Einschränkungen von Grundrechten (§16 IfSG), wie z.B. das Recht auf die Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz1 GG). Im Rahmen von notwendigen Schutzmaßnahmen können zudem das Grundrecht der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz2Satz 2 GG) und die Versammlungsfreiheit (Artikel 8 GG) eingeschränkt werden (§ 16 Absatz5bis 8 und §28 IfSG). Neben diesen direkt vom Amtsarzt anzuordnenden Maßnahmen kann das Bundesministerium für Gesundheit durch eine Rechtsverordnung anordnen, dass bedrohte Teile der Bevölkerung an Schutzimpfungen oder anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilzunehmen haben (§20 Absatz 6 IfSG), wodurch das Recht auf körperliche Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz2 Satz 1 GG) eingeschränkt werden kann."

 

VORLAGE BUNDESTAG 2013

 

 

Heute sind die Methoden immer noch, genauso, wie früher, sozialistisch, aber diesmal nicht nur national, sondern eben international-sozialistisch. Früher war es ein Reichstagsbrand auf nationaler Ebene, welches den Sozialismus "ermächtigte", heute ist es ein "Corona-Hoax" auf internationaler Ebene, welchen den Sozialismus weitere drastische Ermächtigung, Macht geben soll. 

Wie ich schon schrub, die regionalen und überregionalen "Maßnahmen", die gerade ergriffen werden, sind so zahlreich und vielfältig und durchaus bedeutungsvoll und in den Auswirkungen und Einschneidungen so umfangreich, wie seit dem 2ten Welkkrieg nicht mehr. Auch matt, in unterem, neuesten Podcast, weißt darauf hin, dass wohl keiner in den jetzt "betroffenen" "Ländern", der nicht den 2ten Weltkrieg noch erlebt hat, etwas drastischeres, einschneidenderes in seinem leben erlebt haben dürfte.
 


-----------------------------------------------

Ich hatte vor ein paar Monaten, gleich am Anfang bereits gesagt, es ist ein und dieselbe Masche

 

 

Reichstagsbrand = Corona




Die Folgen ?

 



Ermächtigungsgesetze !!

 

 

"Die Sozialisten haben den Krieg gewonnen, die Deutschen haben in verloren", so ähnlich es max igan immer sagt. "Den Sozialismus in seinem Lauf, hält weder Ochs, noch Esel auf", so formulierte des "Staats""Chef" Erich Honecker.

Also zurück.
Noch ist die Corona"-Geschichte sehr leicht als komplette Vollverarsche sehr leicht enttarnbar, wenn man da überhaupt noch von "Tarnung" reden kann, denn eigentlich ist es offensichtlich, dass alles von vorn bis hinten total gelogen und hingebogen ist. Daher es jedenfalls für mich mehr Sinn macht, nicht mehr so sehr darauf hinzuwirken, dass die menschen sehen, dass das Alles totaler Bullcrap und Vollverarsche ist, denn das ist ja relativ einfach, und auch von sehr vielen anderen schnell aufzeigbar, sondern eher darauf, was das bedeutet, also in was für ein tief sozialistisches, orwellsches die menschen jetzt beinahe Fahrwasser geraten, oder jedenfalls in Gefahr sind, zu geraten. Und den menschen die Bedeutung klar zu machen, dass es dann kein "heraus" mehr gibt, im Prinzip das

 

 

 

 

Spiel: "Gesellschaft"


vorbei
 

ist.

 

 

Wie ich schon schrub, denn - der Sozialismus kennt keine "Gesellschaft". Er kennt nicht einmal menschen. Alles, was der Sozialismus kennt, sind Nutztiere im Gatter, zu beliebigen Nutzung, Ausnutzung, Ausweidung.

 

 

 

PUNKT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Adolf Hitler am 10. November 1938 vor der Nazi-Presse:

„Es war notwendig, das [...] Volk psychologisch allmählich umzustellen und ihm klarzumachen, daß es Dinge gibt, die, wenn sie nicht mit friedlichen Mitteln durchgesetzt werden können, mit Mitteln der Gewalt durchgesetzt werden müssen. Dazu war es aber notwendig ... bestimmte außenpolitische Vorgänge so zu beleuchten, daß die innere Stimme des Volkes selbst langsam nach der Gewalt zu schneien begann ... Diese Arbeit hat Monate gefordert, sie wurde planmäßig begonnen, fortgeführt, verstärkt. Viele haben sie nicht begriffen, meine Herren; viele waren der Meinung, das sei doch alles etwas übertrieben. Das sind jene überzüchteten Intellektuellen, die keine Ahnung haben, wie man ein Volk letzten Endes zu der Bereitschaft bringt, geradezustehen, auch wenn es zu blitzen und zu donnern beginnt.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Ihr habt ja gehört, dass es etwas "gelockert" wurde, und man jetzt wieder in Restaurants gehen kann.
Doch mit entspannt essen gehen hat das nur wenig zu tun, denn es scheint ziemlich absurde Auswüchse anzunehmen.
 Pro Tisch muß einer seine Personalien angeben, die dann ..."

 

Gelöscht! Vlog #559 - Die R-Zahl steigt? Drama?!// Skandal im Ministerium?!

 

 

 

 

 

Die carolin matthie ist ganz gut, wenn man mal einen kurzen Abriss der Absurditäten und gegenwärtigen Stand der Propaganda und Indoktrination erhalten möchte, und auch, um sie zu teilen, mit denjenigen, welche gerade erst aus ihrer lebenslangen Trance herauskommen, oder auch ein klein wenig mehr Licht durch die Augen erhalten.

 

Doch, wie angedeutet, ich sehe für mich mehr Sinn darin, aufzuzeigen, dass, da es ja zweifelsfrei, und sehr gut sichtbar, eine Hoax ist (die "Corona"-Klamotte", dann ja dahinter sich was verbergen


 

 



 

 

muß ?

 

 

 

Richtig.

Nämlich:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ABSICHT

 

kann man das lesen, ist es groß genug geschrieben ?
 

 

Also ich mehr in Richtung der Analyse der Absicht arbeiten möchte, was sie mit sich bringt für die menschen, wie sie wahrscheinlicherweise weiter machen wird, also Stichworte, wie:

- "Nachweis von "Immunität""
- "Maßnahmen"
- "Arbeitsplatzverordnungen" unter "Berücksichtigung" des "Immunitätsstatus's"
- Generell: Teilnahme am "leben" und "Gesellschaft" nur noch durch Nachweis von "Immunität" (Drosten/Gates-Test)
- App-Pflicht, Smartphone-Pflicht (hier mal dazu sich david icke zweit-neuesten Podcast anhören !!)
- Zwangmedikationen, mit dann vielleicht auch wieder der "Notwendigkeit" von
- Konzentrationslagern, wobei dafür dann die Stadien bereits auserkoren sein dürften, sie Australien, da wurde das schon in den Raum geworfen.

 

Wobei ich die mehr drastischen "Maßnahmen" eher für später kommend erachte. Jetzt wird es wohl erstmal nur so durchgezogen werden, dass zum Beispiel der "Schutz der menschen", der "Schutz der Mitarbeiter", der "Schutz" derer, die mit menschen in Kontakt kommen, "Schutz der "Öffentlichkeit" dann sogenannte "Verordnungen" "erlassen" werden, welche letztlich jeden auf seine Art erfassen, und man dann, um eben überhaupt noch irgendwie irgendwas zu machen, machen zu können, sich bewegen zu können in der "Gesellschaft" man den neuesten Immunitäts-Status + den entsprechenden "Nachweis" dafür haben muß, den sogenannten GDN, den Gates-Drosten-Nachweis.

Nun komme ich natürlich mit den Zeitabläufen in's Schleudern.
Sind wir jetzt wieder erstmal zurück in den "Zeiten" der ersten Sentenz, nachdem der Sozialismus kurz zum Schlag ausgeholt hatte ? Oder sind wir nach wie vor volle Kanne im "Turbo-Modus", und die Veränderungen von normalerweise von Jahrzehnten werden nach wie vor im Wochentakt durchgezogen ?

 

Das ist wirklich 'ne knifflige Frage ...

 

 

 

 

 

 

Einstellen tue ich mich jedenfalls auf Letzteres, wo ich dann im Zweifelsfall, also, wenn ich falsch liege, etwas, oder auch etwas stärker über das gegenwärtige Ziel natürlich herausgeschossen sein werde, aber dass ist immer noch weitaus besser, als im Umkehrfall den Haken im Rücken dann zu verspüren

 

 

 

 

 

 

Wo jetzt also der Sozialismus so gut zu sehen ist, wird er auch, egal wie absurd es noch werden mag - einfach weiter machen, ganz unbeirrt.
 

 

"Ist der Ruf erstmal ruiniert, lebt sich's völlig ungeniert"

 

Es gilt also, die Absicht in seiner nackten Wahrheit zu sehen, und dann eben auch, was die noch kommenden, wahrscheinlichen Strategien, "Maßnahmen", Neuerungen und Methoden (auch in technischer Art) sein dürften, um diese sozialistische Nutztierhaltung vollumfänglich in die Wirklichkeit zu bringen. "Impfungen" und gehören hier natürlich zuvörderst genannt, sie sind die Klassiker der ersten Reihe der umzusetzenden "Maßnahmen", aber auch so "weicher" Geschichten, wie "Arbeitsplatzschutz unter immunologischen Abwägungen", also überhaupt

 

 

alles an menschlichen Betätigungsmöglichkeiten nur noch unter "immunologischen Abwägungen", dem sogenannten GDN zu sehen, dem

Gates-Drosten-Nachweis

 

zu sehen, halte ich für die wahrscheinlichste Strategie. Nun gut, Sherlock Holmes muß man dafür nicht sein, denn die ersten Auswüchse dieses Baumes sind ja gut zu sehen, und man braucht eigentlich nur noch linear, oder exponentiell oder irgendwie zu extrapolieren. Viel Scharfsinn bedarf es da in der Tat nicht mehr - die mehr "soften" Methoden werden genau in diese Richtung gehen, dass

 

zum "Schutz" von allem und jedem

und überall

für alles

und immer

der frischeste GDN, also der Gates-Drosten-Nachweis

 

benötigt wird.
Ein Chip vielleicht ?
Oder hippes Tattoo ?

 

ich meine, wirklich, wenn das hier sich nicht wie die Endzeit anfühlt, aus virtueller, informeller Sicht: die jetzt sichtbar, spürbar eintretende Fäulniß, Zersetzung, Desinformation, Abbau - dann weiß ich nicht, wie sie sonst noch aussehen sollte, dass man es spüren muß. So habe ich es mir angewöhnt, das sein unter informeller Grundlage zu betrachten und auch zu wirken, also für den Zuwachs, die Ordnung, den Aufbau, für die Strukturierung von Information, und eben demgemäß auch für den Abbau von Desinformation.
Was echt ist, kann man nichtmal so eben "sehen", aber, was man sehen kann, ist nicht echt. Das wissen wir sogar von Seiten echter Wissenschaft seit über hundert Jahren, durch das Doppelspaltexperiment. Also, wenn es die Maya (Scheinwelt) nicht ist, die echt ist, dann kann die Maya selbst, also an sich, auch nicht der Sinn, das Ziel sein. Aber es kann sein, das es sich durch und über die Mayas zeigt, wie ein Lehrstück ja nicht das Ziel selbst ist, sondern das darüber Vermittelte, das darin nicht selbst Enthaltene.

 

 

 

 

 

Zündet man auch ein Licht an, daß man es unter einen Scheffel oder unter einen Tisch setze ?

Mitnichten, sondern daß man's auf einen Leuchter setze.

Denn es ist nichts verborgen, das es nicht offenbar werde, und ist nichts Heimliches, das nicht hervorkomme.

Wer Ohren hat, zu hören, der höre!

 

 

 

 

 


15.05.2020 n.Chr. 

Soho, etwas unausgeschlafen heute ...

Dann also gleich vorab, der martin (sellner) hatte mit bodo (schiffmann) mal gesprochen, und martin meinte: "der bodo ist wirklich so, er ist wirklich so naiv".
Den Satz hatte ich mir gemerkt, und gestern dann, hier im Interview

 

RUBIKON Im Gespräch „Das Corona Regime wird fallen“ Bodo Schiffmann und Jens Lehrich

 

 

sagt dann bodo es tatsächlich genau so, nämlich hinsichtlich der Tatsache, dass eigentlich beinahe jeden Tag mehr harte Fakten auf den Tisch kommen, dass die ganze Corona-Geschichte ein Scam ist, und demgemäß doch eigentlich die "Maßnahmen" sofort komplett fallen gelassen werden könnten, sagt bodo: "mit jedem Tag verstehe ich die Welt weniger".

ich weiß nun nicht, ob ich den Wortlaut zu 100% getroffen habe, jedenfalls aber den Sinn seiner Aussage.
Und das ist, worauf ich jetzt schon seit ein paar Tagen herumreite, nämlich, dass ein schiffmann, bhakdi, wodarg und auch viele andere aus dem medizinischen Sektor schlichtweg den gesunden menschenverstand verloren zu haben scheinen, denn zur einfachsten Kinderfrage, nämlich die nach dem "Warum ?", scheinen sie irgendwie von ihrer intellektuellen, informellen Kapazität nicht, oder nicht mehr fähig zu sein. Man müßte einmal einen satten, offenen Brief an die vielen "Doktoren" und "Professoren" richten, doch bitte einmal zu realisieren, dass, wenn etwas wider besseren Wissens, und offensichtlich weltweit gleichgeschaltet wider besseren Wissens, etwas durchgesetzt wird, dann dort eine Agenda, eine

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Absicht

dahinter stecken muß.
Und ein Absicht hat ein Ziel. Es geht darum, etwas zu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

erreichen

 

Und dieses zu Erreichende, wie es

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

offensichtlich

ist - kann nicht das Wohl der menschen sein, welches die "offizielle" Begründung ist.
Ergo ist die offizielle Begründung eine Lüge. Lügt man, und nennt einen Grund für etwas, was man tut, welcher nicht der wahre Grund ist, dann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

muß

 

es einen anderen Grund geben für dasjenige, was getan wird (sogenannte "Maßnahmen").
Denn merke: nur nicht-Handlungen benötigen keine Gründe, Handlungen schon. Und diese Gründe für die Handlungen, welche ja offensichtlich weltweit und koordiniert münden in sogenannten "epidemiologische "Maßßnahmen"katalogen", zu welcher auch tonnenweise "Gesetzes"änderungen gehören, diese Gründe müssen also andere sein, als man "offiziell" verlautbaren läßt.

Und warum hält sich den bodo, bhakdi und so weiter, nicht einmal an einen der wichtigsten Lehren vom latschenträger, nämlich, wo er sagt: "beurteilt den Baum bei seinen Früchten. Gebt nichts darauf, was gesagt wird, sondern schaut euch an, was heraus kommt, urteilt bei der Frucht".

So, und nun fangen wir mal an, nämlich damit, dass dasjenige, was herhalten soll als Begründung, glatt gelogen ist, aalglatt. Dann müssen wir uns also aufmachen, zu eruieren, was die wahren Gründe sein könnten, und schauen uns die Früchte der Aktion weltweit an. Das Meiste kennt ihr ja schon, die üblichen Bilder überall, aber es macht nicht Halt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie es max igan auch gestern schon erwähnte.
Also nehme ich das allererste Merkmal, um herauszufinden, was die wahren Gründe sind, und nehme dasjenige, was sich deutlichst sehen läßt, und das ist die weltweite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gleichschaltung

von Politik und Medien, bis hin zu absolut identischen Sätzen, inclusive Punkt und Komma, von nahezu allen politischen und medialen "Führern" der meisten "Länder" dieser "Welt".

Nun, für was ist denn

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gleichschaltung

ein Merkmal ?

Richtig, Gleichschaltung (politisch, medial) ist ein deutliches Zeichen für den

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sozialismus

 

 

Und was ist das Ziel des Sozialismus ?

 

 

 


"Im Sozialismus: du wirst zwangsausgebildet und wirst zwangsarbeiten, doch wenn es sich nicht lohnt, wirst du vielleicht umgebracht werden [müssen], aber auf die sanfteste Art und Weise "

 

George Bernhard Shaw, Mitglied der Fabian-Gesellschaft

 

Kann jemand die schiffmanns und bhakdis dieser "Welt" auf irgendeine Weise dazu bringen, ihre kognitive Dissonanz abzulegen, und sich "nur" diese beiden Ausarbeitungen anzuschauen, und vielleicht noch den "Lichfield-Artikel", welcher im MIT-review auf das Papier vom "imperial College" Bezug nimmt, oder besser gleich direkt das "Dossier" vom imperial College.

ich meine, rashid buttar oder andrew kaufman und auch noch viele andere aus dem nicht-medizinischen Bereich haben es doch auch irgendwann geschafft, ihre kognitive Dissonanz abzulegen. Natürlich wird man konfrontiert mit Fakten, von welchen jedes einzelne Faktum beinahe schon geeignet ist, dass "Weltbild" eines "normalen" menschen zusammenbrechen zu lassen.
Aber so ist das nunmal, es nennt sich:


























 

Aufwachen

Neo:"warum tun mir die Augen so weh ?".
Morpheus: "weil du sie noch nie benutzt hast".

 

 

We are living in 12 Monkeys
Von melissa und aaron dykes

 

 

Und das hier noch

 

 

 

 

 

 

 

 

An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.
Kann man auch Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln?

 

 

 

 

So, wir kennen also die grobe Zielsetzung des Sozialismus, und nun schauen wir, wie gut die

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maßnahmen

zu den Zielen des Sozialismus passen. Und siehe, puuuh, was für ein Zufall - es scheint perfekt zu passen, und das dann auch noch ganz zufällig "welt"weit, koordiniert, gleichgeschaltet.
 

 

Wenn also die vorgeschobenen Gründe für die "Maßnahmen" nicht wahr sein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

können

und also andere, versteckte Gründe vorliegen müssen, welche wir rückwärts uns erschließen müssen über die

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frucht

 

(Maßnahmen)

 

dann kommen wir zu dem Schluß, dass die wahrscheinlichste Erklärung, der wahrscheinlichste Grund für die "Corona"-Hoax anhand der

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frucht

ein über-nationaler, sozialistischer Coup d'etat ist, welcher im Grunde nur spärlich getarnt, im Gewande eines "epidemiologischen Ma9nahmenkataloges" daher kommt.

 

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

 

"Die zuständigen Behörden, zunächst die Gesundheitsämter und dort vornehmlich die Amtsärzte, haben Maßnahmen zur Verhütung übertragbarer Krankheiten zu ergreifen. Das IfSG erlaubt dazu unter anderem Einschränkungen von Grundrechten (§16 IfSG), wie z.B. das Recht auf die Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz1 GG). Im Rahmen von notwendigen Schutzmaßnahmen können zudem das Grundrecht der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz2Satz 2 GG) und die Versammlungsfreiheit (Artikel 8 GG) eingeschränkt werden (§ 16 Absatz5bis 8 und §28 IfSG). Neben diesen direkt vom Amtsarzt anzuordnenden Maßnahmen kann das Bundesministerium für Gesundheit durch eine Rechtsverordnung anordnen, dass bedrohte Teile der Bevölkerung an Schutzimpfungen oder anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilzunehmen haben (§20 Absatz 6 IfSG), wodurch das Recht auf körperliche Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz2 Satz 1 GG) eingeschränkt werden kann."

 

VORLAGE BUNDESTAG 2013

 

 

Auch rashid buttar hat sich um die in den USA "im Verlaufe des Corona-Scams "beschlossenen" "Gesetze" gekümmert, und gesagt, dass dasjenige, was den menschen jetzt bevor steht, sich die Hitlerzeiten (WWII) geradezu wie ein Kindergeburtstag ausnehmen werden.  Auch max übrigens hat sich durch die Corona-"Gesetz"gebung durchgewühlt, und dieses gilt nicht nur in den USA, Australien, Deutschland, sondern es ist noch - beinahe gleichlautend - in den meisten Ländern dieser virtuellen Erde. Und ganz klar, was dort zu lesen ist, das erinnert tief an die dunklen Zeiten im dritten Reich, mit den Befugnissen der Gestapo, welche es dann, in sehr abgemilderter Form in der DDR mit der Stasi gab.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Wir sind jetzt exakt wieder an diesem Punkt
Und dieses mal sollten wir es wirklich sehen können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja, ich hoffe die entscheidenden Worte und Begriffe groß genug geschrieben zu haben, und vielleicht könnten einige von euch, meine lieben - es irgendwie schaffen, diese Zeilen an die schiffmanns und bhakdis zu bringen.

Es ist leider nicht mehr so viel Zeit, wie wir vielleicht hatten, uns ein Jahrzehnt oder gar länger, mit den wahren Verhältnissen dieser informellen "Wirklichkeit" auseinander zu setzen. Denn, und das sagen alle wirklich großen Stimmen, die wir in dieser Gegenwart haben - wenn der Sozialismus diesen Durchmarsch wirklich schafft, dann war's das mit den menschen.
Ihr wißt ja den Grund: der Sozialismus kennt keine Gesellschaft, weil er keine menschen kennt.
Er kennt nur: Herde. Möglichst im Gatter, gechippt, "geimpft" und überwacht,





 

zur beliebigen Nutzung, Ausnutzung, Ausweidung.

 

 

 

 

Und jetzt frage man sich, wie gut die "Maßnahmen", also die

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frucht

 

 

 

 

 

 

zu genau diesem Ziel passen.

 

 

 

 

 

 


 

16.05.2020 n.Chr. 

max hat jetzt eine der wichtigsten Stimmen bezüglich der "Corona"-Hoax überhaupt im Interview, nämlich andrew kaufman. Er ist deswegen einer der wichtigsten Stimmen, weil er noch GRUNDLEGEND wissenschaftlich die ganze "Corona"-Geschichte analysiert, ohne jede Färbung von Scheinwissenschaft, Narrative, Indoktrination, "Gruppenzwang" und ähnlichem. Sondern rein wissenschaftlich und logisch widmet er sich demjenigen, was uns so im Allgemeinen als gefährliche "Corona"-Geschichte präsentiert wird.

Einer, der trotz Jahrzehnte, oder gar über ein Jahrhundert gehender Indoktrination noch nicht vergessen hat, und nach wie vor weiß, was wissenschaftliche, medizinische Fakten, und was noch immer unbewiesene Theorien und Vermutungen sind.
Nicht grundlos ist er mit den Arbeiten des Mikrobiologen stefan lanka vertraut, welcher der "Wissenschaft" gnadenlos ihren pseudowissenschaftlichen Spiegel vorgehalten hat. Denn geändert hat es sich auch durch Wiederholung noch nicht, nämlich:

dass N I C H T klar ist, wie "Ansteckung" funktioniert.
dass N I C H T bewiesen ist,, dass es sowas wie das landläufig kolportierte "Virus" in dieser Form und Wirkart überhaupt existiert
und damit, dass Ü B E R H A U P T  G A R K E I N E wissenschaftliche Grundlage und Evidenz von "Impfungen" existiert.

 

Das ist natürlich den falschen Apologeten der "Ansteckungs-Virus-Impf Theorie bekannt, daher sie in diesem "wissenschaftlich-medizinischen"- Bereich einfach nur lügen und fälschen, drehen und verdrehen, wie wir es mittlerweile allerdings auch gewohnt sind von allen Disziplinen, welche im Dunstkreis der sozialistischen Agenda sich befinden

 

 

 

Hier also das Interview.
andrew kaufman ist klasse, von ihm kann man noch echte Wissenschaft und Logik lernen !!
Wer "Germ" noch nicht kennt, "Germ" bedeutet "Keim".

 

 

Max Igan in Conversation with Dr Andrew Kaufman

 

 

 

 

 

 

----------------------------------------

und matt jetzt hier - er läßt die letzten 10 Jahre Revue passieren.

Also im Grunde: einmal Alles !

 

Dort ist matt natürlich ganz in seinem, aber auch meinem Element, und viel unterscheiden wir uns nicht, außer, dass ich - aufgrund harter Fakten (DSE/DQCEE) - bezüglich der "natur von wirklichkeit" eine dezidiertere Position habe, und eben nicht sage: "könnte diese, könnte jenes". Doch sonst bin ich nahe bei matt, auch, was den Themenumfang, wie Auswahl, wie Betrachtungsweise angeht.

 

Reality Summary

What I've Learned in 10 Years

 

 

 

 

 

------------------------------------------
 


Und hier nochmal 3 Minuten rashid buttar - einer der größten Helden "da draußen" im Augenblick.

Weil er eben auch blickt, wie groß die Agenda ist, und - was sie für die menschheit bedeutet - sollte sie durchkommen




 

 

THE TRUTH WILL ALWAYS BE REVEALED We Have To Speak Up
 & Not Let Fear Takeover |Dr Rashid Buttar|





 

 

 

 

 

------------------------------------------

 

 

 

 

 

mir geht übrigens nicht aus dem Kopf, warum so wenige, die sich doch selber als "helle", "clevere" Köpfe in Bezug auf die "Corona"-Hoax halten, es nicht bis zur Kinderfrage schaffen, also dieser Frage, welches jedes Kleinkind unaufhörlich stellt, nämlich die Frage nach dem

 

 

"Warum ?"

 


Wenn also in Bezug auf "Corona"-Hoax diese einfachste und Naheliegendste aller Fragen nicht von den schiffmanns, bhakdis, wodargs und den noch vielen anderen "wissenschaftlichen" "Aufklärern" rund um diesen Scam, diese Inszenierung, nicht gestellt werden sollte ? Was würde es dann bedeuten ? Und wißt ihr, auf welche Antwort ich bezüglich meines "Warums" zu der "Frage, was es bedeuten würde, sollte die Frage nach dem "Warum" nicht gestellt werden", kam ? Es mag für den einen super-banal klingen, für den anderen kontrovers, jedenfalls wäre dann für mich das Naheliegendste folgendes, nämlich, wenn die Frage nach dem "warum" nicht gestellt werden sollte, dann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

aus Angst

 

(bewusst oder unbewusst)

 

Man fürchtete dann vielleicht, dass man auf etwas stoßen könnte, was das gesamte "Welt"bild über den Haufen wirft. Und ihr wißt, zu was das führen würde ? Richtig, man würde eine vielleicht zum Teil schon gewußte, oder doch wenigstens geahnte Wirklichkeit ausblenden, zugunsten des eigenen "Welt"bildes, welches sich aber nicht halten ließe, gäbe man die Wahrheit und Wirklichkeit vor sich zu.


 

Wißt ihr aber, was das dann de fakto bedeuten würde, was das für ein Verhalten wäre ?

Es ist sehr einfach, es wäre ein sozialpsychologisches

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Krankheitsbild

Nennt sich: kognitive Dissonanz, und gehört laut gegenwärtiger Einordnung in die Kategorie der sozialpsychologischen Gesundheits- und Krankheitsmodelle.

 

 

 

 

Das ist das "Blöde" an der Wahrheit.
Sie ist halt, was sie ist.

Und sie ist nicht relativierbar, weder moralisch, noch sonstwie.
Ich könnte jetzt das Ganze auch unter einer informellen Sicht beschreiben, doch bleibe ich mal einfach, was oben genanntes Phänomen angeht.

 

 

 

Matrix - Die Wahrheit - Blaue oder rote Pille ?

 

 

 

 

Morpheus: "Bedenke, alles, was ich dir anbiete, ist die Wahrheit, nicht mehr".
 

Allerdings hätte es richtig gelautet ?
Richtig:
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nicht weniger

Denn mehr als Wahrheit geht halt nicht.

 

Allerdings ist Wahrheit, wie schon jesus nahe legte, ein scharfes Schwert, und kann von dir das lieb Gewonnene, und doch Falsche, allzu leicht von Dir entfernen, und diese Ahnung des Verlustes von "lieb Gewonnenem" drückt sich eben aus als: Angst

 

Kognitive Dissonanz


Verlustangst

 

 

Daher man lieber vielleicht garnicht erst fragt, nach dem: "Warum".
Aber letztlich begegnen wir dann auch dem Phänomen, welches mark passio "moralischer Relativismus" nennt (hier, auf Deutsch, eine Einführung), oder wie es auch konfuzius fasste, nämlich, dass man einfach nicht richtig urteilen kann, wenn die Begriffe

 

 

und "Welt"bilder S I N D  Begriffe

 

nicht stimmen.

 

 

 

 

 

Immer dran denken: "Welt"bilder S I N D Begriffe.
Und stimmen die Begriffe nicht, also: stimmen die "Welt"bilder nicht mit der Wahrheit überein (kognitive Dissonanz, Verlustangst von Liebgewonnenem), so sind keine richtigen Urteile, Beurteilungen, Bewertungen, Analysen und so weiter, möglich.

 

 

 

 

 "Bedenke, was ich dir anbiete, ist die Wahrheit, nicht weniger"

 

 

 

 

 

 

--------------------------------------------------

 

Es mag vielleicht den einen oder anderen etwas "nerven", dass ich selbst mich mehr formal mit der "Corona"-Hoax beschäftige, also eben aus der Sicht eines über-nationalen, sozialistischen Handstreiches, doch ist das, meiner Ansicht nach, auch mein Steckenpferd, mehr die Strukturen selbst zu beleuchten, und nicht, wie die einzelnen Strukturen aufgebaut sind. In der Vertiefung in das "Materiale" ist rashid buttar, andrew kaufman und sogar david icke (welcher sich tief in das wissenschaftliche Primärmaterial zur "Corona"-Hoax eingelesen hat) weit eher am richtigen Platz. Oder auch ein bodo schiffman, bhakdi oder wodarg, oder wie letztens ein thomas quak, welcher bei bodo die "Funktionsweise" eines PCR-"Tests" erklärte, welcher ja bekanntlich auch bei allen möglichen Tieren, und auch Früchten anschlägt, und eine Fehlerquote weit unter einem

 

 

 

Münzwurf

liegt, welcher immerhin eine 50/50 Chance hat.

 

 

 

Und was ist, wenn EDEKA eine Kiste gutes Bier im Flyer für die nächste Woche für 8.99 Euro anbietet, und dann am Mittwoch bereits kein Bier mehr zu kaufen ist ? Richtig, das ist auch typisch für: Sozialismus.

Genau wie Autos, die Zulassungen für was haben ?
Richtig, für "Zonen". Man könnte auch "Gatter" sagen, aber bereits der "Zonen"-Sprech zeigt es: Sozialismus.

Oder, was war gestern ?
Mecklenburg-Vorpommernsche Hotels und Gasstätten dürfen wieder öffnen, haben aber eine Belegungsquote (60%).

"Quote", was'n das für Sprech ?
Genau, reinster Sozialismussprech.

 

Einfach mal darauf achten, wie tief der Sozialismus bereits in das leben der menschen eingedrungen ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


"Corona"-HOAX: rashid buttar andrew kaufman Plandemic claus köhnlein david icke max igan jeff berwick

 

18.05.2020 n.Chr. 


ich habe jetzt jeff berwick in die Liste der nüchternen, kühlen, klaren Geister mit aufgenommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Köln darf man ab dem 30 Mai wieder in die Freibäder, allerdings nur mit einem Online-Ticket, und es gibt was ?
Richtig, eine

Quote

, eine Belegungsquote. Nun, das kommt uns bekannt vor.


 

 

 

 

 


Genau. Das neue Normal.

Und in den Restaurants ihre "Personalien und "Kontaktadressen" angeben, wenn sie essen wollen (mit vermutlich noch ein paar zusätzlichen, absurden "Regelungen").

Und wir könnten tausende dieser derzeitigen Absurditäten aufzählen, denn natürlich überhaupt nichts dient zum Schutz der Menschen, ganz einfach, weil es nur eine normale Grippesaison war, die umfunktioniert wurde, und auch schon ein paar Wochen vorbei, also überhaupt nichts mehr los ist an Gefahr für Risikogruppen (Alte, Schwache) - und jetzt eine totale Vollhoax durchgezogen wird, da ja de fakto nicht einmal mehr die normale Grippe mehr anwesend ist.

Man darf das nie vergessen. Alles, was durchgezogen wird, vom Sozialismus, mit der "Begründung" des "Schutzes" von menschen vor dem "Corona"-"Virus" ist eine komplette, totale

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Absurdität

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn man diese Absurdität nicht mehr wahr nimmt, dann wird es gefährlich für den Geist, denn dann hat man sich ein Stück mitreißen lassen in ein lala-Land, so ähnlich, wie bei Inception. Allerdings es natürlich auch nichts bringt, täglich darüber zu lamentieren, ganz klar. So kann der Umgang mit der um uns herum täglich zunehmenden Absurdität nur sein: Gelassenheit.
Und wenn die menschen sich nachher nur noch hüpfend durch die Straßen bewegen mit einem Gummivirus auf dem Kopf, so nehmen wir auch das gelassen, und nehmen zur Kenntnis, dass die menschen im Mittel doch noch viel verblödeter sind, als man immer dachte.

An dieser Stelle kann ich euch nur jeff berwick empfehlen, welcher seinen klaren, kühlen, nüchternen Geist nach wie vor noch besitzt. Er äußerte sich übrigens ähnlich, und sagte: "dass etwas Großes kommt, das war uns ja klar, aber, dass es so einfach, mittels einer plumpen Lüge geschehen könnte, hätte ich nicht gedacht. Ich hätte nicht gedacht, dass die menschen so blöde sind".

 

 

 

Here Comes Greta!... And Other Coronavirus Lies, Damned Lies and Statistics

 

 

 

 

 

 

 

Doch natürlich verfolgen diese ganzen Absurditäten, "Maßnahmen", "Regeln", "Verordnungen" einen ganz einfachen Zweck, denn dazu ist ja die ganze Situation erst herbei geführt worden, nämlich, es geht erstmal nur um eines, um das Wichtigste, und das ist: Gewöhnung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klassische, pawlowsche Konditionierung.
Oder sollte ich besser schreiben: Dressur ?

Weil, der Sozialismus kennt ja keine menschen, sondern nur Nutztiere, und vielleicht wäre dann "Dressur" angebrachter ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Redet man von "konditionierten Affen", oder doch mehr von "dressierten Affen ?
Ich denke letzteres ist viel passender, weil in der Dressur auch etwas drinsteckt wie "Zirkus" und "Manege", wo man dann die Tiere dazu gebracht hat, allerlei Kunststückchen vorzuführen, die letztlich eines sind, wenn man ihre eigentlich Natur betrachtet, nämlich:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

absurd

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ok, also die Dressur ist und war immer Teil des Sozialismus, und wohin werden die menschen (?) gerade hin dressiert ? Also ich würde es so beschrieben, dass sie in eine Art chinesisches "Social-Criediting-System" jetzt überführt werden sollen, allerdings durch die Hintertür. Es brauch eben noch diesen unsichtbaren Hoax-"Feind" mit Namen "Corona", welcher es dann ermöglicht, dieses chinesische Social-Criediting-System durch die Hintertüre einzuführen.

 

 

 

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

 

"Die zuständigen Behörden, zunächst die Gesundheitsämter und dort vornehmlich die Amtsärzte, haben Maßnahmen zur Verhütung übertragbarer Krankheiten zu ergreifen. Das IfSG erlaubt dazu unter anderem Einschränkungen von Grundrechten (§16 IfSG), wie z.B. das Recht auf die Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz1 GG). Im Rahmen von notwendigen Schutzmaßnahmen können zudem das Grundrecht der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz2Satz 2 GG) und die Versammlungsfreiheit (Artikel 8 GG) eingeschränkt werden (§ 16 Absatz5bis 8 und §28 IfSG). Neben diesen direkt vom Amtsarzt anzuordnenden Maßnahmen kann das Bundesministerium für Gesundheit durch eine Rechtsverordnung anordnen, dass bedrohte Teile der Bevölkerung an Schutzimpfungen oder anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilzunehmen haben (§20 Absatz 6 IfSG), wodurch das Recht auf körperliche Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz2 Satz 1 GG) eingeschränkt werden kann."

 

VORLAGE BUNDESTAG 2013

 

 

 

 

 

 



FITNESSSTUDIOS
Dort gelten weniger strenge Zutritts-Regeln als zum Beispiel für Freibäder: So werden als Maßstab pro Kunde 7 Quadratmeter - statt 10 - angesetzt. Dafür ist „aufgrund der Aerosolbelastung jedes hochintensive Ausdauertraining (zum Beispiel Indoor-Cycling) verboten.

HOTELS
Sie dürfen ab diesem Montag wieder öffnen. „Beschäftigte, die direkten Kontakt mit Gästen haben, müssen eine Mund-Nase-Bedeckung tragen.“ Die Zimmerreinigung soll „bei kürzeren Aufenthalten“ nicht jeden Tag sondern nur nach der Abreise erfolgen. Alles, was im Zimmer liegt - zum Beispiel Zeitschriften oder Kulis - muss mindestens nach jedem Gästewechsel gereinigt werden.
FRISEURE
Bei „gesichtsnahen Dienstleistungen und nicht einhaltbaren Schutzabständen“ müssen Beschäftigte eine spezielle Mund-Nasen-Maske „ergänzt von einer Schutzbrille oder einem Gesichtsschild“ tragen. „Das Tragen von Einweghandschuhen ist vom Beginn der Dienstleistung bis nach dem Waschen der Haare obligatorisch.

RESTAURANTS
Zu den bereits bekannten Regeln kommt in den neu veröffentlichten „Hygiene- und Infektionsstandards“ die Möglichkeit, Gästen einen Mundschutz zu verpassen - wenn sie nicht an ihrem Tisch sitzen. So kann zum Beispiel beim Gang auf die Toilette vom Mindestabstand zu anderen Tischen abgesehen werden. Gewürzstreuer und Zahnstocher dürfen nicht offen auf dem Tisch stehen. Werden sie angereicht, müssen sie nach der Benutzung abgewischt werden - wie auch Speisekarten.


FREIBÄDER
Vorgeschrieben wird eine begrenzte Zahl an Gästen, der stetige Mindestabstand - auch im Becken und in Duschen - sowie Maskenpflicht in geschlossenen Räumen. Jeder Besucher soll zudem registriert werden. Gäste müssen sich nach Betreten des Freibads die Hände waschen oder desinfizieren. Freibäder dürfen ab dem 20. Mai wieder öffnen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wobei es natürlich einerlei ist, ob wir es Dressur oder pawlowsche Konditionierung nennen, solange wir unter der Sache dasselbe verstehen. Und eben das ist auch der Grund, warum meine allererste Empfehlung in diesen Zeiten lautet: einen klaren, kühlen, nüchternen Geist zu bewahren, respektive in zu etablieren, zu re-etablieren.

 

 

 

Übrigens trennt sich jetzt auch die wahre (informelle) Intellektualität von der Pseudo-Intellektualität, und die Grenze ist super-scharf, und deutlich, es ist: die "Impfung".
Wer eine informelle, intellektuelle Kapazität sein Eigen nennen darf, der sagt ganz klar, aus Wissen heraus: "Impfungen" sind Teil der Agenda, und natürlich nur eines, nämlich: schädlich. Ist ja auch klar, denn die "Impfung" war schon immer integraler Teil der sozialistischen Agenda.

Und dann gibt es die pseudo-"intellektuelle" Fraktion auf der anderen Seite, welchen diesen ganzen Bullcrap glauben, und letztlich, in dieser Beziehung, kein Wissen von irgendwas haben, aber dafür ganz viel Meinung und sozialistisches "Medizin"-Sprech, wie "Herdenimmunität" und all den anderen indoktrinierten Schwachsinn.

 

 

 

 

 

Zibby ist klasse.

Und ja, die Linie zwischen Wissenden und Unwissenden ist sehr deutlich wahr zu nehmen anhand der sozialistischen "Impf"kampagne, welche natürlich nicht erst seit heute im Schwange ist, doch heute eben besonders gut sichtbar ist. Dank des Internets geht die Recherche, im Wesentlich entlang der "Kommissar-Frage", nämlich "cui bono", also "wer profitiert", ziemlich zügig und eindeutig voran.

 

 

 

 

 

 

 

A New Normal

 

 

 

 

 

 

 

Wo ich gerade bei max bin - er hat noch wieder einen neuen Beitrag gebracht, den ich auch unbedingt vorstellen muß, denn die entscheidende Frage ist ja die leninsche, also, in welchem "Modus operandi" bewegen wir uns gerade ?

 

 

Und da neige ich dazu: in letzterem.

Daher ich auch den Beitrag von max hier einstelle, damit man sehen kann, wie jetzt im Eiltempo (Momentum nutzen !!) "Jahrzehnte" "Gemacht" werden.

 


Schaut euch an, was dort mit den Kindern gemacht wird in einer Schule in Quebec, schaut es an, aber max hat noch mehr gesammelt. Es ist nur wichtig, um zu realisieren, dass der alte "Modus operandi" in weiten Bereichen nicht mehr gilt, und man dessen - besser - gewahr sein sollte, wenn man einen kühlen klaren Geist bewahren will.

 

 

The Governments "Pandemic Response" Is A Crime Against Humanity

 

 

 

 

Wie ich nicht müde werde, zu wiederholen, für diese Zeiten kenne ich im Moment keine besseren Quellen für information und Tipps, als diese hier:

rashid buttar andrew kaufman Plandemic claus köhnlein david icke max igan jeff berwick

 

 

Und das liegt eben daran, dass sie zum Einen in der Lage sind, dem neuen Modus operandi des Sozialismus zu folgen, und zum Anderen, dass sie die Natur des Sozialismus ja bereits schon vorher aus dem "ff" kannten. Daher sie nicht sonderlich überrascht sind.
So hatte icke es mal gesagt: "eine ganze Weile kann sich der Sozialismus subkutan (unter der Haut) bewegen, aber es wird die Zeit kommen, da wird er durch die Haut brechen, so, dass jeder ihn sehen kann".



Die Betonung liegt natürlich auf "kann"...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schaut was in den Schulen gemacht wird.
Schaut bei max im Podcast oben, oder hier, nochmals verlinkt; https://youtu.be/3Zg1cBWAFvM
Das wird 5 Jahre durchgezogen mit den Kindern, und dann sind da Kinder "entstanden", gegen welche diejenigen in "Equilibrium" noch "Kindergeburtstag" sind. Es werden komplett gebrochene, willfährige, also sozialistische ! Kinderseelen generiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

How Taiwan keeps kids safe at school amid COVID-19 (Marketplace)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Immer dran denken:
alles auf der Basis einer Vollhoax ! (noch)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

david icke lag bisher eigentlich immer richtig, und bis zu 30 Jahre voraus traf er den Nagel auf den Kopf, in Bezug darauf, was für eine "Entwicklung" es hier in dieser informellen "Wirklichkeit" geben wird. Ähnlich wie max igan es im März 2020 formulierte:

 

"Wir warnen jetzt seit 20, gar 30 Jahren davor.
Nun ist es da.
Und es wird nicht wieder gehen"



 

 

 

Klar, für diejenigen, welche ihre Hausaufgaben gemacht haben, ist es weder zu erschreckend, noch zu überraschend, wie der Sozialismus im Eiltempo jetzt Terrain gewinnt. Wie es auch jeff berwick sagte:

 

"wir hatten erwartet, dass es eines schönen Tages kommen wird".

 

Wer jeff noch immer nicht gesehen hat, aber etwas Hintergrund und Biographie und einen lustigen Vortrag sehen möchte, dem sei dieser Ted-Talk empfohlen, hier geht es um seine Dot-Com Firma, dann das platzen der Dot-Com-Blase, und wie er - angeregt durch ein Buch seines Geschäftspartners - dann aufzuwachen begann.

 

 

 

 

Ha ! ... es ist wirklich nicht so einfach, noch gute Beiträge in Deutsch zu finden, die dann auch noch von Weitsicht, Einsicht und Humor zeugen, doch hier, gestern bin ich über eine Unterhaltung gestolpert :-)

 

 

Gibt es einen Virus? Der Glaube versetzt Angst, Panik und die sozialistische NWO ist schon da

 

 

 

 

 

 

 

Wie es david icke und auch max igan betont, ich kann es mir auch vorstellen, dass man jetzt eine total sozialistische "Mao", "Hitler", "Stalin etc.-Jugend wieder heranzieht, oder heranziehen will, welche dann, ähnlich wie in allen sozialistisch-dystopischen Filmen, oder auch bereits den real existierenden sozialistisch-dystopischen Vergangenheiten, die Drecksarbeit (Verleumdung, Blockwarte etc.) für den Sozialismus übernimmt, in ein paar Jahren.

 



Alle Anzeichen deuten darauf hin.

 

 

Also, den Lenin nochmal bemüht, passieren jetzt anscheinend in Wochen Jahrzehnte, und die Auswahl der Quellen, über welche man substantielle, und vor allem

 

auf der Höhe der Zeit befindliche

 

Informationen findet, ist wichtiger, denn je.
Viele von euch werden es kennen, ebenso, wie ich auch, nämlich, da erzählt dir jemand, wie weit es hier oder dort schon gediehen ist, und du sagst nur: "nun komm, du spinnst", doch stellst dann fest, dein Gegenüber hat nicht gesponnen, und es ist tatsächlich noch absurder geworden, als du dir in den kühnsten Träumen hättest ausmalen können.

 

 

 

 

 

 

 

Und klar, im Moment haben wir es noch mit einer Vollhoax, einer medial/politisch ausgenutzten, und schon bereits vergangenen Grippewelle zu tun, wo natürlich jetzt (Mitte May) überhaupt nichts mehr los ist, was "Infektionen" angeht. Doch die Frage ist: wird es die nächsten Male, also "zweite Welle" oder "dritte Welle", oder gar "siebzehnte Welle", dabei bleiben, dass man einfach die normale Grippe umfunktioniert, oder schlicht und einfach falsche Zahlen präsentiert, wo zwar auf dem Papier dann auch eine "echte" Übersterblichkeit und Pandemie "existiert", aber eben nur auf dem Papier, und nicht in der Wirklichkeit.

Wenn es dann so kommen sollte, dass man ganz einfach lügt, und fälscht in den "Daten" und "Statistiken" der jeweiligen "Institute" und wo auch immer Zahlen her kommen - so muß man aufpassen, was diejenigen, welche die Mittel und Methoden, Strategie und Agenda des Sozialismus nicht kennen, also die Schiffmanns, bhakdis und so weiter - dann machen, raten, glauben.
Weil, glauben dann diese gegenwärtig populären Protagonisten den BC, also Bullcrap, welcher ihnen unterbreitet wird, werden die vielleicht einstimmen in den Tenor der sozialistischen Agenda, und zu "Massenimpfungen", "Zwangsimpfungen", "Isolierungen" oder gar "Konzentrationslagern" und so weiter, zustimmen, wenn nicht sogar raten.

Dasselbe kann passieren, wenn tatsächlich, also wirklich echte, überproportional (über die landläufigen Grippewelle) "Kranke" mit grippeähnlichen Symptomen durch die elektromagnetische Agenda ( etc) "erzeugt werden. Die schiffmanns und bhakdis dürften keinen, oder wenig Plan davon haben, zu was Mikrowellen und noch schlimmer, gepulste Mikrowellen fähig sind, bis hin zu Bereichen von 300 GHz. Und wer die diversen wissenschaftlichen Arbeiten kennt, dass bereits im pico-Watt-Bereich erhebliche gesundheitliche Schädigungen auftreten können, der kann sich ja ausmalen, was ein flächendeckendes Netz von phased-Array-beamforming-5G-Strahlern so anrichten kann, welche über eine Strahlungsleistung von hunderttausendfach (millionenfach ?) über den pico-Watt-Bereich hinaus fähig sind.

 

 

 

Ja meine lieben.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es gilt jetzt also, wenn ich da an den letzten Punkt nochmal anknüpfe, den gegenwärtigen populären, aber doch relativ einfältigen Kritikern der "Corona"-Hoax solche Größen wie rashid buttar, oder auch andrew kaufman näher zu bringen, welche eben mit sozialistischer Agenda, wie -Methodik vertraut sind, und wissen, dass man Seitens der sozialistischen Agenda nichts, einfach garnichts glauben darf.

 

 

 

 

 


"Corona"-HOAX: rashid buttar andrew kaufman Plandemic claus köhnlein david icke max igan jeff berwick

 

20.05.2020 n.Chr. 

 

Wenn offiziell verlautbart wird: "es gibt keine einzige Studie, welche nachweist, dass elektromagnetische Strahlung in dem Frequenz-Bereich von abc, und den Feldstärken von xyz für den menschen schädlich ist" - auch wenn es de fakto tausende wissenschaftliche Studien gibt, welche das Gegenteil beweisen ...



oder

 

wenn offiziell gesagt wird, dass es tausende Studien gibt, die beweisen (also: echt ! wissenschaftlich), dass elektromagnetische Strahlung im GHz-Bereich unter Feldstärken von soundso, dass diese Strahlung nicht gesundheitsschädlich ist, obwohl es de fakto keine einzige echt ! wissenschaftliche Studie gibt, welche zu solch einem Ergebnis kommt, wie nennt man das dann, wo befindet man sich dann ? Richtig, ihr habt es erraten, nämlich, wenn es plump und dreist gemacht wird, einfach auf die blödeste, simpelste Art schlicht gelogen wird, dann befindet man sich im:

 

 

Sozialismus.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich denke, dass es dieses Moment des Sozialismus ist, welches die menschen nahezu vollkommen ausblenden, oder eventuell auch garnicht auf dem Schirm haben, dass es so gemacht werden könnte, nämlich, dass einfach ganz plump und schlicht beständig gelogen werden könnte, in Allem, und durchaus nicht wenig sogar trotz leicht überprüfbarer, gegenteiliger Faktenlage (siehe: "Corona"-Hoax).

 

"Das Bruttoinlandsprodukt ist ..."
"Das Haushaltsdefizit ist ..."
"Die Arbeitslosenzahlen sind diesen Monat ..."
"Die Teuerungsrate liegt bei ..."
"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen ..."
"Grenzen können nicht bewacht werden ..."
 


 

  "Die Neuinfektionen mit "Corona" liegen bei ..."

 

 

Und so weiter

Es ist der einfache Mechanismus der schlichten Lüge, welchen der Sozialismus als eines seiner beliebtesten Mittel nutzt

 

 

 

 

 

 

Denkt an die schiffmanns und bhakdis, und wie zahlenhörig sie noch sind. Das es eventuell, "wenn es eng wird" (Juncker), ganz anders läuft, und schlichtweg gelogene, erfundene Zahlen präsentiert werden ("dann muß man lügen"), welche dann passend zur sozialistischen Agenda "einfach so" präsentiert werden, auch wenn es NULL Wahrheit in sich trägt, dass sollten diese noch relativ naiven Vertreter der Entzauberung der "Corona"-Hoax besser gestern, als heute lernen, und anschließend: verinnerlichen.

 

ich jedenfalls habe dieses gelernt über die letztem 11 Jahre: nahezu alles, was so aus dem sozialistischen Dunstkreis kommt, ist: gelogen, oder von Lüge affektiert.

 

 

 

 

Wie goethe es schon sagt.
Und anscheinend macht nur die Mathematik im schulischen, universitären Betrieb eine rühmliche Ausnahme, weil sie eben mit der reinen Form zu tun hat, und im "apriorischen", metalogischen Bereich angesiedelt ist. Was eben bedeutet, dass dort "Absicht" eigentlich nicht eindringen kann, da Mathematik selbst in einer gewissen Weise die Wissenschaft der Einsicht (reine information) genannt werden kann.
Doch bei allen anderen Disziplinen ist, wie goethe es eben anmerkt, der Irrtum oben auf, und ich gehe noch einen Schritt weiter, es war und ist nie ein Irrtum gewesen.

 

 

"Man fühlt Absicht, und ist verstimmt"

goethe

 

Darauf möchte ich an dieser Stelle eindringlich hinweisen, nämlich, dass, im Sinne Junckers, wenn es um die sozialistische Agenda, respektive den gegenwärtigen weltweiten sozialistischen Durchmarsch geht, ganz einfach überall schlicht und plump gelogen wird, um eben das gewonnene Terrain zu halten, oder gar noch auszubauen. Denn überdeutlich ist zu sehen, welches Ziel, und mit was für einem rasanten Tempo (Lenin) dieses erreicht werden soll.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So deckt auch andrew kaufman, neben anderen !, auf, dass die ganze "Virus"-Narrative nicht nur ein Irrtum, sondern eine ganz bewusste Lüge ist, indem das Ganze, also die "Virus"-Theorie nach wie vor eine Theorie ist, es de fakto noch keinen wissenschaftlichen Beweis dafür gibt.


Aber, was macht der Sozialismus daraus ?
Garnichts, es passt ihm nicht in den Kram, weil das Lieblingskind "Impfung" dann in den Brunnen fallen würde, und behauptet schlicht und einfach "es gibt tausende Studien, die belegen ..." usw. gähn, obwohl es de fakto ! keine Einzige gibt, welche wissenschaftlich einen Beweis für die "Virus"-Theorie liefert.

Genau so ist es bei dem "Corona"-PCR-Test, ein Polymerisationstest, welcher auf Eiweiße, und neben Papaya und Ziege und vielen anderen Tieren und Früchten wohl auch auf eine Erbsensuppe positiv reagieren würde, also ein absoluter Stuss-Test ist, doch es wird einfach und schlicht und plump weiter gemacht: "der Test indiziert sicher "Corona" ..." usw. gähn ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nochmals: es ist wirklich so einfach, wie ich es sage, bzw. schreibe: es wird beinahe ausnahmslos mit dem Mittel der ganz schlichten, plumpen Lüge gearbeitet, und dann halt noch: Wiederholung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung
Lüge
Wiederholung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wenigsten ziehen in Betracht, dass es tatsächlich sooooo einfach ist.
Und ja, es ist sooooo einfach.

 

Hat man das erstmal nicht nur intellektuell, sondern auf der Ebene des "Bauches" verdaut, es in Fleisch und Blut übergehen lassen, gleich von vornherein so zu denken, so an die Analyse, also eben mit dieser Prämisse an diese oder jene Agenda heran zu gehen, wird man eines feststellen, nämlich eine enorme Zeitersparnis.

Zack, zack, zack, die Plausibilitäten addieren sich sauschnell auf, und das Ergebnis kann sich zumeist sehen lassen, da es mit den empirisch wahrnehmbaren Fakten (Frucht !!) auch am Besten überein stimmt. Und so sehe ich mittlerweile eigentlich alles, was aus dem Dunstkreis der sozialistischen Agenda kommt, im Junckerschen Sinne, nämlich: es ist sozialistische Agenda, und da ist es immer "eng" (weil die menschen nicht im Ansatz wissen dürfen, was geplant ist), und eben, weil es, was den Sozialismus und seine Agenda betrifft, eigentlich immer "eng" ist, wird auch eigentlich immer gelogen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

so

einfach

ist

das

 

 

 

 

 

 

PUNKT

ich denke, dass ich diesen Artikel auch links dem "Oberwichtigsten", was man wissen sollte, zugeselle, ganz einfach, weil wir es hier mit einem tiefen, grundlegendem und permanenten Mechanismus der Steuerung und Beeinflussung von menschen zu tun haben, welchen zu erkennen und zu verinnerlichen, in seiner Tragweite, Plumpheit, aber auch Dreistigkeit - enorm wichtig ist.
Es muß in Fleisch und Blut übergehen, dass die schlichte plumpe Lüge eine der Hauptmechanismen ist, wenn es um die Agenda geht, wenn es "eng wird".

Für manche vielleicht müßte ich es hier belassen, da es eventuell zuviel für ein Mal sein könnte, was es nachzuvollziehen, zu verinnerlichen gilt. Und mir ging es natürlich auch so, dass es ein Prozess über Jahre war, in welchem sich dann immer mehr herauskristallisierte, dass ich eigentlich alles vergessen kann, problemlos, was mir Seitens des sozialistischen Dunstkreises mein lebtag so erzählt wurde. Vom einfachsten an, einer gesunden Ernährung, bis hin zum Aufbau und Struktur von "Wirklichkeit" und allem, was sich dazwischen befindet- von Seiten des Sozialismus war nahezu alles, was einem indoktriniert wurde, eine Lüge, und nicht nur das, sondern oft sogar das genaue Gegenteil die Wahrheit.

 

 

"Es ist wichtig, früh im leben zu wissen, dass man sich im Theater befindet"

a.schopenhauer

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr könnt übrigens jeden Artikel hier herauskopieren, weiterleiten, teilen wie ihr möchtet, denn es ist mir wichtig, dass man das Fundamentalste erst einmal versteht. Denn, wie ihr es ja seht, wie die armen Irren da draußen mit Masken herumlaufen, und nicht eine einzige Idee haben, was mit ihnen gerade geschieht, so ist es gerade in diesen ! Zeiten, in welchen "Jahrzehnte in Wochen passieren" (Lenin) die höchste Dringlichkeit geboten, soviele Schlafschafe, wie möglich, wenigstens ein wenig zum Blinzeln zu bekommen, dass eine minimales Licht (Wahrheit) sehen. Oft ist es dann so, dass sich dieses kleine kleine Licht dann doch seinen weg durch den virtuellen Schädel bahnt.

Also fühlt euch frei, Artikel zu kopieren und teilen, ver-zu-teilen, wie ihr möchtet, denn, wie auch rashid buttar, max, icke, kaufman und andere es sagen - wenn dieser jetzt sehr aggressiv auftretende, übernationale Sozialismus einen erfolgreichen Durchmarsch demnächst feiern sollte - dann hat es sich mit menschlicher Gemeinschaft, mit menschlicher Gesellschaft erledigt, für immer, oder jedenfalls, eine lange lange Zeit.

Denn immer dran denken: der Sozialismus kennt keine menschen, sondern nur Herde und Nutztiere.

 

 

 

 

 

"Im Sozialismus: du wirst zwangsausgebildet und wirst zwangsarbeiten, doch wenn es sich nicht lohnt, wirst du vielleicht umgebracht werden [müssen], aber auf die sanfteste Art und Weise "

 

George Bernhard Shaw, Mitglied der Fabian-Gesellschaft
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


"Corona"-HOAX: rashid buttar andrew kaufman Plandemic claus köhnlein david icke max igan jeff berwick

 

22.05.2020 n.Chr. 

 

 

 

 

 

 

"Wenn du es dem einfachen Mann auf der Strasse nicht in
wenigen Worten erklären kannst, dann hast du es nicht verstanden"


max planck

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gefunden bei: PI-News:

"Wer sich dem Regime nicht beugt, dem drohen Repressalien. Das ist eine in der DDR gut erprobte Strategie, an die Sachsen sich offenbar wieder erinnert. In sozusagen alter Tradition droht man dort nun Corona-ungehorsamen Eltern mit „Inobhutnahme“ ihrer Kinder. Seit 18. Mai müssen Eltern von Kindern, die in Kitas oder Grundschulen gehen, täglich penibel Auskunft über den Gesundheitszustand aller im Haushalt lebenden Personen geben.

Auf einem dafür vorgesehen Formular, das das Kultusministerium zum Download zur Verfügung stellt, muss angegeben werden, ob ein Familienmitglied unter Husten, Halsschmerzen, Schnupfen, erhöhter Temperatur, Durchfall oder Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigungen leide. Diese mit der Unterschrift der Erziehungsberechtigten bestätigte Auskunft muss jeden Tag erneuert vorgelegt werden. Wer das Formular nicht vorweisen kann darf in den ersten vier Grundschulklassen ab dem 25. Mai nicht am Unterricht teilnehmen. Das ist aber bei weitem nicht die einzige Konsequenz.

Bei Verstoß kommt das Ordnungsamt

Nicht nur die strikte Weigerung, sondern auch das bloße einmalige Vergessen der Bestätigung wird als Verstoß gegen die Coronaauflagen gewertet und kann zu einschneidenden Repressalien führen. Der Ausschluss des Kindes vom Schul- oder Kitabesuch ist dabei die niedrigste Stufe der Bestrafung. Sollten die Eltern nach so einem Vergehen nicht unverzüglich in der Schule zum Rapport antreten würde das Ordnungsamt eingeschaltet, heißt es. In weiterer Folge droht man den Erziehungsberechtigten an, ihnen die Kinder wegzunehmen."

 

Ich habe mal die Quelle herausgesucht: https://www.bildung.sachsen.de/blog/index.php/2020/05/18/faq-gesundheitsbestaetigung/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun, da wir tief in orwellschen Zeiten uns befinden, wissen wir natürlich auch das Wort "Bildung" richtig zu interpretieren, nämlich, dass es sich hierbei um die Unternehmung einer möglichst epidemischen Verblödung handelt. Und das nicht nur bei den Kindern.

 

„Ich will keine Nation von Denkern. Ich will eine Nation von Arbeitern.“

John D. Rockefeller  (LINK)

 

 

Doch an dem Beispiel oben sieht man, wie weit es bereits ist, für was für einen enormen Umfang von "Maßnahmen" und Zwecken die "Corona"-Hoax genutzt wird.

 

 

 

"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."

 

"Die zuständigen Behörden, zunächst die Gesundheitsämter und dort vornehmlich die Amtsärzte, haben Maßnahmen zur Verhütung übertragbarer Krankheiten zu ergreifen. Das IfSG erlaubt dazu unter anderem Einschränkungen von Grundrechten (§16 IfSG), wie z.B. das Recht auf die Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz1 GG). Im Rahmen von notwendigen Schutzmaßnahmen können zudem das Grundrecht der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz2Satz 2 GG) und die Versammlungsfreiheit (Artikel 8 GG) eingeschränkt werden (§ 16 Absatz5bis 8 und §28 IfSG). Neben diesen direkt vom Amtsarzt anzuordnenden Maßnahmen kann das Bundesministerium für Gesundheit durch eine Rechtsverordnung anordnen, dass bedrohte Teile der Bevölkerung an Schutzimpfungen oder anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilzunehmen haben (§20 Absatz 6 IfSG), wodurch das Recht auf körperliche Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz2 Satz 1 GG) eingeschränkt werden kann."

 

VORLAGE BUNDESTAG 2013

 

 

 

Dass man einfach beliebig menschen aus ihren Behausungen heraus holen und in irgendwelchen "Einrichtungen" unterbringen und vielleicht auch konzentriert "unterbringen" sollte (in sogenannten "Quarantäne"-"Lagern"), ist ja auch von Seiten der sozialistischen Einheitsregierung "WHO" schon gefordert worden.

Und jemand, den ich schon seit 15 Jahren kenne, ein Mittelständler im Metallhandwerk, welcher aber erst so ein wenig vor 2 Monaten aufgewacht ist (durch den "Shutdown"), meinte zu mir ganz trocken gestern: "natürlich wird das nicht wieder besser werden, denn sonst hätte man ja garnicht damit anfangen brauchen". Das ist dieses Moment, welches ich immer beschreibe mit "gewonnenem Terrain", wo ich mich immer an den ganz normalen, gesunden Menschenverstand zu wenden versuche, mit der Frage: "warum sollte ein Angler, welcher den Fisch gefangen hat in der Absicht, ihn zu essen, denselben nach dem Fang wieder zurück in's Wasser lassen ?".
Wenn der Fang des Fisches ein Stück des Weges ist, nämlich zum Ziel, den Fisch schließlich zu verspeisen, dann ist es einfach unlogisch, den Fisch nach dem Fang wieder in's Wasser, wieder frei zu lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

So einfach ist das

 

 

 

 

 

 

Simplex sigillum veri, das Einfache ist Kennzeichen des Wahren. Jedenfalls zumeist, oder ?
Jetzt also, wo der Sozialismus sich mächtig viele Fische in's Netz gelockt hat, wie logisch wäre es, wenn er sie wieder frei ließe ? Richtig, es wäre unsinnig, denn dann hätte man es sich ja auch einfach sparen können, überhaupt sich die Mühe zu machen, die Netze auszubringen. Und manchmal schnalle ich es nicht, warum andere diesen simplen Umstand nicht raffen, dass eben das, was wir jetzt für Zustände, nahezu weltweit, erleben, also die sich überall vollziehenden "Maßnahmen" genau das war, was der Sozialismus erreichen wollte. Es wird natürlich gesagt, dass die "Maßnahmen" das Mittel sind, zum "Ziel" die "Corona"-"Pandemie" einzudämmen, während es

 

 

 

sehr leicht und gut sichtbar

 

 

genau umgekehrt ist, und die "Corona"-Hoax nur das Mittel war, zu dem Ziel, "Maßnahmen" einzuführen. Und wenn eben genau das das Ziel war, also über das Mittel "Corona" dann schließlich die "Maßnahmen" zu etablieren - wie kann man nur ansatzweise auf den Gedanken kommen, dass diese "Maßnahmen" irgendwie wieder verschwinden, wenn sie es doch waren, worauf von Anfang an alles abzielte ?

 

 


"Es ist anzunehmen, dass die Krisenkommunikation nicht durchgängig angemessen gut gelingt. So können beispielsweise widersprüchliche Aussagen von verschiedenen Behörden/Autoritäten die Vertrauensbildung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen erschweren. Nur wenn Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit von Maßnahmen (z.B. Quarantäne) überzeugt ist, werden sich diese umsetzen lassen."
 

 

 

 

Nun gut, ich hatte links in der "Trilogie" unter der Rubrik "Was man wissen sollte" auch geschrieben, dass man ja den Fisch nicht nur essen kann, man kann ihn auch verkaufen oder eintauschen. Und das erleben wir, bekommen es überall angekündigt, nämlich, dass die "Lockerung des Netzes", wohl aber nicht die Freilassung des Fisches, der Fische in Abhängigkeit gesetzt wird zu einem

 

 

"immunologischen" "Status".

 

Aha ?
Nun klar, zu wem schreibe ich hier, jeder hier wird wohl wissen, zu was die ganze Scharade von Anfang an diente. Doch möchte ich nochmal aufmerksam machen auf den Umfang, welchen diese Scharade meiner Ansicht nach hat. Nämlich, dass man versuchen wird, Alles, aber auch einfach Alles mit "immunologischen" Aspekten zu verknüpfen, also das "Sozialleben" inklusive allem, was dazu gehört, was man so macht

soll mit einer "immunologischen" Komponente versehen werden. Meint, wann kann diese oder jene Tätigkeit erst ausüben, wenn der "immunologische Status" in den Augen der sozialistischen Agenda "ok" ist. Und wie wird der für den Sozialismus "richtige" "immunologische" "Status" erreicht ?
Klaro, hier brauche ich das natürlich nicht weiter zu erwähnen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich kann auch nichts dafür, dass es so einfach ist. Und wie ich schon häufig schrub, "Impfungen" sind und bleiben, neben der feuchte Traum sozialistischer Agenden. Ganz einfach darum, weil man mit "Impfungen" so super vorbei kommt an den natürlichen Filter- und Schutzmechanismen der Atemwege, der Haut, oder des Verdauungstraktes. Es werden alle umgangen, und, was immer da auch drin sein mag, kommt an diesen vorbei - direkt unter die Haut. So gut meint es der Sozialismus mit uns.

Und interessanterweise hatte der Vater von Bill Gates, also William H. Gates III sehr gute Beziehungen zu Thomas J. Watson, welcher der Gründer von IBM war, und dieser wiederum hatte, wie es im Sozialismus so üblich ist, einen gepflegten Bekannten- oder Freundeskreis, in welchem er auch mit Technik und Logistik entsprechend den Zielen des damaligen Sozialismus aushalf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ho, und wer einmal wissen will, wie die Geschäfts- und Verwandtschaftsverhältnisse, Beziehungen, Verheiratungen rund um Google, Youtube, Silicone Valley, Gates, der Rüstungsindustrie und so weiter sind, und wie 5G und "Impfungen" da auch noch hineinspielen, welcher (eigentlich völlig unbekannten) "Firma" letztlich alle "Sendemasten" (in den USA) gehören der höre hier hin, max in Konversation mit "the observation Deck".

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Macht euch einfach schlau, man kann aus den obigen, beiden Links entnehmen: so schwierig ist das nämlich alles nicht, herauszufinden, wie was zusammen hängt.
Und so kommt man letztlich zu dem Schluß: Sozialismus bleibt nunmal Sozialismus, da beißt die Maus kein' Faden aus.

Und was ich gestern schon beim Wickel hatte, nämlich die vom Sozialismus immer betriebene Gleichschaltung, so steckt dort auch eines drin, nämlich Kollektivismus, und dieser ist, wie es schon im Namen leicht zu sehen ist, das Gegenteil von Individualismus. Der Sozialismus somit immer gegen das Individuum gerichtet ist, gegen das Individuelle, das Eigene, selbst sogar gegen die Spontaneität. Den Begriff Spontaneität kann man in etwa definieren als: "Handlung im Raum und/oder in der Zeit ohne vorherige Zurateziehung von Vernunftbegriffen". Das klingt natürlich sehr kantisch, trifft es aber am Besten, meiner Ansicht nach.

Also, wir sehen, dieses typische Moment des Sozialismus, diese Gleichschaltung ist auch immer gerichtet auf die Gleichmacherei. Und da das Individuum normalerweise zu seinem ureigenen Ausdruck neigt, ist es im Sozialismus enorm wichtig, dass eben dieses Ureigene (Charakter, Ziel des lebens) so früh wie möglich unterdrückt, zerstört wird.

 

 

 

 

 

 

 

are you getting it yet

 

 

Es gibt da auch noch diesen berühmten Zusammenschnitte von "Video Advice", mit dem Titel "it will be done by 2030", wo david icke nochmal speziell das Thema behandelt, dass sich jetzt der Sozialismus - wieder mal !! - vehement der "Bildung", heißt natürlich Umerziehung, respektive Zerstörung der Kinderseelen widmet.

--> It will be done by 2030

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


"Im Sozialismus: du wirst zwangsausgebildet und wirst zwangsarbeiten, doch wenn es sich nicht lohnt, wirst du vielleicht umgebracht werden [müssen], aber auf die sanfteste Art und Weise "

 

George Bernhard Shaw, Mitglied der Fabian-Gesellschaft

 

 

 

 

 

 

 

Also im Prinzip, wie man sieht, ist alles nochmals viel einfacher, als man vorher dachte. Doch, klar, es ist nur dann so einfach zu sehen, wenn man es im (jordan-) maxwellschen Sinne nimmt, nämlich:

 

"Der Intellekt, der Geist, ist wie ein Fallschirm - er kann erst dann funktionieren, wenn er völlig offen ist"

 

Meint also, dieser eigentlich gut sichtbare gegenwärtige, im Versuch eines weltweiten Durchmarschs sich befindende Sozialismus ist eben für diejenigen trotzdem nicht sichtbar, welche irgendwie über eine Blockade ihres Geistes, ihrer Wahrnehmungsfähigkeit verfügen. Und es muß nahezu eine totale Blockade sein, eben weil ja die Agenda doch relativ gut sichtbar, und auch relativ einfach nachweisbar, vor uns liegt. Es drängt sich ein wenig auf, dass man schon wirklich nicht sehen wollen will, um es nicht zu sehen, nicht sehen zu müssen.

Doch eben das sollte das Ziel sein, wo man geht, wo man steht, wie man in's Gespräch kommt: noch NIE ! war es so einfach, dem menschen dieses wohl uralte Konzept des Kollektivismus, einer Art von Viehhaltung, gewahr werden zu lassen. Und gleichzeitig dürfte es auch für den menschen die LETZTE Chance sein, dem Schicksal des Sozialismus zu entgehen. Weil, wir alle hier wissen, dass, wenn die Agenda durchkommt, und gegenwärtig läßt sie sich material am Besten beschreiben mit:

 

 

 

"das "leben" unter "immunologischer" "Berücksichtigung""

 

 

dann wird es soweit kommen, dass jegliche menschliche Betätigung in Abhängigkeit gesetzt werden davon, ob man diesen oder jenen aktuellen "Serostatus" hat, respektive "Impf""schutz". Entsprechende Patente sind bereits erteilt, entsprechende "Gesetzgebung" bereits erlassen, oder auf dem Wege.
Und klar, die ganze Agenda ist natürlich stinkend langweilig und durchsichtig, darüber brauchen wir hier garnicht reden. Doch wäre sie harmlos und stinkend langweilig und durchsichtig, würden wir uns mit ihr ja nicht beschäftigen. Also leider ist sie sehr gefährlich für den menschen, für das Individuum, für die Möglichkeit, die zukünftige Möglichkeit des Ausdrucks des Eigenen, und der Spontaneität. Und so ist, ohne Frage, allein schon über Begriffe wie "political correctness", auch genannt "Neusprech" der Sozialismus schnell voran gekommen, und die Spontaneität im Ausdruck des menschen, also ohne vorherige "Zurateziehung" von indoktrinierten Denk- und Verhaltensmustern, schon arg reduziert worden, doch jetzt soll halt endgültig der Sack zugemacht werden, das Netz wird eingeholt. Besser: es wird versucht, das Netz nun einzuholen.

 

 

Es wartet also:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das neue Normal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Sollten die Eltern nach so einem Vergehen nicht unverzüglich in der Schule zum Rapport antreten würde das Ordnungsamt eingeschaltet,
heißt es. In weiterer Folge droht man den Erziehungsberechtigten an, ihnen die Kinder wegzunehmen."

 

https://www.bildung.sachsen.de/blog/index.php/2020/05/18/faq-gesundheitsbestaetigung/

 

 

 

 

Ob nun unter Mao, Hitler, Pol-Pot oder Stalin, der Kack ist einfach immer derselbe. So langweilig und durchsichtig der Sozialismus in der Masche ist, so gefährlich ist er dummerweise auch. Das spiegelt sich irgendwie. Und viel Zeit sehe ich nicht mehr. So hat selbst rashid buttar diese 2 Warnungen hervorgehoben, neben natürlich auch anderen, nämlich:

- für ihn ist es nur eine frage von Wochen, vielleicht ein paar Monaten, welche noch übrig sind, um den Sozialismus zu stoppen, und

 

sollte der Sozialismus durch kommen

 

- werden sich die Zeiten des nationalen Sozialismus des dritten Reiches dagegen wie ein Kindergeburtstag ausnehmen.

 

 

 

 

Wer kein Englisch kann, und doch etwas über und von rashid buttar erfahren, und auch teilen und weiterleiten möchte, hier:

 

 

 

 

 

 

 

Ob es eventuell ein leichter Alarmismus ist, oder ob rashid buttars Einschätzung realistisch ist, dass nur noch wenige Wochen, nur noch ein paar Monate vielleicht übrig sind, um ein endgültiges Schicksal der Umwandlung der menschlichen Gemeinschaft und Gesellschaft hin zu einer sozialistischen Nutztierherde abzuwenden, darüber habe ich noch keine Meinung. Was ich aber weiß, ist, dass es jetzt "die Zeit aller Zeiten" ist - das ist wohl jedem völlig klar, welcher auch nur über ein ganz klein wenig intellektuelle Kapazität verfügt. So drängt sich doch auch automatisch die Frage auf: "wenn nicht jetzt, wann dann ?"

 

 

Wenn du zwangsweise einen Chip unter die Haut bekommst,
oder vielleicht gar eine Ohrmarke ?

 

 

Ich denke, wenn es soweit ist, dann dürfte es zu spät sein.
Oder denkt mal an Ungarn: etwa 10 Zwangsimpfungen, bis zum 14ten Lebensjahr. Die haben im Grunde schon fertig.

 

 

Ja.
Gut sieht es nicht aus, und man muß, gemäß den "naturgesetzen" - soweit man davon in einer de fakto informellen "Wirklichkeit" reden kann - davon ausgehen, dass die Dinge immer so sind, wie sie sein müssen, oder sollen. Und tatsächlich betrachte ich diese informelle "Realität" eben weit mehr unter dem informationsaspekt, welcher ja ein Prüfungs- und Lernaspekt ist, sprich, Struktur, Muster, Sequenz, Ordnung hervorbringt, im "informellen Raum", und, wenn es dann doch einmal "zufällig" glücklich verläuft, auch in der informellen Realität. Doch nicht klar ist, ob dieser "Zufall" hier eintreten wird, denn der Sozialismus steht ja für das exakte Gegenteil von Struktur, Aufbau und Blüte. Das kann man gut erkennen, der Sozialismus steht im Wesentlichen erstmal nur für eines, nämlich: Fäulnis.

 

Es ist wirklich so einfach.
Sozialismus bedeutet Fäulnis. Also Desinformation, Vernichtung von Struktur, Ordnung, Muster, Sequenz, Blüte, Verhinderung von Aufbauendem (de-mo)
Herrschaft der Verhinderung von Aufbau = kratie de mo
Etwas abzubrechen, zu stoppen bedeutet: zu kanzeln (ein abgekanzelter Typ)
Das kann man auch tatsächlich es nehmen, es ist exakt in den Silben dann so enthalten, Demokratie ist nichts anderes, als die Herrschaft der Fäulnis.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und wie ich halt schon erwähnte - so einfach es zu sehen ist, so langweilig auch die Agenda ist, der es nur darum geht, die menschen zu einer Nutztierherde umzuformen, so gefährlich ist diese leider auch.


Nun weiß ich nicht, ob es, wie rashid buttar sagt, nur noch eine Frage von Wochen ist, bis es sich endgültig entscheidet, doch eines weiß ich, dass die allermeisten von uns die Entscheidung noch mitbekommen werden.

 

 

 

 


"Corona"-HOAX: rashid buttar andrew kaufman Plandemic claus köhnlein david icke max igan jeff berwick shiva ayyadurai

 

23.05.2020 n.Chr. 

 

Mir scheint, als ob das Gröbste zur "Corona"-Hoax jetzt gesagt sei, denn wir wissen

 

 

 

Wenn ich jetzt irgendeinen dicken Punkt übersehen habe, dann bitte ich um eine kurze E-Mail, die Liste wird dann ergänzt :-)
Aber mal im Ernst, im Grunde könnte man es doch noch weiter reduzieren, indem man sagt, dass der Sozialismus jetzt zum großen und letzten Schlag ausholt, und eben allen Möglichkeiten sich bedient, welchen er habhaft werden kann, um sein Ziel durchzusetzen. Damit wäre dann schon alles gesagt, wenn auch halt nur nicht so spezifiziert, wie oben geschehen.

Letztlich also passiert das jetzt, was immer mal wieder passiert, alle 30, 40, 70 Jahre, je nachdem, wie es halt in den Fahrplan der sozialistischen Agenda zu passen scheint. Ob nun Mao, Hitler, Stalin und so weiter - der Käse ist immer derselbe, weil das Ziel ja immer dasselbe ist, nämlich: Kollektivismus, Gleichschaltung des Individuums, und damit die Ausrottung, Zerstörung des Individuums, Verhinderung der individuellen Entfaltung, der individuellen Ausdrucksmöglichkeit.
Im Grunde ist alles also unglaublich einfach und sogar sehr gut zu sehen - so man denn mal die Augen aufbekommen würde. Doch natürlich ist es umso leichter zu sehen, je mehr man weiß, je länger und je intensiver man "dabei" ist. So dann, als es endlich mit der "Corona"-Hoax an den Start ging, max igan nur sagte:

 

 

"Seit 20, gar 30 Jahren warnen wir davor, dass es kommen wird.
Nun ist es da. Und es wird nicht wieder gehen"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und Details, wie Kindesentzug bei "Nicht-Kooperation" mit der "Schule" in Hinsicht auf den "immunologischen Status", oder eben "kein Arbeitsplatz, keine Fahrerlaubnis, kein Supermarktbesuch, kein nichts ... ohne "Immunitätsnachweis" (also neueste Bill-Gates-Impfung), und so weiter, also die ganz typischen 666-Nummern, ich denke, dass ich über solchen Kleinkram hier nicht mehr werde schreiben brauchen, denn das versteht sich beinahe von selbst.
Es lässt sich gut mit den Worten beschreiben: "in machiavellischer Manier", also auf Deutsch: es wird einfach gemacht, was machbar ist, ohne irgendwelche Rücksicht auf Humanität. Was daran liegt, dass der Sozialismus keine menschen kennt, und damit eben auch keine Humanität. PUNKT.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So einfach ist das.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sicherlich werde ich hier die Klamotte ("Corona") weiter behandeln, aber wahrscheinlich in noch "launigerererer" Manier, als ohnehin schon. Wer zu Zeiten des nationalen Sozialismus, oder dem Sozialismus unter Mao, oder Stalin etc. klar im Kopf war, der konnte natürlich auch sehr leicht prädizieren, was im Groben so alles geschehen soll, und vielleicht auch wird. Denn das Spiel hat ja de fakto immer nur ein einziges Ziel: Abschaffung des Individuums, Zerstörung des individuellen menschlichen Ausdrucks, mit einem Wort ausgedrückt: Sozialismus. Und jetzt nochmal kurz wiederholt: der Sozialismus kennt keine Gesellschaft, kennt keine Gemeinschaft, weil er keine menschen kennt. Alles, was er kennt, ist Nutztier, Herde, in Gattern (Gates) zur beliebigen Nutzung, Ausnutzung, Ausweidung.

 

PUNKT

 

 

 

Und das sogar: mit Ansage !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die pawlowsche Konditionierung ist natürlich ein klassisches Element der Agenda.


 

 

 

 

 

 

 

 



Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung
Lüge
Wiederholung
Verknüpfung

 

 

 

 

 

So halte ich es mit goethe - denn man kann das Mittel der Wiederholung ja auch mit Wahrheit betreiben, so, dass es dann vielleicht irgendwann bei der 10ten, 11ten ... Wiederholung endlich fest sitzt, und auch nicht mehr über die täglich auf den menschen herein prasselnde Propaganda, ergo Lüge, wieder entfernbar ist. Und ich werde auch versuchen, es damit weiterhin zu halten, die ganze Klamotte ("Corona") mehr und mehr aus der "Meta"-Perspektive zu betrachten, denn die machiavellischen Einzelheiten und Details ("Maßnahmen") werden ja bereits von vielen mit Argusaugen analysiert, aufgespürt, und präsentiert. Auf welche ich hier natürlich auch gerne hinweise, wenn sie neue Erkenntnisse für die individuelle Ausrichtung liefern.

Und so denke ich, dass man geistig, mental, spirituell gut bedient ist, wenn man eben die machiavellische Manier solcher Agenden, wie sie auch früher bereits durchgezogen wurden, berücksichtigt. Ihr seht ja, wie brutal z.B. auf ältere menschen bei "für die Grundrechte"- "Spaziergängen" eingedroschen wird. Das ist auch nichts anderes, als ein machiavellischer Ausdruck des Coup's, ebenso wie "Kindesentzug bei immunologischer Nicht-Kooperation", "Quarantäne-Lager", "kein Arbeitsplatz, kein Arbeitslosengeld, keine Essensmarken ohne Implantat", naja, und so weiter, man kennt es ja zum Teil schon zur Genüge aus der Geschichte.
Also das kann wirklich nicht schaden, die Methoden und auch die Bereitschaft des Sozialismus, sein Ziel durchzusetzen, zu kennen. An dieser Stelle nochmal der etwas umformulierte schopenhauer:

 

"Ich kenne den Sozialismus, ich stehe für nichts"

 

 

Und immer dran denken, wie gestern wieder eingestreut, an die Verflechtungen, welche z.B. der Eugeniker, und Bill Gates Vater mit den nationalen Sozialisten des dritten Reiches hatte, und welche Agenden der De-Individualisierung, Gleichschaltung bis hin zur Euthanasie bereits damals von Seiten vieler Individuen aus den USA gefördert wurden. Und nicht grundlos wurden dann viele "hohe Tiere" des Nationalsozialismus über den Vatikan in die USA "geschleust" ("gerettet", Operation Paperclip, klar, ein alter Hut).
Also, der Sozialismus ist viel älter, als wir annehmen, und er ist auch viel "weltumspannender", als wir bisher nur vermuten konnten. Jetzt erst, durch die "Corona"-Hoax, und das beinahe weltweit komplett gleichgeschaltete "Corona-Sprech" in "Politik" und "Medien", sehen wir erst, wie sehr, und wie viele "Länder" doch bereits fest im Griff der sozialistischen Agenda sich befinden. Insofern hat die Klamotte auch ihr gutes, und selbst ein igan, selbst einen icke, einen jeff berwick hat es noch ein wenig überrascht, wie schnell und wie gleichgeschaltet es weltweit funktionieren kann, und das sogar noch mit einer einfachen, ganz dreisten und plumpen Lüge.

 

Und wie es frank zappa formulierte:

 

Die Illusion der Freiheit wird so lange aufrecht erhalten, wie es sich lohnt, diese aufrecht zu erhalten. Ab dem Punkt, wo es zu aufwändig wird, diese Illusion weiter bestehen zu lassen, werden sie die Szenerie herunter fahren, und die Vorhänge verschwinden lassen, und dann werdet ihr die Mauersteine der Rückwand des Theaters sehen

Frank Zappa
 

 

Heißt auf Deutsch: jetzt hat sich der Sozialismus offenbart. Er hat sich jetzt endlich in seiner wahren Natur gezeigt, und jetzt macht es auch logisch überhaupt keinen Sinn mehr, sich jetzt wieder eine Maske aufzusetzen, also irgendwie, irgendwo einen Rückzieher zu machen. Er kann, logisch gesehen, jetzt nur noch nach vorne preschen, alles andere wäre absolut unlogisch.

 

 

 

 

 

Das ist es, was ich meine, dass man sich mental, geistig, spirituell vielleicht mal ein wenig damit anfreunden sollte, dass es dem Sozialismus jetzt einfach Ernst ist.
 

Gemäß vielen, vielen alten und älteren Quellen, und auch aus der Perspektive einer informellen, virtuellen "Realität", welche nur vom Informationszuwachs her Sinn macht, und eben nicht von sozialistischer Fäulnis, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass der Sozialismus den Durchmarsch nicht schafft, und nach seinem Zusammenbruch für eine Weile Ruhe vor ihm herrscht.

Allerdings dürfte es bis dahin noch etwas holprig werden.

 

In diesem Sinne - wer das noch nicht kennt, der hat eine Kulturlücke

 

Passt perfekt :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

---------------------------------------------------------

 

Ha, und marcel hat wieder was gemacht :-)
Ich kann es nicht oft genug wiederholen, seine angegrätzte Stimmlage in Verbindung mit der dazu wie die Faust auf's Auge passenden Mischung aus Sarkasmus und Zynismus, ist einfach klasse, einzigartig.

 

 

Gib mir 5 min. für: Ein Zwang bedarf es nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

---------------------------------------

 

Das ist nur der erste Teil, mit fast 1.000.000 Aufrufen bei Bitchute !!, das soll was heißen.
Ist echt gut, genau wie Teil 2 und 3.
Prädikat: absolut sehenswerte Kompilation zum Thema 5G und "Viren", respektive: "Krankheit.

Important Information on Coronavirus 5G Kung Flu

 

 

 

 

 

 

 

-------------------------------------------

Ein Wort zu shiva ayyadurai: wer ihn noch nicht kennt, sollte ihn kennen lernen :-)
Und klar, wenn hier immer das Wort "China" fällt, ersetzt es einfach durch "Sozialismus", dann passt es.
Denn Länder gibt es nur im Atlas, aber für die Agenda de fakto nicht.

 

 

 

Dr.SHIVA LIVE: Is America Becoming or Already Become a Colony of CHINA, Inc.?

 

 

 

 

 

 

 

--------------------------------

Hier, ähnlich wie das typische "Imperial-College-"Papier"" ein weiteres, wie man die "Pandemie" nutzen kann ...